Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Landes-Seglerverband Sachsen-Anhalt


Segler-Zeitung - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 17.04.2019
Artikelbild für den Artikel "Landes-Seglerverband Sachsen-Anhalt" aus der Ausgabe 5/2019 von Segler-Zeitung. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Segler-Zeitung, Ausgabe 5/2019

Landesseglertag im Rahmen der 20. Magdeboot: Umweltschutz an und wenig Wasser in der Elbe

Wie ein roter Faden zogen sich Natura 2000, Gesamtkonzept Elbe und NSG Mittelelbe durch Vorträge und Diskussion zu Beginn des Seglertages des Landesseglerverbandes in Magdeburg. Da zeitversetzt das 2. Wassersportverbändegespräch in Magdeburg stattfand, wurde durch den Obmann Fahrtensegeln, Umweltschutz, Raumordnung E. Hauschild das Thema ausführlich dargestellt, bevor er und die Gäste der sächsischen Wassersportverbände den Folgetermin wahrnahmen. Ausfühlich bekräftigte K. Greiner vom ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Segler-Zeitung. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Safety first. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Safety first
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Riggtrimm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Riggtrimm
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Riggcheck. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Riggcheck
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Firmenmeldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Firmenmeldungen
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Bekleidung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bekleidung
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Charter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Charter
Vorheriger Artikel
Segler-Verband Sachsen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Klassen Raum
aus dieser Ausgabe

Wie ein roter Faden zogen sich Natura 2000, Gesamtkonzept Elbe und NSG Mittelelbe durch Vorträge und Diskussion zu Beginn des Seglertages des Landesseglerverbandes in Magdeburg. Da zeitversetzt das 2. Wassersportverbändegespräch in Magdeburg stattfand, wurde durch den Obmann Fahrtensegeln, Umweltschutz, Raumordnung E. Hauschild das Thema ausführlich dargestellt, bevor er und die Gäste der sächsischen Wassersportverbände den Folgetermin wahrnahmen. Ausfühlich bekräftigte K. Greiner vom Köthener Segel-Club die Problematik und die Folgen der Gesetze und Verordnungen für den Wassersport. Von den Gästen nahm der scheidende Vorsitzende des Sächsischen Segelverbandes Dr. Tusche zum Gesamtkonzept Stellung. Insgesamt ist die Thematik Umweltschutz und Wassersport sehr zu Ungunsten des Wassersportes ausgefallen. Daher ist es jetzt wichtig in Durchführungsbestimmungen unnötige Einschränkungen des Wassersportes zu verhindern.
Für die langjährige gute Zusammenarbeit der Verbände Sachsen und Sachsen-Anhalt, besonders in Verbindung der Förderung des Mitteldeutschen Gedankens, wurde Dr. Tusche mit Blumen und Präsent zum 2. Wassersportverbändegespräch verabschiedet.
Der weitere Verlauf des Verbandstags war mit den Vorträgen der Obleute und des Schatzmeisters von Sachlichkeit geprägt. In den Ausführungen des Jugendobmanns erfolgte die Darlegung der Zusammenarbeit mit den Seglerverbänden Sachsen und Thüringen. In der gemeinsamen Gestaltung von Trainingslagern und Regatten stecken Ressourcen, die man nicht außer Acht lassen will. Das Jahr 2019 soll dazu der Vorbereitung dienen.
Im Namen des Jugendseglerausschusses wurde der Wassersportverein Buckau-Fermersleben zur 30. Ostereierregatta in Magdeburg mit einem Ehrengeschenk bedacht. Dem Vorsitzenden des WBF Holger Beierke wurde ein gewidmetes Steuerrad übergeben. Nach Diskussion und anstehenden Wahlen der Kassenprüfer wurden die Vertreter der Vereine zur „20. Magdeboot“ entlassen, um nach Neuigkeiten bei den Booten zu schauen, bzw. Gespräche mit Ausstellern zu führen.
Der Landesseglerband hatte in diesem Jahr seinen Stand in Kooperation mit dem 1. Segelverein Barleber See e.V. (1.SVBS) aufgebaut. So konnte der Verband im Allgemeinen und der 1.SVBS im Konkreten, interessierte Segler auf der „Magdeburg“ zum Segelsport in Sachsen-Anhalt Rede und Antwort stehen und für den Segelsport in Sachsen-Anhalt werben.
LSV-SA

Der Messestand des LSV-SA und des 1. SVBS auf der Magdeboot.


Foto: LSV-SA

Wettfahrtleiter/Schiedsrichter Workshop

Am vorletzten Februarwochenende trafen sich 28 Segelfreunde aus den Landesverbänden Sachsen-Anhalt und Berlin zum obligatorischen Workshop am Gröberner See einem knapp 3,7 km² großen Tagebausee am Rande der Dübener Heide.

Erstmals wurde der Lehrgang durch zwei Dozenten geführt. Zum einen wurden die aktuellen Neuigkeiten vom Multiplikatoren Lehrgang vermittelt und zusätzlich wurde in diesem Jahr der Fokus auf das Thema Regattaorganisation im Allgemeinen und speziell auf das Bahnmanagement gelegt. Seitens des Landesseglerverbandes Sachsen-Anhalt ist seit diesem Jahr Raik Wollenbecker vom Yachtclub Bitterfeld als Multiplikator beauftragt. Für den Schwerpunkt Bahnmanagement konnte der LSV Thorsten Paech vom Blankeneser Segelclub gewinnen, der mit seiner großen internationalen Expertise den Lehrgang bereicherte.
Vorausschauend ist das Ziel die Ausbildung der Wettfahrtoffiziellen weiterhin zu forcieren. Es wird ab diesem Jahr einen zusätzlichen Termin für „Einsteiger“ geben und der Workshop im kommenden Frühjahr wird noch praxisorientierter ausgerichtet. Der LSV bedankt sich herzlich bei den Dozenten und bei den Teilnehmern für die zahlreiche Teilnahme.
LSV-SA

Gruppenbild am ehemaligen Tagebau Gröbern.


Foto: LSV-SA