Lesezeit ca. 3 Min.

LEBENS-HELDEN 2022 !


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 22/2022 vom 27.05.2022

Die große LESER-AKTION geht in die 3. Runde

Unsere Patin Nina Ruge ist wieder dabei

Gutes tun liegt Nina Ruge sehr am Herzen. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für soziale Projekte. Als Patin zeichnet sie die Lebens-Helden aus.

Artikelbild für den Artikel "LEBENS-HELDEN 2022 !" aus der Ausgabe 22/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 22/2022

Es ist kaum zu glauben, wie viele Menschen es gibt, die sich sozial engagieren und die Welt damit ein bisschen besser machen. Eine großartige Leistung für die Gemeinschaft – das beweisen auch unsere vier Kandidaten, diehier die dritte Runde unserer Aktion einläuten. Und wir freuen uns besonders, auch Lilith und ihre Familie vorstellen zu dürfen: Sie setzen sich für Gef lüchtete aus der Ukraine ein. Jetzt haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder die Wahl.

Aktion Brücke e. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 22/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von Wer FLATTERT denn da?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wer FLATTERT denn da?
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von Pfingsten 2022: Dieses Fernsehen lässt keine Wün sche offen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pfingsten 2022: Dieses Fernsehen lässt keine Wün sche offen
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von ACHTUNG, GEISTERFAHRER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ACHTUNG, GEISTERFAHRER!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Die besten Fit- Tricks für jedes Alter
Vorheriger Artikel
Die besten Fit- Tricks für jedes Alter
Südenglands grüne SCHÄTZE
Nächster Artikel
Südenglands grüne SCHÄTZE
Mehr Lesetipps

... V

Herzlichkeit und Hilfe für Obdachlose

Nur eineinhalb Jahren ist es her, dass „Aktion Brücke“ gegründet wurde. Er hat 94 ehrenamtliche Mitarbeiter, die zwischen 600 und 900

Obdachlose

Wussten Sie … und Bedürftige mit Essen, Kleidung und allem Nötigen versorgen – in München und Fürstenfeldbruck. „Es ist eine wahnsinnige Hausnummer geworden“, sagt Anja Sauer, die gemeinsam mit Veronika Aichinger und Jorge Martins den Verein ins Leben gerufen hat.

Wochentags holen Mitglieder Lebensmittelspenden ab, die – falls verderblich – gleich verarbeitet werden. An den Wochenenden ist die Ausgabe.

Auch Rentner in Altersarmut sind eingeladen. Außerdem steht der Verein vielen Suchtkranken, die straffällig wurden, bei der Resozialisierung zur Seite. www.aktion-bruecke.de dass der häufigste Grund für die Obdachlosigkeit der Verlust des Arbeitsplatzes ist? 51 Prozent der Betroffenen geben das an

Curatorium Altern gestalten gGmbH

Beim Altwerden schöne Wege gehen

Projekte hat das „Curatorium Altern gestalten“ viele, und sie alle haben ein Ziel: „Sie sollen die alten Menschen in die Mitte holen, zeigen, dass sie zur Gesellschaft gehören und nicht am Rand stehen“, sagt Sabine L. Distler, die bereits seit 25 Jahren in der Seniorenberatung tätig ist und das Curatorium ins Leben gerufen hat.

Zurzeit, so die Vorständin, seien es vor allem die Kulturpatenschaften, die riesigen Zuwachs hätten. Hier geht es nicht darum, mal eine Begleitung zum Konzert zu finden. Es geht um ein langfristiges Vertrauensverhältnis und viele gemeinsame Unternehmungen. Die Paten werden dafür extra geschult. „Bei uns ist alles kostenlos. Wir finanzieren uns durch Spenden und staatliche Zuschüsse.“ www.alterngestalten.de

+ + + JEDER FÜNFTE MENSCH ÜBER 75 JAHREN FÜHLTE SICH 2021 HÄUFIG ODER TEILWEISE EINSAM + + + BESONDERS BETROFFEN SIND FRAUEN IM HOHEN ALTER

Schaukelpferd e. V.

Kinder in Not tatkräftig unterstützen

Eigentlich kümmert sich der Verein „Schaukelpferd“ um sozial benachteiligte Kinder in Bulgarien, finanziert Arztbesuche, Schulmaterialien oder Kurse am Nachmittag.

Doch als der Krieg in der Ukraine begann, war klar: „Da müssen wir helfen“, so Frank Ramstötter. Er und seine Frau waren sich vor langer Zeit einig, dass sie etwas von dem Guten, das sie selbst erfahren, zurückgeben möchten. Der Verein wurde gegründet.

Der Anteil der von Armut bedrohten Bevölkerung in Bulgarien betrug im Jahr 2020 genau 32,1 Prozent.

Bulgarien ist das ärmste Land in Europa

In Varna betreuen sie 20 Kinder und begleiten sie über Jahre. Jetzt hat Frank Ramstötter dank großer Unterstützung bereits Geflüchtete aus der Ukraine in Familien untergebracht sowie Spenden und Arzneien geliefert. www.schaukelpferd.name

Dabei sein – und mitentscheiden

Welcher der vier Kandidaten soll Lebens-Held des Monats Mai werden? Schicken Sie eine E-Mail mit Ihrem Favoriten an lebenshelden@funkuhr.de oder eine Postkarte an:

FUNK UHR, Stichwort „Lebens-Helden“, Rotweg 8, 76532 Baden-Baden. Einsendeschluss: 6. Juni. Der Monatssieger geht in das Rennen um den Jahrespreis.

Das Geld hängt an den Bäumen gGmbH

Saftherstellung – sozial und nachhaltig

Natur- und Menschenschutz sind die große Vision der gemeinnützigen Gesellschaft

„Das Geld hängt an den Bäumen“. Die Umsetzung: Ungenutzte Obstbäume werden von benachteiligten Menschen abgeerntet.

Aus den Früchten werden Obstsäfte hergestellt, zum Verkauf in Restaurants und ausgewählten Supermärkten. Mittlerweile muss die Initiative sich nicht nur auf Obstspenden verlassen, sondern hat auch selbst Streuobstwiesen in Hamburgs Umgebung. „Um die Arbeitsplätze durchgehend zu erhalten, haben wir im Winter einen auftragsbezogenen Garten- und Landschaftsbau“, sagt Nancy Menk, die seit eineinhalb Jahren die Geschäftsführung hat. Außerdem werden Social Days angeboten, an denen interessierte Gruppen mitwirken können. www. dasgeldhaengtandenbaeumen.de

57%der Menschen mit Behinderung zwischen 15 und64 Jahren sind berufstätig oder auf Jobsuche