Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Läuft bei dir!


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik
ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 10.12.2020

Artikelbild für den Artikel "Läuft bei dir!" aus der Ausgabe 12/2020 von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

RATGEBER

Wenn nach vier bis acht Stunden fusselnde Stellen beim Entfernen des Tampons zu sehen sind, besser auf eine kleinere Version umsteigen. 

Für das Auskochen können Sie die Menstruationstasse in einen Schneebesen legen. Dann hat sie keinen Kontakt zum Topfboden und kann nicht festbrennen. 

Auch wenn der Hinweis in vielen Packungsbeilagen sehr klein ist: Tampons gehören nach Gebrauch in den Restmüll, nicht in die Toilette.

Die Zahlen sind eindeutig: Für die Menstruationshygiene greifen 96 Prozent der Frauen in Deutschland zu Einwegprodukten. Ihr klarer Favorit: Tampons. Drei Viertel der Frauen nutzen ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Nachtschicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachtschicht
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Für die weiche Schale. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für die weiche Schale
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Gut zu Gesicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut zu Gesicht
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Für Tage wie diese
Vorheriger Artikel
Für Tage wie diese
Rollentausch
Nächster Artikel
Rollentausch
Mehr Lesetipps

... sie während ihrer Tage. Doch die Wegwerfvarianten verursachen viel Müll und verbrauchen Ressourcen. Deshalb haben Menstruationstassen einen Lauf. Vor allem bei jungen Frauen punkten die flexiblen Becher, die bei guter Pflege jahrelang halten.

Wir haben 23 Tampon marken, etliche davon mit Öko-Anspruch, und 15 Menstruationstassen eingekauft, sie einem umfangreichen Praxistest unterzogen und in verschiedenen Laboren auf bedenkliche oder umweltbelastende Substanzen untersuchen lassen. Wir haben zudem recherchiert, ob Menstruationstassen tatsächlich so nachhaltig sind wie landläufig gedacht.

Saugstark, stabil und sicher

Die Tampons schneiden überwiegend „sehr gut“ ab, drei Marken sind „gut“. In der Praxisprüfung wiesen zwei Tamponmarken aus Bio-Baumwolle leichte Mängel auf: Eco by Naty Tampons schwächelten etwas beim Zugtest – ihr Rückholfaden war nicht ausreichend reißfest. Und die Tampons von Corman (Organyc) erwiesen sich für ein müheloses Einführen als etwas zu weich. Hinsichtlich der Saugkraft gab es jedoch bei keinem Tampon etwas auszusetzen. Einzig in den U by Camelia Tampons wies das Labor – wie schon in unserem letzten Test – umstrittene halogenorganische Verbindungen nach. Viele Vertreter dieser Stoffgruppe gelten als allergieauslösend.

Packungsbeilagen von Tampons sollen gemäß den Richtlinien des Industrieverbands Edana bestimmte Hinweise zur Handhabung und Hygiene enthalten, etwa wie Anwenderinnen einen Tampon richtig einführen und entfernen, wie sie ihn wechseln sollten, welche Saugstärke zur Blutung passt oder dass frau die kleinstmögliche Tampongröße verwenden sollte. Dabei fehlten aus unserer Sicht bei fünf Produkten Angaben.

Wichtige Warnung 

Das toxische Schocksyndrom (TSS) ist ein sehr seltenes, aber lebensbedrohliches Organ-und Kreislaufversagen, das Mediziner mit der Verwendung von Tampons und Menstruationstassen in Zusammenhang bringen. Die Hersteller sollten in den Packungsbeilagen vor TSS warnen und darauf hinweisen, bei Verdacht einen Arzt aufzusuchen. Während alle Tamponmarken hier vorbildlich waren, fehlte dieser Warnhinweis bei einigen Tassen oder war unvollständig.

Der Griff der Cups ist vor allem dazu da, die Menstruationstasse in der Vagina zu finden, und nicht, um beim Entfernen daran zu ziehen. Doch da Menstruationstassen schließlich auf jahrelangen Gebrauch ausgelegt sind, sollte das Material entsprechend stabil sein. Nur der Griff zweier Cups – der Me Luna und der T. O. C. Tage ohne Chemie – löste sich zu leicht.

Die meisten Menstruationstassen bestehen aus Silikon. Produkte aus Silikon galten lange als gut verträglich und lebensmittelecht. Doch aus Silikon können sich flüchtige Anteile lösen. Wir kritisieren das in vier Produkten. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Menstruationscups nach der Produktion nicht aus-reichend wärmebehandelt wurden, um flüchtige Bestandteile sicher zu entfernen. Konkrete Silikonverbindungen stehen mittlerweile in der Kritik, beispielsweise D4, das als umweltgefährdend und als verdächtig, die Fortpflanzung zu gefährden, eingestuft ist. Diesen Stoff hat ein Labor in einem Produkt nachgewiesen. In insgesamt vier Tassen stecken die Silikonverbindungen D5 und D6, die „nur“ als umweltgefährdend gelten.

Was ist nachhaltiger …

… Tasse oder Tampon? Es gibt bemerkenswert wenige Studien zur Ökobilanz. Eine stammt von O. B.-Tampon-Hersteller Johnson & Johnson, der das IFU Hamburg damit beauftragt hat. Die Studie ist nicht veröffentlicht, das Institut geht aber in seinem Blog darauf ein – und fragt suggestiv: Sind Menstruationstassen eine „grüne Lüge“? Es kommt – wenig überraschend – zu dem Fazit: ja. Denn die weit verbreitete Annahme, Menstruationstassen seien nachhaltiger als Tampons, berücksichtige weder den Wasser-noch den Energieeinsatz für die Reinigung und das Auskochen der Tassen.

Eine andere Ökobilanz stammt von den amerikanischen Wissenschaftlerinnen Hait und Powers, die das Fachmagazin Resources, Conservation and Recycling im Jahr 2019 veröffentlicht hat. Bei ihnen schneidet die Menstruationstasse um Längen besser als Tampons und erst recht als Binden ab.

Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: fehlende Angaben „Geringstmögliche Saugstärke verwenden“ und „Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saug-bzw. Blutungsstärke“. Laut Anbieter wurde der Hinweis die „Geringstmögliche Saugstärke verwenden“ und die „Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saugbzw. Blutungsstärke“ in der Packungsbeilage ergänzt; das geänderte Produkt sollte im ersten Halbjahr 2020 in den Handel kommen. 2) Weiterer Mangel: fehlende Angabe „Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saug-bzw. Blutungsstärke“. Laut Anbieter enthält die Packungsbeilage künftig eine „Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saug-bzw. Blutungsstärke“. 3) Weiterer Mangel: fehlende Angabe „Immer jeweils nur einen Tampon benutzen“. Laut Anbieter wird beim nächsten Druck der Packungsbeilage der Hinweis „Immer jeweils nur einen Tampon benutzen“ergänzt. Auf Englisch ist dieser Hinweis „Use only one tampon at a time“ bereits vorhanden. 4) Weiterer Mangel: fehlende Angaben „Den letzten Tampon nach Ende der Menstruation entfernen“ und „Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saug-bzw. Blutungsstärke“. Laut Anbieter werden der Hinweis „Den letzten Tampon nach Ende der Menstruation entfernen“ und die „Tabelle mit Zuordnung der zur Saug-bzw. Blutungsstärke“ bei der nächsten Produktion in der Packungsbeilage ergänzt. 5) Weiterer Mangel: fehlende Angabe „Den letzten Tampons nach Ende der Menstruation entfernen“. Laut Anbieter wurde die Packungsbeilage mittlerweile um die Angabe „Den letzten Tampon nach Ende der Menstruation entfernen“ ergänzt. 6) Reißfestigkeit des Rückholfadens: mittelmäßig. 7) Stabilität des Tampons beim Einführen: mittelmäßig. 8) Enthält halogenorganische Verbindungen. Laut Anbieter sind die verwendeten Materialien zu 100 Prozent elementar chlorfrei gebleichte Viskose, eine Polyethylen-/Polyester-Hülle und ein Polyester-Rückholfaden. 9) Reißfestigkeit des Griffs: mittelmäßig. 10) Weiterer Mangel: keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom und/oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt. 11) Weiterer Mangel: keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom und/oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt. Reißfestigkeit des Griffs: mittelmäßig. 12) Weitere Mängel: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom und/oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt. 13) Enthält flüchtige Bestandteile. Weitere Mängel: Enthält mehr als 100 mg/kg der Siloxane D5 und/oder D6; keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom und/ oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt. 14) Enthält flüchtige Bestandteile. Weitere Mängel: Enthält mehr als 100 mg/kg der Siloxane D5 und/ oder D6; Hinweise zu Handhabung und Hygiene in der Packungsbeilage wenig ausführlich und kein Hinweis zum Auskochen vor dem ersten Gebrauch. 15) Enthält flüchtige Bestandteile. Weitere Mängel: PVC/ PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; enthält mehr als 100 mg/kg der Siloxane D5 und/oder D6. Laut Anbieter wird künftig ein anderer Aufkleber für die Verpackung verwendet, da das von uns beauftragte Labor im aktuellen Aufkleber PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen nachgewiesen hatte. 16) Enthält Siloxan D4, flüchtige Bestandteile. Weitere Mängel: Enthält mehr als 100 mg/kg der Siloxane D5 und/oder D6; keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom und/oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt. Laut einem Anbietergutachten von 2018 wurden in dem Produkt weniger als 0,5 Prozent flüchtige Bestandteile analysiert. Da das Produkt keine Charge aufweist, ist nicht nachvollziehbar, ob für das Anbietergutachten ein chargengleiches Produkt zu dem von uns getesteten Produkt analysiert worden ist.

Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Menstruationstassen: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: mehr als 100 mg/kg des Siloxans D4. Zur Abwertung um eine Note führt: mehr als 0,5 % flüchtige Bestandteile. Das Testergebnis Praxisprüfung beruht auf der Reißfestigkeit des Griffs (in Deka-Newton = daN): > 17,0 daN („sehr hoch“) und 8,0 bis 17,0 daN („hoch“) = sehr gut; < 8,0 daN („mittelmäßig“) = gut. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um zwei Noten: mehr als 100 mg/kg der Siloxane D5 und/oder D6, falls nicht schon wegen des Siloxans D4 unter den Inhaltsstoffen um zwei Noten abgewertet wurde. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung; b) keine oder unzureichende Warnhinweise zum toxischen Schocksyndrom (TSS) wie gesundheitsbezogene Informationen zu TSS entsprechend des Edana Codes of Practice für Tampons oder der Hinweis, dass es keine bekannten Fälle von TSS in Zusammenhang mit Menstruationstassen gibt; c) Hinweise zu Handhabung und Hygiene in der Packungsbeilage wenig ausführlich und kein Hinweis zum Auskochen vor dem ersten Gebrauch. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Praxisprüfung, das „gut“ ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ und „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Tampons: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um zwei Noten: halogenorganische Verbindungen. Das Testergebnis Praxisprüfung beruht auf den Teilergebnissen 1. Saugstärke laut Tröpfchenzahl (in g = Gramm), 2. Reißfestigkeit des Rückholfadens (in N = Newton), 3. Stabilität des Tampons beim Einführen (in N = Newton). Es kann nicht besser sein als das schlechteste Teilergebnis. 1. Saugstärke laut Tröpfchenzahl: 3 Tröpfchen (normal): 9 bis 12 g („in Ordnung“) bzw. 2 Tröpfchen (regular): 6 bis 9 g („in Ordnung“) = sehr gut. 2. Reißfestigkeit des Rückholfadens: > 80 N („in Ordnung“) = sehr gut; 50 bis 80 N („mittelmäßig“) = gut. 3. Stabilität des Tampons beim Einführen: 20 bis 80 N („in Ordnung“) = sehr gut; bei 5 von 10 geprüften Exemplaren des Tampons liegt die Stabilität bei weniger als 20 N („mittelmäßig“) = gut. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: eine oder mehrere Mindestinformationen nach dem Edana Code of Practice für Tampons fehlen auf der Verpackung bzw. in der Packungsbeilage: a) Tabelle mit Zuordnung der Tröpfchen zur Saug-bzw. Blutungsstärke; b) geringstmögliche Saugstärke bzw. Tampongröße zur Blutungsstärke verwenden; c) immer jeweils nur einen Tampon benutzen; d) den letzten Tampon nach Ende der Menstruation entfernen. Das Gesamturteil Tampons beruht auf dem Testergebnis Praxisprüfung. Ein Testergebnis Inhaltsstoffe, das „befriedigend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut“ ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht. Testmethoden, Glossar und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/J2012 Bereits veröffentlicht: ÖKO-TEST Magazin 4/2020. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat. 

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.