Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

KUSCHELN IN SCHNEE UND EIS


Licht + Wohnen - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 06.12.2019

Naturnahe Übernachtungen liegen im Trend.


Artikelbild für den Artikel "KUSCHELN IN SCHNEE UND EIS" aus der Ausgabe 4/2019 von Licht + Wohnen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Licht + Wohnen, Ausgabe 4/2019

Mit dem ersten Schnee steigt auch die Vorfreude auf die Iglu-Dörfer. Während sich der Winter in den grauen Städten manchmal nicht von seiner allerschönsten Seite zeigt, so ist das in den Bergen und in der Natur eine ganz andere Sache. Schneeverhangene Baumwipfel glitzern in der Sonne und der Atem bläst kleine Wölkchen in den Himmel. Das ist Entschleunigung pur! Aus je rund 2000 Tonnen der weißen Pracht entstehen jeden Winter sechs Iglu- Dörfer in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich. Alle Schneepaläste liegen auf über 2000 Metern über dem Meer und locken ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Licht + Wohnen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von LEUCHTEN UND ACCESSOIRES FÜR KUSCHELIGE WINTERTAGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEUCHTEN UND ACCESSOIRES FÜR KUSCHELIGE WINTERTAGE
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von SPOTLIGHT GOLDENE ZEITEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPOTLIGHT GOLDENE ZEITEN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von MODERNES LICHT ZUM WOHNEN UND EINRICHTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MODERNES LICHT ZUM WOHNEN UND EINRICHTEN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von WEIHNACHTS LICHTER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTS LICHTER
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von WEIHNACHTLICH(T). Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTLICH(T)
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von GANZ HERZIG GANZ HERZIG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GANZ HERZIG GANZ HERZIG
Vorheriger Artikel
MODERNES LICHT ZUM WOHNEN UND EINRICHTEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WEIHNACHTS LICHTER
aus dieser Ausgabe

... mit beeindruckenden Kunstwerken in ihrem Inneren. Auf 600 Quadratmetern haben internationale Künstler ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und wahre Wunderwelten geschaffen. Nicht nur das große Iglu-Restaurant mit seiner Bar, sondern auch die Gänge und Schlafiglus werden liebevoll gestaltet. Manchmal schaut ein lebensgroßer Schee-Hai um die Ecke oder Palmen glitzern aus Eis und Schnee an der Wand. Die Kunstthemen ändern sich jeden Winter. Eines ist sicher, in dieser Winterwunderwelt wechselt sich die absolute Begeisterung mit der perfekten Erholung ab.

WIE SIND DIE IGLU-DÖRFER ENTSTANDEN?

Getrieben vom Ansporn, am Morgen früh der Erste auf dem Berg zu sein, um weißen unberührten Schnee vorzufinden und die erste „Line“ zu fahren, war es soweit: Adrian Günter, Initiator der Iglu-Dörfer, baute auf einem Berg ein erstes Iglu. Ausgerüstet mit einem Expeditionsschlafsack übernachtete er dort. Bald schon teilten Freunde mit ihm diese Leidenschaft, und es entstanden mehrere Iglus in Scuol, oberhalb von „Motta Naluns“.

Leute aus dem Dorf und skifahrende Touristen waren begeistert und wollten ebenfalls in den gebauten Iglus schlafen. Die Anfragen häuften sich und somit entstand in der Wintersaison 1995/96 die Geschäftsidee der Iglu-Dörfer.


„Die Ruhe und die Kraft, morgens fast alleine auf dem Berg zu sein, ist ein unvergessliches Gefühl.“ Adrian Günter


FÜR GRUPPEN UND ROMANTIKER

Romantik oder Gruppengaudi – beides ist möglich. Das Iglu-Dorf bietet viele verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Zu sechst in einem Gruppeniglu kuscheln oder doch lieber zu zweit den Luxus eines privaten Whirlpools in der Romantik-Iglu Suite geniessen? Auch die „normalen“ Romantik-Iglus haben dank einmaligen Zweierschlafsäcken viel Romantik zu bieten. Eines jedoch haben alle Iglus gemeinsam: „So kuschelig kann man im Winter nur in einem Iglu- Dorf schlafen.“

EINE VERGÄNGLICHE KUNSTWELT

Jedes Iglu-Dorf wird nicht nur jeden Winter neu gebaut, sondern auch mit einem neuen, sorgfältig ausgewählten Thema von internationalen Künstlerinnen und Künstlern liebevoll gestaltet. Große und kleine Eisskulpturen werden von Hand geschnitzt und Räume verwandeln sich in glitzernde Fantasiewelten.

Die diesjährigen Eiskunst-Themen für den kommenden Winter.:

• DAVOS KLOSTERS: Hier verzaubert „Bella Italia“.

• GSTAAD: Dieses Iglu-Dorf steht unter dem Motto Modern Times.

• KÜHTAI bei Innsbruck: Mit „ Almwiesen“ wird es blumig. Künstler lassen aus Schnee und Eis Gräser und Pflanzen aufblühen.

• STOCKHORN: Passend zum Hinterstockensee und den zahlreichen Möglichkeiten lautet das Kunstthema Eissport.

• ZERMATT: Im Iglu-Dorf Zermatt wird es mit dem Thema „Unterwasserwelt“ besonders einzigartig.

• ZUGSPITZE: Hier warten zauberhafte Fabelwelten auf die Gäste. Fantasievolle Landschaften mit Zwergen und Riesen, Elfen und Einhörnern, Schlössern und Burgen - zum Träumen schön!

ZUM THEMA NACHHALTIGKEIT

Klimatische Veränderungen betreffen uns alle. Die Auswirkungen dieser Veränderungen sind im Iglu- Dorf Umfeld direkt spürbar und führen dazu, dass die Iglu-Hotels je länger je höher über Meer gebaut werden müssen. Ein schonender Umgang mit Ressourcen steht dabei im Fokus. Sei es die Umwelt, die Mitarbeitenden oder jegliche Verbrauchsmaterialien. Ein in Zusammenarbeit mit der Firma sustainserv erstellter Nachhaltigkeitsbericht informiert transparent über das Nachhaltigkeits-Engagement vom Iglu-Dorf. Aus Liebe und Respekt vor der Natur ist die Iglu- Dorf GmbH ständig bemüht, den ökologischen Fußabdruck der Iglu-Dörfer zu minimieren. Das heißt konkret, sich dem Thema der Nachhaltigkeit bewusst zu sein und überlegte Schritte zu deren Verbesserung in die Wege zu leiten. Die Nachhaltigkeit wird dazu aus drei unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet: die ökologische Nachhaltigkeit, die ökonomische Nachhaltigkeit und die soziale Nachhaltigkeit.

„Unser Ziel ist es ökologische und ökonomische Aspekte sinnvoll und ausgewogen miteinander zu vereinen.“ erklärt Adrian Günter, Geschäftsführer Iglu- Dorf GmbH Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Umweltschutz sind ein wichtiger Teil des Nachhaltigkeitsengagements. Jährlich werden dazu Maßnahmen umgesetzt und weitere Verbesserungen angestrebt. In den letzten Jahren waren dies die Reduktion des Papierverbrauchs durch den elektronischen Versand von Rechnungen und Lohnzetteln, der Wechsel von Styropor- zu kompostierbaren Bechern aus naturschonendem Material sowie die Entwicklung eines Abfallkonzepts zur Trennung der verschiedenen recycelbaren Materialien.

„Die sensible Umwelt in den Bergen und die drohenden Veränderungen durch den Klimawandel haben uns dazu motiviert, auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen zu achten“ sagt Martin Vogel, Stv. Geschäftsführer Iglu-Dorf GmbH


„Ich möchte Menschen Übernachtungen in einem Iglu ermöglichen.“ Adrian Günter


EIN NATURERLEBNIS, DAS DER NATUR NICHT SCHADET

„Wo im Winter ein Iglu stand, wachsen mehr Blumen!“, erzählte ein Landbesitzer, nachdem das Iglu-Dorf im Frühling geschmolzen war. Auch wenn man die Gründe nicht genau kennt, ist es schön, dass die Natur durch die temporäre Nutzung nicht belastet wird.

DAS IGLU-DORF IN DER BERGREGION

Das Iglu-Dorf entwickelt sich immer mehr zu einem festen Bestandteil der jeweiligen Bergregion. Es ist ein Ort an dem Kinder getauft werden, sich Hochzeitspaare ihr Ja-Wort geben und Geschäftsleute ihren Fondue- Plausch halten. Neben der der Iglu-Dorf GmbH als direktem Wirtschaftsfaktor, sind also auch die indirekten wirtschaftlichen Einwirkungen auf die Standorte wichtig und es ist ein Gewinn auf allen Seiten.

Um mit den lokalen Partnern im Einvernehmen zu sein und um die Partnerschaft weiterentwickeln zu können, werden nach der Wintersaison gemeinsame Gespräche geführt.

GENUSS IM SCHNEE – ABER SICHER

Beim Bau der Iglu-Dörfer kommt eine spezielle Bautechnik zum Einsatz. Die vom Geschäftsführer selbst entwickelte und patentierte Bauweise mit Ballonen, revolutionierte den Iglu-Bau und stellt die Stabilität der Iglus sicher. Dabei werden Ballone aufgeblasen und platziert, Pistenfahrzeuge schieben den Schnee um sie herum und mit einer Schneefräse werden die Ballone dann mit Schnee überzogen. Nach einer Weile kann die Luft aus den Ballonen abgelassen werden, sie werden neu platziert und so wiederholt sich der Vorgang bis das Iglu-Dorf fertig ist.

Das Beste am Iglu-Bau: Das Baumaterial wird direkt der Natur entnommen. Am Ende der Saison wird der Schnee zu Wasser und übrig bleibt nichts. Die Sicherheit ist sowohl beim Bau als auch beim Betrieb der Iglu-Dörfer ein wichtiger Aspekt: Dazu wird die Statik und Stabilität der Iglus regelmäßig überprüft. Dies einerseits durch Fachpersonen, welche statische Berechnungen durchführen und anderseits durch teils täglich ausgeführte standardisierte Tests von geschulten Mitarbeitenden. Wichtige Maßnahme und Vorkehrungen sind im Sicherheitskonzept festgehalten. Alle Guides werden vor Beginn ihrer Tätigkeit sorgfältig instruiert und ausgebildet, so dass sie für die verschiedenen Situationen auf dem Berg gerüstet sind und die Gäste während ihrem Aufenthalt in den Bergen professionell betreuen können.

SONNE UND ENERGIE TANKEN MITTEN IN DER NATUR

Je rarer der Schnee im Unterland, desto attraktiver wird eine Übernachtung im Schnee in den Bergen – ob als Paar, mit der Familie, mit Freunden oder mit der Firma. Ob an einem Geburtstag, zu einem Jubiläum oder einfach, um dem Alltag zu entfliehen. Mitten in der Natur auf über 2000 Metern stehen die Schneehotels an atemberaubenden Orten. Wenn abends die Scheesportler ins Tal fahren, kehrt Ruhe ein und man fühlt sich der Natur besonders nah. In der kommenden Wintersaison – die ja immer nur 4 Monate dauert - warten in der Schweiz Iglu-Dörfer in Davos, Klosters, Gstaad, Stockhorn und Zermatt auf Gäste. Dazu eines in Kühtai bei Innsbruck (AT) und eines auf der Zugspitze (DE). Für alle, die sich nur das Iglu-Dorf anschauen möchten, lockt tagsüber die Schnee-Bar mit Liegestühlen an der Sonne und coolen Drinks – ein toller Anziehungspunkt auch für viele Sportlerinnen und Sportler. Die Iglu-Dörfer öffnen je nach Schneeverhältnissen jeweils Mitte bis Ende Dezember. Saisonschluss ist um Ostern.


„Ich möchte am Morgen der Erste auf dem Berg sein, um die Stimmung zu geniessen und mit dem Snowboard hinunterzufahren.“ Adrian Günter


EIN IGLU AUCH IM SOMMER ERLEBEN

Damit die Iglu-Dorf GmbH auch im Sommer ihrer Tätigkeit nachgehen kann, bietet sie die Möglichkeit, das legendäre Iglu-Feeling auch im Sommer zu erleben. Aufblasbare und zippbare Event-iglus mit einem Durchmesser von 8 oder 13 Metern können an jedem beliebigen Standort aufgebaut werden. Sie eignen sich insbesondere für Präsentationen, Lokalvergrößerungen, Geburtstagsfeiern und Messen. (www.iglu-dorf.com/de/events). www.iglu-dorf.com