Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Lady Mary Wortley Montagu Sie kämpfte gegen ein „Monster“


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 29/2021 vom 17.07.2021

Geschichten aus vergangenen Zeiten

Artikelbild für den Artikel "Lady Mary Wortley Montagu Sie kämpfte gegen ein „Monster“" aus der Ausgabe 29/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Die Aristokratin gilt als strahlende Schönheit ? bis die Pocken sie entstellen

England

Folge 47

Das waren merkwürdige Sitten, die in England Einzug hielten! Da verbrachte eine vornehme Dame Zeit in der Türkei – und schon brachte sie barbarische Riten zurück. Sie punktierte die Haut von Kindern mit einer Nadel. An deren Spitze klebte der Stoff, aus dem die Albträume waren: Eiter aus den Pusteln von Pockenkranken. Ging das mit rechten Dingen zu?

Für solche beispiellosen Vorgänge hatten viele kein Verständnis, nicht mal einen Namen. Wir Nachgeborenen aber schon: Es handelte sich ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 29/2021 von Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
Titelbild der Ausgabe 29/2021 von Königin Elizabeth Ihr Testament sorgt für eine Sensation!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Königin Elizabeth Ihr Testament sorgt für eine Sensation!
Titelbild der Ausgabe 29/2021 von So sieht Glück in Schweden aus!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So sieht Glück in Schweden aus!
Titelbild der Ausgabe 29/2021 von Fürstin Charlene Ihr neues Leben in der Ferne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fürstin Charlene Ihr neues Leben in der Ferne
Titelbild der Ausgabe 29/2021 von Erste Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erste Liebe
Titelbild der Ausgabe 29/2021 von Wehe, wenn die Queen das hört!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wehe, wenn die Queen das hört!
Vorheriger Artikel
Das Geheimnis, das sie zusammenhält
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Prinzessin Latifa Ein Fehler kostete sie die Freiheit!
aus dieser Ausgabe

... um Europas erste Impfkampagne! Und die mutige Frau, die sie durchführte, hieß Mary Wortley Montagu (1689-1762).

Die Lady geht auf eine seltsame Party

Sie stammte aus adligem Hause – und war für ihre Zeit hoch gebildet. Dabei erwarb Mary ihr Wissen aus eigenem Antrieb und heimlich, weil Frauen das Studium versagt blieb.

1712 heiratete sie den aufstrebenden Politiker Sir Edward Wortley Montagu. Bald erweckte sie auch das Interesse des Londoner Königshofes. Dann schlich es sich 1715 in ihr Leben: das „gefleckte Monster“.

So nannte man damals die Pocken. Diese Geißel der Menschheit tötete Millionen – und entstellte die Überlebenden. Mary entging knapp dem Tod. Doch ihr Gesicht war fortan von Narben übersät. Wimpern und Brauen hatte sie ganz verloren.

Trotzdem konnte sie ein Jahr später ihren Mann nach Konstantinopel (Istanbul) begleiten, wo Edward nun als englischer Botschafter diente. Hier mischte sich Lady Montagu unter die Frauen der Oberschicht. Diese luden ihre aufgeschlossene Freundin zu einer seltsamen Party ein. Dabei pikste eine alte Dame einige Gäste mit einer Nadel. Dann stach sie infizierten Eiter in die Wunde.

Diese minimale Dosis von Pocken-Viren tötete nicht – sondern machte immun. Es war eine primitive Form der Impfung.

Der König macht Menschenversuche

Wissen ist Macht – auch über ein „Monster“. Daher beschloss Mary im Geiste der Aufklärung, die neue Methode in England zu praktizieren. Um den Menschen die Angst zu nehmen, impfte sie ihre eigenen Kinder. Dann eröffnete sie 1721 ihre erste Kampagne. Das medizinische Establishment zeigte sich empört. Doch der König war interessiert. Er ließ Menschenversuche an Sträflingen vornehmen, um die Therapie zu testen. Da die „Studie“ positiv ausfiel, unterstützte er den Feldzug gegen die Pocken. Als das Verfahren schließlich zur Routine wurde, zog es Lady Montagu nach Italien – und in die Arme eines venezianischen Grafen. 1762 kehrte sie nach London zurück, wo sie im gleichen Jahr verstarb.

Übrigens wurden die Pocken in den 1970er-Jahren ausgerottet. Und wenn (hoffentlich!) das Corona-„Monster“ erlegt ist, sollten wir auch auf die mutige Impf-Pionierin trinken: Lady Mary Wortley Montagu.

Rupert Snowdon

WÜNSCHEN SIE SICH ...

... eine Geschichte!

Welches royale Ereignis möchten Sie noch einmal nacherleben?

Schreiben Sie uns:

Redaktion 7 TAGE

Kennwort „Unvergessen“ Rotweg 8 76532 Baden-Baden