Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Königin Sofia: Spanien: Die Demütigungen hören einfach nicht auf


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 43/2020 vom 17.10.2020
Artikelbild für den Artikel "Königin Sofia: Spanien: Die Demütigungen hören einfach nicht auf" aus der Ausgabe 43/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sieben Tage, Ausgabe 43/2020

Sofia und Juan Carlos hatten sich schon vor dessen Gang ins Exil nicht mehr viel zu sagen …


Ingrid Sartiau ist felsenfest davon überzeugt, dass Spaniens ehemaliger Monarch ihr Vater ist. Doch kann sie es beweisen?


Schlechte Ehemänner sind wie Uran: Beides lässt sich nur schwer entsorgen. Königin Sofia erfährt das gerade zu ihrem Leidwesen. Zwar musste ihr ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Guillaume und Stephanie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Guillaume und Stephanie
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Titelgeschichte: Brisanter Inhalt ! Charles und die Queen: England: Dianas Truhe könnte die Monarchie stürzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Titelgeschichte: Brisanter Inhalt ! Charles und die Queen: England: Dianas Truhe könnte die Monarchie stürzen
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Rührende Worte Prinzessin Madeleine: Schweden: „Meine Mama ist meine Heldin“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rührende Worte Prinzessin Madeleine: Schweden: „Meine Mama ist meine Heldin“
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Kronprinz Haakon: Angst um seinen Vater: Norwegen: Die Zukunft ist ungewiss!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kronprinz Haakon: Angst um seinen Vater: Norwegen: Die Zukunft ist ungewiss!
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von König Albert: Was seine Ex-Geliebte jetzt auspackt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
König Albert: Was seine Ex-Geliebte jetzt auspackt
Vorheriger Artikel
Fürstin Charlene: Monaco: Endlich hat sie Spaß an ihre…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gloria von Thurn und Taxis: Deutschland: Zwischen Papst, Partys u…
aus dieser Ausgabe

... untreuer Gatte Juan Carlos (82) vor knapp zwei Monaten den Zarzuela-Palast verlassen. Doch seine negative Ausstrahlung – bedingt durch zahllose Skandale – fällt noch immer auf die 81-Jährige zurück. Nicht genug, dass Don Juans mutmaßliche Mätresse Corinna zu Sayn-Wittgenstein (56) alle möglichen pikanten Details ausbreitet! Nun meldet sich noch eine Stimme zurück, die 2015 vorerst verstummt war. Die Belgierin Ingrid Sartiau (54) behauptet nämlich, eine nichteheliche Tochter des pensionierten Monarchen zu sein. Vor fünf Jahren wurde ihre Vaterschaftsklage zwar vor Gericht abgewiesen. Doch die Geschichte von Prinzessin Delphine (52), die Belgiens alten König Albert (86) juristisch in die Knie zwang, ermutigt Sartiau jetzt zu einem erneuten Anlauf.

Sofia erscheint schon wieder als Betrogene

Zugegeben: Die Beweise, die sie vorbringt, sind alles andere als zwingend. Ingrids Mutter Liliane († 87) habe ihrer Tochter vor vielen Jahren das Geheimnis enthüllt. Zudem besitzt Sartiau den Brief eines belgischen Adligen, der die Affäre bestätigt: Juan Carlos habe als junger Mann im Hause seiner Eltern verkehrt. Dort habe der Royal ein Auge auf Liliane geworfen, die als Gouvernante arbeitete. Angeblich endete die Beziehung erst, als Juan Carlos schon längst mit Sofia verheiratet war. Die Frucht dieser heimlichen Beziehung sei Ingrid Sartiau.

Deren Behauptungen sind nicht über jeden Zweifel erhaben. Doch alle Welt redet wieder über Sofia als Betrogene. Zu allem Unglück fügt Sartiau hinzu: „An ihrer Stelle würde ich mich an einem Ort verstecken, wo mich niemand sehen kann.“

Angesichts solcher Demütigungen kann Sofia nur hoffen, dass Juan Carlos’ (im sozialen Sinne) „radioaktive“ Wirkung bald nachlässt. Nur: So schnell geht das wohl leider nicht …

Die junge Ingrid mit ihrer Mutter Liliane: Das Kind wächst ohne Vater auf


Königin Sofia ist zwar leidgeprüft. Doch die Skandale um ihren Mann reißen nicht ab – und blamieren sie mit


Fotos: bbnews, dana press, Getty Images (2)