Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

LESERBRIEFE


Reiter Revue International - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 24.04.2019
Artikelbild für den Artikel "LESERBRIEFE" aus der Ausgabe 5/2019 von Reiter Revue International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Unsere Leserin Doris Kloimstein mit ihrer Tinker- Stute Miss Maggie Lucifer.


Fürs Reiten ist man nie zu alt, aktuelle Ausgabe

Reiten hält jung

In dieser Ausgab0t.

Wir haben in der April-Ausgabe gelesen, dass Sie im Mai einen Beitrag zum Thema „Reiten im Alter“ bringen werden. Wir freuen uns schon darauf, denn auch wir reiten seit Jugendtagen, haben uns beim Reiten kennengelernt, sind mittlerweile 38 Jahre verheiratet und werden gemeinsam reiten, solange uns „vom lieben Gott“ Gesundheit geschenkt ist. Wir waren immer nur Freizeitreiter und sind es mit Leib und Seele.

Reiten hält jung. Mein Mann ist 74. Ob am Boden beim Springtraining oder auf seiner Stute Viktoria, er bleibt fit. Ich bin inzwischen seit zehn Jahren auf Tinker umgestiegen, weil es nach einem Unfall (mit dem Scooter, kein Reitunfall) gemütlicher ist. Miss Maggie Lucifer ist ein richtiger Kumpel.

DORIS UND LOTHAR KLOIMSTEIN, PER E-MAIL

Wir freuen uns auf Ihre Post! Wie gefällt Ihnen die aktuelle Ausgabe? Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte? Ihre Meinung ist uns wichtig! Schreiben Sie uns: Reiter Revue International, Hülsebrockstr. 2–8, 48165 Münster, E-Mail: redaktion@reiterrevue.de, Fax: 02501 801 8047. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.

facebook

Artikelbild für den Artikel "LESERBRIEFE" aus der Ausgabe 5/2019 von Reiter Revue International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Reiter Revue International bei facebook:
Auf facebook. com/ reiterrevue erfahren Sie nicht nur, was in der Reitsport- Szene passiert, sondern können über spannende Themen auch fleißig mitdiskutieren.

Steffi Haunert: Der Wolf gehört hier nicht mehr hin. Wenn mal ein Kind im Wald angegriffen wird, ist das Geschrei groß. Aber wir als Pferdehalter und Züchter sollen die Füße still halten und zuschauen, wie unsere Nachzucht gefressen wird.

Kathrin Hackel: Der Wolf gehört hier hin, wir sind bloß zu faul und bequem, um die Konsequenzen zu tragen.

Wolf Steiner: Der Wolf gefährdet die Existenzen der Tierhalter, die ihre Tiere noch artgerecht auf den Flächen halten wollen und nicht in Gebäuden einsperren wollen. Was ein wirklich wolfssicherer Zaun ist, kann man sich in Tierparks ansehen. Alles darunter ist ungenügend.

Cordula Solm: In Australien, Kanada, Alaska oder wo auch immer der Farmer mit Raubtieren konkurriert, ist es ihm erlaubt, sein Vieh zu schützen, das heißt auf Wölfe, Bären, Koyoten etc. zu schießen.
Hier schreien alle Hurra, weil der Wolf wieder da ist ... das kann er ja auch – aber nicht mit den jetzigen hohen Bestandszahlen. Die Rudel werden immer mehr – dafür ist Deutschland aber zu dicht besiedelt. Diese Tiere wollen auch nur überleben, deshalb nehmen sie, was geboten wird: Fohlen, Kälber, Lämmer. Wenn die Wölfe bejagt werden dürften, würden sie schnell wieder ihre Scheu vor dem Menschen entwickeln.

Dominique Sophie: Der Wolf hat in Deutschland nix mehr zu suchen ... wir sind zu dicht besiedelt und diese Wolfzäune nützen nix ! Wölfe lernen drüber und drunter her zu gehen und jeder Wolfexperte wird bestätigen, dass der Wolf ein bequemer, energiesparender Jäger ist. Der nimmt nicht extra das Reh, sondern das, was eingepfercht ist.


FOTO: PRIVAT

FOTO: FACEBOOK

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von AUFSITZEN „Man müsste mal ...“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUFSITZEN „Man müsste mal ...“
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von 40. Geburtstag von Lipizzaner-Hengst Neapolitano Nima I: Der weise Weiße. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
40. Geburtstag von Lipizzaner-Hengst Neapolitano Nima I: Der weise Weiße
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von DURCHGEGANGEN:KOLUMNE: Was Reiter mit sich anfangen, wenn sie kein Pferd mehr haben: Die große Freiheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DURCHGEGANGEN:KOLUMNE: Was Reiter mit sich anfangen, wenn sie kein Pferd mehr haben: Die große Freiheit
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Das Ende der Zehn-Minuten-Regel: „Die Reiter wissen, wo die Grenzen sind“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Ende der Zehn-Minuten-Regel: „Die Reiter wissen, wo die Grenzen sind“
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Reiterverein Graf von Schmettow e.V. Weeze Was Kinder wollen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Reiterverein Graf von Schmettow e.V. Weeze Was Kinder wollen
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Zum Reiten (lernen) ist man nie zu alt: Im Herbst des Reiter-Lebens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zum Reiten (lernen) ist man nie zu alt: Im Herbst des Reiter-Lebens
Vorheriger Artikel
AUFSITZEN „Man müsste mal ...“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 40. Geburtstag von Lipizzaner-Hengst Neapolitano Nima I: Der weis…
aus dieser Ausgabe