Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

KINO: Rückkehr eines Rebellen


TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 11/2018 vom 18.05.2018

Exklusiv: Alden Ehrenreich, der neue Han Solo, spricht über seine Rolle, „Star Wars“ und Vorgänger Harrison Ford


Artikelbild für den Artikel "KINO: Rückkehr eines Rebellen" aus der Ausgabe 11/2018 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TV Digital XXL-Ausgabe, Ausgabe 11/2018

Tun sich zusammen: Han Solo und Chewbacca


Harrison Fords Version von Han Solo gar nicht so unähnlich: Alden Ehrenreich


SCI-FI-WESTERN START 24.5. 3D

Solo: A Star Wars Story

Zehn Jahre vor den Ereignissen von „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ (1977): Der junge Flieger Han Solo (Alden Ehrenreich) wurde von Weltraumnomaden aufgezogen, seine Eltern sind unbekannt, sein Mentor ist der kriminelle Tobias Beckett (Woody Harrelson). Han Solo tut sich mit dem Wookie Chewbacca (Joonas Suotamo) und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV Digital XXL-Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2018 von SPORT: Die 10 besten Fußballer aller Zeiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPORT: Die 10 besten Fußballer aller Zeiten
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von DOKU: Tor zur UNTERWELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOKU: Tor zur UNTERWELT
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von SERIE: Untergang mit Stil. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SERIE: Untergang mit Stil
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von TOPFILM: Spaß am seidenen Faden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOPFILM: Spaß am seidenen Faden
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von DOKU: Neue Abenteuer im WELTALL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOKU: Neue Abenteuer im WELTALL
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von TV AKTUELL: NICHTS für schwache NERVEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV AKTUELL: NICHTS für schwache NERVEN
Vorheriger Artikel
FR DIE HIGHLIGHTS DES TAGES
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KINO: Feinde - Hostiles
aus dieser Ausgabe

... dem Spieler Lando Calrissian (Donald Glover) zusammen und verknallt sich in die süße Qi’Ra (Emilia Clarke), während das böse Imperium die Macht in der Galaxis an sich reißt.

Lawrence Kasdan schrieb zum vierten Mal ein „Star Wars“-Drehbuch (nach den Episoden V, VI und VII). Drei Wochen vor Drehende wurden die beiden Regisseure Phil Lord und Christopher Miller gefeuert, weil sie – anders als Kasdan – den Film eher als Komödie sahen. Es übernahm Oscarpreisträger Ron Howard, der 80 Prozent der Dialogszenen in der kurzen Zeit neu drehte. Dennoch: Der erste Trailer des zweiten „Star Wars“-Einzelfilms (nach „Rogue One“, 2016) sieht überraschend gut aus!

PROGNOSE „Ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei“, sagt Han Solo im Trailer. TV DIGITAL schließt sich an!

DER FILM WAR VOR REDAKTIONSSCHLUSS NICHT ZU SEHEN

USA 2018 •OT Solo: A Star Wars Story •D Thandie Newton, Paul Bettany •R Ron Howard •FSK 12 beantragtkeine Zeitangabe

Er war der erste Kandidat, der für die Rolle des jungen Han Solo vorsprach – und stach 3000 Mitbewerber aus, darunter „Kick-Ass“ Aaron Taylor-Johnson und Scott Eastwood. Bislang war Alden Ehrenreichs bekanntester Film die Satire „Hail, Caesar!“ (2016) der Coen-Brüdern, jetzt wird ihn die ganze Galaxis kennenlernen. Mit TV DIGITAL spricht der 28-Jährige exklusiv über „Oh mein Gott, dies ist, Star Wars‘!“-Momente, Stunts und natürlich Chewbacca.
TV DIGITAL: Han Solo ist ein echter Draufgänger. Sie auch?
ALDEN EHRENREICH: Leider gar nicht. Ich gehe allein wandern und campen. Das mache ich nach jedem Film, um mal abzuschalten. Aber das ist ja nun nicht besonders mutig. Bei einer River-Rafting-Tour bin ich mal von einer steilen Klippe gesprungen, es war eine Wette. Aber eigentlich habe ich Höhenangst, Fallschirmspringen wäre nichts für mich.
Und wenn es für eine Rolle wäre?
Dann vielleicht. Bei „Solo“ gab es natürlich eine Menge Stunts. Was ich vorher nicht wusste: Im Training und bei Proben wird die Latte meistens höher gelegt als später vor der Kamera, damit man sich daran gewöhnt. Wenn die Szene dann gedreht wird, ist alles halb so wild.
Worin bestand die größte Herausforderung bei Ihrem ersten Actionfilm?
Mir war nicht klar, wie fit und athletisch man sein muss. Es geht gar nicht so sehr darum, gut auszusehen. Du musst einfach in Form sein, damit du die neun Monate Dreh körperlich durchstehst.
Wann hatten Sie am Set Ihren „Wahnsinn!“-Moment?
Der kam schon beim Screentest mit Chewbacca. Joonas Suotamo, dieser 2,08-Meter-Hüne, kommt in vollem Chewie-Ornat rein und sagt Hallo – das war surreal! Und zum ersten Mal im Millennium-Falken zu sitzen war natürlich irre. Jetzt hätte ich trotz Höhenangst Lust, den Flugschein zu machen. Der Panoramablick aus dem Cockpit war übrigens „echt“, man schaut auf eine Leinwand mit Projektionen. Für eine solche Produktion nutzt „Solo“ bemerkenswert wenig Greenscreen und CGI. Auch alle Aliens und Kreaturen sind entweder Puppen oder Menschen.
„Solo“ wird als Western angekündigt und soll düster, zugleich aber humorig sein. Was stimmt denn nun?
Alles! Ich sehe „Solo“ aber in erster Linie als Abenteuerfilm und als ein Biopic – nur eben über eine fiktive Person.


»Ohne Harrison Fords Segen wäre mir ziemlich flau gewesen.«
ALDEN EHRENREICH


Welche Tipps hat Ihnen der Original-Solo Harrison Ford gegeben?
Das bleibt unser Geheimnis. Harrison meinte hinterher zu mir: „Erzähl einfach, ich hätte dir alles gesagt, was du wissen musst.“ Aber es war toll, ihn zu treffen. Ohne seinen Segen wäre mir ziemlich flau dabei gewesen.
Demnächst gibt es eine Han-Solo-Actionfigur von Ihnen!
Es ist schon komisch, Kinder mit „Star Wars“-Figuren spielen zu sehen. Denn bald werden sie auch eine kleine Version von mir haben, auf der dann der Hund herumkaut. Ich hatte früher selbst das Poster von „Episode I – Die dunkle Bedrohung“ und alle Figuren. Meine Mutter hat sie neulich beim Umzug gefunden. Ich spiele wieder mit ihnen.
Wenn es nach Ihnen ginge: Welche „Star Wars“-Figur soll das nächste Story-Spin-off bekommen?
Han Solo natürlich!(lacht) Ich will meine eigene Trilogie! Okay, ansonsten: Yoda.
INTERVIEW: SCHRÖDER/HOFMANN

Qi‘Ra (Emilia Clarke) wickelt den Gauner Han Solo ganz locker um den Finger


Wie immer im „Star Wars“-Universum lernt der Zuschauer seltsame Gestalten kennen



FOTOS: LUCASFILM/DISNEY