Lesezeit ca. 16 Min.

Kontaktgrills


Logo von ETM Testmagazin
ETM Testmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 9/2022 vom 29.08.2022

10 Kontaktgrills

Alle Grills, derer sich die Testerinnen & Tester dieses Mal annahmen, können ein Ebenenpaar vorweisen. Die hier vorhandenen Ebenen werden durch ein simples Gelenk A am Rücken des Grillkörpers verbunden, sodass man sie schnell auseinanderklappen kann. Diese Ebenen wiederum sind mit Grillplatten B versehen, die sich bei verschiedenen Modellen auch variieren lassen, wenn man bspw. auch mal Grilled Cheese Sandwiches oder andere Schmankerl servieren will: Sie schließen Fleisch, Fisch, Gemüse usw. während des Grillens von außen ein und stellen deren Garwerden sicher. Währenddessen verleihen sie vor allem Fleisch und Fisch durch das Wechselwirken von Wärme, Aminen und Sacchariden wundervolle Aromen. Dass die Grillplatten solchermaßen warm werden, ist den sich in ihnen windenden, Strom in Wärme verwandelnden Spiralen zu verdanken. Die Gelenke von manchen Modellen erlauben es ...

Artikelbild für den Artikel "Kontaktgrills" aus der Ausgabe 9/2022 von ETM Testmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ETM Testmagazin, Ausgabe 9/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ETM Testmagazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Für meisterliche Cuts von Steak & Co. – 7 Fleischmesser im Test –. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für meisterliche Cuts von Steak & Co. – 7 Fleischmesser im Test –
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Der Test im Überblick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Test im Überblick
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Testverfahren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Testverfahren
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Der Test im Überblick
Vorheriger Artikel
Der Test im Überblick
Das leisten die Modelle!
Nächster Artikel
Das leisten die Modelle!
Mehr Lesetipps

... Verbraucherinnen & Verbrauchern auch, die Grillplatten voll auseinanderzuklappen, sodass sie sich als Grills mit einer einzelnen, einheitlich verwendbaren Grillplatte mit enormer Größe darstellen. Doch auch wenn man die Grillplatten nicht auseinanderklappen sollte, kann man sich das Gelenk vornehmen: Hier lässt sich der Abstand der Grillplatten voneinander verstellen und an die Größe der Grillwaren anpassen.

Testverfahren

Hier erklären wir in leicht verständlicher Art und Weise, wie wir die in diesem Test vertretenen Produkte geprüft haben und was hinter den verschiedenen Testkriterien steht.

Funktionalität | 60%

Wesentlich war den Testerinnen & Testern, wie es sich mit der Qualität des Grillens verhält, wie ansprechend also Grillwaren aus Gemüse, Fleisch, Fisch und Alternativen aus Seitan, Soja usw. mit den verschiedenen Modellen von außen wie von innen werden können. Wir ließen die Testerinnen & Tester hier verschiedenerlei Grillwaren wie bspw. Fleisch in Form von Hähnchen (Filet, Keule & Schenkel), Lamm (Nacken, Rücken & Schulter), Rind (Filet, Hochrippe & Nacken) und Schwein (Filet, Nacken & Rückenspeck), Fisch in Form von Dorade, Kabeljau und Lachs und Gemüse in Form von Chicorée, Paprika und Mais verwenden. Alle Testerinnen & Tester verliehen schließlich ein Urteil über die Qualität der Grillwaren anhand eines organoleptischen, also Aussehen, Geruch, Geschmack usw. einschließenden Maßstabs. Sie erhoben während des Grillens auch, wie sich die verschiedenen Grillwaren abheben ließen, in welchem Maße Fleisch, Fisch & Co. also am Material der Grillplatten anbrennen können. Wesentlich war den Testerinnen & Testern im Weiteren, ob die Grillplatten in all ihren Teilen ein einheitliches Temperaturlevel verwirklichen können, sodass man Grillwaren parallel servieren kann. Schließlich ließen sie auch noch die Größe der Grillplatten einspielen.

Handhabung | 20%

Die Testerinnen & Tester wollten außerdem wissen, wie sich die Modelle vor, nach und vor allem während des Grillens verwenden lassen. Wesentlich war die Qualität der Tasten- resp. Touchpanele, anhand derer sich die Technik der Grills ansprechen, also bspw. die Temperatur an die Ansprüche der Grillwaren anpassen lässt. Die Verlässlichkeit des Ansprechverhaltens wurde anhand von 1.000 Tastendrücken resp. Touches pro Modell erhoben. Die Testerinnen & Tester ließen vor allem einspielen, wie sich die Tasten- resp. Touchpanels erreichen lassen und ob man ersehen kann, wann welcher Teil des Tastenresp. Touchpanels zu verwenden ist, um das Modell an- & auszuschalten, die Temperatur anzupassen usw. Sie maßen auch, wie viele Minuten & Sekunden verstreichen, bis die Grillplatten eine Temperatur von 150°C erreichen. Doch auch die Quantität und Qualität der von Werk aus vorhandenen Features der Modelle war erheblich: So honorierten die Testerinnen & Tester bspw. das Vorhandensein von einzeln verstellbaren Temperaturzonen, dank derer man sich Grillwaren mit verschiedenen Temperaturansprüchen parallel annehmen kann. Endlich ermittelten die Testerinnen & Tester auch, wie sich die Modelle nach dem Abschluss des Grillens säubern lassen, ob man also bspw. die Gelenke, die Grillplatten usw. wirklich aus allen Winkeln mit Wasser erreichen und ab- resp. ausspülen kann.

Sicherheit | 10%

Weiters wurde von den Testerinnen & Testern auch ermittelt, wie sicher die Modelle vor, nach und vor allem während des Grillens sind. Wesentlich war bspw. die Stabilität der Grills über verschiedenerlei Materialien (Holz, Metall, Stein usw.), die wir von den Testerinnen & Testern auch durch ein viele Male wiederholtes Anstoßen aus Winkeln von 0–45° erheben ließen. Hier spielten die Größe, das Gewicht und der Grip durch die den Modellen verliehenen Füße ein. Die Grills sollten schließlich auch nicht durch ein Hochklappen der oberen Grillplatte schon nach hinten kippen. Während des Grillens maßen die Testerinnen & Tester auch die Temperaturen an den von außen erreichbaren Teilen der Modelle (Handteile, Tasten- resp. Touchpanels usw.). Wesentlich war auch der Abstand der Modellkörper von deren Handteilen, sollten sich die Handteile doch packen lassen, ohne währenddessen schon mit den Handrücken vor die Modellkörper zu stoßen.

Material- & Materialverarbeitungsqualität | 10%

Die Testerinnen & Tester sahen sich die Modelle aus allen Winkeln an – vor und nach vier Wochen des 40 Mal pro Modell wiederholten Grillens – und erhoben währenddessen, wie es sich mit der Qualität der verschiedenen Materialien und der Qualität des Materialverbunds verhält. Wesentlich war vor allem, wie sich die Mechanik (der Gelenke, der Grillplatten usw.) nach den vier Wochen des Grillens noch verwenden ließ, wo und in welchem Maße sich also schon ein Verschleiß der Materialien wahrnehmen ließ. Makel, die ausschließlich solche der Ästhetik waren, spielten nur peripher in das Urteil der Testerinnen & Tester ein.

+ 6 Automatikprogramme; als Grill mit verschiedenen Temperaturzonen verwendbar; exzellente Qualität des Grillens von Fleisch, Fisch & Gemüse; Tempo des Vorheizens (T∅ v. 20–150 °C: 2:00 Minuten)

--

Dieses Modell stellt mit Maßen von 360 × 375 × 170 Millimetern (Lmax× Bmax×​H max) einen der ausladenderen Grills dar, ist mit 5.311 Gramm aber nicht sonderlich schwer. Dank der Größe der Grillplatte von 260 × 290 Millimetern (L max× Bmax) kann man auch mehrere Verbraucherinnen & Verbraucher parallel mit Fleisch, Fisch, Gemüse usw. speisen. Die Qualität der Materialien ist süperb und das Modell steht auch außerordentlich stabil. Trotz des imponierenden Funktionsspektrums lässt sich das Modell spielerisch verwenden – vor allem dank der Automatikprogramme. Schön ist schließlich, dass die Grillplatten nach dem Abschluss des Grillens auch in die Spülmaschine wandern können.

Mit dem Modell kann man sich eilends ans Grillen machen: Nach nur 2:00 Minuten (T ∅v.20–150°C) kann man die Grillplatten mit Fleisch & Co. versehen. Während des Grills maßen wir Temperaturpeaks von 241,1 °C (t max), wobei die Temperaturen in verschiedenen Teilen der Grillplatte um ±12,2 °C auseinander weichen können; es ist also einerlei, wo man die Grillwaren deponieren sollte. Man kann sie am Ende parallel servieren. Dank der properen Temperaturen ist die Qualität der Grillwaren schließlich exzellent: Gerade Fleisch, Fisch und Alternativen aus Seitan, Soja usw. erhalten von außen ein reiches Spektrum an Aromen, ohne währenddessen zu verbrennen. Schön außerdem: Das Modell kann die Grilldauer von allein an die Größe der Grillwaren wie bspw. Steaks anpassen.

+ 7 Automatikprogramme; ausklappbare Grillplatten; exzellente Qualität des Grillens von Fleisch, Fisch & Gemüse

- Temperatur nicht manuell verstellbar

Mit 330 × 355 × 185 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) ist auch dieses-Modell von ansehnlichen Maßen. Die 4.489 Gramm des Grills lassen sich schließlich anspruchslos anheben. Die Grillplatte lässt Verbraucherinnen & Verbrauchern mit 304 × 237 Millimetern (L max× Bmax) sehr viel Spielraum, um Fleisch, Fisch usw. zu verteilen. Die Qualität der Materialien ist anstandslos. Das Modell kann durch ein Anecken, Anstoßen usw. nur den ein oder anderen Millimeter verschoben werden. Das Modell lässt sich dank seines vorderen, schnell und simpel erreichbaren Tastenpanels problemlos verwenden: Die 10 Tasten des Grills sprechen schnell an, während die daneben vorhandenen LEDs veranschaulichen, wie es sich aktuell mit den Grillwaren verhält. Schade ist allein, dass man dem Modell im manuellen Modus keine

Temperatur vorschreiben kann, die dessen Technik während des Grillens verwirklichen soll: So muss man die Grillwaren also während des Grillens immer wieder inspizieren. Schön wiederum ist, dass man die Grillplatten in die Spülmaschine stellen kann. Das Tempo des Vorheizens ist süperb: Nach 2:22 Minuten (T∅ v. 20–150 °C) kann man sich ans Werk machen. Die Grillplatte kann schließlich Temperaturpeaks von 257,0 °C (tmax) erreichen, wobei die Temperaturlevel nie einheitlich sind: Die Temperaturen können um ±24,6 °C auseinander weichen. Die Qualität des Grillens und der Grillwaren ist aber prima: Hier werden Fleisch, Fisch usw. ebenso ansprechend wie andere Schmankerl (Grilled Cheese Sandwiches usw.)

+ 7 Automatikprogramme; exzellente Qualität des Grillens von Fleisch, Fisch, Gemüse & Co.

- Temperatur nicht manuell verstellbar; Tempo des Vorheizens (T∅ v. 20–150 °C: 4:15 Minuten)

Dieser Grill ist von einer wirklich imponierenden Größe: Mit 400 × 395 × 145 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) sind die Maße des Grillkörpers aber sehr viel stattlicher als die der Grillplatte. Hier sind es schließlich nur 295 × 195 Millimeter (L max× Bmax), die Verbraucherinnen & Verbraucher während des Grillens verwenden können. Dass das Modell mit seinen 7.395 Gramm sehr schwer ist, lässt sich ausschließlich während des Anhebens spüren. Dieses Gewicht resultiert auch daraus, dass die in diesem Grill vorhandenen Materialien von exzellenter Qualität sind, sodass das Modell auch vollkommen stabil ist; ein Anecken, Anstoßen usw. ist ihm einerlei. Die 10 Touchelemente lassen sich von vorne problemlos erreichen und sprechen schnell an.

Monieren ließen sich nur ein paar der hier vorhandenen Symbole, anhand derer man nur schwerlich erkennen, wann man welches Touchelement anrühren muss. Der obere Teil des Grills ist außerordentlich schwer, lässt sich dank des properen Handteils, das man mit sicherem Grippacken kann, aber simpel anheben. Die Grillplatten können in die Spülmaschine wandern. Das Tempo des Vorheizens ließe sich verbessern: Volle 4:15 Minuten (T ∅v.20–150°C) muss man hier ausharren. Die Grillplatten können schlussendlich Temperaturen von 257,3 °C (t max) erreichen, wobei die Temperaturlevel Einheitlichkeit vermissen lassen (±38,8 °C). Die Qualität der Grillwaren wird aber immer ansehnlich, vor allem die sich an Fleisch und Fisch scharenden Aromen.

+ 7 Automatikprogramme; einheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (±14,3°C)

- Temperatur nicht manuell verstellbar

+ ausklappbare Grillplatten; ansehnliche Qualität der Materialien; anspruchslos verwendbar; weitere Grillplatten vorhanden

- Grillplatten ausschließlich von Hand abwaschbar

Während die Maße des Grillkörpers mit seinen 348 × 334 × 165 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) alles andere als ausladend sind und das Modell vollmobil verwendbar machen, verhält es sich mit den Maßen der Grillplatte schon anders: Mit ihren 230 × 292 Millimetern (L max× Bmax) ist der sich hier erschließende Spielraum so ansehnlich, dass man auch mehreren Verbraucherinnen & Verbrauchern parallel Fleisch, Fisch & Co. servieren kann. Mobil verwendbar ist das Modell aber auch dank seines maßvollen Gewichts von nur 3.740 Gramm. Was sich aber monieren ließe, ist die Qualität des Materialverbunds: So ließen sich von den Testerinnen & Testern bspw. ein paar Spaltmaße usw. erkennen.

Die Stabilität des Modells aber ist anstandslos. Die Technik des Grills kann man anhand einer Reihe von Touchelementen ansprechen. Wiewohl dem Modell auch ein manueller Modus verliehen wurde, kann man in ihm leider keine Temperatur einprogrammieren. Der Grill wird mehr oder minder schnell heiß: Nach 2:51 Minuten (T∅v.20–150°C) kann man sich ans Grillen machen. Die sich im Weiteren erreichen lassenden Peaksvon 249,9 °C (t max) sind prima. Schön vor allem ist aber, dass die Temperaturen in allen Teilen der Grillplatte einheitlich sind, sodass es einerlei ist, wie man nun die Grillwaren verteilt (±14,3 °C). Stark ist das Modell vor allem beim Grillen von Fleisch und Fisch. Bis Gemüse ansprechende Aromen erreichen kann, muss man die ein oder andere Minute mehr einplanen.

Dieser Grill lässt sich ob seiner Größe und ob seines Gewichts anspruchsvoller anheben – wir sprechen hier schließlich von 360 × 360 × 140 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) und 5.622 Gramm. Die Maße der Grillplatte wiederum sind mit nur 240 × 270 Millimetern (L max× Bmax) eher medioker. Dennoch kann man hier auch mehr als nur ein paar Grillwaren parallel verteilen. Die Qualität der in diesem Grill vorhandenen Materialien ist ansprechend: So ließen sich von den Testerinnen & Testern bspw. keinerlei Makel an dem Grillkörper erkennen.

Sicher verwenden kann man das Modell schließlich auch. Das Tastenpanel ist sehr simpel: Neben dem An- & Aus-Schalter ist nur noch ein Schieber vorhanden, den man ohne wahrnehmbares Maß an Widerstand hin und her slidenkann. Hier lässt sich die Temperatur, die der Grill verwirklichen soll, verstellen. Die Grillplatten muss man nach Abschluss des Grillens von Hand abspülen – die Spülmaschine soll man hier außen vor lassen. Nach 3:01 Minuten (T ∅ v. 20–150 °C) kann man sich mit dem Modell ans Grillen machen – das ist Ausdruck eines annehmbaren Tempos. Ein wenig verdrossen waren die Testerinnen & Tester aber über die Temperaturpeaks von nur 182,6 °C (tmax). Weiters weichen die Temperaturen in verschiedenen Teilen der Grillplatten auch noch in wahrnehmbarem Maße voneinander ab (±23,7 °C). Die Qualität der Grillwaren aber wird am Ende immer süperb. Allein am Äußeren von Fleisch und Fisch wären ein paar mehr Aromen wunderbar.

+ einheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (±4,3°C); Tempo des Vorheizens (T∅ v. 20–150 °C: 2:02 Minuten); Timer

- Fleisch & Fisch erreichen von außen nur ein Minimum an Röstaromen

Während dieses Modell mit Maßen von 325 × 335 × 180 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) alles andere als monumental ist, lässt es sich während des Anhebens doch durchaus in der Muskulatur von Armen, Schultern usw. wahrnehmen: Die 6.299 Gramm des Grills sind schließlich schon sehr schwer. Die Größe der Grillplatte ist mit ihren 288 × 200 Millimetern (L max× Bmax) annehmbar und wird vielen Verbraucherinnen & Verbrauchern voll ausreichen. Die Qualität des Materialverbunds ist passabel: So ließen sich bspw. viele Spaltmaße am Grillkörper erkennen. Verwenden kann man das Modell von vornherein intuitiv über nur eine Handvoll verschiedener Tasten. Lob sprachen die Testerinnen & Tester außerdem über das LCD des Grills aus: Das Modell stellt hier alles deutlich dar. Nach Abschluss des Grillens können die Grillplatten in die Spülmaschine wandern. Wirklich abheben kann sich das Modell durch das Tempo des Vorheizens: Grillen kann man schon nach 2:02 Minuten (T∅v.20–150°C).

Während des Grillens wiederum lassen sich Temperaturen von 227,2 °C (t max) erreichen. Grandios ist, dass die Temperaturen in allen Teilen der Grillplatte einheitlich sind und nur um ±4,3 °C voneinander abweichen. Gerade Fleisch und Fisch erhalten mit diesem Modell ansprechende Grillaromen, während Gemüse und andere Schmankerl (bspw. Grilled Cheese Sandwiches) vereinzelt heller bleiben. Alles in allem ist die Qualität des Grillens und der Grillwaren aber mehr als nur ordentlich.

+ ausklappbare Grillplatten; einheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (±4,6°C)

- Fleisch & Fisch erreichen von außen nur ein Minimum an Röstaromen; Grillplatten lassen sich nicht abnehmen

Dieses Modell ist dank seiner Maße von nur 270 × 325 × 120 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) dermaßen mobil, dass es sich von Verbraucherinnen & Verbrauchern auch außerhalb des Hauses verwenden ließe. Dies aber ist auch den 1.917 Gramm des Grills zu verdanken: So würde man das Modell bspw. im Rucksack nur schwerlich wahrnehmen. Schön ist schließlich, dass die Grillplatte noch immer von einer vollkommen ausreichenden Größe ist: Wer nur ein paar Grillwaren parallel servieren will, dem erschließen die 280 × 170 Millimeter (L max× Bmax) der Grillplatte viel Spielraum. Monieren müssen wir aber die Qualität der Materialien und des Materialverbunds: So ließe sich vor allem die Stabilität des Modells noch verbessern. Verwenden kann man den Grill problemlos: Verdrießlich ist aber, dass man das Drehrad, mit dem sich die Temperatur verstellen lässt, nur mit Mühe erreichen kann. Dass die Grillplatten starr mit dem Grillkörper verbunden sind, stieß die Testerinnen & Tester außerdem: Marinaden, Saucen usw. würden sich nur dann von allen Winkeln aus abspülen lassen, wenn sich die Grillplatten aus dem Grillkörper herausnehmen ließen. Das Tempo des Vorheizens ist annehmbar: Nach 2:52 Minuten (T ∅v.20–150°C) kann man sich ans Werk machen. Wirklich schwach sind aber die hier erreichbaren Temperaturpeaks von nur 168,9 °C (t max). Stark ist allein das einheitliche Temperaturlevel in allen Teilen der Grillplatte (±4,6 °C). Die Temperaturen lassen sich während des Grillens vor allem an Fleisch und Fisch wahrnehmen: Hier werden viele Verbraucherinnen & Verbraucher Aromen vermissen.

+ Größe der Grillplatten; Tempo des Vorheizens (T∅ v. 20 – 150 °C: 1:52 Minuten)

- durchwachsene Qualität des Grillens von Fleisch, Fisch, Gemüse & Co.; Grillplatten lassen sich nicht abnehmen; uneinheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (± 48,0 °C)

Die Maße dieses Modells sind mit 358 × 350 × 107 Millimetern (Lmax× Bmax×​H max) wirklich imponierend: Schließlich kann dieses Modell durch die Größe seiner Grillplatten – wir sprechen von 295 × 265 Millimetern (L max× Bmax) – mehr Spielraum als alle anderen Grills, derer sich die Testerinnen & Tester dieses Mal annahmen, erschließen. Das Gewicht ist mit nur 3.471 Gramm sehr viel maßvoller. Die Qualität der Materialien und des Materialverbunds ließe sich aber durchaus noch verbessern: Die Testerinnen & Tester haben bspw. viele Spalten am Grillkörper erspähen können. Darüber hinaus ist das Modell auch nur mehr oder minder stabil, wie sich während eines Aneckens, Anstoßens usw. wahrnehmen ließ. Dennoch kann man es sicher verwenden. Handhaben kann man das Modell anhand eines von vorne wunderbar erreichbaren Drehrads, mit dem sich eines von drei Temperaturleveln einstellen lässt. Da die Grillplatten auch dieses Modells starr mit dem Grillkörper verbunden sind, kann man vor allem Marinaden, Saucen usw. nur schwer abspülen. Wirklich verlocken kann aber das Tempo des Vorheizens: Nach 1:52 Minuten (T ∅v.20–150°C) lassen sich die Grillwaren heranholen. Auch sind die von diesem Modell erreichbaren Temperaturpeaks prima: Wir maßen Temperaturen von 289,4 °C (t max), die sich aber leider alles andere als einheitlich verteilen (±48,0 °C). Diese Makel lassen sich auch während des Grillens wahrnehmen: So können die einen Grillwaren schon verbrennen, während die anderen noch nicht einmal durch sind.

- einheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (±14,9 °C); 11 Grillplatten vorhanden

+ Fleisch & Fisch erreichen von außen nur ein Minimum an Röstaromen; Grillplatten lassen sich nur von Hand abwaschen; Temperatur nicht verstellbar

Mobil ist auch dieses Modell: Mit einer Größe von 255×300×120 Millimetern (Lmax× Bmax× ​H max) ließe es sich bspw. auch in einen Rucksack packen. Daher sind auch die Grillplatten nicht von einer imponierenden Größe: Sie erschließen Verbraucherinnen & Verbrauchern aber einen vollkommen ausreichenden Spielraum von 255 × 120 Millimetern (L max× Bmax). Der Grill ist aber mit seinen 4.415 Gramm sehr viel schwerer, als es sich der Größe nach annehmen ließe. Wirklich verdrossen waren die Testerinnen & Tester über die Qualität der Materialien und des Materialverbunds. Die hier vorhandenen Makel lassen sich bspw. auch während eines Aneckens, Anstoßens usw. wahrnehmen: So ist das Modell alles andere als stabil. Es sind hier keinerlei Tasten vorhanden, durch die sich bspw. die Temperatur anpassen ließe.

Der Grill wird nach dem Anschluss an den Strom vielmehr von alleine heiß. Die Grillplatten lassen sich von allen Winkeln aus erreichen, wodurch man bspw. auch Marinaden, Saucen & Co. problemlos abspülen kann. Man muss sie aber von Hand spülen. Nach 3:20 Minuten (T∅v.20–150°C) kann man Fleisch, Fisch, Gemüse usw. über dem Modell verteilen. Die Temperaturpeaks von 230,5 °C (t max), die wir während des Grillens maßen, sind ansehnlich. Dass die Temperaturen in verschiedenen Teilen des Modells um ±14,9 °C voneinander abweichen, ist noch annehmbar. Die Qualität des Grillens und der Grillwaren schließlich ist durchwachsen: Gar werden Fleisch und Fisch immer. Sie lassen aber an Grillaromen vermissen.

+ einheitliches Temperaturlevel an den Grillplatten (±9,9°C); 6 Grillplatten vorhanden

- Fleisch & Fisch erreichen von außen nur ein Minimum an Röstaromen; Grillplatten lassen sich nur von Hand abwaschen; Temperatur nicht verstellbar

Dieses Modell ist mit Maßen von 240 × 240 × 110 Millimetern (Lmax× B max× Hmax) kompakter als alle anderen Grills, derer sich die Testerinnen & Tester dieses Mal vornahmen. Genauso verhält es sich auch mit der hier vorhandenen Grillplatte: Der Spielraum, den deren Maße von 194 × 105 Millimetern (L max× Bmax) erschließen, ist minimal, sodass man immer nur ein paar Speisen parallel servieren kann. Da das Modell nur 2.590 Gramm schwer ist, ließe es sich bspw. auch außer Haus verwenden: Mobil ist es schließlich allemal. Die Qualität der Materialien und des Materialverbunds ist annehmbar: Verdrießlich ist aber, dass die Füße des Grillkörpers keinen wirklichen Grip verleihen, er sich also durch ein Anecken, Anstoßen usw. mehr als nur ein paar Millimeter verschieben kann.

Ein Tasten- resp. Touchpanel kann das Modell nicht vorweisen: Die Temperaturen, die der Grill verwirklichen soll, lassen sich daher auch nicht an die Grillwaren anpassen. Die Grillplatten kann man nach dem Abschluss des Grillens aus dem Grillkörper herausnehmen und ausschließlich von Hand abspülen. Monieren müssen wir das Tempo des Vorheizens: Man muss hier volle 3:57 Minuten (T∅v.20–150°C) ausharren. Die schließlich erreichten Temperaturspitzen von 209,0 °C (t max) sind eher maßvoll. Schön ist aber, dass sich die Temperaturen einheitlich in allen Teilen der Grillplatte verteilen (±9,9 °C). Die Qualität der Grillwaren, die man am Ende erzielen kann, ist aber leider nur durchwachsen: Gerade bis sich Fleisch und Fisch servieren lassen, verstreichen viele Minuten; die äußeren Grillaromen sind derweil schwach.