Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

KENZANFLORISTIK


Logo von florieren!
florieren! - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 03.06.2022

ALTERNATIVE STECKMITTEL

Artikelbild für den Artikel "KENZANFLORISTIK" aus der Ausgabe 6/2022 von florieren!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
1

1 2 Diese Zusammenstellung ist ein Beispiel dafür, wie einer Sammlung von Gefäßen ohne einen großen Wareneinsatz Leben eingehaucht werden kann. „Kosten und Arbeitsaufwand sind überschaubar“, so Detlef Klatt. „Für die Warenpräsentation ist wichtig, dass die Gefäße sichtbar bleiben, für den Kunden ist die Präsentation Anregung, wie er Sammelstücke arrangieren und mit Blüten immer wieder anders schmücken kann.“ In diesem Fall sind alle Gefäße aus der aktuellen Kollektion von Klatt Objects. Die Floralien für die Füllung bekam Detlef Klatt von Orchideen Holm, einer Gärtnerei in Bedburg-Hau mit einer großen Auswahl an Spezialitäten.

3 Die Kenzane bezieht Detlef Klatt aus Japan. „Natürlich gibt es Qualitätsunterschiede, in Japan geht es immer um Perfektion“, begründet er seine Wahl. Er konnte den Hersteller, den er von seiner Arbeit als Produktentwickler kennt, davon überzeugen, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von florieren!. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von VON KOLLEGEN FÜR KOLLEGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VON KOLLEGEN FÜR KOLLEGEN
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Gute Stimmung am Muttertag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gute Stimmung am Muttertag
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Feiern, genießen und entspannen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Feiern, genießen und entspannen
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Willkommen im Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen im Sommer
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Willkommen im Sommer
Vorheriger Artikel
Willkommen im Sommer
Nachhaltigkeit im Binderaum
Nächster Artikel
Nachhaltigkeit im Binderaum
Mehr Lesetipps

... nicht nur traditionelle Modelle in Messing zu liefern, sondern auch galvanisiert in Schwarz.

Detlef Klatt ist durch seine Arbeitsaufenthalte in Japan mit dem Umgang von Kenzanen vertraut und begeistert. „Ich wollte unbedingt Kenzane ins Progamm nehmen“, sagt der Floristmeister und erzählt, dass er selbst sogar ein Exemplar mit einem Durchmesser von 20 cm und einem Gewicht von 6 kg hat. „Das ist schon extrem“, lacht der Kenzan-Fan. Für den Einstieg und den professionellen Einsatz bietet er Größen von 23 mm bis 150 mm an. 23 und 36 mm vor allem für den Do-it-yourself-Bereich, die größeren eher für den Profi-Einsatz von Floristen.

Für Blumengeschäfte sieht er zum einen Potenzial, was den DIY-Bereich und die damit verbundene Kundenbindung betrifft – wenn man im Geschäft Anwendungsbeispiele zeigt. Zum anderen bewähren sich Kenzane insbesondere bei Tischdekorationen, also in der Eventfloristik. „Man kann gut vorbereiten und der Transport funktioniert gut.“ Grundsätzlich passt der Kenzan zu allen Aufträgen, bei denen man eine Mietgebühr berechnen kann. Denn Kenzane sind auch ein Kostenfaktor. „Beim 71-mm-Kenzan liegt der Einkaufspreis bei knapp 20 A, sodass es selten sein dürfte, dass Werkstücke mit Kenzan gekauft werden“, so Detlef Klatt. Dafür sind Kenzane unendlich oft einsetzbar und müssen nicht nach wenigen Anwendungen weggeworfen werden.

Breites Anwendungsspektrum

Bei der Zusammenstellung seines Kenzan-Sortiments war ihm wichtig, ein breites Anwendungsspektrum zu erfassen, denn Kenzan ist nicht Kenzan. Sie unterscheiden sich nicht nur im Durchmesser und Gewicht, sondern auch in der Anzahl und der Dicke der Nägel. „Der Allrounder hat 1,4 mm dicke Nägel, bei einem Kenzan für zarte Blumen mit dünnen Stielen sind die Nägel nur 1,2 mm dick, dafür etwas länger für mehr Stützkraft, und die Schwergewichte für zum Beispiel Zweige haben 1,6 mm dicke Nägel mit etwas größeren Abständen“, erklärt Detlef Klatt. Zur Anzahl der Nägel führt er aus: „Ein Kenzan mit 90 mm Durchmesser kann über 600, aber auch nur 300 Nägel haben.“

Ob man besser einen größeren oder kleineren Kenzan wählt, hängt aber nicht nur von der Art der Blumen ab, sondern auch davon, wie viele Blumen man stecken will – man braucht schließlich ein Gegengewicht. „Dass das Werkstück kippt, kann passieren, aber wenn man eine große Strelitzie in eine Vase steckt, passiert das auch“, sagt Detlef Klatt. „Das sind die Hebelgesetze.“ Wer mehr oder größere Blumen oder Zweige verarbeiten will, muss also zu schwereren Modellen greifen. Man merke schnell, was gut, was weniger funktioniert und wie einfach und schnell das Arbeiten mit der Steckhilfe geht. Aber genauso wie bei anderen Techniken ist floristisches Wissen gefragt: Wie verhält sich ein holziger Stiel? Welche Stiele werden schnell gequetscht?

Blumen stecken oder klemmen

Am besten passen Blumen, die sich aufstecken oder einklemmen lassen. Im Hobbybereich könne man Blumen entsprechend präparieren: zum Beispiel, indem man um einen zu dünnen Stiel einen hohlen Stiel steckt. Oder indem man die Öffnung eines hohlen Stiels mit einem Halm verengt. Im Alltag ist dafür keine Zeit, aber als Profi kann man Kunden, die aus Lust und Zeitvertreib mit dem Kenzan arbeiten, den ein oder anderen Tipp geben.

Ob der Kenzan sichtbar bleibt oder nicht, ist eine Geschmacksfrage. „Beim Strauß stört sich auch niemand an der Bindestelle“, so Detlef Klatt. Wer den Kenzan aber verstecken will, kann ihn zum Beispiel mit Wasserlinsen oder Blütenblättern abdecken. Oder einfach höhere Gefäße wählen – dann verschwindet die Steckhilfe aus dem Blickfeld.

Die Schwergewichte kommen in großen Gefäßen zum Einsatz – zum Fixieren von Magnolienzweigen im Frühling zum Beispiel oder von Kiefernzweigen im Advent. „Ich lege den Kenzan in einen Eimer, stelle ihn in das Gefäß, stecke den Zweig, fertig“, so Detlef Klatt. „Natürlich könnte man die Öffnung der Gefäße auch mit einem Klebeband- oder Drahtgitter verengen, aber das Arbeiten mit einem Kenzan geht schneller und kann schnell wieder verändert werden. Ich muss nicht überlegen, wie ich das am besten fixiere, das geht schnell und macht Spaß.“ Fazit: Wenn man sich auf den Kenzan einlässt, eröffnen sich neue Möglichkeiten.

4 – 6 Zum Boho-Trend passt diese Tischdekoration mit trockenen und frischen Floralien. „Mir gefällt eine solche Mischung eher im Frühling oder Winter, wenn ein jahreszeitlicher Bezug da ist, aber in letzter Zeit sind Trockenblumen einfach überall präsent und gefragt“, erklärt Detlef Klatt. Weil ein dünner Grashalm weder auf die Nadeln gesteckt noch dazwischen geklemmt werden kann, fasst er mehrere Stiele mit Klebeband zusammen. Die Idee, Kenzane für Tischkärtchen einzusetzen, hat er von der Inhaberin einer Papeterie. Bei Trockenblumen-Gestaltungen ist nicht einmal eine Wasserversorgung nötig. Statt der Namensschilder könnten zum Beispiel auch Fotos mit den Floralien kombiniert werden. Die Gläser sind aus einer Haushaltsauflösung.

7 Kenzane eignen sich auch zum Fixieren von Stehsträußen. „Man muss keine Vase mit der passenden Öffnung suchen“, sagt Detlef Klatt.

8 Mit dieser Tischdekoration zeigt Detlef Klatt, wie gut man mit Kenzanen raumgreifend arbeiten kann. Überhaupt erleichtert der Kenzan Gestaltungen wie sie zurzeit aktuell sind: locker und leicht, mit einer Vielzahl von Blumen und natürlicher Ausstrahlung. Auf dem Tisch stehen die hohen Gestecke direkt nebeneinander, aber genauso gut könnten nur hin und wieder hohe Gestecke auf langen Tischen stehen, dazwischen kleinere wie sie ebenfalls auf dem Tisch stehen. Zum Eindecken wählte er ein Tischtuch, Servietten und Sets von Dorothee Lehnen, Wedemark. Sie setzt auf natürliche Materialien und eine hochwertige und möglichst umweltfreundliche Herstellung. Die Teller hat Detlef Klatt selbst entworfen.

9 Zu einer Tischdecke, die von seiner Urgroßmutter gewebt und von seiner Mutter gestickt wurde, gestaltete Detlef Klatt eine Dekoration unter dem Motto „Folklore“: wie eine Wiese – frisch, sommerlich und farbig. Das Beispiel zeigt, wie luftig mit dem Kenzan gestaltet werden kann. Die kräftigen Farben sind ein schöner Kontrast zu all den Pastellfarben in den sozialen Medien. „Folklore muss nicht bieder sein, sondern kann auch Richtung Pop-Art interpretiert werden“, so der Gestalter. Weil das Bedürfnis nach traditionellen Motiven aktuell groß ist und der Blick wegen des Ukraine-Kriegs stärker nach Osteuropa gelenkt wird, wo Folklore-Muster noch stärker vertreten sind, „würde ich mich nicht wundern, wenn folkloristische Muster in nächster Zeit an Bedeutung gewinnen“, sagt Detlef Klatt vorsichtig.

10 Für diese Tischkärtchen-Idee kombinierte Detlef Klatt Kristallgläser aus einer Haushaltsauflösung mit Produkten aus seiner eigenen Kollektion. „Die Optik ist ungewohnt, die Blume steht im Gefäß, wie sie nicht stehen dürfte“, lacht der Floristmeister. Doch die Idee erlaubt, Blüten aufrecht in ein Gefäß zu stellen.

11 Hier entfalten sich Gräser auf einer relativ kleinen Basis nach oben. „Ich habe ein Bündel Gräser einfach auf den Kenzan gedrückt, dann noch mit zwei, drei Gräsern korrigiert“, erklärt Detlef Klatt. „Zusammengebunden hätte das Bündel deutlich weniger Volumen.“ Der Blütenteppich bringt Farbe und verdeckt die Technik.

12 Zur Resonanz auf sein Kenzan-Angebot sagt Detlef Klatt: „Zuerst haben sich vor allem Nicht-Floristen für das Produkt interessiert, die den Kenzan zum Beispiel zusammen mit Schälchen präsentieren und beides als DIY-Konzept verkaufen.“ Darin sieht er Potenzial auch für Blumengeschäfte. „Man gibt Anregungen, die Kunden kommen immer wieder, um einzelne Blumen zu kaufen, das schafft Kundenbindung.“