Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 9 Min.

LIEBE:IST MEIN PARTNER EIN NARZISST?


Spektrum Psychologie - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 14.02.2020

Zun?chst k?nnen sie charmant und anziehend wirken, aber wenn die Beziehung enger wird, zeigen Narzissten ihre unangenehmen Seiten. Dennoch muss nicht jede Beziehung mit einem Narzissten scheitern.


Artikelbild für den Artikel "LIEBE:IST MEIN PARTNER EIN NARZISST?" aus der Ausgabe 2/2020 von Spektrum Psychologie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Spektrum Psychologie, Ausgabe 2/2020

Wie h?lt es Melania Trump mit Donald Trump aus? Wie fand Klaus Kinski insgesamt drei Ehefrauen? Wie kommt es also, dass Menschen mit narzisstischen Z?gen anscheinend nicht so abschreckend wirken, wie man es erwarten w?rde?

Der Psychologieprofessor Mitja Back von der Universit?t M?nster und seine Forscherkollegen haben herausgefunden, warum viele hochgradig narzisstische Menschen begehrt sind ? und was sie auf ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Spektrum Psychologie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von FLIRTEN: MIT WELCHEN SPR?CHEN FRAUEN AM BESTEN ANKOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FLIRTEN: MIT WELCHEN SPR?CHEN FRAUEN AM BESTEN ANKOMMEN
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von DEPRESSIONEN: CHRONOTHERAPIE WIRKT AM SCHNELLSTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DEPRESSIONEN: CHRONOTHERAPIE WIRKT AM SCHNELLSTEN
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von LERNEN: KANN MAN TALENT MIT ?BUNG AUFWIEGEN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LERNEN: KANN MAN TALENT MIT ?BUNG AUFWIEGEN?
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von HALLUZINOGENE: MIT ZAUBERPILZEN WIRKT MEDITATION NOCH BESSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HALLUZINOGENE: MIT ZAUBERPILZEN WIRKT MEDITATION NOCH BESSER
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von BEWEGUNG: GEHEN VER?NDERT DIE WAHRNEHMUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEWEGUNG: GEHEN VER?NDERT DIE WAHRNEHMUNG
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von LEBEN IN ARMUT: WAS VERN?NFTIG IST, IST RELATIV. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEBEN IN ARMUT: WAS VERN?NFTIG IST, IST RELATIV
Vorheriger Artikel
NEUROLOGIE:WENN EINE HIRNH?LFTE F?R ZWEI ARBEITET
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DER DANACH-ALSO-DESWEGEN-FEHLSCHLUSS
aus dieser Ausgabe

... Dauer dann doch zu unangenehmen Partnern macht. Back und seine Kollegen f?hren das auf zwei typische Eigenschaften zur?ck. Die eine ist ein starkes Bed?rfnis nach Anerkennung und Best?tigung: Narzisstische Personen wollen von anderen bewundert werden und verhalten sich entsprechend. Sie versuchen deshalb, einzigartig zu erscheinen, selbstbewusst und dominant, aber auch charmant aufzutreten. Nicht selten stechen sie aus der Menge hervor, unterhalten mit ihren Geschichten eine ganze Party.

?Narzisstischen Menschen f?llt es leicht, andere kennen zu lernen und Beziehungen anzubahnen. Sie sind charismatisch, meist humorvoll und strahlen Selbstbewusstsein aus?, sagt Mitja Back. In Unterhaltungen wirkten sie sehr ?pr?sent?, gut gelaunt, gingen oft auf andere zu ? lauter Eigenschaften, die beim ersten Kontakt das Eis brechen.

Das zeigt auch eine noch unver?ffentlichte Studie von Back und Kollegen. Beim Speed-Dating etwa wollten sich Frauen eher ein zweites Mal mit M?nnern treffen, die sich selbst als narzisstisch beschrieben. Andersherum galt das in dieser Studie jedoch nicht: Frauen, die narzisstisch waren, kamen bei den M?nnern weniger gut an. In weiteren Untersuchungen ergab sich ein ?hnliches Bild, sei es bei pers?nlichen Begegnungen oder beim Betrachten kurzer Videos, in denen sich die Teilnehmer vorstellten: Je narzisstischer die M?nner, desto attraktiver erschienen sie den Frauen.

?Sie geben dir das Gef?hl, dass du etwas ganz Besonderes sein musst, weil sie dich ausgew?hlt haben?, erkl?rt die US-Psychologin Lisa Fire-stone in einem Beitrag auf der Online-Plattform Psychalive. Viele Menschen, die in langen Beziehungen mit narzisstischen Menschen waren, berichten laut Firestone von einem leidenschaftlichen und aufregenden Anfang ? und einem steilen Absturz im Anschluss.

Jana Hauschild ist Psychologin und arbeitet als Journalistin in Berlin.


?Sie geben dir das Gef?hl, dass du etwas ganz Besonderes sein musst, weil sie dich ausgew?hlt haben?
(Lisa Firestone, promovierte Psychologin und Autorin)


AUF EINEN BLICK Das Ego an meiner Seite

1 Narzisstische Menschen erwecken den Eindruck, sich f?r etwas Besonderes zu halten; sie erscheinen selbstbewusst, charismatisch und attraktiv. Das ?bergro?e Ego halten viele Psychologen f?r Kompensationsverhalten: Dahinter verbergen sich Unsicherheit und Selbstzweifel.

2 In einer Partnerschaft tun sich narzisstische Pers?nlichkeiten deshalb schwer, Intimit?t und eigene Verletzlichkeit zuzulassen. Sie sind leicht zu kr?nken, oft herablassend und wollen ihren Willen durchsetzen.

3 Dennoch k?nnen sie stabile Partner-schaften eingehen, sei es mit ihresgleichen oder mit unsicheren Menschen, die von den starken Seiten ihrer narzisstischen Partner profitieren und daf?r auf manch anderes verzichten.

UNSPLASH / PETER SJO (UNSPLASH.COM/PHOTOS/NXY-6QWGMZA); (SYMBOLBILD MIT FOTOMODELL)


?Sie legen nicht viel Wert auf enge Beziehungen, haben eher gro?e Netzwerke und viele Bekanntschaften. Das macht es ihnen leicht, untreu zu sein und Partnerschaften nicht so ernst zu nehmen?
(Mitja Back, Professor f?r psychologische Diagnostik und Pers?nlichkeitspsychologie)


Leicht kr?nkbar und aggressive

Dahinter steckt die andere Seite von Narzissmus: die Neigung zum Konkurrenzdenken. Das offenbart sich besonders in Streitsituationen, wie Mitja Back und seine Kollegen aus den Angaben von befragten P?rchen herauslasen. ?Wer starke narzisstische Tendenzen hat, ist leicht kr?nkbar, f?hlt sich schnell auf den Schlips getreten. Diese Personen reagieren auf Kritik oftmals arrogant oder auch aggressiv und ?berschreiten verbale Grenzen?, erkl?rt der Psychologe. Eine Untersuchung von Back und seinem Team mit mehr als 2100 Teilnehmern legt nahe, dass ausgepr?gtes Konkurrenzverhalten eine Langzeitbeziehung gef?hrden kann. Narzisstische Probanden waren weniger zufrieden mit ihrer Beziehung, berichteten eher von Konflikten und einer schw?cheren Bindung. Nach Auseinandersetzungen reagierten sie seltener vers?hnlich und h?ufiger mit Racheakten oder anderen wenig konstruktiven Verhaltensweisen.

Eine weitere dunkle Seite von Narzissten offenbart ein anderer Teil der genannten Studienreihe von Back und Kollegen. Sie befragten mehr als 360 Paare zwischen 16 und 66 Jahren zu ihrer Beziehung und zu Pers?nlichkeitsmerkmalen. Ergebnis: Narzissten und Narzisstinnen mit Hang zu Rivalit?t waren h?ufiger untreu. ?Sie legen nicht viel Wert auf enge Beziehungen, haben eher gro?e Netzwerke und viele Bekanntschaften. Das macht es ihnen leicht, untreu zu sein und Partnerschaften nicht so ernst zu nehmen. Denn sie haben Alternativen?, sagt Back. Das m?sse ein Partner eventuell aushalten k?nnen und damit rechnen, dass es sich nicht um eine exklusive Zweierbeziehung handelt.

Ein zus?tzlicher Punkt, den die Untersuchung verdeutlichte: Narzisstische Menschen werden im Streit eher ?bergriffig, sie werfen mit Schimpfworten um sich und verhalten sich herablassend. Aus anderen Erhebungen ist auch bekannt, dass sie dazu neigen, den anderen zu kontrollieren, schnell eifers?chtig werden und sich manipulativ verhalten, um ihren Willen durchzusetzen.

Ein solches Verhalten hat tiefe Wurzeln. Narzisstische Menschen scheinen ?ber ein gro?es Ego zu verf?gen, doch hinter dem grandiosen Selbstbild verbergen sich bei den meisten von ihnen Unsicherheit und Selbstzweifel, so eine verbreitete Theorie. Die daraus erwachsenden Verhaltensweisen stehen einer guten Beziehung im Weg. ?Menschen mit narzisstischen Z?gen sind zu Beginn durchaus eine gute Partie. Dauert die Beziehung an, wird es schwierig. Das muss dann zwischen den beiden Partnern passen?, sagt Back.

Tats?chlich r?tseln Forscher noch, wer eigentlich gut mit einem narzisstischen Menschen auskommt. Denn es gibt durchaus Narzissten in Langzeitbeziehungen, worauf auch Backs Untersuchungen hinweisen. ?Die Personen sind ja nicht per se beziehungsunf?hig. Wir sprechen von Verhaltenstendenzen, nicht von einer narzisstischen Pers?nlichkeitsst?rung?, erkl?rt Back. Bei Letzterer handelt es sich um einen ausgepr?gten Narzissmus, der das Alltagsleben und die Beziehungsf?higkeit deutlich einschr?nkt.

75 Prozent der Menschen mit narzisstischer Pers?nlichkeitsst?rung sind m?nnlich; generell neigen M?nner eher zu narzisstischen Z?gen als Frauen. Das l?sst sich unter anderem auf die Geschlechterrollen zur?ckf?hren: M?nner versuchen h?ufiger, zu imponieren oder die Oberhand zu gewinnen. Die Vermutung liegt nahe, dass sich das auch in der Dynamik gleichgeschlechtlicher Beziehungen mit einem narzisstischen Partner niederschl?gt. Doch bislang gibt es keine Studien dazu, ob sich Narzissmus in homo- und heterosexuellen Beziehungen unterschiedlich auswirkt.

Partner als Troph?en

Wer passt nun aber zu einem narzisstischen Menschen? Was h?lt zum Beispiel Melania bei Donald Trump? ?Gleich und Gleich gesellt sich gern? ? diese Volksweisheit best?tigt eine neuere Studie von Michael Grosz, Mitja Back und Kollegen. In zwei Befragungen mit insgesamt mehr als 1500 Probanden f?hlten sich vor allem Selbstverliebte zueinander hingezogen. ?Wenn beide Partner hochnarzisstisch sind und mit ihrem Ego und ihren Erfolgen strahlen, kann das gegenseitig befl?geln?, erkl?rt Back. Zwei Narzissten bildeten h?ufig eine Art Vorzeigep?rchen; beide sind f?reinander eine Art Troph?e.

Aber auch wenn einer weniger narzisstisch ist, kann die Zweisamkeit anhalten. Back vermutet: ?Narzisstische Menschen k?nnen in be stimmten Bereichen sehr erfolgreich sein, etwa im Beruf. Das bringt nat?rlich f?r den Partner Ressourcen mit sich, wie Geld und Status. Manchen gen?gt das dann als Ausgleich?, sagt der Pers?nlichkeitspsychologe.

Wie verh?lt sich ein narzisstischer Partner?

Egozentrisch. Die Gespr?che drehen sich vor allem um seine Person. Er h?lt meist die Z?gel in der Hand, und sollte die Konversation von seinen Erlebnissen und Gedanken abweichen, f?hrt er sie recht schnell wieder darauf zur?ck. Seine Ansichten sind die einzig richtigen und seine Bed?rfnisse die wichtigeren.

R?cksichtslos. Die Bed?rfnisse, Gedanken oder Gef?hle anderer sind f?r Narzissten nicht bedeutsam. Sie missachten gesellschaftliche Regeln, halten sich nicht an Vereinbarungen, neigen zum Beispiel dazu, sich Geld oder andere Dinge zu leihen, ohne sie zur?ckzugeben. Zugleich zeigen sie wenig Bedauern f?r Fehltritte, w?lzen gar die Schuld f?r eigene Missgeschicke oder Verfehlungen auf den anderen ab und vermitteln vielmehr ihrem Gegen?ber Schuldgef?hle.

Drohend. In Auseinandersetzungen drohen sie damit, den Partner bei anderen schlecht zu machen oder zu verlassen. Auf Kritik reagieren sie sehr aggressiv, verbal und vereinzelt auch k?rperlich.

Manipulativ. Um etwas zu bekommen, k?nnen Narzissten sehr charmant sein, Komplimente machen und ihre Partner um den Finger wickeln. Im n?chsten Moment wecken sie wom?glich negative Gef?hle, um Aufmerksamkeit zu erhalten oder sich m?chtig zu f?hlen. In Beziehungen dient das auch dazu, den anderen zu verunsichern. Partner von Narzissten fragen sich oftmals, ob sie vom anderen ?berhaupt geliebt werden.

Abwertend. Sie selbst k?nnen mit Kritik nicht umgehen, teilen aber kr?ftig aus. Sie suchen bei anderen nach Fehlern und werfen sie ihnen vor. Sie buttern andere unter und geben ihnen das Gef?hl, nicht gut genug zu sein.

Demgegen?ber steht die Annahme, dass sich vor allem selbstunsichere Menschen zu narzisstischen Menschen hingezogen f?hlen, dass sich also Gegens?tze anziehen. ?Unsichere Menschen k?nnen sich durchaus an der Seite eines Narzissten wohlf?hlen, denn der nimmt ihnen viel ab, ist dominant und trifft Entscheidungen, die unsicheren Personen schwerfallen?, sagt die Psychotherapeutin Aline Vater. Sie hat zu Narzissmus promoviert und behandelt heute in ihrer Praxis Menschen mit narzisstischer Pers?nlichkeitsst?rung. Wenn ein Partner etwa berufliche oder finanzielle Sorgen habe, seien narzisstische Lebensgef?hrten nicht selten eine gro?e Unterst?tzung. ?Sie k?nnen sich dann als Helfer, als Retter aufspielen?, sagt Vater. Unsichere Menschen k?nnten auf diese Weise jedoch in eine Abh?ngigkeit geraten.

Vater hat ebenfalls beobachtet, dass narzisstische Menschen durchaus dauerhafte Beziehungen haben k?nnen. ?Es kommt auch darauf an, welche weiteren Kompetenzen jemand mitbringt.? Er oder sie k?nne sehr narzisstisch sein und sich zugleich sozial kompetent verhalten, zum Beispiel humorvoll und mitf?hlend. ?Dann kann eine Partnerschaft zeitweise gut funktionieren?, sagt Vater. Die Frage sei zudem, was der nicht narzisstische Partner brauche. ?Ist das jemand, der nicht viel Wert auf eine gute Kommunikation legt, dann bemerkt er oder sie vielleicht nicht so leicht, dass der andere wenig einf?hlsam ist, und kommt damit einige Zeit gut zurecht?, so die Einsch?tzung von Vater.

Narzissten selbst holen sich selten Hilfe. ?Viele wissen um ihre Wirkung nach au?en, aber es ist ihnen egal. Aus ihrer Sicht sind sie nun mal so und eben etwas Besonderes?, erkl?rt Back. Aline Vater behandelt jedoch auch Patienten, die unter einer narzisstischen Pers?nlichkeitsst?rung wahrhaft leiden, weil sie deshalb Probleme in Beruf, Partnerschaft oder anderen Lebensbereichen haben. ?Die meisten von ihnen sind nicht oder nur zeitweise in Beziehungen. Sie haben gro?e Schwierigkeiten, Intimit?t zuzulassen?, sagt sie. Denn sich nahezukommen, w?rde auch pers?nliche Schw?chen offenlegen, und das w?r den sie unbedingt verhindern wollen. ?Es ist ihre gr??te Furcht, dass Makel sichtbar werden und das nach au?en dargestellte grandiose Selbstbild ins Wanken kommt?, so Vater.


?Unsichere Menschen k?nnen sich durchaus an der Seite eines Narzissten wohlf?hlen, denn der nimmt ihnen viel ab?
(Aline Vater, promovierte Psychologin und Psychotherapeutin)


Die meisten kommen aber nicht auf Grund ihrer Pers?nlichkeitsstruktur in Behandlung, sondern weil sie enorme Probleme mit ihrem sozialen Umfeld haben, weil Freundschaften und Beziehungen zerbrechen und andere sich von ihnen abwenden, was sie sehr kr?nkt. ?Hinter dem Grandiosit?tsstreben steht meist die Annahme, nicht liebenswert zu sein oder daf?r Leistung erbringen zu m?ssen?, erkl?rt die Psychotherapeutin. Es k?nne sehr qualvoll sein, nach diesen Glaubenss?tzen zu leben. Viele Menschen mit narzisstischer Pers?nlichkeitsst?rung seien in einem wenig liebevollen, wenig wertsch?tzenden Umfeld aufgewachsen. ?Das nach au?en ?bergro?e Ego ist eine Bew?ltigungsstrategie, um Scham und Selbstzweifel zu kompensieren?, erkl?rt Vater.

LIGHTFIELDSTUDIOS / GETTY IMNAGES / ISTOCK


?Hilft das alles nicht, braucht es radikale Akzeptanz des Zustands oder ein Ende der Beziehung?


(Aline Vater)

Auch wenn die Partner von Narzissten unter deren Verhalten leiden, schaffen sie es doch nicht, die Beziehung zu beenden. Was k?nnen sie tun? ?Sich anpassen oder sich trennen?, sagt Paartherapeutin Aline Vater und erkl?rt: Wenn jemand sich in Situationen mit dem Partner meist unwohl oder nicht wahrgenommen f?hlt, sei der erste Schritt, das anzusprechen, und der zweite, sich professionelle Hilfe zu holen. Ist der Partner wenig einf?hlsam, lie?e sich das teils ?ber Freunde ausgleichen, die zuh?ren und bei Problemen das Feedback geben, das der Partner nicht geben kann. ?Hilft das alles nicht, braucht es radikale Akzeptanz des Zustands oder ein Ende der Beziehung?, sagt Vater.

Die Paar- und Familientherapeutin Darlene Lancer r?t auf dem US-Selbsthilfeportal PsychCentral, sich selbst zu fragen: F?hle ich mich wertgesch?tzt, respektiert und umsorgt? Werden meine Bed?rfnisse erf?llt? Wenn nicht, beeinflusst das mich und meinen Selbstwert? Und wenn es so ist: Was kann ich dann tun?

Die US-Psychologin Firestone ermutigt Frauen und M?nner, sich in allen Situationen und Lebensbereichen gleichberechtigt zu verhalten und den Partner als ebenb?rtig zu behandeln. Und wenn das nicht gen?gt, nicht die erhoffte Wirkung hat? Ihr Rat: ?Sei kein Opfer.?