Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Let’s Dance! Deutschland tanzt


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 13.03.2020

Etwa zwei Millionen Menschen besuchen regelmäßig die Tanzschulen des Landes. Tendenz steigend. Warum sich Jung und Alt so gerne nach Musik bewegt, erzählen diese Hobbytänzer


Nicht nur in der RTL-Show, auch im echten Leben ist der Sport gerade richtig beliebt

„Auf dem Parkett kann ich einfach ich sein“

Ein Leben ohne Tanzsport? Für Tamara Wagner (36) aus Heinsberg bei Aachen undenkbar. Bis in die Fingerspitzen gestreckt steht sie neben ihrem Tanzpartner Fabian Förster im Tanzsportzentrum „FG Aachen-Düsseldorf“. Die Beine durchgedrückt, der Rücken kerzengerade, den Kopf hoch erhoben. Tamara Wagner ist ein ...

Artikelbild für den Artikel "Let’s Dance! Deutschland tanzt" aus der Ausgabe 12/2020 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 12/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von KOMMENTAR: Warum wir den Frühling so gut riechen können. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Warum wir den Frühling so gut riechen können
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von KAFFEEFAHRTEN: S o weh ren Abzocker Sie sich gegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KAFFEEFAHRTEN: S o weh ren Abzocker Sie sich gegen
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von WELT AKTUELL: Hier wächst das Essen direkt hinter dem Tresen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELT AKTUELL: Hier wächst das Essen direkt hinter dem Tresen
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Blazer sind wieder da. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blazer sind wieder da
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Die schönsten Frühjahrs-Frisuren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die schönsten Frühjahrs-Frisuren
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Brauche ich einen Poren-Primer?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Brauche ich einen Poren-Primer?
Vorheriger Artikel
Ein Report, der wütend macht Wohung ? Nur gegen Sex
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ihr Horoskop: Für die Woche mit abnehmendem Viertelmond vom …
aus dieser Ausgabe

... Tanzprofi.

„Ich tanze seit 25 Jahren lateinamerikanische Tänze in einer Formation“, erzählt die Mutter von zwei Töchtern (3 und 9). Zwölf Stunden trainiert die Kauffrau in der Woche, fährt am Wochenende auch noch zu Turnieren. „Das Tanzen lässt mich einfach ich sein. Ich genieße jeden Moment und vergesse dabei die Zeit und alle Sorgen.“ Obwohl Tamara auch manchmal an ihre Grenzen bei diesem zeitintensiven Hobby gerät, kann sie nicht aufhören. „Aber zum Glück habe ich einen Mann, der mich total unterstützt. Ohne ihn wäre das alles nicht möglich. Dafür bin ich ihm sehr dankbar.“

Auf Zack: Tamara Wagner tanzt jede Woche mit ihrem Tanzpartner Fabian Förster

Auf Zack: Tamara Wagner tanzt jede Woche mit ihrem Tanzpartner Fabian Förster


Da sitzt jede Pose. Tamara liebt Latein-Tänze


„Hip-Hop ist cool und entspannt mich“

Bei Slider, Indian Step oder Kreuzschritt weiß Kaya (12) längst, wie sie ihre Füße koordinieren muss. Und beim Taucher, da taucht man mit Kopf und Arm ab. Ist doch logisch, oder?

Seit drei Jahren lernt sie in der Hamburger Tanzschule „Die Schrittmacher“ Hip-Hop. „Vorher habe ich Kinderballett gemacht, aber das war nicht so mein Ding. Deshalb war ich auf der Suche nach einem neuen Hobby und habe das einfach mal ausprobiert“, erzählt die Sechstklässlerin. „Das macht riesigen Spaß! Mir gefällt vor allem, dass ich mich so frei bewegen und mir auch mal eigene Choreografien ausdenken kann.“ Momentan tanzt sie am liebsten zu Justin Biebers Hit „Yummy“. Schulstress oder Teenie-Sorgen sind dann ganz schnell vergessen. „Das tanze ich einfach alles weg!“

Na klar: Hip-Hop ist auch anstrengend. „Nach einer Stunde bin ich richtig erschöpft. Aber auch zufrieden und superentspannt.“

Kaya beim Hip-Hop- Training mit Tanzlehrerin Britta Abbé


„Gleich der erste Tanz war ein Volltreffer“

Einmal in der Woche wagen sich Ulla und Gerhard aufs Parkett


Prost - auf die Liebe und das Tanzen!


Bunte Lichter, laute Musik und super Stimmung: Jeden Mittwochnachmittag schwofen Ulla (89) und Gerhard (86) übers Parkett vom „Tanzpalast Kiss“ in Hamburg. Richtig peppig und frisch sehen sie aus und schwärmen: „Der Tanztee ist für uns das Größte.“

Ein Mittwoch ohne Walzer oder Diskofox ist für das Paar undenkbar! Und wenn der DJ dann auch noch Gerhards Lieblingslied „Ich lieb dich immer noch“ von den „Domingos“ spielt, schweben die zwei im siebten Himmel und singen den Refrain „Alles was ich brauche, bist du …“ laut mit. „Ich zeige dann immer mit dem Finger auf meine Ulla“, verrät Gerhard strahlend. „Denn für mich gibt’s nur meine Ulla.“

Seit 15 Jahren sind sie unzertrennlich. „Wir haben uns während einer Busreise kennengelernt, nachmittags im Hotel wurde dort auch getanzt“, erinnert sich Ulla. „Gerhard hat mich aufgefordert. Da hat es zwischen uns gefunkt! Tatsächlich sind wir damals schon händchenhaltend von der Tanzfläche gekommen.“

Warum macht uns Tanzen so glücklich?

Isabel Edvardsson (37), Profi- Tänzerin bei „Let’s Dance“ (freitags um 20.15 Uhr auf RTL): Tanzen macht glücklich, weil man durch die Bewegung zur Musik seinen Körper so gut spürt. Da wird man zu einer Einheit mit sich selbst. Beim Tanzen mit einem Partner gibt’s zudem eine wortlose Kommunikation, die Spaß macht! Auch für den Körper ist der Sport super: Koordination, Haltung, Beweglichkeit und Ausdruck - alles wird trainiert!“

„Beim Charleston brechen wir aus dem Alltag aus“

Das sieht schon beim Zuschauen so sehr nach Lebensfreude aus, dass die eigenen Füße sofort flott zum Grammophon- Sound der zwanziger Jahre mitwippen. Anne Bohnet (36) und Janett Dähnhardt (40) schwingen ihre Arme, twisten die Füße, zeigen mal X-, mal O-Beine und haben an diesem Samstagnachmittag den Spaß ihres Lebens. „Charleston ist einfach wunderbar, weil der Tanz so kreativ ist. Man kann die Beine schmeißen, mit den Armen wedeln. Es ist einfach super.“

Seit 2010 tanzt Anne mit ihrer Ehefrau Janett einmal in der Woche im Ballhaus „Walzerlinksgestrickt“ in Berlin Kreuzberg. Damals besuchten sie einen Anfängerkurs. Seit diesem Jahr sind sie dem 20er-Jahre-Trend „Charleston“ verfallen. „Wir haben erst an einem Workshop teilgenommen“, erzählt Anne. „Da waren wir zwei Stunden voller Power dabei. Wir haben uns gefühlt, wie auf einer Bühne. Seitdem kommen wir regelmäßig zu den offenen Kursen.“

Ehefrau Janett nickt. „Beim Charleston stimmt das Gesamtpaket. Die Musik, die flotten Tanzfiguren und auch die Kleidung. Ich liebe diese Flapper-Kleider.“ Und Ehefrau Anne, in Hose und Hut, lächelt: „Tanzen ist ein Lebensgefühl, für uns ist es ein Ausbrechen aus dem Alltag.“

Trainerin Natalya Fenko (vorne) tanzt vor - die Charleston-Gruppe macht begeistert mit


Anne (l.) und Janett lieben den Lifestyle der 20er- Jahre: Kleidung, Musik und Lebensfreude


Fotos: Anika Buessemeier (2), Katharina Hummel (2), Sybill Schneider (2), Ulrike Schacht (2), TVNOW/Stefan Gregorowius, 123RF;