Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Kennzahlen im Zierpflanzenbau


GB Gärtnerbörse - epaper ⋅ Ausgabe 9/2018 vom 01.09.2018

Aus den Orientierungsdaten Baden-Württemberg geht hervor, dass der Zierpflanzenbau in diesem Bundesland im Kalenderjahr 2017 oder Wirtschaftsjahr 2016/17 bessere Ergebnisse erzielte als in den zwei Jahren zuvor.


Laut den Buchführungsdaten (Rohabschlüsse) von 50 Zierpflanzenbau-Betrieben erreichten diese Gärtne - reien im Mittel ein Betriebseinkommen je Arbeitskraft (AK) von 30.725 Euro. Ein Jahr zuvor waren es 8891 Euro und zwei Jahre zuvor 29.747 Euro.
Das Betriebseinkommen kennzeichnet die Wertschöpfung der im Betrieb eingesetzten Arbeitskräfte.

Jahresergebnisse

Seit mittlerweile 42 Jahren werden die Orientierungsdaten Baden-Württemberg stets ungefähr vier Monate nach dem Jahreswechsel von dem für die Gärtnereien zuständigen Landesminis - terium herausgegeben. Zugrunde liegen die vor - läufigen Ergebnisse der Gewinn- und Verlustrechnungen aus dem jeweiligen Kalenderjahr oder dem Wirtschaftsjahr. Die Bearbeitung der Daten erfolgt beim Zentrum für Betriebswirtschaft im Gartenbau der Leibniz-Universität Hannover. Jedem der an der Auswertung beteiligten Betriebe wurde ein Beratungsbrief zugestellt. Ähnlich wie in den anderen gärtnerischen Fachsparten bestehen im Zierpflanzenbau nach wie vor krasse Unterschiede zwischen den erfolgreichen (erstes Drittel) und den weniger erfolgreichen Betrieben (drittes Drittel). Das erste Drittel erreichte ein Betriebseinkommen je AK von durchschnittlich 45.573 Euro, beim dritten Drittel waren es dagegen nur 17.367 Euro. Damit lag das Betriebseinkommen je AK beim ersten Drittel um 15.776 Euro höher als der Lohnaufwand je angestellte Arbeitskraft (AK). Sie erzielten demzufolge eine gute Kapitalverzinsung, während das dritte Drittel keine Kapitalverzinsung erwirtschaften konnte.

Lohnaufwand

Die jüngste Ausgabe der Orientierungsdaten ermittelte für Zierpflanzenbetriebe des ersten Drittels einen Lohnaufwand je AK von 29.797 Euro, verbunden mit einem Betriebseinkommen je AK von 45.573 Euro. Trotz der stattlicheren gezahlten Löhne war das Betriebseinkommen dieser Gärtnereien somit viel höher als ihr Lohnaufwand.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie im „Zwischenruf“ auf Seite 8.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Das Angebot aufwerten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Angebot aufwerten
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Neues Design: gaertnerboerse.de. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Design: gaertnerboerse.de
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Zwischenruf: Kapitalverzinsung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwischenruf: Kapitalverzinsung
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Gartenbau Seidl, Lüllingen: Punkten mit Besonderheiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gartenbau Seidl, Lüllingen: Punkten mit Besonderheiten
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Pyramiden als Spezialität. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pyramiden als Spezialität
Titelbild der Ausgabe 9/2018 von Bilanz 2017: Mittlere Schäden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bilanz 2017: Mittlere Schäden
Vorheriger Artikel
Das Angebot aufwerten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neues Design: gaertnerboerse.de
aus dieser Ausgabe