Lesezeit ca. 3 Min.

KIAS ELEKTROSCHOCKER


Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 46/2021 vom 18.11.2021

Artikelbild für den Artikel "KIAS ELEKTROSCHOCKER" aus der Ausgabe 46/2021 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Der EV6 AWD ist die vorläufige Topversion. Fix: Sein 77,4-kWh-Akku lässt sich mit maximal 240 kW aufladen

GUTER COP, BÖSER COP: So platzieren die Koreaner ihre Produkte. Und endlich haben wir das auch begriffen. Vom Konzernbruder Hyundai Ioniq 5 waren einige ein bisschen enttäuscht. Ein gutes, cleveres E-Auto, seinem sportlichen Äußeren wurde der kreuzbrav abgestimmte Stromer aber kaum gerecht, der gute Cop halt … Den Job des bösen übernimmt jetzt also der Kia EV6. Die Designer variierten gekonnt die Proportionen, pressten die bekannte Technik in ein sechs

Zentimeter längeres, 5,5 Zentimeter flacheres Blechkleid und verkürzten den Radstand um zehn Zentimeter. Resultat: ein richtig bulliges Bürschchen ist der EV6 geworden. Dazu grimmige Scheinwerfer, eine coupéartige Dachlinie mit bespoilertem Heck und durchgezogenem Leuchtenband. In Verbindung mit dem mattgrauen Lack („Moonscape Matt“ für 920 Euro) wirken die staunenden Zuschauer fast ein bisschen enttäuscht, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 46/2021 von BEI AUTO BILD GIBT ES KEIN VERBRENNERVERBOT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEI AUTO BILD GIBT ES KEIN VERBRENNERVERBOT
Titelbild der Ausgabe 46/2021 von HAPPY BIRTHDAY, TÜV-REPORT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAPPY BIRTHDAY, TÜV-REPORT
Titelbild der Ausgabe 46/2021 von WATT FÜR SIEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WATT FÜR SIEBEN
Titelbild der Ausgabe 46/2021 von SO FÄHRT KEIN AUTO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SO FÄHRT KEIN AUTO
Titelbild der Ausgabe 46/2021 von REIFE LEISTUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REIFE LEISTUNG
Titelbild der Ausgabe 46/2021 von KORE ANISCHE SPANNUNGSSPITZE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KORE ANISCHE SPANNUNGSSPITZE
Vorheriger Artikel
DIESE ZWEI SIND NICHT ZU FASSEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel NEUES AUS DEM DAUERTEST
aus dieser Ausgabe

... wenn da beim Nachladen nicht Batman aus dem Auto steigt.

Wir besteigen den Crossover (62,5 cm Sitzhöhe) und bewundern die raumschiffartige, schwebende Mittelkonsole. Einen zusätzlichen optischen Kick erhält das Ganze durch die zu einer Einheit zusammengefassten Monitore, bestehend aus Kombiinstrument und leicht zum Fahrer ge wölbten Zentraldisplay – sehr cooles Bildschirm-Layout! Das darunter liegende Display steuert wahlweise Klimaanlage oder Infotainment. Mehrfachbelegungen finden wir dagegen nicht so cool, doch wenigstens gibt es noch echte Drehknöpfe für Temperatureinstellung oder Lautstärke und Navi-Zoom. Auch Verarbeitung und Qualität begeistern: Der EV6 geizt mit Hartplastik und Klappergeräuschen. Solide Arbeit, Kia!

Kia EV6 77,4 kWh AWD

325 PS Leistung 284 km Reichweite 18 Min. Ladezeit (10–80%)

Der Platz passt trotz des geschrumpften Radstandes. Auch auf der Rückbank, die eine um ein paar Grad neigbare Rückenlehne besitzt. Die Knie haben zum Vordersitz viel Platz, und zum Nebenmann stört kein Kardantunnel, entsprechend luftig ist das Ge­ fühl. Dennoch macht sich speziell im Fond bemerkbar, dass die Passagiere auf einem dicken Akku hocken. Um die geringere Innenhöhe zu kompensieren, wurde die Rückbank etwas tiefer montiert, sodass die Beine hier stärker angewinkelt werden müssen.

Ein saftiger Tritt aufs Fahrpedal, schon haben die Passagiere andere Sorgen. Gerade auf herbstnassen Straßen kann der deftige Antritt des Allradlers Mitreisende ordentlich einschüchtern. Doch für den Fahrer fühlt sich die Sache dank des deutlich strafferen Fahrwerks ziemlich stimmig an. Richtig durchtrainiert wirkt der EV6, keilt in Kurven bei Leistungseinsatz sogar mit dem Heck aus, sodass einem ein kleines „Wow“ über die Lippen geht. Passend dazu die direkte Lenkung sowie die bissigen und gut dosierbaren Bremsen.

Die mehrfache Abstufung der Rekuperation über die Lenkradpaddel (bis hin zum Einpedal-Modus) runden die gekonnte Abstimmung ab. Ein paar Nerv-Faktoren gibt es dennoch: Neben der auf der Autobahn zu nervösen Lenkung verflucht man schnell den Lenkassistenten. Ohne Unterbrechung zupft das Lenkrad ein Grad nach links und wieder nach rechts und wieder nach links … sofort deaktivieren! Zum Glück liegt der Schalter griffgünstig am Lenkrad.

In der Praxis ist der WLTP- Verbrauch kaum zu erreichen. Das gilt aber längst nicht nur für Kia

Eine weitere Schrulle: Nach dem Laden an der Schnellladesäule mit eingeschalteter Zündung ist die Elektronik nach dem Abstöpseln des Kabels nachhaltig verwirrt, will das Auto nicht zum Fahren freigeben. Auch der Neustart klappt nicht sofort. Das lässt sich geschickter gestalten. Die größere Batterie (77,4 statt 58-kWh-Akku) ist beim AWD übrigens ebenso an Bord wie die schnellere Ladetechnik (bis zu 240 statt 180 kW). Doch während der 2,1-Tonner die 5,2 Sekunden auf 100 km/h jederzeit und unabhängig vom Ladestand aus dem Ärmel schüttelt, erreichen wir den maximalen Ladestrom im Test nicht. Immerhin flossen bis zu 160 kW durch die dicken Kabel, auch das ist verdammt flott! Um den Akkustand auf langen Strecken aber zwischen 10 und 80 Prozent zu halten, steht man etwa alle 180 Kilometer an der Säule. Auffällig zudem, wie stark der Testverbrauch vom WLTP-Wert abweicht. Unter 20 kWh/100 km sind nur durch extreme Schleichfahrt rea lisierbar. Und das fällt schwer – weil der böse Cop mit kleinen Sprints zwischendurch einfach zu viel Spaß bereitet.

Zum Grundpreis addierte sich beim Testwagen noch das GT-Line- Paket, das für 6000 Euro neben adaptiven LED-Scheinwerfern, Privacy-Verglasung, Ambiente- Beleuchtung, elektrischer Heckklappe, belüfteten Vorder- und beheizten Rücksitzen noch ein paar weitere Nettigkeiten an Bord bringt. Vor Förderung liegen wir inklusive reichweitenverlängernder Wärmepumpe (1000 Euro) dann bei 60 000 Euro. Klingt böse, doch angesichts der recht exklusiven Schnellladetechnik, der langen Garantie sowie der gebotenen Qualität und Ausstattung geht das voll in Ordnung. Letztlich also doch ein guter Cop, dieser EV6.

FAZIT

STEFAN NOVITSKI, BEREND SANDERS

Mit dem EV6 AWD hat Kia ein sehr fahrerorientiertes E-Auto aufgelegt, das zudem mit guter Verarbeitung glänzt. Bei der Abstimmung einiger Assistenten fehlt Feinschliff, der Rest gefällt uns aber richtig gut.