Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Lieblings-Rezepte zum Sammeln


Rezepte mit Pfiff - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 04.06.2020

Gemüse-Spaghetti mit Hackbällchen

Artikelbild für den Artikel "Lieblings-Rezepte zum Sammeln" aus der Ausgabe 5/2020 von Rezepte mit Pfiff. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Rezepte mit Pfiff, Ausgabe 5/2020

Zutaten-Liste

Zutaten für ca. 4 Portionen: • 1 Chilischote • 20 g Pinienkerne • 20 g Kapern (Glas) • 15 g Parmesan • 400 g Rinderhack • 1 Eigelb • 20 Paniermehl • Salz • Pfeffer • je 250 g weißer grüner Spargel • Zucker • 500 g Spaghetti • 1 Schalotte • 1 Fenchelknolle • 150 g Zucchini • 80 g Speckscheiben • 800 g Schältomaten (Dose) • 6 EL Olivenöl • 2 TL Tomatenmark • 100 g schwarze Oliven • 150 g Kirschtomaten • 4 Stängel Basilikum

Zubereitung: 40 Min.
Pro Portion: 710 kcal
F: 31 g, KH: 69 g, E: 32 g

Einmal Lieblings-Nudeln bitte! Alles drin, was das Herz begehrt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Rezepte mit Pfiff. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Rezept-Übersicht: Lecker kochen & backen im Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rezept-Übersicht: Lecker kochen & backen im Sommer
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Aktuell - Sommer-Küche: Schlemmereien für warme Tage: Genießen wie in „Bella Italia“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell - Sommer-Küche: Schlemmereien für warme Tage: Genießen wie in „Bella Italia“
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Familienküche: Lust auf leckere Waffeln?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Familienküche: Lust auf leckere Waffeln?
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Saisonküche: Rot, rund und aromatisch: So lieben wir Tomaten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Saisonküche: Rot, rund und aromatisch: So lieben wir Tomaten
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Fleischlos glücklich: Leichter Genuss mit Zucchini. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fleischlos glücklich: Leichter Genuss mit Zucchini
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Schnell & Lecker: Hochsommerliche Sattmacher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnell & Lecker: Hochsommerliche Sattmacher
Vorheriger Artikel
Extra-Thema: Schnell gemacht Pfiffige Pfannkuchen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neu auf dem Markt: Für Sie entdeckt
aus dieser Ausgabe

...

1


2


3


4


1 Benötigte Zutaten abmessen bzw. abwiegen und bereit stellen. Chilischote entkernen, abbrausen, fein hacken. Pinienkerne und Kapern grob hacken. Den Parmesan reiben. Hack mit Eigelb, Paniermehl, Chili, Pinienkernen, Kapern und dem geriebenen Parmesan verkneten. Die Masse salzen und pfeffern. Mit angefeuchteten Händen zu 20 Bällchen formen. Kalt stellen.

2 Den Spargel waschen und putzen. Weißen Spargel ganz, den grünen im unteren Drittel schälen. In Stücke schneiden… Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen und zuckern. Den weißen Spargel darin 4 Min. garen, dann den grünen Spargel zugeben und alles weitere 4 Min. garen. Das Nudelwasser zum Kochen bringen, leicht salzen. Spaghetti darin nach Packungsangabe bissfest kochen.

3 Die Schalotte schälen, fein hacken. Fenchel und Zucchini waschen, putzen und in Stücke schneiden. Den Speck würfeln. Die Schältomaten mit der Gabel zerdrücken. Die Dose mit 200 ml Wasser ausspülen und zu den Tomaten gießen. Schalotte, Fenchel und Zucchini in 5 EL Öl anschwitzen. Das Tomatenmark einrühren, die Dosentomaten angießen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker würzen, alles 5 Min. einkochen lassen. Oliven, Kirschtomaten und Spargel ca. 5 Min. miterhitzen.

4 Den Speck in 1 EL heißem Öl auslassen. Die Hackbällchen darin bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. braten. Die Spaghetti abgießen und unter das Gemüse mischen. Mit den Hackbällchen und dem abgezupftem Basilikum garniert servieren.

Buttermilch-Hähnchen mit Süßkartoffeln & Salsa

Zutaten-Liste

Zutaten für ca. 4 Portionen: • 1 kg Pollo Fino (Hähnchenoberkeulen ohne Knochen) • 3 EL Fenchelsaat • 1 EL Chiliflocken • 250 ml Buttermilch • 800 g Süßkartoffeln • Salz • Pfeffer • 4 EL Olivenöl • 2 grüne Paprika • 1 rote Zwiebel • 1 Mango • 1/2 Bd. Koriandergrün • 1 EL Koriandersaat • 3 Limetten • 1 EL Agaven-Dicksaft

Zubereitung: 50 Min.
Marinieren: 12 Std.
Garen: 45 Min.
Pro Portion: 690 kcal

1


2


3


4


Zarte Hähnchenkeulen Mariniert und exotisch serviert

1 Alle benötigten Zutaten abmessen bzw. abwiegen und bereitstellen. Pollo Fino gut mit Küchenkrepp trocken tupfen. 2 EL Fenchelsaat im Mörser grob zerstoßen. Gemörserte Fenchelsaat, 1 EL Chiliflocken für die Marinade mit Buttermilch mischen. Pollo Fino einlegen. Dann abgedeckt und gut gekühlt 12 Std. marinieren.

2 Die Süßkartoffeln waschen, schälen und ca. 3 cm groß würfeln. Dann in einer großen Schüssel mit etwas Salz, Pfeffer und dem Olivenöl gut vermischen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Hähnchenteile aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen, mit Küchenkrepp trocken tupfen. Anschließend nebeneinander in die Mitte des Backblechs legen. Im heißen Ofen ca. 20 Min. garen. Blech herausnehmen, dann die Süßkartoffeln gleichmäßig um die Hähnchen herum verteilen. Alles zusammen nochmals 25 Min. garen.

3 Inzwischen für die grüne Salsa Paprika halbieren, entkernen, und waschen. Die Zwiebel abziehen. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Alles sehr fein würfeln. Das Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken.

4 Koriandersaat sowie 1 EL Fenchel rösten und mörsern. Limettensaft auspressen. Alles für die Salsa mit Dicksaft, Salz, Pfeffer, Koriander-grün, Paprika, Zwiebel, Mango mischen. Nach Garzeitende das Hähnchen und die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen. Nach Wunsch mit in Scheiben geschnittenen Bio-Limetten garnieren und mit der grünen Salsa servieren.

Pesto-Brotzopf mit Kabanossi-Würfeln

Zutaten-Liste

Zutaten für ca. 10 Portionen: • 1/2 Würfel frische Hefe • 1 EL Zucker • 300 g Mehl • Salz • 95 ml Olivenöl • 80 g Petersilie • 80 g Kräuter der Saison (z. B. Kerbel, Basilikum) • 50 g Parmesan, gerieben • 40 g Butter • 40 g Pinienkerne • Pfeffer • 300 g Kabanossi (z. B. Houdek Klassik)

Zubereitung: 45 Min.
Ruhen: 40 Min. Backen: 25 Min.
Pro Portion: 360 kcal
F: 24 g, KH: 23 g, E: 12 g

1


2


3


4


Sättigender Snack Prima für Picknick oder Party

1 Alle benötigten Zutaten abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen. In einem Topf 150 ml Wasser lauwarm erhitzen, in eine Schüssel gießen. Die Hefe hineinbröseln. Wasser-Hefe-Mix mit Zucker verrühren, 10 Min. quellen lassen. Mit Mehl, 1 TL Salz und 25 ml Öl zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

2 Für das Pesto alle Kräuter waschen und mit 70 ml Öl, Parmesan, Butter und Pinienkernen mit dem Stabmixer pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kabanossi fein würfeln. Den Backofen vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Den Hefeteig durchkneten. Ist er zu klebrig, noch etwas Mehl ergänzen. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

3 Den Teig auf bemehlter Fläche ausrollen (ca. 40 x 40 cm). Mit Pesto bestreichen und Kabanossi aufstreuen. Zu einer festen Rolle aufrollen und auf das Blech legen.

4 Die Rolle der Länge nach mittig halbieren. Die Stränge mit den offenen Seiten nach oben legen und im Wechsel übereinanderlegen. Den Pesto-Brotzopf ca. 25 Min. backen (Mitte). Aus dem Ofen nehmen, auf dem Blech leicht abkühlen lassen. Vorsichtig herunter nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Raffinierte Varianten: • Statt Pinienkerne kann man preiswerten Cashew-Bruch für das Pesto verwenden • Wenn es mal schnell gehen soll, einfach auf fertig gekauftes Pesto zurückgreifen.

Mediterrane Doraden mit Fenchel-Apfel-Salat

Zutaten-Liste

Zutaten für ca. 4 Portionen: • 1 Fenchelknolle • 1 Apfel • 1 Bd. Radieschen • 2 EL Wasabi-Paste • 4 EL Salatcreme • 2 EL Schmand • 1 EL geh. Estragon • Salz • Pfeffer • 2 EL Essig • 1 TL körniger Senf • Ahornsirup • Ca. 6 EL Olivenöl • 4 Doraden • 1 Bd. Basilikum • 8 Thymianzweige • Rosmarin • 1 Knoblauchknolle • 1 Bio-Zitrone • 4 rote Paprika

Zubereitung: 45 Min.
Pro Portion: 490 kcal
F: 22 g, KH: 29 g, E: 40 g

1


2


3


4


Fisch in Urlaubslaune Perfekt, wenn Gäste kommen

1 Alle benötigten Zutaten abmessen bzw. abwiegen und bereitstellen. Fenchelknolle, Apfel und die Radieschen waschen und putzen. Den Apfel entkernen. Für den Dip zum Fisch die Wasabi-Paste mit Salatcreme, Schmand und dem gehackten Estragon glatt rühren. Mit etwas Salz, Pfeffer würzig abschmecken.

2 Fenchel, Apfel und Radieschen fein hobeln. Essig mit Senf, Ahornsirup, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. 3 EL Öl unterrühren. Als Dressing unter den Salat heben.

3 Die Doraden innen und außen abbrausen. Flossen abtrennen. Seiten einritzen. Bauchhöhle salzen. Mit etwas Basilikum, Thymian, Rosmarin, Knoblauch- und Zitronenscheiben füllen. Doraden mit etwas Öl, restl. Kräutern und Zitrone in einer Grillpfanne 4-6 Min. garen. Oder mit Öl einreiben, in einen Fisch-Grillhalter spannen und auf dem Rost grillen.

4 Paprika entkernen, waschen, grob würfeln. Mit etwas Öl in der Grillpfanne oder auf dem Rost in einer Aluschale mitgaren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Doraden, dem Salat und dem Dip anrichten. Dazu passt frisches Baguette.

Gut zu wissen: • Die Paprikahaut darf ruhig schwarz werden. Dann lässt sie sich leicht abziehen, so ist das Gemüse bekömmlicher • Wasabi-Paste für den Dip bekommt man in Asia-Läden oder gut sortierten Supermärkten. Wer keine findet, kann aber auch gerne auf frisch geriebenen regionalen Meerrettich ausweichen.


Fotos: PHOTOART(4), Picture Press/Thorsten Suedfels

Fotos: PHOTOART(8), Picture Press/Julia Hoersch, Houdek/Nicest Things, iStock