Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Mach mehr aus deinem Dach


Logo von HausbauHelden
HausbauHelden - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 06.08.2022

DACH

→ Nutzfläche optimieren

→ Solarenergie nutzen

→ Schöner wohnen

Das Dach eines Hauses prägt dessen Erscheinung: Ein Walmdach wirkt eher traditionell, ein Flachdach modern und ein Satteldach kann je nach Detailgestaltung jeden Architekturstil unterstützen. Die Art der Dachform hat aber auch wesentlichen Einfluss auf die Wohnfläche sowie die Grundrissgestaltung und somit die Nutzbarkeit deines Hauses, die Wahl der Dachdeckung und auch auf die Möglichkeit, das Dach zur Energiegewinnung zu nutzen.

Wie ist ein Dach aufgebaut?

Jedes Dach besteht aus einer tragenden Konstruktion und einer Dachhaut, der äußersten Schicht des Daches, die für den Witterungsschutz zuständig ist. Die meisten tragenden Dachkonstruktionen von geneigten Dächern bestehen aus Holz – sogenannte Holzdachstühle. Es gibt aber, wenn auch seltener, massive Dächer z. B. aus Porenbetonelementen. Diese werden in der Regel auch nur auf ...

Artikelbild für den Artikel "Mach mehr aus deinem Dach" aus der Ausgabe 6/2022 von HausbauHelden. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HausbauHelden, Ausgabe 6/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HausbauHelden. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Play. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Play
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Eure Fragen. Unsere Antworten.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eure Fragen. Unsere Antworten.
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von GUT ZU WISSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GUT ZU WISSEN
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Ein Landhaus für die Familie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Landhaus für die Familie
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Solide Basis
Vorheriger Artikel
Solide Basis
Stein auf Stein bauen
Nächster Artikel
Stein auf Stein bauen
Mehr Lesetipps

... Häusern errichtet, die aus demselben Material gebaut werden. Flachdachkonstruktionen können ebenfalls aus Holz hergestellt werden. Hier wird aber, in Abhängigkeit von der Bauweise des Hauses, auch häufig Stahlbeton verwendet.

Wichtige Dach-Vokabeln

Rund ums Dach gibt es zahlreiche Fachbegriffe. Sie zu kennen, hilft dir zu verstehen, worum es bei der Dachplanung und dessen Details geht! Hier die Definitionen der wichtigsten Vokabeln rund ums geneigte Dach.

1 – First

Als Dachfirst bezeichnet man die oberste waagerechte Kante eines Sattel- oder Walmdachs, an dem sich die beiden (Haupt-)Dachflächen treffen. Beim Zeltdach reduziert sich der First auf einen Firstpunkt.

2 – Giebel

Als Dachgiebel bezeichnet man die Fassadenflächen eines Hauses, die direkt unterhalb der geneigten Dachflächen z. B. eines Satteldaches liegen. Seine Eckpunkte bilden der First und die beiden Traufen.

3 – Ortgang

Als Ortgang wird die Schnittlinie zwischen Giebel und Dach bzw. die äußere Kante des giebelseitigen Dachüberstands bezeichnet.

4 – Dachneigung

Die Dachneigung wird in der Regel in Grad angegeben und ist das Maß für die Steilheit eines Daches. Gemessen wird der Innenwinkel am Traufpunkt zwischen einer Waagerechten und der Dachfläche.

5 – Traufe

Als Dachtraufe bezeichnet man die untere Längskante einer geneigten Dachfläche – hier liegt in der Regel die Dachrinne. Der waagerechte Abstand zwischen Traufe und Fassade heißt Dachüberstand. Der Traufpunkt ist der Schnittpunkt zwischen der senkrechten Außenwand und der Dachfläche.

6 – Kniestock

Der Kniestock bezeichnet das Wandstück, das auf der Traufseite des Daches über die Rohdecke des letzten Obergeschosses hinaus nach oben reicht. Oben auf dem Kniestock liegt die Dachkonstruktion an der Traufseite auf. Der Kniestock kann ganz unterschiedliche Höhen aufweisen – oder auch gar nicht vorhanden sein.

Der Einfluss des Kniestocks auf die Wohnfläche

Ein Kniestock, also eine Erhöhung der Außenwand auf der Traufseite des Hauses über die Geschossdecke des Dachgeschosses hinaus, wirkt sich deutlich auf die nutzbare Fläche unterm geneigten Dach aus. Grob gesagt gilt: Je höher der Kniestock, desto mehr nutzbare Wohnfläche erhältst du. Wir verdeutlichen dies beispielhaft anhand eines Sattel- und eines Walmdachs – einmal ohne und einmal mit Kniestock.

Gebäudeenergiegesetzes (GEG) wärmegedämmt werden.

Muss das Dach gedämmt werden?

Eine exzellente Wärmedämmung der Dachflächen ist besonders wichtig, weil das Dach einen großen Teil der Außenhaut eines Gebäudes bildet. Im Haus teuer erzeugte Heizwärme entweicht dort – ist das Dach nicht richtig dicht und gedämmt. Im Sommer wiederum sind die Dachflächen meist ungeschützt der Sonnenstrahlung ausgesetzt und heizen sich entsprechend stark auf. Die Wärmedämmung muss in diesem Fall dafür sorgen, dass die Hitze nicht oder erst mit möglichst langer Verzögerung ins Hausinnere vordringt.

Energie gewinnen mit dem Dach

Apropos Sommer-Sonne auf dem Dach: Die Gratis-Energie der Sonne kann man über die Dachflächen natürlich auch ganz praktisch nutzen: Durch die Installation von Thermosolaranlagen kann warmes Wasser erzeugt werden, mithilfe von Photovoltaik-Modulen regenerativer Strom. Beides entlastet dich bei den Heizkosten – und wenn du es besonders clever anstellst, kannst du z. B. mit der Kombination aus Photovoltaikanlage, Elektrowärmepumpe und einer Hausbatterie fast ganz autark von fossilen Energien werden.

Wichtig für eine optimale Sonnenenergieausbeute ist, dass die PV-Module und Solarkollektoren optimal zur Sonne ausgerichtet werden. Bei Flachdächern ist das einfach: die Solaranlage wird einfach in der gewünschten Richtung und Neigung auf speziellen Unterkonstruktionen befestigt. Geneigte Dächer hingegen sollten – wenn möglich – ausreichend nach Süden orientierte Dachfläche bieten. Aber auch unverschattete Ost-West-Dächer eignen sich gut für die Installation von Photovoltaikanlagen. Ideal ist es, wenn die für die Energiegewinnung geplante Fläche nicht von Dachflächenfenstern, Gauben oder Schornsteinen unterbrochen wird. Optisch besonders ansprechend sind sogenannte

Was ihr wissen wollt: „Welche Dachdeckung ist die Beste?“

Für die Dachdeckung gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Materialien. Das Wichtigste bei der Auswahl: Das Material muss zur Dachkonstruktion und zu seiner Neigung passen, sonst kann es seine Aufgabe, das Hausinnere zuverlässig vor Witterungseinflüssen zu schützen, nicht erfüllen! Ausführliche Artikel zu Dachdeckungsmaterialien findest du online unter www.HausbauHelden.de oder direkt über diesen QR-Code.

Tageslicht im Dachgeschoss

Nur Räume, die mit ausreichend natürlichem Tageslicht versorgt werden, dürfen als Wohnräume genutzt werden. Das gilt auch für Zimmer unterm Dach. Geregelt wird die Mindestfensterfläche im Verhältnis zur Raumgröße in den Landesbauordnungen. Das Mindestmaß liegt hier zwischen zehn und 12,5 Prozent. Experten halten aber eine Fensterfläche von bis zu 20 oder 25 Prozent für sinnvoll, um ein attraktives und vor allem gesundes Wohnumfeld in Aufenthaltsräumen zu schaffen. Um natürliches Tageslicht ins Dachgeschoss zu bringen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier die wichtigsten:

Indachanlagen, die geschickt in die Dachfläche eingefügt werden und die sonst nötige Dacheindeckung ersetzen. Aber Achtung: Nicht überall hast du bei der Wahl der Dachform und -ausrichtung freie Wahl. Gibt es für dein Grundstück einen Bebauungsplan, sind hier unter Umständen Vorgaben für Dachform, Neigung und Traufhöhe vorgegeben.

Beeinflusst das Dach den Grundriss?

Diese Vorgaben frühzeitig zu kennen, ist außerdem wichtig, weil sie einen starken Einfluss auf die Nutzbarkeit des Dachgeschosses als Wohnraum haben. Denn die Form des Dachs, seine Kniestockhöhe und Dachneigung sind ausschlaggebend dafür, wieviel der Fläche unterm Dach gut nutzbare Wohnfläche mit voller Geschosshöhe ist (siehe S. 30). Erweitern kannst du diese eventuell durch Dachgauben: mit ihnen schaffst du zusätzliche Dachbereiche mit voller Geschosshöhe und erhältst so mehr Wohnfläche. Wie groß eine Gaube sein kann, hängt wiederum von den örtlichen Bauvorschriften ab.

Welche Nutzungen um diese Flächen konkurrieren, verdeutlicht, dass jeder Quadratmeter mit voller Geschosshöhe zählt: So kann die Treppe nur an einer Stelle liegen, wo du im Dachgeschoss eine lichte Höhe – also ein Abstand zwischen Oberkante fertiger Fußboden bis Unterkante fertige Oberfläche Dachschräge – von mindestens zwei Metern vorfindest. Sonst stoßen sich beim Ankommen unterm Dach große Mitmenschen den Kopf. Auch Kleiderschränke benötigen, um den erwünschten Stauraum zu bieten, eine ganze Raumhöhe, Zimmertüren lassen sich nur ganz öffnen, wenn die Raumhöhe stimmt, und die Dusche im Dachbad sollte ebenfalls ohne Bücken nutzbar sein.

Damit die Räume unterm Dach trotz Dachschrägen optisch großzügig erscheinen, kannst du mit Offenheit und Licht arbeiten. Wenn du deine Dachräume bis unter den First offen ausbaust, erhältst du sehr hohe, luftig wirkende Räume. In den Kinderzimmern bietet sich hier eventurell sogar der Einbau einer Schlafempore an. Ergänzt du Fassaden- und vor allem Dachflächenfenster, versorgst du deine Dachräume mit viel Tageslicht – was für einen echten Wow-Effekt sorgt und dein Dachgeschoss mit Lieblingsort-Fakor ausstattet.