Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Kronprinz Haakon: Angst um seinen Vater: Norwegen: Die Zukunft ist ungewiss!


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 43/2020 vom 17.10.2020

Harald war wieder in der Klinik


Artikelbild für den Artikel "Kronprinz Haakon: Angst um seinen Vater: Norwegen: Die Zukunft ist ungewiss!" aus der Ausgabe 43/2020 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sieben Tage, Ausgabe 43/2020

Haakon ist sehr besorgt: Sein Vater wird immer schwächer


Der Monarch mit seinen Nachfolgern: Auf Haakon und dessen Tochter Ingrid Alexandra (16) warten schwere Aufgaben


Am 9. Oktober begibt sich der König ins Osloer „Rikshospitalet“, um eine Herzklappe austauschen zu lassen


Haralds Leibarzt Björn Bendz ist nach dem Eingriff sehr zuversichtlich. Doch die Sorgen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Guillaume und Stephanie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Guillaume und Stephanie
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Titelgeschichte: Brisanter Inhalt ! Charles und die Queen: England: Dianas Truhe könnte die Monarchie stürzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Titelgeschichte: Brisanter Inhalt ! Charles und die Queen: England: Dianas Truhe könnte die Monarchie stürzen
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Rührende Worte Prinzessin Madeleine: Schweden: „Meine Mama ist meine Heldin“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rührende Worte Prinzessin Madeleine: Schweden: „Meine Mama ist meine Heldin“
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von König Albert: Was seine Ex-Geliebte jetzt auspackt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
König Albert: Was seine Ex-Geliebte jetzt auspackt
Titelbild der Ausgabe 43/2020 von Fürstin Charlene: Monaco: Endlich hat sie Spaß an ihrem Job!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fürstin Charlene: Monaco: Endlich hat sie Spaß an ihrem Job!
Vorheriger Artikel
Rührende Worte Prinzessin Madeleine: Schweden: „Meine …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel König Albert: Was seine Ex-Geliebte jetzt auspackt
aus dieser Ausgabe

... um Harald bleiben …


Auch Haakons Frau Mette-Marit kämpft mit ihrer Gesundheit. Wäre sie überhaupt bereit, bald Königin zu werden?


Kinder halten ihre Eltern für unsterblich. Und vielleicht bleibt ein Rest dieses Glaubens bestehen … bis Krankheit und Tod die Illusion endgültig zerstören. In diesen Abgrund blickt gerade Prinz Haakon (47).

Zur Beruhigung: Sein Vater, König Harald, schwebt derzeit nicht in Lebensgefahr. Gerade hat er einen Eingriff am Herzen gut überstanden: Eine künstliche Klappe musste ausgetauscht werden. Es handelte sich um eine Routine-Maßnahme, die nur 30 Minuten erforderte. Nach der Prozedur erholte sich der Monarch recht schnell. Am 12. Oktober konnte er die Klinik wieder verlassen.

Doch so glimpflich diese Episode ausgegangen ist: Die Krisen häufen sich. Niemand kann sich darüber hinwegtäuschen, dass der König schwächer wird. Am allerwenigsten Prinz Haakon.

In den letzten Jahren musste sein Vater nämlich immer wieder das Krankenbett hüten. 2018 zum Beispiel hatte Harald Schmerzen am Fuß: ein Leiden, das nicht zum letzten Mal auftrat. Vor dem Weihnachtsfest 2019 setzte ihn eine Virus-Infektion außer Gefecht. Vor einigen Wochen wurde sein Atem plötzlich schwerer … was die Ärzte in Alarmbereitschaft versetzte. Am Ende identifizierten sie die Herzklappe als das Problem. Nun hofft Haakon wie alle anderen, dass Harald nach deren Austausch wieder zu Kräften kommt.

Haralds Familie muss immer öfter zittern

Doch Norwegens König ist 83 Jahre alt. Inzwischen lässt jeder Klinik-Aufenthalt seine Verwandten zittern. „Man wird schon nervös“, gibt Haakon freimütig zu. Dass er sich Sorgen um die Zukunft macht, ist wahrscheinlich. Immerhin wäre seine lungenkranke Frau Mette-Marit (47) kaum bereit, die Lasten von Haralds Nachfolge mitzutragen.

Wer kann es sich auch vorstellen, dass er einmal nicht mehr da sein könnte: der Mann, der uns das Leben schenkte? Haakon kann diesen Gedanken wohl noch fortschieben … noch ein Weilchen. Aber es gibt vielleicht nichts Erschreckenderes, als eines Tages auf dem gewohnten Sitz des Vaters Platz zu nehmen. In diesem Fall: auf einem Thron.


Fotos: dana press (3), ddp images, Getty Images