Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

KRIMI-DRAMA: Babylon Berlin


Streamtime - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 12.12.2019

Sky Ticket Staffel 3 ab 24. Januar Das Warten hat ein Ende! Endlich geht das deutsche Serien-Meisterwerk weiter – und diesmal bekommt es Kommissar Rath mit einem Killer im Filmmilieu zu tun


Artikelbild für den Artikel "KRIMI-DRAMA: Babylon Berlin" aus der Ausgabe 2/2019 von Streamtime. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Streamtime, Ausgabe 2/2019

Börsencrash 1929: Gereon Rath (Volker Bruch) erlebt fassungslos den Zusammenbruch der Banken


INTERVIEW: VOLKER BRUCH

Wie unterscheidet sich die dritte Staffel von den ersten beiden? Es gibt eine ganze Schatztruhe neuer Figuren, die aufregende Untiefen in das Universum „Babylon“ bringen. Das Puzzle wird größer, neue Stränge werden entfaltet und Geschichte passiert. Dabei bleibt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Streamtime. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Liebe Streamfans,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Streamfans,
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von FANTASY VonMonstern und Mythen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FANTASY VonMonstern und Mythen
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Star Trek: Picard. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Star Trek: Picard
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Die Frau für die lauten Töne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Frau für die lauten Töne
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von AKTUELL: Wie stark ist Disney+?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Wie stark ist Disney+?
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Was sonst noch läuft …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was sonst noch läuft …
Vorheriger Artikel
Was sonst noch läuft …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AKTUELL: Hollywood in kleinen Dosen
aus dieser Ausgabe

Wie unterscheidet sich die dritte Staffel von den ersten beiden? Es gibt eine ganze Schatztruhe neuer Figuren, die aufregende Untiefen in das Universum „Babylon“ bringen. Das Puzzle wird größer, neue Stränge werden entfaltet und Geschichte passiert. Dabei bleibt alles auf seltsam bekannte Art „Babylon Berlin“.

Hat Sie die Rolle des Gereon Rath verändert? Die Nassrasur ist eine sehr erbauliche Art, jeden Morgen zu beginnen. Eine herrliche Angewohnheit, die ich von Herrn Rath ausleihe, bis ich Lust auf einen Vollbart bekomme.

Bitte charakterisieren Sie Liv Lisa Fries … Sie ist immer perfekt vorbereitet, diskutiert gerne und riskiert dann alles. Sie beschenkt ihre Kollegen mit Unberechenbarkeit.

Tolles Ermittler-Duo: Rath (Volker Bruch) und Charlotte (Liv Lisa Fries)


Wird er verhaftet? Otto (Julius Feldmeier; mit Nina Gummich) ließ in der letzten Staffel die Bombe bei Regierungsrat Benda explodieren


Charlottes Freundin Greta (Leonie Benesch) muss sich vor Gericht verantworten


Spirituelles Experiment: Dr. Schmidt (Jens Harzer) will mit einem Medium (Anne Müller) den Mörder finden


Akten segeln durch die Luft. Männer stürmen ein Bankgebäude. Weinen. Jammern. Erhängen sich am Treppengeländer. Kurz darauf sieht man eine Frau mit verhangenem Blick an einem Filmset stehen. „Und in der Seele brennt nichts als Schmerz“, singt sie mit lasziv-rollendem „R“… Und schon ist man wieder drin. Mitten im Berlin der 20er-Jahre. Endzeitstimmung. Börsencrash. Selbst Kommissar Rath (Volker Bruch) taumelt bei seinen Ermittlungen durch die morbiden Schauplätze, dem Wahnsinn ganz nah.

Tatort: Babelsberg

Es ist schon verblüffend, wie gekonnt und opulent sich die neue Staffel gleich zum Auftakt präsentiert. Und genau dort anknüpft, wo die beiden ersten Staffeln die Zuschauer fast hypnotisiert zurückließen. „Auch diesmal zeigen wir ein überbordendes Panorama der Stadt“, erzählt Regisseur Tom Tykwer („Das Parfum“), der gemeinsam mit den Kollegen Achim von Borries und Henk Handloegten auch die zwölf neuen Episoden schrieb.

Basierend auf Volker Kutschers Roman „Der stumme Tod“ führt uns „Babylon Berlin“ diesmal in die Welt des Kinos, „in die spannende Übergangsphase vom Stumm- zum Tonfilm“, so Tykwer. Vorteil: Das Team konnte praktisch an Originalplätzen drehen. Im Studio Babelsberg, wo sich auch die riesige Außenkulisse der Serie befindet, entstanden in den 20er- und 30er-Jahren cineastische Meilensteine wie „Metropolis“ und „Der blaue Engel“.

An einem dieser Sets wird in dieser Staffel die Schauspielerin Betty Winter von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen. Wie sich herausstellt: Mord. Denn die Aufhängung wurde manipuliert. Mit Assistentin Charlotte (Liv Lisa Fries) beginnt Gereon Rath im Künstlermilieu zu recherchieren – und stellt schnell fest, dass es dort hinter den Kulissen genauso brutal zugeht wie in Gangsterkreisen. Bald häufen sich die Leichen – und das alles vor dem drohenden wirtschaftlichen Zusammenbruch Deutschlands …

Weltweiter Serienhit

Düsterer Krimi. Faszinierendes Sittengemälde. „Babylon Berlin“ ist beides. Aufwendig realisiert. Hochkarätig besetzt. Neben dem wunderbaren Duo Bruch und Fries glänzen diesmal auch Neuzugänge wie Meret Becker („Comedian Harmonists“) und Ronald Zehrfeld („4 Blocks“) als Unterweltler. Insgesamt eine großartige Produktion, die bereits jetzt in über 30 Länder verkauft wurde. Die vierte Staffel ist übrigens in Planung.


FOTOS: JOACHIM GERN(1), FRÉDÉRIC BATIER, X FILME