Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

KINDERBÄDER: TEST Kinderbäder Sauber!


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 120/2019 vom 21.11.2019

Kinder lieben Schaumbäder. Sie lassen traumhafte Inseln, Wolken oder Eisberge in der Wanne entstehen. Erfreulich auch das Ergebnis unseres Tests: Fast alle Produkte können wir empfehlen.


Artikelbild für den Artikel "KINDERBÄDER: TEST Kinderbäder Sauber!" aus der Ausgabe 120/2019 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Magazin, Ausgabe 120/2019

Ernie aus der Sesamstraße ist allerbester Laune. Schließlich sitzt er mit seinem Quietsche-Entchen in einer Wanne voller Schaumberge. „Oh, das ist für mich das Schönste am ganzen Tag. Eine Badewanne voll Wasser, voller Schaum und ich mitten drin“, heißt es in dem bekannten Sesamstraßen- Sketch, der seit Jahrzehnten Kinderherzen erfreut. „Ein Stück Seife und einen Waschlappen und dann runter mit dem Dreck.“ Schon beginnt ...

Weiterlesen
Artikel 2,00€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 120/2019 von Gut durch den Alltag: GUT DURCH DEN ALLTAG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut durch den Alltag: GUT DURCH DEN ALLTAG
Titelbild der Ausgabe 120/2019 von ÖKO-TEST WIRKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÖKO-TEST WIRKT
Titelbild der Ausgabe 120/2019 von GEMEINSAM BESSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEMEINSAM BESSER
Titelbild der Ausgabe 120/2019 von ÖKOLOGIE IM AUSLAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÖKOLOGIE IM AUSLAND
Titelbild der Ausgabe 120/2019 von Faires Fest: Faires Fest!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Faires Fest: Faires Fest!
Titelbild der Ausgabe 120/2019 von Faire Geschenke: O du fröhliche …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Faire Geschenke: O du fröhliche …
Vorheriger Artikel
Kurz & klar
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Interview: Was schenken wir unseren Kindern? „Oma, wir brau…
aus dieser Ausgabe

... er den Ohrwurm zu singen: „Quietsche-Entchen nur mit dir, plansche ich so gerne hier … bobobobidu!“

Die kindliche Freude am Planschen mag mit der Zeit verloren gehen. Aber zur Entspannung lehnen sich auch Erwachsene ganz gerne einmal in einer Wanne voller weißer Flöckchenwolken zurück – Schäume sind Träume! Laut Autor Florian Illies wird das Erlebnis aber nie wieder so schön sein wie zur Zeit des Heranwachsens. In seinem Buch „Generation Golf“ beschreibt er einen Schlüsselmoment aus seiner Kindheit in den 1980er-Jahren: „Ich sitze in der warmen Badewanne und zwischen meinen Knien schwimmt das braune Seeräuberschiff von Playmobil. Nachher schau ich ‚Wetten, dass …?‘ mit Frank Elstner, dazu gibt es Erdnussflips. Niemals wieder hatte ich in späteren Jahren solch ein sicheres Gefühl, zu einem bestimmten Zeitpunkt genau das Richtige zu tun.“

RATGEBER

1 Saubere Sache! Sie haben die große Auswahl: 17 von 19 Kinderbädern sind empfehlenswert.

2 Kleine Kinder niemals unbeaufsichtigt baden lassen. Elektrische Geräte außer Reichweite verstauen.

3 Zu häufiges und zu langes Baden schadet der Haut. Vor allem wenn das Wasser ein Übermaß an Badezusätzen enthält. Keinen nachträglichen Schuss aus der Flasche, um den Schaum aufzufrischen, auf zusätzliche Seife oder Waschgel verzichten.

Das Falsche können Sie kaum tun, wenn Sie Ihrem Kind ein Vollbad gönnen und zu einem der 19 Produkte greifen, die wir getestet haben. Bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe haben die von uns beauftragten Labore kaum gefunden. Das Ergebnis kann sich deshalb sehen lassen: Elfmal „sehr gut“, sechsmal „gut“. Nur ein Produkt, dasDusch Das Kids Duschgel, Bad & Shampoo Disney Frozen , fällt mit „mangelhaft“ durch. Ebenfalls bemerkenswert: Alle fünf getesteten Naturkosmetik-Produkte sind „sehr gut“.

Das geht unter die Haut

In sieben Kinderbädern stecken allerdings PEG/PEG-Derivate. Die Substanzen sind auf der Inhaltsstoffliste an dem Namensbestandteil „Peg“ (plus einer Zahl) oder „-eth“ zu erkennen – zum Beispiel im weit verbreiteten Sodium Laureth Sulfat. PEG/ PEG-Derivate kommen in vielen Kosmetika zum Einsatz. Gut: In Badezusätzen sorgen sie für die Reinigung und für viel Schaum. Schlecht: Sie können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Das geht in die Umwelt

In den Produkten der MarkenBobini ,Bübchen undDusch Das stecken Kunststoffverbindungen, genauer, Polyquaternium-Verbindungen. Sie zählen zu den synthetischen Polymeren. Kosmetikhersteller setzen diese als Filmbildner, Emulgatoren oder Füllstoffe ein. Viele dieser Substanzen sind jedoch biologisch nur schwer abbaubar. Polyquaternium-Verbindungen sind zwar flüssig und keine festen Mikroplastikpartikel. Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sehen in ihnen jedoch keine guten Alternativen. Verschiedene Polyquaternium-Verbindungen gelten als schädlich oder giftig für Wasserorganismen und stehen unter Verdacht, Gewässer langfristig zu schädigen. In Naturkosmetik sind synthetischen Polymere nicht erlaubt.

Das geht gar nicht

Das SchlusslichtDusch Das enthält überdies den bedenklichen Duftstoff Lilial (Butylphenyl Methylpropional). Die Substanz hat sich in Tierversuchen als fortpflanzungsschädigend erwiesen. Das Verbraucherschutzkomitee für Kosmetik der EU bewertet den Stoff daher als nicht sicher.

Frank Schuster ÖKO-TEST-Redakteur


„Kleine Portionsbeutel schauen süß aus. Sie sind jedoch verhältnismäßig teuer und produzieren viel Müll.“


So haben wir getestet

Wir haben 19 gängige Kinderbäder eingekauft, darunter fünfmal zertifizierte Naturkosmetik. Die 17 flüssigen und zwei pulverigen Badezusätze richten sich an kleine und auch große Kinder. Sie sind für ein gewöhnliches, alltägliches Voll- oder Schaumbad gedacht, manche sind auch zusätzlich als Duschgel verwendbar. Spezielle Baby- oder Gesundheitsbäder ließen wir draußen. Mit dabei sind auch fünf Bäder in Einzelportionsbeuteln. Wir kauften die Produkte in Supermärkten, Drogerien, Bio-Läden und Apotheken. Die von uns beauftragten Labore unterzogen die Bäder einer umfangreichen Duftstoffanalyse und untersuchten sie auf problematische Konservierungsmittel wie Formaldehyd/-abspalter und halogenorganische Verbindungen. Wir ließen auch nach umstrittenen Inhaltsstoffen wie PEG/PEG-Derivaten und synthetischen Polymeren suchen. Maßgeblich für die Bewertung ist das Testergebnis Inhaltsstoffe. Als weitere Mängel können umweltrelevante Substanzen wie synthetische Polymere oder chlorierte Verbindungen in den Verpackungen zu zusätzlichem Notenabzug führen.

Fett gedruckt sind Mängel.
Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 158.
Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: synthetische Polymere als Kunststoffverbindungen (hier: Polyquaternium- 10 oder Polyquaternium-22).2) Weiterer Mangel: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung.3) Laut Anbieter befindet sich das Produkt aktuell im Auslaufprozess und wird nicht mehr nachproduziert.4) Die Duftstoffe Citral und Citronellol sind deklariert, wurden aber im Labor nicht nachgewiesen.5) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt.6) Der Duftstoff Geraniol ist deklariert, wurde aber im Labor nicht nachgewiesen.7) Produkt enthält als Duft ein ätherisches Öl.
Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in der alphabetischen Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten führt: der Duftstoff Lilial (Butylphenyl Methylpropional). Zur Abwertung um eine Note führen: PEG/PEG-Derivate. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: synthetische Polymere als Kunststoffverbindungen (hier: Polyquaternium-10 oder Polyquaternium-22). Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; b) ein Umkarton, der kein Glas schützt. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „sehr gut“ oder „gut“ ist, hat keinen Einfluss auf das Gesamturteil. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben.Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/M1912Einkauf der Testprodukte: August 20 19.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlages dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

GUT ZU WISSEN Was schäumt denn da?

Luft und Wasser: Tenside setzen die Spannung der Wasseroberfläche herab und bilden einen Seifenfilm. Lässt man Wasser in die Wanne, drückt der Strahl Luft unter die Oberfläche. Die Luft steigt wieder auf, nimmt beim Durchdringen der Wasseroberfläche den Seifenfilm mit und formt wie beim Pusten von Seifenblasen daraus kleine Bläschen.

Kunststoff oder Kokos: Konventionelle Kosmetik beinhaltet als Schaumbildner mitunter Tenside auf Basis von Polyethylenglykol (PEG/PEG-Derivate). Damit der Schaum länger hält, kommen auch synthetische Polymere als Stabilisatoren zum Einsatz. Naturkosmetik setzt hingegen auf Stoffe auf Pflanzenbasis. Als leistungsstarker Schaumbildner ist Coco-Glucoside beliebt. Das Zuckertensid ist in den meisten Naturkosmetik-Kinderbädern enthalten.


Foto: lucarossini/getty images

Foto: Anja Wägele Illustration: Panptys/Shutterstock