Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Leserpost: Anregungen, Meinungen und Reaktionen


Münzen & Sammeln - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 25.09.2019
Artikelbild für den Artikel "Leserpost: Anregungen, Meinungen und Reaktionen" aus der Ausgabe 10/2019 von Münzen & Sammeln. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Münzen & Sammeln, Ausgabe 10/2019

Was ist das fur ein Goldgulden…

… lautete die Frage eines Abonennten? Er hatte Fotos von Vorder- und Rückseite der Münze an die Redaktion geschickt.
Oftmals hilft es da, die Buchstaben einzeln herauszulösen und auf ein Blatt Papier zu schreiben. Daß es ein geistlicher Münzherr war, verdeutlicht der Krummstab, den der Heilige in der linken Hand hält.
Die Buchstaben auf dieser Münzseite ergeben folgenden Text: SANCTE ME – RTIN EPIS. Dargestellt ist also der heilige Martin. Allerdings ergibt das noch keinen konkreten Hinweis auf den Prägeherrn. Der ist also auf der anderen Münzseite zu suchen. Dort liest man: MON RODL …ISC TRAIET. Es handelt sich also um einen Bischof (Episcus) von Utrecht (Traiectum). Der Name RODL ist zu Rudolf (van Diepholt) aufzulösen, der von 1426 1433 Postulatus und von 1433 bis 1455 Bischof von Utrecht war.

Kehr- oder Wendepragung

In einer Debatte mit Münzfreunden herrrschte Unklarheit, was unter diesen beiden Begriffen zu verstehen ist?
Jörg U.

Antwort der Redaktion. Man sollte sich da an die Definition im „Jaeger“ halten: „Bei den deutschen Münzen ist ‚oben‘ auf beiden Seiten an der gleichen Stelle (‚Wendeprägung‘, auch ‚deutsche Prägung’ genannt). Bei den Münzen der Lateinischen Münzunion sind die Stempel dagegen auch heute noch um 180° versetzt (‚Kehrprägung‘ oder auch ‚französische Prägung‘).“
Wenn die Stempel nicht korrekt in den Prägeautomaten eingesetzt werden, entstehen Abweichungen von diesen Stempelausrichtungen. Sie gehören zur Gruppe (Sammelgebiet) der Fehlprägungen. In den Münzbeschreibungen werden sie in Grad Abweichung von der Normalstellung angegeben.

„Der Diktatfrieden von Versailles als Thema von Medaillen“

In diesem Beitrag haben Sie sehr anschaulich den französischen Haß (vor allem vom französischen Ministerpräsidenten Clemenceau) mit Medaillen dokumentiert. Dieser Haß und die daraus resultierende Politik Frankreichs haben wesentlich zum Aufstieg Hitlers und zur Tragödie des Zweiten Weltkriegs beigetragen.
Wendelin A.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Vorwort: Quo vadis Edelmetalle?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vorwort: Quo vadis Edelmetalle?
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Aktuelles: 20-Euro-Gedenkmünze zum: 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: 20-Euro-Gedenkmünze zum: 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Aktuelles: 2-Euro-Sondermunzen nur noch fur den „dicken“ Geldbeutel?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: 2-Euro-Sondermunzen nur noch fur den „dicken“ Geldbeutel?
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Aktuelles: Numismata Berlin und Frankfurt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: Numismata Berlin und Frankfurt
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Aktuelles: Das Jagdvergnügen des Landgrafen von Hessen-Darmstadt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: Das Jagdvergnügen des Landgrafen von Hessen-Darmstadt
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Großbritannien: Victoria. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großbritannien: Victoria
Vorheriger Artikel
Vorwort: Quo vadis Edelmetalle?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Aktuelles: 20-Euro-Gedenkmünze zum: 250. Geburtstag von Ludw…
aus dieser Ausgabe