Lesezeit ca. 2 Min.

LEBEN ZWISCHEN WASSER UND LAND


Logo von Buchkultur
Buchkultur - epaper ⋅ Ausgabe 198/2021 vom 13.10.2021

Artikelbild für den Artikel "LEBEN ZWISCHEN WASSER UND LAND" aus der Ausgabe 198/2021 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Parnaíba-Delta, Brasilien: Es war die Bewegung der Sanddu?nen, erzählen die älteren Bewohner, die vor langer Zeit die sandigen Inseln inmitten der Wasserkanäle schuf.
Artikelbild für den Artikel "LEBEN ZWISCHEN WASSER UND LAND" aus der Ausgabe 198/2021 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Sine-Saloum-Delta, Senegal: Erosion und Du?rre haben zu gravierender Versalzung beigetragen. Die Tradition des Muschelsammelns ist damit wieder in den Vordergrund getreten.
Artikelbild für den Artikel "LEBEN ZWISCHEN WASSER UND LAND" aus der Ausgabe 198/2021 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ayeyarwady-Delta, Myanmar: »Diese neue Schwemminsel ist unser Vaterland.« Bauern demonstrieren fu?r ihre Rechte auf eine neu entstehende Insel.

»Die Natur bildet und löst wieder auf«, diese Beschreibung des ständigen Wandels stammt von den Bewohnern im brasilianischen Parnaíba-Delta. Denn ständig entsteht Neuland, das sich durch Gezeiten, Wind und Wasser wieder umformt. Für uns sind derart unaufhaltsame Veränderungen, denen Menschen in Flussdeltas ausgesetzt sind, kaum vorstellbar. Sie haben selten nur einen einzigen Beruf, sind auf vielerlei Fähigkeiten und Einkünfte angewiesen, die von Jahreszeiten und Gezeiten bestimmt werden. Mal sind sie Fischer, dann Landwirt oder Gärtner, mal Händler und Transporteur, dann Verarbeiter von Meeresfrüchten. Die Veränderung der Lebensumstände verlangt eine ständige Weiterentwicklung ihrer Fertigkeiten, den Standort ihrer Häuser müssen sie mancherorts alle paar Jahre wechseln. Und selbst Traditionen sind nichts Festes, es bedeutet vielmehr die jeweils individuelle Art, mit Neuem umzugehen und erfinderisch zu sein, ohne die Ältesten, Geistwesen, Gott oder die Gesetzeshüter zu verärgern.

Der Ethnologe Franz Krause leitete das Nachwuchsforschungsprojekt »Delta« an der Universität Köln, dazu ist neben einer Ausstellung im Kölner Rauten strauch- Joest-Museum auch dieser ideenreich gestaltete und informative Bildband entstanden. Auf mich wirken die Einblicke in die Lebenswelten von Deltabewohner/innenn aus Brasilien, Kanada, Myanmar und Senegal eindringlich. Abseits von Karten oder Satellitenbildern, wie uns Deltas meist präsentiert werden. Selbst der Begriff kommt daher, aus der Vogelperspektive sieht ein Delta aus wie der griechische Buchstabe Δ. Kaum aber kennen wir sie aus der Sicht jener Menschen, die dort leben. Und so hat auch die Autorenschaft die Perspektive gewechselt und ist fernab von Fallstudien und Statistiken ins Leben und den Alltag jener Menschen eingetaucht, die sich laufend an diese speziellen Lebensbedingungen anpassen müssen. Sie erzählen uns, wie die Deltabewohner/innen neue Märkte für ihre Muscheln finden, vom klimabedingt stagnierenden Reisanbau in den Tourismus wechseln und neue Landrechtsabkommen vereinbaren, die ihnen zumindest etwas mehr Selbstbestimmung gewähren. Sie sind die ständigen Veränderungen gewohnt und gehen bemerkenswert erfinderisch mit ihren alltäglichen Herausforderungen um. Eines jedoch scheint es immer schon gegeben zu haben: Streitigkeiten zwischen benachbarten Dorfgemeinschaften, die aufgrund von Schwemmlandgebieten entstehen, die ständig untergehen und wieder auftauchen. Im Ayeyarwady-Delta in Myanmar sagt man: »Schwemmland ist ein Schatz, wenn der Fluss es spendet; aber wenn Menschen ins Spiel kommen, verwandelt es sich in Feuer.«

Artikelbild für den Artikel "LEBEN ZWISCHEN WASSER UND LAND" aus der Ausgabe 198/2021 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Franz Krause, Nora Horisberger, Benoit Ivars, Sandro Simon Deltawelten/Delta Worlds dt./engl., Reimer, 224 S.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 198/2021 von LEBEN UND LESEN LASSEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEBEN UND LESEN LASSEN!
Titelbild der Ausgabe 198/2021 von LEGENDEN DES FRANZÖSISCHEN CHANSONS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEGENDEN DES FRANZÖSISCHEN CHANSONS
Titelbild der Ausgabe 198/2021 von ARMES, REICHES LATEINAMERIKA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ARMES, REICHES LATEINAMERIKA
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
LEGENDEN DES FRANZÖSISCHEN CHANSONS
Vorheriger Artikel
LEGENDEN DES FRANZÖSISCHEN CHANSONS
ARMES, REICHES LATEINAMERIKA
Nächster Artikel
ARMES, REICHES LATEINAMERIKA
Mehr Lesetipps