Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Kinderfrüchtetees: AromaTEEsch


ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 9/2015 vom 11.09.2015

Wasser ist eigentlich der ideale Durstlöscher für Kinder, viele Eltern greifen jedoch zu Kinderfrüchtetees. Unser Test zeigt, dass nur jedes dritte der untersuchten Produkte ideal für Kids ist. In vielen Tees monieren wir zugesetztes Aroma, Pestizidrückstände, Vitaminzusätze und Zucker: Solche Zutaten gehören einfach nicht in ein Getränk für Kinder.


Artikelbild für den Artikel "Kinderfrüchtetees: AromaTEEsch" aus der Ausgabe 9/2015 von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie, Ausgabe 9/2015

K inderfrüchtetees, deren Hauptbestandteile getrocknete Apfelstücke und Hibiskusblüten sind, werden häufig mit industriell hergestellten Aromastoffen angereichert, damit das Endprodukt intensiv nach Erdbeeren, Kirsche oder Ananas riecht und schmeckt. Diese ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Gut eingespielt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut eingespielt
Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Das richtige Spielzeug für jedes Alter: Die Qual der Wahl. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das richtige Spielzeug für jedes Alter: Die Qual der Wahl
Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Spielzeugsicherheit: Kein reines Vergnügen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spielzeugsicherheit: Kein reines Vergnügen
Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Zurück zur Einfachheit: Mehr Spiel, weniger Zeug. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zurück zur Einfachheit: Mehr Spiel, weniger Zeug
Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Es geht auch einfach. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es geht auch einfach
Titelbild der Ausgabe 9/2015 von Waldkindergarten: Wetterfest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Waldkindergarten: Wetterfest
Vorheriger Artikel
Ein Dutzend Halbwahrheiten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Einschlafhilfen für Kinder: Gute Nacht
aus dieser Ausgabe

... zugesetzten Stoffe können als „natürliches Aroma“ deklariert werden, müssen aber nicht tatsächlich aus echten Früchten stammen: Sie können auch unter Einsatz von Bakterien, Pilzen oder Hefen aus natürlichen Grundstoffen gewonnen werden.

Ein Ananasaromastoff, der auch in Kinderfrüchtetees vielfach zum Einsatz kommt, wird zum Beispiel aus Buttersäure und Ethanol hergestellt. Dieser Stoff, der stark nach Ananas riecht, heißt Ethylbutyrat und kann in Reinform beim Inhalieren Kopfschmerzen und Erbrechen verursachen.

Je öfter Kinder derart aromatisierte Lebensmittel konsumieren, desto mehr gewöhnen sie sich an eine künstliche Duft- und Geschmackswelt. Beißen sie dann in einen echten Apfel oder riechen an einer Erdbeere, finden sie die natürlichen Früchte unter Umständen fad. Eine Alternative für die Kleinen wäre Wasser. Doch manchen Kindern schmeckt das nicht, deshalb bieten Eltern Früchtetees an. Enthalten solche Produkte wirklich nur natürliche Früchte und keinen Zucker, ist dagegen nichts einzuwenden. Wichtig ist, dass die Kleinen über den Tag verteilt genug trinken: für ein- bis dreijährige Kinder mindestens 1,1 Liter möglichst kalorienfreie Getränke, ältere Kinder sollten 1,4 bis 1,7 Liter trinken. Wir wollten wissen, ob die auf dem Markt erhältlichen Kinderfrüchtetees wirklich ideale Durstlöscher sind, und haben 19 Produkte in die Labore geschickt.


Zugesetztes natürliches Aroma kommt oft nicht aus echten Früchten


Das Testergebnis

• Nicht so dufte. Aromastoffe wohin das Auge schaut: In vier von zehn getesteten Bio-Kinderfrüchtetees führen sie zu einer Abwertung um eine Note. Und auch sechs der neun konventionell hergestellten Testprodukte enthalten Aromastoffe. Fünf Bio-Tees bekommen das Testurteil „sehr gut“, die „besten“ drei konventionellen Tees sind lediglich „befriedigend“, zwei Marken sogar „ungenügend“. Da kann von einem idealen Durstlöscher kaum die Rede sein.
• Chemie im Tee. Bebivita deklariert zwar ein „natürliches Orangenaroma“, bei dem mindestens 95 Prozent der Aromabestandteile tatsächlich aus echten Orangen stammen müssen. Das ändert aber nichts am Problem der Konditionierung des Geschmacks und führt, wie alle anderen zugesetzten Aromen, zur Abwertung. Bei zwei Kinderfrüchtetees, Durst-Feuerwehr und Tee Handelskontor Bremen Rabauken Mischung, steht nur „Aroma“ auf der Packung, was darauf hindeutet, dass „dem Lebensmittel in der Regel chemisch hergestellte Substanzen zugesetzt“ wurden, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung bestätigt. Auf den restlichen drei konventionellen Kinderfrüchtetees sind „natürliche Aromen“ deklariert, die aus bakteriellen und einer Vielzahl anderer Grundstoffe gewonnen werden können.
• Bio-Produkte pestizidfrei. Alle zehn Bio-Kinderfrüchtetees sind frei von Pestiziden. Trübe sieht es dagegen bei den konventionellen Durstlöschern aus: Zwei Drittel sind pestizidbelastet, fünf Kinderfrüchtetees wurden deswegen abgewertet.
• Zuckerlastige Granulate. Die drei getesteten Granulattees bestehen zu mehr als 90 Prozent aus verschiedenen Zuckerverbindungen. Die Hersteller Bebivita und Humana setzen gewöhnlichen Zucker ein, der Karies verursachen kann und stark süßt. Beide Produkte enthalten zudem mindestens eine andere Zuckerverbindung. Der Hipp Früchte-Melissen Tee enthält Isomaltulose, ein schwaches Süßungsmittel, das als nicht kariogen eingestuft ist, dazu aber noch in geringer Menge Maltodextrin, das zwar wenig süßt, aber Zahnschäden verursachen kann.
• Ohne Warnung. Elf Produkte enthalten keine oder aus unserer Sicht unzureichende Hinweise zum Trinkverhalten und möglichen Folgeschäden für die Zähne, wenn Kinder zu lange an Trinkflaschen nuckeln.

Ein Aufguss aus Früchten? Die meisten Kindertees im Test enthalten neben Fruchtbestandteilen eine ordentliche Portion Aroma.


Expertin

Aromen prägen Präferenzen

„Gerade in den ersten Lebensjahren wird der Geschmack von Kindern entscheidend geprägt. Je öfter ein Kind zum Beispiel einen Tee mit Aromen trinkt, desto öfter wird es wieder diese Geschmacksintensität suchen und eine Präferenz für ähnliche Produkte mit zugesetzten Aromen entwickeln. Soll die Natürlichkeit von Lebensmitteln vermittelt werden, sind Aromen Störfaktoren, dies insbesondere in den ersten drei Lebensjahren. Später, wenn die Geschmacksentwicklung fortgeschritten ist, wissen Kinder durchaus zu unterscheiden und ziehen sogar bei einigen Lebensmitteln nicht aromatisierte Produkte den aromatisierten vor.“ Claudia Thienel, Ökotrophologin und Ernährungsberaterin, Bonn

Was drin ist, wenn Aroma draufsteht?

Laut EU-Aromenverordnung gibt es aktuell nur noch die Unterscheidung zwischen „Aroma“ und „natürlichem Aroma“. Wird der Zusatz als „Aroma“ oder „Aromastoff“ deklariert, wurden dem Lebensmittel in der Regel chemisch hergestellte Substanzen zugesetzt. „Natürliches Aroma“ kann sowohl aus pflanzlichen als auch aus tierischen oder mikrobiologischen Ausgangsprodukten gewonnen werden. Wird ein Aroma aber zum Beispiel als „natürliches Erdbeeraroma“ bezeichnet, müssen mindestens 95 Prozent des Aromabestandteils tatsächlich aus Erdbeeren stammen, es handelt sich hier um die qualitativ hochwertigste Gruppe von Aromen. Wenn ein Aroma hingegen nur als „Erdbeer aroma“ identifiziert ist, kann es auch komplett aus synthetisch hergestellten Aromastoffen bestehen.

So reagierten die Hersteller

• Der Dm Drogerie Markt informierte uns, dass der Tee mit einem Bär, einem Igel und einer Gans auf der Packung und dem Namen Das Gesunde Plus Erdbäriger Tee „nicht für Säuglinge und Kleinkinder entwickelt wurde und auch die Verpackung daher bewusst nicht für Säuglinge und Kleinkinder konzipiert wurde“. Aus diesem Grund sei kein Hinweis zu möglichen Zahnschäden bei Dauernuckeln auf der Verpackung angegeben.
• Goldmännchen, der Anbieter vom Goldmännchen Kinder Früchtetee, ebenfalls mit einem Plüschtier und einer kleinen Ente auf der Packung, argumentierte: „Zielgruppe sind Kinder ab vier Jahren“, daher stehe kein Hinweis zu Zahnschutzmaßnahmen auf der Packung.
• Hipp und Bebivita reagierten auf die Zuckerbestandteile in den Teegranulaten mit dem Hinweis, die verschiedenen Zuckerverbindungen dienten nur als „Trägerstoffe“ für die anderen Zutaten in der Rezeptur.