Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Leuchtende Augen, strahlendes Lächeln


Logo von mein Yoga & Soul
mein Yoga & Soul - epaper ⋅ Ausgabe 8/2022 vom 31.12.2021

Wohlfühlen in Zeiten der Pandemie

Artikelbild für den Artikel "Leuchtende Augen, strahlendes Lächeln" aus der Ausgabe 8/2022 von mein Yoga & Soul. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: mein Yoga & Soul, Ausgabe 8/2022

Ein zusätzlicher Tipp, um Sie zu ermutigen, diese vier Schritte zu befolgen: Denken Sie daran, dass Sie umso jünger aussehen, je mehr Sie lächeln. Und selbst mit einer Maske im Gesicht und in einer Pandemie können wir diese Übungen leicht in die Praxis umsetzen.

1. DAS GESICHT HEBEN

Allein die Veränderung unserer Körperhaltung beeinflusst unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Das klingt vielleicht seltsam, ist aber wahr. Wenn unser Rücken aufrecht ist, interpretiert der Verstand, dass wir glücklich sind, wodurch die Produktion von Serotonin, ein Hormon, das uns glücklich macht, erhöht wird. Wer erinnert sich nicht an die Redewendung: “Lass den Kopf nicht hängen”? In der Tat sollte man dies nicht tun. Wir sollten den Blick nach oben richten, geradeaus und in Richtung des Horizonts. Diese Veränderung hat den gleichen Effekt wie das Gehen mit geradem Rücken und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von mein Yoga & Soul. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Die Gesundheit des Körpers beginnt mit der Erziehung des Geistes. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Gesundheit des Körpers beginnt mit der Erziehung des Geistes
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von während des Menstruationszyklus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
während des Menstruationszyklus
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Ernährung und psychische Gesundheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ernährung und psychische Gesundheit
Titelbild der Ausgabe 8/2022 von Das Herz beruhigen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Herz beruhigen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Das Wurzelchakra
Vorheriger Artikel
Das Wurzelchakra
Asanas und die Gefühle
Nächster Artikel
Asanas und die Gefühle
Mehr Lesetipps

... entspannten, nach hinten gerichteten Schultern. Sicherlich denken Sie: “Es wird aussehen, als wäre ich eingebildet”. Wir sollten uns jedoch nicht darum kümmern, was andere denken, wenn es um unser Lächeln und unsere Energie geht. Kurz gesagt: Gehen Sie von nun an mit geradem Rücken, Schultern nach hinten und dem Blick nach oben die Straße entlang. Und wichtig: mit einem Lächeln. Versuchen Sie immer zu lächeln, auch wenn Ihnen nicht danach ist. Allein die Tatsache zu lächeln, hilft Ihrem Verstand, Ihre nonverbale Sprache so zu interpretieren, dass Ihr Lächeln in Ihrem Leben präsenter ist.

Márcia Melo

info@marciademelo.com

https://marciademelo.com

https://www.facebook.com/marciamelo.psic/

https://www.instagram.com/marcia.melo.psic/

https://www.youtube/c/M%C3%A1rciaMelo

2. BEDANKEN

Natürlich ist man immer dankbar, wenn einem geholfen wird. Aber der Dank, den ich meine, hat eine andere Bedeutung. Ich spreche davon, Dankbarkeit zu praktizieren. Unabhängig von Ihren religiösen Überzeugungen ist diese Definition von Dankbarkeit ein emotionaler Zustand, der konstant und immer in Ihren Gedanken präsent sein sollte. Wenn wir dankbar sind, empfinden wir dieses tiefe Gefühl, das uns beeinflusst. Wenn wir uns in Dankbarkeit üben, fällt es dem Geist schwerer, sich auf negative Gefühle zu konzentrieren, die der Gesundheit und dem emotionalen Gleichgewicht entgegenwirken. Wenn wir uns angewöhnt haben, Dankbarkeit zu zeigen, sind wir positiver, optimistischer und fröhlicher. Wenn wir dankbar sind und uns bewusst sind, was wir tun, fühlen und sagen, werden wir dadurch toleranter, weniger kritisch und lösungsorientierter sein. Wenn wir dankbar sind, werden wir die Anzahl der Beschwerden und des Bedauerns verringern. Unser Verstand fängt dann an, sich mehr auf Dinge zu konzentrieren, die uns positive Gefühle bringen. Um dies zu testen, gibt es eine sehr einfache Übung. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, vor dem Schlafengehen eine Liste mit 15 Dingen zu erstellen, die an diesem Tag passiert sind und für die Sie dankbar sind. Um die Wirkung der Übung zu verstärken, können Sie auch eine gedankliche Liste mit all den Dingen machen, für die Sie dankbar sind, wenn Sie aufwachen. Diese Routinen machen uns bewusst, dass es immer Gründe gibt, das Leben zu genießen und dankbar zu sein.

3. POSITIV SPRECHEN

Die Alltagssprache ist meist sehr negativ. Es ist einfach für Menschen, Worte mit einer starken negativen Intensität zu verwenden. Das heißt, in der Umgangssprache werden oft negative Wörter verwendet, um Situationen zu beschreiben, die nicht gut verlaufen sind. Haben Sie schon einmal gehört, dass jemand das Wort “furchtbar” für etwas verwendet hat, das einfach nur unangenehm war? Wie sieht es mit “schrecklich” aus? Hat nicht schon einmal jemand gesagt, dass etwas, das nicht so schön ist, scheußlich ist? Der Wissenschaftler Dr. Masaru Emoto (Japan) hat bewiesen, dass Worte die Wirklichkeit verändern können. Aber selbst wenn Worte keinen Einfluss auf die Wirklichkeit hätten, so wissen wir doch alle, dass sie einen Einfluss auf unsere Gedanken und unseren Geist haben. Wir reagieren anders, wenn wir sagen, dass etwas nicht schön ist, anstatt zu sagen, dass es schrecklich ist. Diese Intensität, die für negative Wörter gilt, trifft jedoch nicht zu, wenn wir gute Dinge beschreiben wollen. Die meisten Menschen haben eine gewisse Scheu und ein gewisses Unbehagen bei der Verwendung von Wörtern wie außergewöhnlich, großartig, ausgezeichnet oder wunderbar. Wenn zum Beispiel Menschen aus dem Urlaub zurückkommen und jemand sie fragt, wie ihr Urlaub war, lauten die üblichen Antworten: “Es war gut”, “angenehm”, “schön”, und manchmal antwortet jemand, dass “es nicht schlecht war”. Wenn Sie jedoch weniger negative Worte sagen und stattdessen anfangen, intensiv positive Worte zu verwenden, hat dies viele Vorteile. Der Verstand kann nicht alle Reize in der Umgebung verarbeiten. Aus diesem Grund werden nur diejenigen aufgenommen, auf die Sie sich am meisten konzentrieren. Wenn wir also mehr negative Worte verwenden als positive, wenn die Intensität unseres Sprechens vor allem negativ ist, auf welche Art von Reizen wird der Verstand dann aufmerksamer reagieren? Wir kennen die Antwort bereits. Es ist wie die Erfahrung, die alle schwangeren Frauen machen: Wenn eine schwangere Frau auf die Straße geht, sieht sie nur schwangere Frauen. Es scheint ihr sogar, dass alle Frauen gleichzeitig schwanger geworden sind. Ist diese Wahrnehmung jedoch realistisch? Nein. Da schwangere Frauen jedoch in der Regel aufmerksamer auf alle mit der Schwangerschaft zusammenhängenden Angelegenheiten achten, wird der Verstand stärker auf Reize mit diesem Zustand reagieren und aufmerksamer darauf achten.

Die logische Schlussfolgerung ist daher: Um glücklicher zu sein, mehr zu lächeln und sich energiegeladener zu fühlen, sollten wir mehr auf die Worte achten, die wir in unserer Sprache verwenden.

4. JUBELN SIE

Körper und Geist sind von außerordentlicher Komplexität und Vollkommenheit. Die Kommunikation zwischen beiden ist so außergewöhnlich, dass der Geist seinen emotionalen Zustand nur mit der Körperhaltung verändern kann. Diese Vorgehensweise kann ebenso wie die vorangegangenen ohne Schwierigkeiten umgesetzt werden. Wir alle wissen, wie die Antwort auf folgende Frage lautet: “Was tun wir, wenn wir ein Fußballspiel sehen und die Mannschaft, die wir am meisten mögen, ein Tor schießt?”. Genau, wir heben unsere Arme und feiern so das Tor. Diese einfache Geste, die Arme zu heben und zu jubeln, signalisiert unserem Geist, dass wir glücklich sind und etwas feiern. Wir werden emotional glücklich und aufgeregt, energiegeladen und spüren ein Gefühl von Erfolg.