Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

LESER-FORUM: Im Einsatz für …


SUPERillu - epaper ⋅ Ausgabe 13/2019 vom 21.03.2019

Hier erzählen SUPERillu-Leser vonMenschen, die sich engagieren. Ob für einen Verein, den Heimatort, die Natur oder Hilfsbedürftige, ob beim Kuchenbasar oder als Elternsprecher – schreiben Sie uns, bitte mit Fotos


Artikelbild für den Artikel "LESER-FORUM: Im Einsatz für …" aus der Ausgabe 13/2019 von SUPERillu. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: SUPERillu, Ausgabe 13/2019

Ihre Ansprechpartner: Christiane Fenske-Greiner und Sebastian Krüger

… ein schönes Dorfleben

Mitglieder des Heimatvereins. Gerda Stelter (mit Blumen) ist mit 88 Jahren eine der Ältesten. Hinter ihr steht Gerlinde Krause, die Vorsitzende


Eberhard Meyer, Mitglied der ersten Stunde, backt Brot


Gerlinde Krause steht dem Heimatverein Schöneiche vor, der Leben in denkmalgeschützte ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von SUPERillu. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2019 von Kürzere Wartezeiten, mehr Sprechstunden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kürzere Wartezeiten, mehr Sprechstunden
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von HINTERGRUND: SAHRA WAGENKNECHT, 49: Was steckt hinter ihrem RÜCKTRITT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HINTERGRUND: SAHRA WAGENKNECHT, 49: Was steckt hinter ihrem RÜCKTRITT?
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von PANORAMA: Ein Schiff voller Wunder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PANORAMA: Ein Schiff voller Wunder
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von STADT-SPAZIERGANG: Ross Antony: Wie Leipzig mein Leben verändert hat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STADT-SPAZIERGANG: Ross Antony: Wie Leipzig mein Leben verändert hat
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von BUCHMESSE LEIPZIG: Sie lässt die alten Helden weiterleben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUCHMESSE LEIPZIG: Sie lässt die alten Helden weiterleben
Titelbild der Ausgabe 13/2019 von BUCHMESSE LEIPZIG: FRISCHES „FUTTER“ FÜR LESERATTEN: Neues auf der Kult-Messe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUCHMESSE LEIPZIG: FRISCHES „FUTTER“ FÜR LESERATTEN: Neues auf der Kult-Messe
Vorheriger Artikel
Uns Eltern geht es nur um’s Geld … Is’ klar!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Briefe unserer Leser zu den Themen der vergangenen SUPERillu-Ausg…
aus dieser Ausgabe

... Häuser bringt. Sie erzählt …

Wir, der Heimatverein „Schöneicher Heimatfreunde“ aus Schöneiche bei Berlin tun seit 40 Jahren sehr viel für unser Dorf. 1979 rissen fleißige Einwohner das damals marode Heimathaus ab und bauten es in seinem Urzustand wieder auf. Das war der Auftakt unserer Arbeit.

Insgesamt kümmern wir uns um drei denkmalgeschützte Häuser, neben dem Heimathaus mit einer original „Schwarzen Küche“, auch um den in Brandenburg einzigen noch existierenden Raufutterspeicher und die ehemalige Schlosskirche. Für alle drei Häuser organisieren wir Führungen. Den historischen Raufutterspeicher nutzen wir für Osterund Weihnachtsmärkte. An 25 Ständen werden Handarbeiten, Holzartikel, Honig und mehr verkauft. Der Verein verkauft Kaffee und Kuchen, Suppe und Bratwurst. Die Märkte locken an den Wochenenden bis zu 2 000 Besucher an. Die ehemalige Schlosskirche dient als Standesamt und Konzertsaal für 120 Gäste. Die Musikveranstaltungen organisiert der Heimatverein, wir drucken Eintrittskarten und machen die Verträge. 2018 kamen 3 500 Besucher zu den 39 Konzerten.

Schließlich gibt es noch das Heimathaus, unser Domizil, in dem wir Handarbeitsgruppen betreuen und Spielenachmittage für Senioren ausrichten. Zum Heimatfest des Ortes backen wir Brot im Backofen und unterstützen unseren Bäckermeister Petersik mit Teiglingen. Wir sind 40 Mitglieder, haben das Jahr über voll zu tun und ziehen alle an einem Strang, sonst könnten wir diese Menge an Aufgaben nicht erfüllen, da die meisten von uns zwischen 70 und 80 Jahre alt sind. Aber alle sind gut drauf und so hoffe ich, dass wir auch in Zukunft alles gut schaffen.

Schreiben Sie uns!

Erzählen Sie von Ihrem Ehrenamt, stellen Sie einen Verein vor, berichten Sie über Projekte. Wir suchen Geschichten von Menschen, die sich kümmern und anpacken! Text und Fotos:SUPERillu, Potsdamer Str. 7, 10785 Berlin leserbriefe@superillu.de Stichwort:Engagement

… das Alphorn im Norden

Baldur Beyer aus Witzin (MV) hält das Kulturgut „Mecklenburger Alphorn“ am Leben

Das Alphorn ist ein Blechblasinstrument aus Holz, dessen Klang „Mensch und Tier beruhigt und beflügelt.“ Schon Schriftsteller Fritz Reuter schrieb vor mehr als 200 Jahren über das Mecklenburger Alphorn, über seine Bauart auf Leistenbasis und Wirkung. Melodien hat er nicht überliefert. Seit 20 Jahren engagiere ich mich für die Kulturarbeit rund um das Instrument. Ich habe bisher neun Alphörner gebaut und ein Sachbuch darüber geschrieben. Dafür übergab mir der Musiklehrer Horst Huth aus Mustin im Sternberger Seenland über einhundert dreistimmige Alphornsätze.

Zwischenzeitlich hat sich ein weiterer Handwerker mit dem Bau des Alphorns beschäftigt. Die Instrumente stellten wir anlässlich eines Naturtoninstrumente-Workshops für Kinder vor, etliche wollten das Spiel erlernen. Im November 2018 gründete sich in Witzin die „Erste Kinder- und Jugend-Alphorngruppe“ des Nordens. Als Projektleiter stelle ich gerade ein zweites Sachbuch zusammen, in dem es um die fachliche Betreuung einer Alphorn-Nachwuchsgruppe geht. Auch in diesem Buch werden wieder Notenwerke für das „Mecklenburger Alphorn“ zu finden sein, die mir freundlicherweise von der „Alphorn-Akademie“ Leipzig übergeben worden sind.

Kinder des Alphorn-Nachwuchsvereins und Baldur Beyer in seiner Werkstatt


FOTOS: Privat