Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Lust auf GULASCH


Weck LandJournal - epaper ⋅ Ausgabe 5/2021 vom 07.09.2021

SAFTIG UND LECKER

Artikelbild für den Artikel "Lust auf GULASCH" aus der Ausgabe 5/2021 von Weck LandJournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Weck LandJournal, Ausgabe 5/2021

Puten-Gulasch mit Zuckerschoten und Shiitake-Pilzen, Rezept auf der nächsten Seite

Puten-GULASCH mit Zuckerschoten und Shiitake-Pilzen

Rezept für etwa 4 – 5 WECK-Gläser in Schmuckform à 560 ml Inhalt Zubereitungszeit: 1 Stunde + Einkochzeit: 120 Minuten bei 100° C

ZUTATEN:

800 g Putenbrust,

Salz, Pfeffer aus der Mühle,

150 g weiße Zwiebeln,

10 g frischer Ingwer,

1 2 Stangen Staudensellerie,

1 mittelscharfe Chilischote,

1 Stück Zitronengras (etwa 10 g),

100 g Zuckerschoten,

100 g Shiitake-Pilze,

3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl,

etwa 500 ml Geflügelfond.

Die Putenbrust in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln pellen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln.

Staudensellerie putzen, eventuell vorhandene Fäden abziehen und in Scheiben schneiden. Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln. Das Zitronengras abbrausen, trocken schütteln und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Weck LandJournal. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von DER HERBST IST KÜRBISZEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER HERBST IST KÜRBISZEIT
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von So funktioniert’s!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So funktioniert’s!
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Unvergleichlich gut !. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unvergleichlich gut !
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Zierlich köstlich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zierlich köstlich
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Bunte Stapelware. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bunte Stapelware
Vorheriger Artikel
Ideen und Rezepte UNSERER LESER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Einkochservice
aus dieser Ausgabe

... fein schneiden. Bei den Zuckerschoten die Enden abschneiden und quer halbieren. Pilze putzen, harte Stiele entfernen und vierteln.

Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Putenfleisch darin rundherum anbraten. Zwiebeln, Ingwer, Sellerie, Chili und Zitronengras zufügen, kurz mit anbraten. Mit dem Geflügelfond aufkochen und das Gulasch zugedeckt 20 Minuten bei reduzierter Hitze schmoren.

Zuckerschoten und Shiitake-Pilze zufügen und weitere 5 Minuten garen. Nochmals abschmecken.

Das Putengulasch mit dem Schmorfond in die vorbereiteten Einkochgläser bis 3 cm unter den Rand füllen. Mit Einkochring, Glasdeckel und je zwei Einweck-Klammern verschließen. Im 100° C-heißen Wasserbad 120 Minuten einkochen. Herausnehmen und erkalten lassen, Klammern entfernen. Beachten Sie unseren nebenstehenden Servier-Tipp!

Nährwert pro Glas (bei 4 Gläsern) ca.: 52 g Eiweiß, 14 g Fett, 12 g Kohlenhydrate, 392 kcal (1645 kJ); 1 BE.

Schweine-GULASCH mit Äpfeln und Sellerie

Rezept für etwa 5 Weck-Gläser in Tulpenform à 370 ml Inhalt Zubereitungszeit: 1 ½ Stunden + Einkochzeit: 90 Minuten bei 100° C

ZUTATEN:

1 kg Schweinehals,

300 g Zwiebeln,

250 g Äpfel,

100 g Staudensellerie,

4 EL Raps- oder Sonnenblumenöl oder 40 g Schweineschmalz,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

1 – 2 TL edelsüßes Paprikapulver,

½ TL frisch gestoßener Kümmel,

200 ml Weißwein,

etwa 500 ml Fleischbrühe,

2 Lorbeerblätter,

3 Zweige Thymian.

Den Schweinehals in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln pellen und in Spalten schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in etwa 1,5 cm große Stücke zerteilen. Staudensellerie putzen, eventuell vorhandene Fäden abziehen und in Scheiben schneiden.

Die Hälfte vom Öl oder Fett in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch herausnehmen. Restliches Öl oder Fett in den Bräter geben. Die Zwiebelspalten zufügen und andünsten. Staudenselleriescheiben zugeben und mit andünsten. Das Fleisch wieder zufügen.

Mit Paprikapulver und Kümmel würzen, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen. Die Brühe angießen. Lorbeerblätter und Thymian einlegen. Nochmals mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 45 Minuten schmoren. In den letzten 5 Minuten die Apfelstücke zufügen. Nochmals abschmecken.

Das Schweinegulasch mit dem Bratenfond in die vorbereiteten Einkochgläser bis 3 cm unter den Rand füllen. Mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck- Klammern verschließen. Im 100° C-heißen Wasserbad 90 Minuten einkochen. Aus dem Wasserbad nehmen und erkalten lassen, Klammern entfernen. Zum Servieren Tipp auf Seite 43 beachten!

Nährwert pro Glas ca.: 45 g Eiweiß, 26 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 503 kcal (2098 kJ); 1,1 BE.

Unser TIPP

Zum Servieren … des Gulaschs jeweils den Inhalt eines oder mehrerer Gläser in einen Topf umfüllen, eventuell enthaltene Kräuter entfernen und das Gulasch erhitzen. Nach Belieben mit Wasser verdünnen oder mit angerührter Speisestärke leicht binden und nochmals abschmecken. Auf Tellern anrichten und servieren!

Pikant tomatiges Rinder-GULASCH

Rezept für etwa Y WECK-Gläser in Quadroform à YXY ml Inhalt Zubereitungszeit: U ½ Stunden + Einkochzeit: UVT Minuten bei UTT° C

ZUTATEN:

800 g Rindfleisch aus der Keule,

300 g Zwiebeln,

2 Knoblauchzehen,

1 Chilischote,

150 g Möhren,

80 g Staudensellerie,

350 g Kartoffeln,

3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

30 g Tomatenmark,

500 ml Rinderfond,

425 g stückige Tomaten aus der Dose.

Das Rindfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch pellen, beides fein würfeln. Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln. Möhren putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie putzen, vorhandene Faserfäden abziehen und die Stange in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen, in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili zufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren und mit anschwitzen. Rinderfond und stückige Tomaten zum Fleisch geben und zugedeckt 50 Minuten schmoren.

Möhren, Selleriescheiben und Kartoffeln zufügen und weitere 10 Minuten garen. Den Gulasch nochmals mit Gewürzen abschmecken.

Das heiße Rindergulasch mit dem Schmorfond in die vorbereiteten Einkochgläser bis etwa 3 cm unter den Rand füllen. Nach Vorschrift mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern verschließen. Im 100° C-heißen Wasserbad 120 Minuten einkochen. Danach die Gläser aus dem Wasserbad nehmen und erkalten lassen, Klammern entfernen.

Beachten Sie bitte unseren Tipp zum Servieren auf Seite 43!

Nährwert pro Glas ca.: 39 g Eiweiß, 21 g Fett, 27 g Kohlenhydrate, 468 kcal (1958 kJ); 2,3 BE.

Kalbs-GULASCH mit Pfifferlingen

Rezept für etwa 4 WECK-Gläser in Sturzform à 580 ml Inhalt Zubereitungszeit: 1 Stunde + Einkochzeit: 120 Minuten bei 100° C

ZUTATEN:

800 g Kalbfleisch aus der Schulter,

250 g weiße Zwiebeln,

100 g roh geräucherter Speck,

250 g Pfifferlinge,

3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

500 ml Kalbsfond,

1 kleiner Zweig Rosmarin,

3 Zweige Thymian.

Das Kalbfleisch in 3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden. Den Speck fein würfeln. Die Pfifferlinge putzen und vorsichtig mit Küchenpapier abreiben, möglichst nicht waschen, da sie sonst viel Aroma verlieren. Kleinere Exemplare im Ganzen belassen, größere halbieren.

Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausheben und kurz beiseitestellen. Zwiebeln und Speck in den Topf geben und andünsten. Fleisch wieder zufügen. Kalbsfond angießen, Kräuter einlegen, zugedeckt bei mittlerer Hitze 40 Minuten schmoren. Bei Bedarf noch etwas Kalbsfond zugießen. In den letzten 5 Minuten der Garzeit die Pfifferlinge untermischen.

Das heiße Kalbsgulasch mit dem Bratenfond in die vorbereiteten Einkochgläser bis 3 cm unter den Rand füllen. Die Gläser nach Vorschrift mit Einkochring, Glasdeckel und jeweils zwei Einweck-Klammern verschließen. Im 100° C-heißen Wasserbad 120 Minuten einkochen. Nach der Einkochzeit aus dem Wasserbad nehmen und erkalten lassen, dann die Klammern entfernen.

Beachten Sie bitte unseren Servier-Tipp auf Seite 43!

Nährwert pro Glas ca.: 45 g Eiweiß, 35 g Fett, 7g Kohlenhydrate, 532 kcal (2216 kJ); 0,6 BE.

Rinder-GULASCH mit Kichererbsen

Rezept für etwa 4 − 5 WECK-Gläser in Sturzform à 580 ml Inhalt Zubereitungszeit: 2 Stunden + Einkochzeit: 90 Minuten bei 100° C

ZUTATEN:

800 g Rindfleisch aus der Keule,

350 g Tomaten,

300 g Zwiebeln,

2 Knoblauchzehen,

1 mittelscharfe Chilischote,

3 EL Olivenöl,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

25 g Tomatenmark,

1 Zimtstange (etwa 5 cm),

750 ml Rinderfond,

1 Glas eingekochte Kichererbsen (Abtropfgewicht etwa 240 g),

1 EL geschnittene Petersilie.

Das Rindfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, vierteln und die Stielansätze entfernen. Die Samen herauslösen und durch ein Sieb passieren, den Saft auffangen und beiseitestellen. Zwiebeln und Knoblauch pellen. Zwiebeln streifig schneiden, Knoblauch fein hacken.

Die Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und das Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren und mit anschwitzen. Tomatenstücke und passierten Saft zugeben. Die Zimtstange einlegen. Nun den Rinderfond zugeben und zugedeckt 60 Minuten schmoren.

In der Zwischenzeit die Kichererbsen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit Kichererbsen und Petersilie unter das Gulasch mischen, nochmals abschmecken. Bei Bedarf etwas Fond nachgießen.

Das Gulasch in die vorbereiteten Einkochgläser füllen, dabei die Soße bis höchstens 3 cm unter den Glasrand füllen. Mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern verschließen. Im 100° C-heißen Wasserbad 90 Minuten einkochen. Herausnehmen und erkalten lassen, dann die Klammern entfernen.

Beachten Sie bitte unseren Servier-Tipp auf Seite 43!

Nährwert pro Glas (bei 4 Gläsern) ca.: 46 g Eiweiß, 52 g Fett, 22 g Kohlenhydrate, 765 kcal (3180 kJ); 1,8 BE.