Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

LEBEN IM Tagtraum


Traumwohnen - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 04.09.2019

Ein Haus muss nicht groß sein, um sich darin zu verwirklichen. Ciska und Robert schufen in vielen Jahren eine kleine Insel der Glückseeligkeit.


Artikelbild für den Artikel "LEBEN IM Tagtraum" aus der Ausgabe 5/2019 von Traumwohnen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Traumwohnen, Ausgabe 5/2019

ZIERRAT
Ornamente, Spitze und blasse Farben zaubern Romantik in jeden Winkel. Der Kronleuchter gehört zu Ciskas Lieblingsstücken.


VERSPIELT
Ciskas Faible für Puppen und antike Schuhe ist nicht zu übersehen. Sie verleihen den Räumen die verträumte Atrmosphäre.


BLICKFANG
Ein verwittertes Sprossenfenster als Dekoration – so entsteht ein nostalgischer Look, auch ohne Umbau.


Gestapelt findet Ciska ...

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Liebe Leserinnen, liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Im Haus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Haus
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Im Wandel DER ZEITEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Wandel DER ZEITEN
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von GEKONNT GEMIXT: Casa Longo. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEKONNT GEMIXT: Casa Longo
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von NORDISCHE: Sphären. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NORDISCHE: Sphären
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Shabby Shoppingwelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Shabby Shoppingwelt
Vorheriger Artikel
NORDISCHE: Sphären
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Shabby Shoppingwelt
aus dieser Ausgabe

... langweilig. Bei ihr umarmen sich Tassen und Terrinen gegenseitig.


Die Küche im Anbau geht nahtlos in den Wohnbereich über.


Am Morgen, auf dem Weg nach unten zum Frühstück, bleibt Ciska oft auf der Treppe stehen und schaut sich um. Erstaunt, stolz und glücklich. „Mein Herz macht einen richtigen Sprung, wenn ich sehe, was mein Mann und ich in den letzten Jahren aus diesem Haus gemacht haben“, sagt die Niederländerin lächelnd. Fast das gesamte Erdgeschoss ist ein einziger, strahlend heller Raum, angefüllt mit Kostbarkeiten aus vergangenen Epochen, die sie in den letzten 25 Jahren zusammengetragen hat. Neues sucht man hier vergeblich. „Stoffe, zart und zerbrechlich, weil sie so oft benutzt wurden, Möbel, an denen die Farbe abblättert: Ich liebe einfach alte Dinge!“, schwärmt Ciska. Je verblasster und morbider, desto schöner. Milchiges Blau und softe Grautöne kombiniert sie mit Naturfarben und Antikweiß. „Romantisch und feminin, mit Shabby-Chic-Flair.“ So bezeichnet Ciska selbst den Stil. Als die Familie 2007 das kleine Häuschen im Westen der Niederlande kaufte, nur 20 Autominuten von Rotterdam entfernt, sah es anders aus. „Die Wände waren panelliert und dunkelbraun getüncht“, erinnert sich die Hausherrin mit Schaudern. So wollte das Paar nicht leben! Gleich nach dem Einzug begannen sie mit der Renovierung. Glücklicherweise ist Robert Handwerker und konnte fast alle Arbeiten selbst erledigen. Paneele und ganze Wände fielen, die alte Küche wich einer neuen, zwei kleine Räume im Obergeschoss legten sie zu einem weitläufigen Schlafzimmer zusammen. „Das 1912 erbaute Haus ist typisch für die damalige Arbeiterklasse. Ursprünglich hatte es nur eine winzige Dachkammer, die Bewohner schliefen im Erdgeschoss in traditionellen Schrankbetten“, erklärt Ciska. Vor ihnen lebte 43 Jahre lang ein Zimmermann hier, der alles ausgebaut hat. „Deshalb gab es wenigstens schon eine Küche, denn früher kochte man draußen in einem Schuppen. Das stelle ich mir ziemlich ungemütlich vor“, sagt sie.

DER TRICK
Verschiedene Höhen für neue Perspektiven: Zwei alte Hutschachteln als Podest und schon ist das Trio perfekt.


Ciskas Schätze

Mit gekürzten Beinen dient der alte Küchentisch aus Holz nun als Couchtisch im Wohnzimmer.


Schränke dekoriert Ciska gerne mit Accessoires, wie kleinen Täschchen, die sie an die Türknäufe hängt.


Liebevoll komponierte Stillleben verleihen – in immer wieder neuen Variationen – den Räumen einen märchenhaften Charme.


AUTHENTISCH
Ciska hat den alten Stricksessel bewusst nicht neu gepolstert, so dass die antike Jute sichtbar bleibt.


„Für mich macht genau der marode Zustand des Sessels seinen Reiz aus“


TIPP

Ein alter Setzkasten wirdmit Spitzenborten- und antiken Nähutensilien zum Hingucker.

FREUNDE
Jeden Morgen begrüßen Ciska die zwei Teddys und eine Charles Motschmann-Puppe am Kleiderhaken.


Ein extra Kopfteil sorgt für zusätzliche Romantik in dem hellen, großen, Schlafzimmer.


Verspielte Kissen mit Spitze dekorieren das Bett tagsüber.


FOTOS: Henny van Belkom