Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

LIEBES LAND-LIEBLINGSORT: Insel-Schwestern: Sylt & Amrum


Liebes Land - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 20.02.2019

Sie gehören zu den beliebtesten Reisezielen und pflegen ihr Image von Kultur und Genuss: Sylt und Amrum haben zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz. Wer sich auf ihren Charme einlässt, kann im wahrsten Sinne des Wortes etwas erleben


Artikelbild für den Artikel "LIEBES LAND-LIEBLINGSORT: Insel-Schwestern: Sylt & Amrum" aus der Ausgabe 2/2019 von Liebes Land. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Liebes Land, Ausgabe 2/2019

Die feinsandigen Strände mit den blau-weißen Strandkörben sind typisch für Sylt und Amrum


Sonnenuntergänge sind an den westseitigen Stränden von Sylt, wie hier am Roten Kliff, wunderschön


Krabbenfischer mit Heimathafen List auf Sylt


Kieselalgen, Krebse, Muscheln, Schnecken, Würmer: jede Menge Leben im Watt


Amrum und Sylt, das sind Geschwister. Und wie es bei Geschwistern ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Liebes Land. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Buntes Blütenglück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Buntes Blütenglück
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Der Garten im Frühling. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Garten im Frühling
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Baumgarten im Frühjahr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Baumgarten im Frühjahr
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von DER RICHTIGE SPATEN FÜR IHREN GARTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER RICHTIGE SPATEN FÜR IHREN GARTEN
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Siegeszug der Süßkartoffel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Siegeszug der Süßkartoffel
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Hier hängt der ganze Himmel voller Würste. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hier hängt der ganze Himmel voller Würste
Vorheriger Artikel
Wandern, wo wilde Narzissen blühen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Schillernder Langschnabel
aus dieser Ausgabe

... häufiger vorkommt, sind sie sehr verschieden, was schon beim Aussehen beginnt. Sylt: grazil, schlank, beinahe wie eine Tänzerin, die in Bewegung eingefroren ist, 100 Quadratkilometer Fläche und gut 17 000 Einwohner. Amrum: kleiner und etwas pummelig um die Mitte herum, mit gerade mal 20 Quadratkilometern Fläche und 2250 Einwohnern. Wer es genau nimmt, wird darauf hinweisen, dass Sylt ja nicht einmal eine Insel ist – seit 1927 stellt der Hindenburgdamm eine permanente Verbindung zum Festland dar.

Sylt hat zwei Gesichter …

So wie sie sich in Aussehen und Größe unterscheiden, so verschieden sind Sylt und Amrum auch im Charakter. Beide mögen dem nordfriesischen Lebensstil frönen, aber Sylt ist die Insel der entspannten Reichen, der Paradiesvögel und Sportstars. Viele Prominente haben hier ihre Ferienhäuser, treffen sich im „Sansibar“ in den Dünen. Nicht umsonst hat die Insel einen eigenen, von vielen Privatjets frequentierten Flughafen. Auch wenn gerne erzählt wird, dass die Klischees der Champagnerbars längst passé sind – Sylt ist immer noch ein Tummelplatz für Urlauber mit Anspruch und Vermögen. Aber eben nicht nur. Wer es rustikaler mag, besucht das bezaubernde Friesendorf Keitum, und noch preisbewusster geht es in Westerland zu.

Feste Bohlenwege laden auf den Inseln zu Spaziergängen durch Heide und Dünen ein


Kegelrobben und Seehunde kann man bei Bootstouren um die Inseln herum erleben


NATIONALPARK WATTENMEER

Amrum und Sylt gehören seit 1985 zu einem Nationalpark, dessen nördliche Spitze Sylt bildet und der im Süden bis zur Elbmündung reicht. Er dient laut Gesetz „der Bewahrung seiner besonderen Eigenart, Schönheit und Ursprünglichkeit“. 15 Millionen Besucher jährlich unterliegen damit klaren Vorgaben in Sachen Naturschutz.

…und auch zwei Seiten

So wie die Insel ein durchaus gegensätzliches Publikum anzieht, so hat auch ihre Natur zwei unterschiedliche Seiten, sogar im wortwörtlichen Sinne. Die lang gezogene Form und die Nähe zum deutsch-dänischen Festland haben auf der Westund Ostseite gänzlich unterschiedliche Biotope ermöglicht. Auf der Ostseite liegt das Wattenmeer, und das bietet lange Spaziergänge im/auf Schlick, der von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Hier lässt sich auch im Herbst bei rauem Wind ein schöner Nachmittag verbringen. Die Westseite der Insel ist von feinen Sandstränden geprägt, von den typischen Sylter Strandkörben und von sommerlicher Erholung. Am Abend ist es ein Genuss, sich mit einem gekühlten Getränk am Wasser einzufinden, um die Sonne – in Gesellschaft – feuerrot untergehen zu sehen.

Über die Schönheiten der Landschaft und der nordfriesischen Dörfer hinaus bietet Sylt alles, was man auch von einer Großstadt erwarten würde: Geschäfte, Restaurants, Kinos. Langweilen muss sich hier niemand.

Amrum ist gelebte Entspannung

Die südlich gelegene Schwester von Sylt ist anders. Langeweile ist zwar auch hier nicht angesagt, doch Amrum ist nicht darauf aus, das ganze Jahr über Rummel zu bieten. Wer hierher kommt, möchte etwas Ruhe – manchmal sogar vom Trubel auf Sylt. Hier trinkt man entspannt einen Tee, isst ein Stück Friesentorte und lässt den Tag an sich vorbeiziehen. Statt Sterneküche interessiert hier der Fahrradverleih, statt Prominente zu beobachten, liest man lieber ein gutes Buch.

Auch Amrum profitiert von der zweigeteilten Biosphäre: im Osten das Wattenmeer, das bei Ebbe acht Kilometer bis zur Nachbarinsel Föhr durchlaufen werden kann, westlich zehn Quadratkilometer feine Kniepsandfläche, die nicht zur Insel gezählt wird, weil sie wandert – im Laufe der nächsten Jahrhunderte nördlich um die Inselspitze herum. Der 15 Kilometer lange und bis zu 1,5 Kilometer breite Streifen ist einer der perfektesten Strände auf deutschem Grund. Hier ist Platz für alle, und jedes Jahr bauen Besucher im Sommer aus Strandgut absonderliche Holzgebilde, die von den Herbststurmfluten wieder abgetragen werden.

Warum nicht beide?

Fragt man die Menschen auf Sylt und Amrum, welche Insel man besuchen muss, werden viele Klischees bedient: Sylt sei ein wenig zu mondän und chic, Amrum dagegen zu trutschig und langsam. Unbeteiligte Kenner beider Inseln empfehlen von Herzen beide Ziele gleichermaßen. Man kann ja durchaus auf Amrum sonnenbaden und zum Abend in einem Restaurant auf Sylt einkehren. Mit der Expressfähre dauert die Überfahrt gerade mal 45 Minuten. Am Ende ist es gleich, ob man auf Amrum oder Sylt bleibt. Ein besonderer Urlaub ist gewiss. Kein Wunder, dass ausländische Reiseführer die Inseln als „unverzichtbar“ für Deutschland-Besucher beschreiben.

Die Leuchttürme List Ost und West auf der Sylter Halbinsel Ellenbogen sind die nördlichsten Gebäude in Deutschland


Wissenswertes über Amrum und Sylt