Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

LANDIDYLLE IN: Sydney


Living & More - epaper ⋅ Ausgabe 8/2020 vom 02.07.2020

In einem Vorort von Sydney erweckte Marnie McKnight ein renovierungsbedürftiges Cottage zu neuem Leben. Ihre Lieblingskomponenten: Weiß, Grau und jede Menge Kunst


HOME Family

Artikelbild für den Artikel "LANDIDYLLE IN: Sydney" aus der Ausgabe 8/2020 von Living & More. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living & More, Ausgabe 8/2020

Mitten drin Verglaste Flügeltüren öffnen das Haus optisch und räumlich. Vom Sofa aus kann man den Nachbarn zuwinken


Spannende Einblicke Mit viel Gespür hat Künstlerin Marnie (rechts im Bild) das Haus für ihre Familie gestaltet


Charmant Zwei Jahre hatte der Couchtisch im Garten verbracht - bis die richtige Patina erreicht war


Gelungen Das natürlich verwitterte Holz sorgt für Vintage- Charme


Bis spät abends können die drei Kinder ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living & More. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2020 von WILLKOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von WE Love: TIPPS · TRENDS · TERMINE · SHOPS & MORE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WE Love: TIPPS · TRENDS · TERMINE · SHOPS & MORE
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von LIVING news. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LIVING news
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Zeit für eine: Design-Reform. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zeit für eine: Design-Reform
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von MORE balance: SLOW LIFE GREEN INTERIOR ECO LIVING & MORE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MORE balance: SLOW LIFE GREEN INTERIOR ECO LIVING & MORE
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Dänisches Hideaway. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dänisches Hideaway
Vorheriger Artikel
WE Love: TIPPS · TRENDS · TERMINE · SHOPS &a…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel LIVING news
aus dieser Ausgabe

... unbeschwert draußen spielen, jeder kennt jeden und es gibt kaum Verkehr - Idylle pur. Dass so etwas in einer Millionenmetropole möglich wäre, hätten Marnie Mc Knight und ihr Mann Ryan nicht gedacht, bevor sie das alte Cottage in einem Vorort von Sydney besichtigten. Die Lage überzeugte auf Anhieb. Das Haus besaß Charme, war aber alles andere als gut in Schuss. Zwar war das Fundament in Ordnung, alles andere bedurfte jedoch einer umfassenden Erneuerung: Das Dach war löchrig wie ein Sieb, es gab faktisch keine Isolierung und die Fenster zeigten alle in die falsche Richtung. Eine abenteuerliche Farbpalette im Inneren und ein zugewucherter Garten mit 75 Gartenzwergen machten das Chaos komplett.

Chill-Ecke Die selbst gebaute Sitzbank bietet viel Stauraum


DIE RENOVIERUNG DAUERTE INSGESAMT FÜNF JAHRE

Den wilden Garten zähmten Marnies Eltern Stück für Stück, wenn sie aus Irland zu Besuch kamen. Das Haus setzte das Paar mit viel Eigenleistung in Schuss - und benötigte bis zur Fertigstellung fünf Jahre: „Mal hatten wir Geld, aber keine Zeit, mal hatten wir Zeit, aber gerade kein Geld“, lacht Marnie. Der Grundriss wurde geschickt verändert: Während sich die Schlafzimmer alle auf einer Seite des Hauses befi nden, ist die andere Seite dem Familienleben vorbehalten. Französische Flügeltüren lassen Drinnen und Draußen verschmelzen und öffnen das Wohnzimmer zur Straßenseite hin. „Dadurch fühle ich mich mit der Nachbarschaft verbunden. Ich liebe es, wenn die Leute mit ihren Hunden vorbeigehen und uns zuwinken.“ Das Grün des Gartens prägt die Atmosphäre im Inneren. Diesen Effekt verstärkt die zurückhaltende und überwiegend weiß-graue Innenausstattung. Selbst die Kunstwerke an den Wänden wirken wie ein Stück Natur: Marnies abstrakte Bilder erinnern an Wolkenformationen und aufgewühltes Meer zwischen Himmel und Erde. Heute kann die Malerin sogar von ihrer Kunst leben, ihre Werke werden weltweit in namhaften Gale- rien ausgestellt. Bevor sie das Malen zum Beruf machte, betrieb Marnie mit Ryan eine kleine Möbelmanufaktur. Daher finden sich in dem Cottage viele selbst gebaute Möbel: Sitzbank und Beistelltisch im Fernsehzimmer, der Esstisch in der Wohnküche sowie die beiden Nachttische im großen Schlafzimmer.

Alles easy Mit der richtigen Dosis Kuschelaccessoires wird aus dem alten Feldbett ein gemütliches Sofa


Effektiv Um den Raum zu strukturieren, malte Marnie ein Dreieck an die Wand hinter der Essecke. Der Familie gefällt es!


Ums Eck gedacht Geometrische Formen sorgen für eine Prise Scandi-Style


EIGENE KUNSTWERKE, DIY-MÖBEL UND VIELE KREATIVE IDEEN

An kreativen Ideen bei der Einrichtung mangelt es den beiden nicht. Bestes Beispiel hierfür ist der Couchtisch im Wohnzimmer. Für fünf Dollar gekauft, stand das Stück zwei Jahre bei Wind und Wetter im Garten und diente als Aufstiegshilfe für das Trampolin der Kinder - bis die gewünschte Patina erreicht war. Die beiden Betten der Mädchen waren ursprünglich ein Ikea-Etagenbett, für gerade Mal 99 Cent auf eBay ersteigert. Abgeschliffen und mit dem Farbton Duck Egg Blue von Annie Sloan lackiert, passen sie hervorragend zum nostalgischen Stil des Raumes. Das i-Tüpfelchen bilden die Quilts aus Marnies Heimat Irland.

Metro-Look Die Fliesen aus dem Baumarkt waren eigentlich nur eine Notlösung, passen aber perfekt


On top Ryan hat die Ikea- Küche mit einer selbst gebauten Arbeitsplatte aus Beton aufgepimpt


Durchblick Eine Tafel als Schiebetür trennt die Küche vom Wohnbereich und dient den Kindern als Malfl äche


Immer wieder neu Die selbst gemalten Kunstwerke im Haus werden regelmäßig aus getauscht


Aus eins mach zwei Ein gebrauchtes Ikea- Etagenbett wurde geteilt und blau lackiert


IDYLLE PUR: WIE EINE REISE IN DIE VERGANGENHEIT

Die Elemente in der Küche stammen von Ikea. Ryan fertigte die Arbeitsplatte aus Beton selbst, die Geräte wurden gebraucht gekauft: „Wir wollten die Top-Marken, konnten sie uns neu damals aber nicht leisten“, erklärt Marnie.

Neben Smeg-Ofen und Miele-Geschirr- spüler sollten eigentlich auch ganz besondere, hochpreisige Metro-Fliesen mit abge schräg ten Kanten her. Wegen der zu langen Lieferzeit kauften sie die Fliesen letzten Endes doch im Baumarkt und sind heute überglücklich mit der günstigen und schönen Alternative. Ob sie beim nächsten Hauskauf etwas anders machen würden? „Wir würden defi nitiv nicht mehr so lange renovieren wollen! Andererseits haben wir gelernt, an unsere Visionen zu glauben. Und den Ort lieben wir nach wie vor. Hier zu wohnen, ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit.“

Sanfte Töne Die Quilts im Kinderzimmer stammen aus Marnies Heimat Irland und wirken schön nostalgisch


Stoff wechsel Mit der richtigen Dosis Holz und natürlichen Textilien wie Leinen und Fell fühlt sich das Schlafzimmer urgemütlich an. Auch hier dominiert Grau


Fotos Maree Homer Styling Kerrie-Ann Jones/Living Inside