Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Küchenideen


LandIDEE - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 14.08.2019

VOM LAND


Saftiger Pflaumenkuchen

Artikelbild für den Artikel "Küchenideen" aus der Ausgabe 5/2019 von LandIDEE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIDEE, Ausgabe 5/2019

Dieser Kuchen gelingt ganz bestimmt: 200g weiche Butter mit 2 Päckchen Vanillezucker, 200 g Zucker, 4 Eiern und 1 Prise Salz schaumig rühren. 250 g Mehl, 2 EL Speisestärke und 1/2 Päckchen Backpulver dazugeben und kräftig verrühren. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform fetten. 1 kg Pflaumen waschen, entsteinen, die Hälften halbieren und mit 1/2 TL Zimt untermischen. 55-60 Minuten backen, mit ein paar geviertelten Pflaumen verzieren.

Weintrauben schnell entkernen

Als süße Nascherei sind Tafeltrauben immer ein Genuss, egal ob kernlos oder mit Kernen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Leuchtende Tage. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leuchtende Tage
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von HEIMAT IN ZAHLEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HEIMAT IN ZAHLEN
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GUT & SCHÖN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT & SCHÖN
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GARTEN: Ein Kürbis für jeden Geschmack. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GARTEN: Ein Kürbis für jeden Geschmack
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GENUSS: In der Küche der Kürbisbäuerin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENUSS: In der Küche der Kürbisbäuerin
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Natur erleben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Natur erleben
Vorheriger Artikel
ZU BESUCH AUF DEM: Apfelhof
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel STEINPILZE: Wald-Schatz
aus dieser Ausgabe

... Für viele Gerichte und auch für Gebäck braucht man jedoch meist die Variante ohne Kerne. Die lassen sich ganz einfach mit einem spitzen Messer, etwa einem Tourniermesser, aus dem Fruchtfleisch drücken. Die Kerne nicht verletzen, sie sind bitter.

Eier richtig aufschlagen

Eier sollte man nicht am Rand der Pfanne oder der Schüssel aufschlagen, sondern immer auf einer ebenen Fläche, zum Beispiel auf der Arbeitsplatte. Die Schale reißt in der Mitte und es landen keine Stücke im Essen.

Kuchendeko mit Blättern

Blätter aus Schokolade sind die ideale Deko für herbstliche Torten und Nachspeisen. Dafür Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und mit einem Pinsel auf gewaschene und trocken getupfte Blätter pinseln – zum Beispiel von einem Kirschbaum. Die Schokolade vollständig trocknen lassen und die echten Blätter vorsichtig mit einer Pinzette abziehen.

Papaya-Kerne als Pfefferersatz

Wunderbar fruchtig mit einer milden Süße – so schmeckt das Fruchtfleisch der Papaya. Die vielen schwarzen Kerne landen aber meist im Abfall. Doch wenn man sie im Backofen 2–3 Stunden bei 80 Grad oder in einem Dörrautomaten trocknet, kann man sie wie Pfefferkörner verwenden. Sie haben eine angenehme Schärfe und können ganz einfach in einer Pfeffermühle oder im Mörser zerrieben werden.

Selbst gemachte Brühwürfel

Die komplexen Aromen einer frischen Gemüsebrühe verfeinern viele verschiedene Gerichte. Für selbst gemachte Brühwürfel eine frische Gemüsebrühe so lange einkochen, bis sie eine sirupartige Konsistenz hat. In eine Eiswürfelform gießen und gefrieren lassen. Bei Bedarf in etwas heißes Wasser einrühren und zum Würzen verwenden.

Nudeln mit Nüssen

Nudelgerichte mit Pilzen, Kürbisstücken und anderen herbstlichen Köstlichkeiten bekommen mit gehackten oder gemahlenen Nüssen einen wunderbaren Biss. Dafür die Nüsse vorher kurz in einer Pfanne ohne Fett rösten, damit sie ein noch intensiveres Aroma bekommen. Wer möchte, kann sie auch noch salzen. Dann können sie sogar den Parmesan ersetzen.

Mehlbutter zum Binden

Wenn eine Suppe oder Soße einfach nicht cremig werden will, dann hilft ein Stück Mehlbutter. Weiche Butter und helles Mehl zu gleichen Teilen mischen, auf ein Stück Backpapier geben und zu einer Wurst rollen. Bei Bedarf ein Stück davon in die Suppe oder Soße einrühren und kurz aufkochen. Im Kühlschrank ist die „Beurre manié” lange haltbar.

Knoblauch und Ingwer reiben

Verlangt ein Rezept nach gehacktem Knoblauch oder Ingwer, ist die Arbeit viel schneller erledigt, wenn man dafür eine feine Reibe nimmt. So erspart man sich das Hantieren mit dem Messer, braucht kein Schneidebrett und hat dennoch ein köstliches Gericht. Davor Knoblauch oder Ingwer schälen.

Altes Wissen: AUS GROSSMUTTERS KÜCHE

CLEVER UMRÜHREN

Damit Soßen nicht anbrennen, müssen sie immer wieder umgerührt werden, am besten in Form einer Acht. So fährt man an verschiedenen Stellen über den Topfboden und es kann nichts anliegen und anbrennen.

BANANENMUS

Zerdrückte Bananen sind eine feine Sache: Man kann damit Kuchenteig binden, Joghurt und Quark süßen und ein saftiges Bananenbrot backen. Besonders schnell ist es zubereitet, wenn man die Banane in der Schale knetet. Dann die Schale vorsichtig aufschneiden und das Mus mit einem Löffel herauskratzen.

UNGEBETENER BESUCH

Tierchen im Salat wie Läuse und kleine Schnecken wird man schnell los, wenn man die Blätter in Stücke zupft und in eine große Schüssel mit Salzwasser legt. Anschließend den Salat wie gewohnt waschen.

WOLF TROCKNEN

Nach der Reinigung braucht ein Fleischwolf sehr lange, bis er trocken ist und verstaut werden kann. So geht’s schneller: Den Fleischwolf bei 50 bis 80 Grad für 15 Minuten auf einem Rost in den Backofen schieben.


FOTOS: STOCKFOOD (2), SHUTTERSTOCK (7)