Lesezeit ca. 26 Min.
arrow_back

Leasing von Flugzeugen mit Besatzung (Wet-Lease) – Ein Fall der Arbeitnehmerüberlassung!?


Logo von Betriebs-Berater
Betriebs-Berater - epaper ⋅ Ausgabe 50/2022 vom 12.12.2022

Die Arbeitsgerichte greifen die Frage der rechtlichen Beurteilung von Wet-Lease-Verträgen bzw. Mischverträgen mit Personalgestellung im Hinblick auf das Arbeitnehmerüberlassungsrecht neu auf. Relevant sind dabei insbesondere die europäischen Vorgaben zur Arbeitnehmerüberlassung.

I. Einleitung

Das sog. Wet-Lease ist eine in der Luftfahrtbranche häufig auftretende Vertragsgestaltung. Dabei vermietet eine Fluggesellschaft Flugzeuge mitsamt Besatzung, Versicherung und Wartung an eine andere Fluggesellschaft, um dieser den Einsatz der Flugzeuge innerhalb deren Flugplans zu ermöglichen. Aufgrund der Zusammensetzung unterschiedlicher Vertragstypen (unter anderem Miete und Dienstverschaffung) sind diese Verträge als sog. typengemischte Verträge einzuordnen.1Die rechtliche Beurteilung von Personalgestellungen im Rahmen solcher Verträge, namentlich die Frage, ob es sich bei der Personalgestellung um eine ...

Artikelbild für den Artikel "Leasing von Flugzeugen mit Besatzung (Wet-Lease) – Ein Fall der Arbeitnehmerüberlassung!?" aus der Ausgabe 50/2022 von Betriebs-Berater. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Betriebs-Berater, Ausgabe 50/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 18,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Betriebs-Berater. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 50/2022 von Elektronisches Steuerberaterpostfach ante portas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Elektronisches Steuerberaterpostfach ante portas
Titelbild der Ausgabe 50/2022 von Die Woche im Blick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Woche im Blick
Titelbild der Ausgabe 50/2022 von Erfahrungsbericht : Verteidigung gegen DSGVO-Bußgelder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erfahrungsbericht : Verteidigung gegen DSGVO-Bußgelder
Titelbild der Ausgabe 50/2022 von Bilanzgarantien im Kontext von W&I-Versicherungen – Versicherbarkeit und Aspekte des Versicherer-Regresses. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bilanzgarantien im Kontext von W&I-Versicherungen – Versicherbarkeit und Aspekte des Versicherer-Regresses
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Die Woche im Blick
Vorheriger Artikel
Die Woche im Blick
BB-Kommentar
Nächster Artikel
BB-Kommentar
Mehr Lesetipps

... erlaubnispflichtige Arbeitnehmerüberlassung i. S. des AÜG handelt, ist in der Literatur bis vor kurzem nur am Rande diskutiert worden. 2(Landes-)Arbeitsgerichte 3stützen sich zur Beurteilung von Mischverträgen mit Personalgestellung bzw. Wet-Lease-Verträgen seit Jahrzehnten auf die Rechtsprechung des BAG aus dem Jahr 1993 bzw. 1994. 4Das LAG Düsseldorf und nunmehr auch das BAG haben in mehreren Verfahren die Frage der rechtlichen Beurteilung einer Personalgestellung i. R. sog. Wet-Lease-Verträge neu aufgerollt. 5

Dr. Johanna Keil ist Rechtsanwältin bei Greenfort in Frankfurt a. M. Ihre Dissertation zum Thema „Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen typengemischter Verträge“ ist kürzlich im Tectum Verlag erschienen.

1 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris, Rn. 44 ff.; BAG, 22.2.1994 – 7 AZR 77/93, juris, Rn. 18 f.; Hamann, in: Schüren/Hamann, AÜG, 6. Aufl. 2022, AÜG, § 1, Rn. 243; Waas, in: Thüsing, AÜG, 4. Aufl. 2018, § 1, Rn. 96.

2 Bspw. Hamann, in: Schüren/Hamann, AÜG, § 1, Rn. 240 ff.; Boemke, in: Boemke/Lembke, AÜG, 3. Aufl. 2013, § 1, Rn. 38; Hamann, Fremdpersonal im Unternehmen, 5. Aufl. 2017, S. 51; Lembke, NZA 2018, 393, 402; nunmehr ausführlich Keil, Arbeitnehmerüberlassung im Rahmen typengemischter Verträge, 2022.

3 LAG Köln, 10.5.2017 – 11 Sa 72/16, juris, Rn. 27; ArbG Berlin, 19.7.2018 – 41 Ca 15666/ 17, BB 2018, 2035 Ls, juris, Rn. 82.

4 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris; BAG, 22.2.1994 – 7 AZR 77/93, juris.

5 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 107/21, juris; LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris.

6 VO (EG) 1008/2008 vom 28.9.2008 über gemeinsame Vorschriften für die Durchführung von Luftverkehrsdiensten in der Gemeinschaft, ABl. L 293 vom 31.10.2008, S. 3.

7 Hierzu ausführlich Keil (o. Fn. 2), S. 13 ff.

8 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris, Rn. 44 ff.; BAG, 22.2.1994 – 7 AZR 77/93, juris, Rn. 18 f.; Hamann, in: Schüren/Hamann, AÜG, § 1, Rn. 243; Waas, in: Thüsing, AÜG, § 1, Rn. 96; Keil (o. Fn. 2), S. 14. Bspw. Hamann, in: Schüren/Hamann, AÜG, § 1, Rn. 240 ff.; Boemke, in: Boemke/Lembke, AÜG, § 1, Rn. 38; Hamann (o. Fn. 2), S. 51; Lembke, NZA 2018, 393, 402.

9 Vgl. beispielhaft BAG, 14.5.2020 – 6 AZR 235/19, juris, Rn. 27; LAG Berlin-Brandenburg, 12.4.2019 – 6 Sa 1641/18, juris, Rn. 5; ArbG Berlin, 19.7.2018 – 41 Ca 15666/17, BB 2018, 2035 Ls, juris, Rn. 6; LAG Köln, 10.5.2017 – 11 Sa 72/16, juris, Rn. 42 ff.; BAG, 30.11.1994 – 5 AZR 704/93, BB 1995, 831 Ls, juris, Rn. 44 ff.; nunmehr auch das LAG Düsseldorf in seinen Entscheidungen: LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 277; LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris, Rn. 311.

10 Keil (o. Fn. 2), S. 15 f.

11 Es handelt sich um die vom BAG am 27.9.2022 getroffenen Entscheidungen: 9 AZR 468/ 21, 9 AZR 469/21, 9 AZR 494/21, 9 AZR 22/22, AZR 90/22, 9 AZR 177/22. Die Entscheidungen sind bisher nur in ihrem Tenor bekannt. Mit der Veröffentlichung der Urteilsgründe ist wohl in den nächsten Monaten zu rechnen.

12 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris.

13 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 3; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 4.

14 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 102; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 79.

15 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 38; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 33.

16 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 65; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 60.

17 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 48 ff.; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 53 ff.

18 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 56 ff.; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 61 ff.

19 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 48 ff. LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 43 ff.

20 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 102; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 79.

21 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 22, 31 ff.; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 16, 26 ff.

22 Vgl. Art. 2 Nr. 25 VO (EG) Nr. 1008/2008 sowie im Ergebnis: LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 82.

23 Vgl. LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 292.

24 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 103; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 80.

25 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 4; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 5.

26 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 123; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 97.

27 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 241; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 126.

28 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 199.

29 S. die Entscheidungen des BAG vom 27.9.2022: 9 AZR 468/21, 9 AZR 469/21, 9 AZR 494/ 21, 9 AZR 22/22, AZR 90/22, 9 AZR 177/22.

30 ABl. L 327 vom 5.12.2008, S. 9.

31 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 279.

32 RL 96/71/EG, Abl. L 18 v. 21.1.1997, S. 1, bzw. RL (EU) 2018/957, Abl. L 173 v. 9.7.2018, S. 16

33 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 285.

34 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 286 ff.

35 Der EuGH hat diese Kriterien ursprünglich in der Rs. Vicoplus aufgestellt: EuGH, 10.2.2011 – C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2011:64, Rn. 51; hierzu noch ausführlicher unter III. 3. b).

36 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 290.

37 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 290; LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris, Rn. 324.

38 Im Ergebnis so: LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293; LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris, Rn. 327.

39 LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris, Rn. 332.

40 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293.

41 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293; LAG Düsseldorf, 15.9.2021 – 12 Sa 354/21, juris, Rn. 327.

42 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293.

43 S. die Entscheidungen des BAG vom 27.9.2022: 9 AZR 468/21, 9 AZR 469/21, 9 AZR 494/ 21, 9 AZR 22/22, AZR 90/22, 9 AZR 177/22.

44 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris; sowie die Folgeentscheidung: BAG, 22.2.1994 – 7 AZR 77/93, juris. Dem folgte das LAG Köln und übernahm die Begründung des BAG nahezu wortwörtlich: LAG Köln, 10.5.2017 – 11 Sa 72/16, juris, Rn. 27; sowie zuletzt in den Air-Berlin Verfahren: ArbG Berlin, 19.7.2018 – 41 Ca 15666/17, BB 2018, 2035 Ls, juris, Rn. 82.

45 BT-Drs. VI/2303.

46 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris, Rn. 45.

47 BT-Drs. VI/2303, 10.

48 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris, Rn. 44.

49 BAG, 17.2.1993 – 7 AZR 167/92, BB 1993, 2024, juris, Rn. 46; BAG, 22.2.1994 – 7 AZR 77/ 93, juris, Rn. 19; So auch bereits die Vorinstanz: LAG Hessen, 17.1.1992 – 6 Sa 1006/91, BeckRS 1992, 30894777, unter II. 2. Im Gegensatz zum BAG stellte das LAG Hessen auf die wirtschaftliche Bedeutung der Personalgestellung i. R. des Wet-Lease-Vertrags ab.

50 Zusammenfassend Keil, (o. Fn. 2), S. 64 f. 51 BGBl. I, 2011, S. 642.

52 BGBl. I, 2017, S. 258.

53 BAG, 21.2.2017 – 1 ABR 62/12, BB 2017, 1081, juris, Rn. 34 m. w. N.

54 Hierzu Keil, (o. Fn. 2), S. 73 ff.

55 EuGH, 17.11.2016 – C-216/15 [Betriebsrat der Ruhrlandklinik] – ECLI:EU:C:2016:883, Rn. 27.

56 KOM(2002) 149 – C5-0140/2002 – 2002/0072(COD)) – endg. A5-0356/2002 vom 23.10.2002 (Bericht über den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über die Arbeitsbedingungen von Leiharbeitnehmern), Begründung zum Änderungsantrag 23, S. 19; so auch: Keil, (o. Fn. 2), S. 100.

57 Riesenhuber, in: ders., Europäische Methodenlehre, 4. Aufl. 2021, § 10, Rn. 24 u. 20; dort wird die rechtsaktübergreifende Ordnung im unionsrechtlichen Sekundärrecht mit einem „Systembildungswillen und Kohärenzanspruch des Gesetzgebers“ verglichen. Der systematische Zusammenhang gelte auch zwischen Sekundär- und Primärrecht.

58 Vgl. GA beim EuGH (Bot), Schlussanträge v. 9.9.2010 – in der Rs. C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2010:510, Rn. 64.

59 EuGH, 10.2.2011 – C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2011:64.

60 EuGH, 18.6.2015 – C-586/13 [Martin Meat] – ECLI:EU:C:2015:405.

61 Vgl. EuGH, 10.2.2011 – C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2011:64, Rn. 51; entnehmen lässt sich dieses Schema aus der Entscheidung: EuGH, 18.6.2015 – C-586/13 [Martin Meat] – ECLI:EU:C:2015:405, Rn. 33; in der Entscheidung wurde insofern auf die Entscheidung des EuGH in der Rs. Vicoplus Bezug genommen.

62 Keil (o. Fn. 2), S. 148. 63 EuGH, 10.2.2011 – C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2011:64, Rn. 48. GA beim EuGH (Bot), Schlussanträge v. 9.9.2010 – in der Rs. C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2010:510, Rn.

63; EuGH, 18.6.2015 – C-586/13 [Martin Meat] – ECLI:EU:C:2015:405, Rn. 33; GA beim EuGH (Sharpston), Schlussanträge v. 15.1.2015 – in der Rs. C-586/13 [Martin Meat] – ECLI:EU:C:2015:15, Rn. 54.

64 GA beim EuGH (Saugmandgaard Øe), Schlussanträge v. 6.7.2016 – in der Rs. C-216/15 [Betriebsrat der Ruhrlandklinik] – ECLI:EU:C:2016:518, Rn. 35.

65 Keil (o. Fn. 2), S. 104 ff.

66 Keil (o. Fn. 2), S. 135.

67 Keil (o. Fn. 2), S. 132 f.

68 Keil (o. Fn. 2), S. 134 ff., 163 ff.

69 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 278.

70 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 279.

71 Der EuGH hat diese Kriterien ursprünglich in der Rs. Vicoplus aufgestellt: EuGH, 10.2.2011 – C-307/09 bis C-309/09 [Vicoplus] – ECLI:EU:C:2011:64, Rn. 51.

72 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 290; hierzu auch Keil (o. Fn. 2), S. 148.

73 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 277.

74 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 290.

75 Im Ergebnis so: LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293.

76 Vgl. Hamann, in: Schüren/Hamann AÜG, § 1, Rn. 135.

77 Lembke, BB 2012, 2497.

78 Zu diesem Absatz s. Keil (o. Fn. 2), S. 156 ff.

79 In den Entscheidungen des LAG Düsseldorf war die Weisungsbefugnis des Kapitäns in der ACMIO Vereinbarung als Regelung aufgenommen: LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 187; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 290.

80 Das Erstellen eines Betriebshandbuchs ist gemäß Anhang III (Teil-ORO), ORO.GEN.110 lit. b) der VO (EU) 965/2012 Pflicht und Voraussetzung für den Erhalt und zum Behalt des AOC.

81 Vgl. Anhang III (Teil-ORO), ORO.GEN.110 lit. b) i.V. m. lit. h) der VO (EU) 965/2012.

82 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 291.

83 Vgl. LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 31 ff.; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 26 ff.

84 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 290.

85 Vgl. Wank, AuR 2017, 140, 144, 150 f. m. w. N.

86 So im Ergebnis Wank/Roloff, in: ErfK, 22. Aufl. 2022, AÜG, § 1, Rn. 25; Waas, in: Thüsing, AÜG, 4. Aufl. 2018, § 1, Rn. 83.

87 BAG, 30.11.1994 – 5 AZR 704/93, BB 1995, 831 Ls, juris, Rn. 23; LAG Berlin-Brandenburg, 5.3.2013 – 12 Sa 1624/12, juris, Rn. 30.

88 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 203 f.; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 99.

89 Vgl. LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293.

90 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 293.

91 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 103; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 80.

92 Vgl. LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 204.

93 LAG Düsseldorf, 7.7.2021 – 12 Sa 155/21, juris, Rn. 22; LAG Düsseldorf, 11.8.2021 – 4 Sa 106/21, juris, Rn. 16.

94 S. die Entscheidungen des BAG vom 27.9.2022: 9 AZR 468/21, 9 AZR 469/21, 9 AZR 494/21, 9 AZR 22/22, AZR 90/22, 9 AZR 177/22.