Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Lieblingsgebäck der Redaktion


Logo von Lisa Kochen & Backen
Lisa Kochen & Backen - epaper ⋅ Ausgabe 12/2021 vom 17.11.2021

Lieblingsgebäck

Großer Backspaß

Artikelbild für den Artikel "Lieblingsgebäck der Redaktion" aus der Ausgabe 12/2021 von Lisa Kochen & Backen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

10 SEITEN EXTRA ZUM SAMMELN

Das gibt’s außerdem

Kürbis- Cheese-Cake

Wie der saftgie Kuchen gelingt zeigen wir Ihnen in der Backschule step-by-step

Seite 60/61

Tipps & Tricks der Backszene

Weihnachtliche Deko für Gebäck und noch mehr gute Ideen finden Sie im Magazin auf

Seite 62

Weihnachts- Torten

Zwei fruchtige Träume stehen zur Wahl: mal mit Mandarinen, mal mit Himbeeren

Seite 64/65

★ Mini-Stollen

„Die versüßen mir den Advent.“

„Für mich gehört Stollen unbedingt zur Weihnachtszeit dazu. Vor ein paar Jahren habe ich das Rezept für diese Muffins entdeckt. Die duften und schmecken wie der große Stollen, sind aber schön handlich und auch ein nettes Mitbringsel.“

Elke Kuhlmann, Bildredakteurin

So aromatisch und weihnachtlich wie das Original

Für ca. 24 Stück

Für die Stollen-Früchte

• 50 g Cranberrys oder Rosinen

• 50 g Zitronat

• 3 EL gehackte Mandeln

• 4 EL Rum (ersatzweise Orangensaft) ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lisa Kochen & Backen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Kennen Sie schon.... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kennen Sie schon...
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Geschmacksnotizen für den Dezember. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geschmacksnotizen für den Dezember
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Kohl mit Kick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kohl mit Kick
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Das Beste zum Fest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Beste zum Fest
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
UNSERE TESTSIEGER BEI Sauerkraut
Vorheriger Artikel
UNSERE TESTSIEGER BEI Sauerkraut
So gelingt der Kürbis- Cheesecake
Nächster Artikel
So gelingt der Kürbis- Cheesecake
Mehr Lesetipps

...

Für den Teig

• 250 g Mehl

• 50 g gemahlene Mandeln

• 2 TL Backpulver

• 1 Prise Salz

• 70 g Zucker

• 1 Pck. Vanillezucker

• 150 g Butter

• 1 Ei

• 125 g Magerquark

Außerdem

• 30 g Butter

• 50 g Zucker

Vorbereiten: ca. 20 Minuten Ruhen: ca. 60 Minuten Backen: ca. 18 Minuten

1 Cranberrys mit Zitronat, Mandeln sowie Rum in einer Schüssel mischen. Ca. 60 Min. ziehen lassen.

2 Mehl, Mandeln, Backpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker mischen. Butter, Ei und Quark dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem groben Teig kneten.

3 Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eingelegte Früchte mit den Händen kurz unterkneten, alles zu einem kompakten Teig kneten. Teig in 24 Portionen teilen, diese rund formen und in ein gefettetes 24er-Mini-Muffinblech oder 24 Mini-Papierförmchen setzen. Im Ofen ca. 18 Min. backen.

4 Butter zerlassen. Die noch heißen Küchlein damit bestreichen und in Zucker drücken. Auskühlen lassen.

Pro Stück: 155 kcal 17g KH, 3g EW, 9gF

★ Blaubeer-Scones

Lauwarm schmecken sie am besten

Für 6 Stück

• 250 g Mehl

• 2 TL Backpulver

• 1 Prise Salz

• 30 g Zucker

• 80 g Butter in Stücken

• 100 ml Milch und Milch zum Bestreichen

• 80 g Blaubeeren (TK)

• 1 EL Speisestärke

• 50 g Zimtzucker

Vorbereiten: ca. 25 Minuten Backen: ca. 15 Minuten

1 Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Blech mit Backpapier belegen. Mehl mit Backpulver, Salz sowie Zucker in einer Schüssel mischen. Butter in Stücken, Milch dazugeben und alles mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Gefrorene Blaubeeren mit Speisestärke vermischen und zügig unter den Teig kneten.

2 Teig zu einer 20 cm langen Rolle (Ø 4 cm) formen. Rolle mit Milch bestreichen und üppig mit Zimtzucker bestreuen. In 6 Teile schneiden und diese mit der Schnittkante nach oben auf das Blech legen. Oberfläche mit Milch bestreichen.

3 Die Scones im Ofen 15–17 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Lauwarm und nach Wunsch mit Clotted Cream (in gut sortierten Supermärkten; ersatzweise Crème double oder Doppelrahm) und Beerenkonfitüre servieren.

Pro Stück: 235 kcal 47g KH, 5g EW, 12 gF

„Perfekt zur Teestunde.“

„Ich bin ein großer Fan Großbritanniens und auch der englischen Küche. Denn die ist längst viel besser als ihr Ruf. Deshalb lade ich auch mal zu einer typisch britischen Teatime. Und dann gibt es die Blaubeer-Scones. Die sind wirklich ein Gedicht.“

Sonja Lüdtke, Redakteurin

Da greifen alle gern zweimal zu

★★ Cantuccini

Die gerösteten Mandelkerne verleihen dem italienischen Keks-Klassiker seine besondere Note

„Für italienische Momente daheim.“

„Während eines Italienurlaubs habe ich Cantuccini das erste Mal genascht – und war begeistert: knusprig, nicht zu süß, mit feiner Mandelnote. Irgendwann habe ich angefangen, sie selbst zu backen. Luftdicht verpackt halten sie mehrere Wochen. So habe ich immer was Feines zu meinem täglichen Espresso.“

Gabriele Reichart, Teamleiterin

Für ca. 45 Stück

• 300 g Mandeln mit Haut

• 400 g Zucker

• 4 Eier

• Salz

• 500 g Mehl

• 1 Pck. Backpulver

• 1 Pck. Vanillezucker

• 6 Tropfen Bittermandelöl

• abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Zum Bestreichen

• 1 Ei

• 30 g Zucker

Vorbereiten: ca. 35 Minuten

Kühlen: ca. 30 Minuten

Backen: ca. 40 Minuten

1 Die Mandeln bis auf 100 g mit kochendem Wasser überbrühen. Kalt abschrecken, Kerne mit den Fingern aus der Haut drücken. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die gehäuteten Mandeln darin ohne Zugabe von Fett unter Rühren 2–3 Min. leicht rösten. Mandeln etwas abkühlen lassen. Einige geröstete Mandeln ganz lassen, die übrigen grob hacken. Alle gerösteten Mandeln mit den übrigen 100 g Mandeln mit Haut mischen, beiseitestellen.

2 Die übrigen Teigzutaten in eine Schüssel geben und verkneten. Mandeln unterkneten. Klebt der Teig sehr, noch etwas Mehl zugeben und unterkneten. Teig zur Kugel formen und ca. 30 Min. kühl stellen.

3 Backofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Teig in 3 Portionen teilen und diese jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Stangen (Ø ca. 4 cm) formen. Stangen auf ein Blech mit Backpapier legen. Ei mit Zucker verquirlen und die Teigstränge damit bestreichen. Im Ofen ca. 25 Min. backen. Herausnehmen.

4 Stangen in fingerdicke Scheiben schneiden, diese mit der Schnittfläche nach oben aufs Blech legen und im Ofen bei gleicher Temperatur weitere 15–20 Min. backen. Dabei nach der Hälfte der Backzeit wenden. Cantuccini aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, abkühlen lassen. Die ausgekühlten Kekse zwischen Lagen von Backpapier in eine luftdicht schließende Dose legen und an einem trockenen, kühlen Ort aufbewahren.

Pro Stück: 125 kcal 18g KH, 4g EW, 5gF

Rezeptaufwand: GEHT LEICHT / ★ ★ ETWAS AUFWENDIG

So macht Knabbern gute Laune

★ Clown-Amerikaner

Die lieben Groß & Klein

„Alaaf im Advent? Warum eigentlich nicht...“

„Ich bin gebürtige Rheinländerin und ein echter Karnevalsfan. Als ich zum ersten Mal diese urkomischen Amerikaner entdeckte, musste ich sie einfach nachmachen. Gut finde ich auch, dass man dafür nicht lange in der Küche steht. Und das Verzieren macht mir echt Spaß.“

Esther Göddertz, Grafikerin

Für 12 Stück

• 75 g Butter

• 60 g Zucker

• 1 EL Vanillezucker

• 1 Prise Salz

• 2 Eier (Größe L)

• 200 g Mehl

• 1 EL Stärke

• 1 ½ TL Backpulver

• 60 ml Milch

• 1 EL Zitronensaft

• 100 g Puderzucker

• je 24 rosa, blaue Schokolinsen

• 12 rote Marshmallows

• 6 Fruchtgummiringe

• 40 g rosa Zuckerwatte

• 15 g Lakritzschnecken

Vorbereiten: ca. 40 Minuten Backen: ca. 12 Minuten

1 Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig rühren. Eier einzeln einrühren. Mehl mit Speisestärke, Backpulver mischen und mit Milch abwechselnd unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Teig in Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø 12 mm) füllen, mit Abstand 12 Kreise (Ø 6 cm) aufs Blech spritzen. Oberfläche leicht glatt streichen. Im Ofen 12–15 Min. backen. Herausnehmen, auskühlen.

2 Zitronensaft, Puderzucker sowie evtl. etwas Wasser zu zähflüssigem Guss verrühren. Flache Seiten der Amerikaner damit bestreichen. Blaue Schokolinsen als Augen, rosa als Bäckchen auf den Guss legen. Je ein Marshmallow als Nase in die Mitte setzen. Fruchtgummis halbieren, Halbkreise als Mund aufsetzen. Zuckerwatte in Stücke zupfen, damit die Haare der Clowns andeuten. Lakritzschnecke klein schneiden und als Augenbrauen über den Augen anbringen. Guss fest werden lassen.

Pro Stück: 250 kcal 41g KH, 4g EW, 8gF

★ Speck-Blätterteighörnchen

Die sind auch super für den Weihnachts-Brunch

„Die wecken Kindheitserinnerungen.“

„Die Speck-Blätterteighörnchen begleiten mich seit meiner Kindheit, denn meine Mutter machte sie immer zu besonderen Gelegenheiten. Sie sind sehr saftig und sowohl warm als auch kalt lecker, daher auch gut für mein Büffet.“

Melanie Räpple, Chefin vom Dienst

Für ca. 9 Stück

• 120 g Frühstücksspeck

• 1 Schalotte

• ½ Handvoll Kräuter (z. B. Petersilie, Koriander)

• 1 EL Butter

• 450 g TK-Blätterteig (6 rechteckige Scheiben)

• 100 g Ricotta

• 2 EL geriebener Parmesan

• Salz • Pfeffer

• 1 Eigelb

• 2 EL Milch

Vorbereiten: ca. 35 Minuten Backen: ca. 20 Minuten

1 Speck klein würfeln. Schalotte abziehen, fein würfeln. Kräuter abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und Schalotte, Kräuter darin unter Rühren kurz andünsten. Speck untermengen und leicht bräunen lassen. Speck- Masse etwas abkühlen lassen.

2 Blätterteig nebeneinanderliegend auftauen lassen. Kräuter-Speck- Mischung mit Ricotta und Parmesan verrühren. Salzen und pfeffern.

3 Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Jeweils 2 Blätterteigscheiben aufeinanderlegen, auf einer bemehlten Fläche zum Rechteck (ca. 12 x 24 cm) ausrollen. Aus den Rechtecken je 3 spitze Dreiecke schneiden. Je einen gehäuften TL Füllung auf das breite Ende des Teigdreiecks geben. Dreiecke zur Spitze hin nicht zu eng aufrollen, zu Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

4 Eigelb mit Milch verquirlen. Hörnchen damit bestreichen. Im Ofen in 20–25 Min. goldgelb backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen. Evtl. mit Kräutern garniert servieren.

Pro Stück: 308 kcal 16g KH, 7g EW, 24 gF

Rezeptaufwand: GEHT LEICHT / ★ ★ ETWAS AUFWENDIG

★★ Sauerkrautschnecken

Ein Glas Wein dazu, und Gäste sind glücklich

Für ca. 15 Stück

• 500 g Mehl (Type 550)

• 1 Würfel Hefe (42 g)

• 200 ml Milch

• 30 g Zucker

• 2 Eier

• 310 g Butter

• Salz

• 250 g Sauerkraut

• gemahlener Piment

Vorbereiten: ca. 55 Minuten

Ruhen: ca 2 1/2 Stunden

Backen: ca. 20 Minuten

1 Mehl mit Hefe, Milch, Zucker, Eiern, 60 g weicher Butter sowie 1 TL Salz glatt verkneten. Teig abdecken und ca. 2 Std. gehen lassen.

2 Inzwischen 250 g kalte Butter auf Backpapier zu einem Quadrat (ca. 20 x 20 cm) ausrollen und kühlen. Teig verkneten und zu einem Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. Butterplatte mittig darauflegen. Den überstehenden Teig darüberlegen, Ränder gut fest drücken. Teig zur doppelten Länge, etwa 1 cm dick ausrollen. Teig dreimal falten und ca. 20 Min. kühlen, erneut ausrollen. Den Vorgang noch zweimal wiederholen.

3 Den Teig nochmal rechteckig, ca. 3 mm dünn ausrollen. Sauerkraut auf dem unteren Drittel verteilen. Mit Salz, Piment würzen. Den Teig dreimal falten. Ränder andrücken. Dann in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Nach Belieben diese in der Mitte einschneiden, zur Schleife durchziehen.

4 Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Streifen bzw. Schleifen auf mit Backpapier belegte Backbleche legen und weitere 15 Min. gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und warm oder kalt servieren

Pro Stück: 307 kcal 28g KH, 6g EW, 19 gF

„Gebacken sind sie schnell.“

„Das Rezept stammt von meiner bayerischen Großmutter, die genau wie ich für Sauerkraut schwärmte. Da die Schnecken Zeit brauchen, mache ich sie vor allem, wenn Gäste kommen. Die finden sie immer ‚saugut‘, wie der Bayer sagt.“

Barbara Fedra, Textchefin