Lesezeit ca. 6 Min.

Knusper, knusper, Plätzchenzauber


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 43/2021 vom 22.10.2021

Rezepte

Artikelbild für den Artikel "Knusper, knusper, Plätzchenzauber" aus der Ausgabe 43/2021 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 43/2021

Karlsbader Kringel

Zutaten für 80 Stück:

• 150 g Puderzucker • 150 g weiche Butter • Salz • 4 hart gekochte Eier • 250 g Mehl • Muskat • 2 EL Milch • 100 g gehackte Mandeln • 20 g gehackte Pistazien

1. Puderzucker sieben. Mit Butter in Flöckchen und 1 Prise Salz in einer Schüssel schaumig rühren. Die Eier pellen, Eigelbe aus lösen und durch ein feines Haarsieb zur Buttercreme in die Schüssel streichen. Alles glatt rühren. Mehl sieben, mit 1 Prise Muskat unterkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie gewickelt ca. 60 Min. kühlen.

2. Backofen vorheizen (Elektro: 200 Grad/Umluft: 180 Grad) und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsf läche in 2-3 Portionen ca. 5 mm dick ausrollen. Die Taler (ø ca. 5 cm) ausstechen. Mit einem kleineren Förmchen mittig Löcher ausstechen, sodass Kringel entstehen. Dann mit etwas Abstand auf die Bleche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Hallo, Kürbis!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hallo, Kürbis!
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von So tickt unser Fußball- Rekordmeister wirklich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So tickt unser Fußball- Rekordmeister wirklich
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Mit dem ALTER kommt die reife Sicht aufs LEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit dem ALTER kommt die reife Sicht aufs LEBEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Wo Schoko-Träume wahr werden
Vorheriger Artikel
Wo Schoko-Träume wahr werden
Welche LIEBE SEELE nimmt uns bei sich auf?
Nächster Artikel
Welche LIEBE SEELE nimmt uns bei sich auf?
Mehr Lesetipps

2. Backofen vorheizen (Elektro: 200 Grad/Umluft: 180 Grad) und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsf läche in 2-3 Portionen ca. 5 mm dick ausrollen. Die Taler (ø ca. 5 cm) ausstechen. Mit einem kleineren Förmchen mittig Löcher ausstechen, sodass Kringel entstehen. Dann mit etwas Abstand auf die Bleche legen, dünn mit Milch bepinseln und Mandeln und Pistazien aufstreuen. Im Ofen ca. 10 Min. backen. Herausnehmen und auf Gittern abkühlen lassen.

Zubereitung: 60 Min.

Kühlen: 60 Min.; Backen: 10 Min.

Pro Stück: 45 kcal, KH: 4 g, F: 3 g, E: 1 g, 0,3 BE

Butterbrezeln mit Zitrone

Zutaten für 50 Stück:

• 250 g weiche Butter • 250 g Zucker • 3 Eier • Schalenabrieb von 1 Bio-Zitrone • 600 g Mehl • 1/2 Pck. Backpulver • Salz • 2 Eigelb

1. Die Butter in kleine Flöckchen teilen und in einer großen Schüssel 5-10 Min. weißschaumig aufschlagen. Dabei nach und nach den Zucker dazugeben und ein paar Minuten unterrühren. Dann ein Ei nach dem anderen und den Zitronenabrieb einrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz sieben und etwa die Hälfte davon unter die Buttercreme rühren. Den Rest glatt unterkneten.

2. Backofen vorheizen (Elektro: 200 Grad/Umluft: 180 Grad) und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsf läche portionsweise zu ca. bleistiftdicken und -langen Rollen formen und diese zu Brezeln formen. 

3. Brezeln mit etwas Abstand auf den Blechen verteilen, mit den verquirlten Eigelben bestreichen. Nach Wunsch auch etwas Hagelzucker daraufstreuen. In der Ofenmitte in ca. 20 Min. goldgelb backen. Dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter gut abkühlen lassen.

Zubereitung: 60 Min.; Backen: 20 Min.

Pro Stück: 110 kcal, KH: 14 g, F: 5 g, E: 2 g, 1,1 BE

TIPP: Wer mag, kann den Hagelzucker auch durch gehackte Nüsse ersetzen. Oder die Brezeln nach Wunsch ohne Streudekor backen und nach Erkalten halb in flüssige Kuvertüre (Weiß, Vollmilch oder Zartbitter) tauchen.

Baiser-Küsschen mit Walnüssen

Zutaten für 40 Stück:

• 1/2 Vanilleschote • 250 g Zucker • 3 Eiweiß • Salz • 250 g gemahlene Walnüsse • 1 TL Zitronensaft • 1 TL Bio-Zitronenabrieb • 40 runde Oblaten (ø 4 cm) • 40 g feinster Zucker • 20 Walnusshälften

1. Die Vanilleschote längs anritzen. Das Mark mit der Messerspitze ausschaben, mit Zucker mischen.

2. Eiweiß mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen, dabei den Vanillezucker löffelweise zugeben. Zum Schluss die gemahl. Walnüsse mit Zitronensaft und Abrieb einrühren.

3. Den Backofen vorheizen (Elektro: 130 Grad/Umluft: 110 Grad). Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Oblaten mit etwas Abstand auf den Blechen verteilen und die Baisermasse mit zwei Teelöffeln oder einem Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle daraufgeben. Die Küsschen mit feinem Zucker bestreuen, je eine halbierte Walnusshälfte hineinstecken und 60 Min. backen. Herausnehmen, auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Zubereitung: 45 Min.; Backen: 60 Min. 

Pro Stück: 100 kcal, KH: 8 g, F: 6 g, E: 2 g, 0,6 BE

TIPP: Ist Baisermasse mal zu flüssig, teelöffelweise mehr gemahl. Walnüsse unterheben. Sie können die Küsschen nach dem Backen mit Schokolade verzieren, zum Beispiel eine Seite in geschmolzene Schokolade tunken oder mit Hilfe einer Gabel Streifen ziehen.

KH: Kohlenhydrate, F: Fett, E: Eiweiß, BE: Broteinheiten

Bitte weiterblättern!

Husarenkrapfen

Zutaten für 50 Stück:

• 180 g Mehl • 80 g Zucker • 2 Eigelb • 150 g weiche Butter • 100 g rotes Johannisbeer-Gelee

1. Mehl, Zucker, die Eigelbe und die weiche Butter in kleinen Flöckchen glatt verkneten. Teig zu einer glatten Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühlen.

2. Inzwischen den Backofen vorheizen (Elektro: 190 Grad/Umluft: 170 Grad) und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Auf leicht bemehlter Arbeitsf läche aus dem Teig mit den Händen kleine Kugeln (ø 2 cm) formen und mit etwas Abstand zueinander auf die vorbereiteten Bleche setzen. Mit einem bemehlten Holzkochlöffelstiel kleine Mulden eindrücken.

3. Das Johannisbeer-Gelee glatt rühren oder leicht erhitzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Vom Gefrierbeutel eine kleine Ecke abschneiden und das Gelee in die Vertiefungen spritzen. Husarenkrapfen in der Ofenmitte ca. 7 Min. hellgelb backen.

4. Die Plätzchen herausnehmen und mitsamt dem Backpapier vom Blech direkt auf einen Gitterrost ziehen. Gut abkühlen lassen. Die Husarenkrapfen nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitung: 40 Min.

Kühlen: 30 Min.; Backen: 7 Min.

Pro Stück: 90 kcal, KH: 5 g, F: 3 g, E: 0,5 g, 0,4 BE

SO SCHMECKT’S auch sehr lecker!

Für Varianten kann man das Johannisbeer-Gelee durch z. B. Quitten-Gelee, Lemon Curd (engl. Zitronencreme-Aufstrich) oder Nuss-Nougat- Creme ersetzen.

Biberle mit Marzipankern

Zutaten für 80 Stück:

• 2 Eier • 100 g Zucker • 200 g Honig • 1 TL Zimtpulver • 1 Prise Pimentpulver • 500 g Mehl • 1/2 Pck. Backpulver • 300 g Marzipan-Rohmasse • 100 g dunkle Kuvertüre • 1 Eiweiß • 125 g Puderzucker

1. Eier mit dem Zucker und dem Honig dickschaumig aufschlagen. Gewürze mit Mehl und Backpulver auf die Schaummasse sieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 60 Min. in den Kühlschrank stellen.

2. Teig in 8 Stücke teilen, jedes einzeln auf bemehlter Arbeitsf läche rechteckig (ca. 8x 24 cm) ausrollen. Marzipan-Rohmasse etwas verkneten, damit sie weicher wird und zu 8 ca. 24 cm langen Rollen formen. Auf jedes Teigstück eine der Marzipanrollen legen und darin einwickeln.

3. Den Backofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/Umluft: 160 Grad) und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Teigrollen mit der Naht nach unten in Dreiecke oder in trapezförmige Stücke schneiden. Auf den Blechen verteilen und ca. 30 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

4. Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Eiweiß steif schlagen. Puderzucker unter den Eischnee rühren. Hälfte der Biberle mit Kuvertüre überziehen, die andere Hälfte mit dem Eischnee-Guss bestreichen.

Zubereitung: 25 Min.; Kühlen: 60 Min.; Backen: 30 Min.

Pro Stück: 70 kcal, KH: 12 g, F: 1 g, E: 10 g, 1 BE

Pekannuss-Rauten mit Marzipan

Zutaten für 60 Stück:

• 225 g Pekannuss-Hälften • 70 g Zucker • 1 Pck. Vanillezucker • 125 g weiche Butter • 1 Eigelb • 250 g Mehl • 100 g Orangen-Konfitüre • 200 g Marzipanrohmasse • 250 g Puderzucker

1. Im Blitzhacker 100 g Pekannusskerne fein mahlen. Mit dem Zucker, Vanillezucker, weicher Butter, dem Eigelb und dem Mehl glatt verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt ca. 60 Min. kühlen.

2. Ofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/Umluft: 160 Grad). Teig zwischen 2 aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ca. 4 mm dick ausrollen und Rauten ausstechen. Auf 2-3 Backblechen mit Backpapier jeweils 10 Min. backen. Abkühlen lassen.

3. Die Konfitüre leicht erwärmen und glatt rühren. Auf die Hälfte der Rauten streichen. Die übrigen Rauten daraufsetzen und dünn mit der übrigen Konfitüre bepinseln. Marzipanrohmasse dünn ausrollen. Rauten aus der Marzipanplatte ausstechen und auf legen.

4. Den Puderzucker sieben, mit 4 EL Wasser cremig rühren und auf das Marzipan pinseln. Mit den übrigen Pekannuss-Hälften garnieren.

Zubereitung: 60 Min.; Kühlen: 60 Min.; Backen: 10 Min. 

Pro Stück: 100 kcal, KH: 12 g, F: 4 g, E: 1g

TIPP: Nach Wunsch kann das Marzipan auch mit Lebensmittelfarbe eingefärbt, oder mit Alkohol, Gewürzen oder Aromen verfeinert werden.

KH: Kohlenhydrate, F: Fett, E: Eiweiß, BE: Broteinheiten

Bitte weiterblättern!

NOCH MEHR Naschglück?

Für Schoko-Fans können Sie die Bischofs-Mützchen auch mal mit backfesten Schokotröpfchen füllen. Normale Schokolade eignet sich aber nicht. Die zerläuft im Ofen.

Bischofs-Mützchen mit fruchtiger Aprikosen-Füllung

Zutaten für 60 Stück:

• Ei • 125 g kalte Butter • 200 g Mehl • 50 g Zucker • 1 Pck. Vanillezucker • 60 g Aprikosen-Konfitüre • Puderzucker zum Bestäuben

1. Das Ei trennen. Eigelb mit Butter in Flöckchen, Mehl, Zucker und Vanillezucker glatt verkneten. Den Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Min. kühl stellen.

2. Den Backofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/Umluft: 160 Grad) und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsf läche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem Ausstecher runde Taler (ø 4-5 cm) ausstechen.

3. Taler mit Abstand auf die Bleche legen und mit verquirltem Eiweiß bestreichen. Konfitüre glatt rühren, in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden, in kleinen Tupfen mittig auf die Taler spritzen. Dann die Teigränder mit drei Fingern anheben und in der Mitte zusammendrücken, sodass Dreispitze entstehen. In der Backofenmitte ca. 15 Min. backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann dünn mit etwas Puderzucker bestäuben.

Zubereitung: 60 Min. Kühlen: 30 Min., Backen: 15 Min. 

Pro Stück: 35 kcal, KH: 4 g, F: 2 g, E: 0,5 g, 0,3 BE

KH: Kohlenhydrate, F: Fett, E: Eiweiß, BE: Broteinheiten