Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Lilly Becker : Schlimmer Drogen-Verda cht


die zwei - epaper ⋅ Ausgabe 49/2018 vom 01.12.2018

Verspielt sie jetzt ihr Mutterglück?


Artikelbild für den Artikel "Lilly Becker : Schlimmer Drogen-Verda cht" aus der Ausgabe 49/2018 von die zwei. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: die zwei, Ausgabe 49/2018

MAMA LILLY Sie liebt ihren Sohn Amadeus über alles und kämpft vor Gericht um ihn


DER DROGENTEST Dafür reicht eine sechs Zentimeter lange Haarsträhne. Mit modernsten Verfahren kann dann zweifelsfrei festgestellt werden, ob und welche Drogen in den sechs Monaten zuvor konsumiert wurden


PARTY!!! Dass Lilly gern mit ihren Freundinnen feiert, war noch nie ein Geheimnis


Das Ergebnis war ein wahrer Schock

Die Tricks im Rosenkrieg zwischen Lilly (42) und Boris Becker (51) werden offenbar immer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von die zwei. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Howard Carpendale : Schon elf Kilo Gewichts verlust : Tut ihm die. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Howard Carpendale : Schon elf Kilo Gewichts verlust : Tut ihm die
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Heidi Klum : Ihr Lover bietet ein Treffen im Hotel an. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heidi Klum : Ihr Lover bietet ein Treffen im Hotel an
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Hannelore Hoger: Sie war lange genug allein : Lust auf eine späte Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hannelore Hoger: Sie war lange genug allein : Lust auf eine späte Liebe
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Schöner reisen : Wo der Advent besonders bezaubert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schöner reisen : Wo der Advent besonders bezaubert
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Backen : Süße Küsschen aus der Engel-Backstube. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Backen : Süße Küsschen aus der Engel-Backstube
Titelbild der Ausgabe 49/2018 von Kochen: Weihnachtsbrunch mit lieben Freunden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kochen: Weihnachtsbrunch mit lieben Freunden
Vorheriger Artikel
Howard Carpendale : Schon elf Kilo Gewichts verlust : Tut ihm die
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Heidi Klum : Ihr Lover bietet ein Treffen im Hotel an
aus dieser Ausgabe

Die Tricks im Rosenkrieg zwischen Lilly (42) und Boris Becker (51) werden offenbar immer schmutziger. Nachdem zunächst „nur“ um Geld gestritten wurde, geht es in eine neue Runde im Kampf um das Kostbarste, was Lilly hat – und was sie für immer mit dem Tennis-Champion verbinden wird: Söhnchen Amadeus (8).
Streit. Ist Mutter Lilly besser? Oder Vater Boris fürsorglicher? Darum ging es zuletzt vor dem Richter in London, der über das Umgangsrecht für Amadeus entscheiden soll. Scheinbar sah es schon beim letzten Termin vor Gericht für Lilly nicht besonders gut aus. Zumindest hatte der Richter einen Drogentest für sie in Auftrag gegeben. Das Ergebnis aber sollte streng geheim bleiben.
Schock. Und jetzt das! Nicht nur, dass in Lillys Haarprobe tatsächlich Spuren von Drogen gefunden worden sein sollen. Das allein muss schon ein Schock sein. Plötzlich wird der schlimme Drogenverdacht auch noch öffentlich gemacht und rückt Lilly damit in das denkbar schlechteste Licht. Verspielt sie jetzt ihr Mutterglück endgültig? Nach der offiziellen Trennung Ende Mai diesen Jahres zog sich Boris zunächst aus der Öffentlichkeit ein wenig zurück und machte hauptsächlich seinen Job als TV-Kommentator bei Tennis-Turnieren. Der kleine Amadeus blieb bei Lilly, die erst unter Polizeieinsatz aus der einst gemeinsamen Villa in Wimbledon auszog und dann nach Lust und Laune um die Welt jettete. Dabei postete sie vor allem Fotos von Partys, Strandurlauben – und sich selbst halbnackt.

All das kann nun für sie böse Folgen haben

Schweigen. Solch ein Verhalten bekommt auch ein Gericht mit. In einer Verhandlung soll sogar der englische Begriff „unfit mother“ gefallen sein. Was etwa so viel bedeutet wie „überforderte Mutter“. Könnte das auch ein Grund sein, warum der Richter vielleicht skeptisch war? Was auch immer der Anlass war: Schlimm genug, dass offenbar in Lillys Haarprobe Drogen von „geringen Mengen, die auf einen unregelmäßigen Konsum schließen lassen“ gefunden wurden. Ein Skandal ist aber auch, dass das Ergebnis an die Öffentlichkeit drang – obwohl Lilly und Boris absolutes Stillschweigen über alles, was vor Gericht gesprochen wird, vereinbart hatten. Bleibt die Frage: Wer will Lilly noch mehr schaden, als sie es offenbar selber schon tut? Wer verriet das Ergebnis des Drogentests? Ein Londoner Gerichtssprecher versicherte: „Ich bin höchst skeptisch, dass die Information aus Gerichtskreisen kam.“ Auch Lilly will nicht glauben, dass ausgerechnet in dem hohen Haus ein Verräter sitzt.
Spion. Wer also könnte der auskunftsfreudige Spion gewesen sein? Und wem würde es im Sorgerechtsstreit nützen, Lilly so bloßzustellen? Auch wenn sie einen Fehler gemacht hat.
Boris? Vielleicht, aber das würde er doch sicher niemals tun. Weiß er doch, wie sehr Amadeus auch an seiner Mama hängt. Im Dezember sieht sich das Ex-Paar in London vor Gericht wieder.

PAPA BORIS Er hat zu seinem Jüngsten ein inniges Verhältnis


Fotos: Getty Images, Shutterstock, star press/WENN.com, Instagram/borisbeckerofficial