Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

MADE BY PORSCHE ‒ 911 TARGA 4 TYP 992: IN 8. AUFLAGE


Logo von Porsche Fahrer
Porsche Fahrer - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 17.07.2020

Coupé, Cabrio und jetzt der Targa. Endlich! Pünktlich zum Sommer erscheint Porsches ureigenste Modellvariante und macht den Elfer-Dreiklang komplett. Allradantrieb ist gesetzt, neu dagegen die limitierte Designer-Version im Retrolook der goldenen fünfziger und sechziger Jahre.


Artikelbild für den Artikel "MADE BY PORSCHE ‒ 911 TARGA 4 TYP 992: IN 8. AUFLAGE" aus der Ausgabe 5/2020 von Porsche Fahrer. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Porsche Fahrer, Ausgabe 5/2020


VON DER WANDLUNGSFÄHIGKEIT DES URMODELLS MIT SEINEN VIER SPIELARTEN DES AUTOFAHRENS IST DER HOCH ENTWICKELTE 992 TARGA WEIT ENTFERNT.


Achte Generation, zweite Auflage – so ließe sich die Position des neuen Targa der Baureihe 992 im Gesamtgefüge der 55-jährigen Targa-Evolution zusammenfassen. Als zweites Modell der Neuzeit fährt der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Porsche Fahrer. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von LESERBRIEFE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von TITELSTORY ? 964 CARRERA 2 CABRIO TIPTRONIC: TIPTRONIC SELBER: MACHEN LASSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY ? 964 CARRERA 2 CABRIO TIPTRONIC: TIPTRONIC SELBER: MACHEN LASSEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
LESERBRIEFE
Vorheriger Artikel
LESERBRIEFE
TITELSTORY ? 964 CARRERA 2 CABRIO TIPTRONIC: TIPTRONIC SELBER: MACHEN LASSEN
Nächster Artikel
TITELSTORY ? 964 CARRERA 2 CABRIO TIPTRONIC: TIPTRONIC SELBER: MACHEN LASSEN
Mehr Lesetipps

... 992 nach dem Vorgänger 991 mit dem klassischen Bügel vor – so wie die Urversion von 1965.

Als Porsche die neue 911-Variante im September 1965 auf der Frankfurter IAA ins Rampenlicht rückte, war noch ein Serienanlauf im Frühjahr 1966 geplant gewesen, passend zur Frischluft-Saison. Vier namentlich und im internationalen Stil gekennzeichnete Variationsmöglichkeiten bot Porsche „je nach Laune und Witterung“ an:

1) Targa Spyder: abgenommenes Dach, abgeklappte Heckpartie
2) Targa Bel Air: Cabriolet-Verdeck abmontiert, aber Heckpartie geschlossen (zugfreier Sonnenschein)
3) Targa Voyage: Cabriolet-Dach geschlossen, jedoch Heckpartie offen (Frischluft ohne Sonnenbrand)
4) Targa Hardtop: Dach via Schnellverschluss aufgesetzt, Heckpartie via Reißverschluss geschlossen

Dann dauerte es doch noch eine ganze Weile, bis 1967 die ersten „Sicherheits-Cabriolets“ im Straßenbild auftauchten. Vom Urmodell mit flexibler Heckscheibe über die Option der gläsernen Panorama-Heckscheibe, der Glasschiebedach-Versionen der Generation 993, 996 und 997, Letztere sogar mit aufklappbarer Heckscheibe bis zum ersten neuen Elfer mit Targa-Bügel der Generation 991 war es ein langer Weg.


PDK IST BEIM TARGA 4 GESETZT. NUR DER 450 PS STARKE TARGA 4S LÄSST SICH AUF WUNSCH MIT DEM NEU ENTWICKELTEN SIEBENGANGSCHALTGETRIEBE AUSRÜSTEN.


Von der Wandlungsfähigkeit des Urmodells mit seinen vier Spielarten des Autofahrens ist der hoch entwickelte 992 Targa allerdings weit entfernt: Oben offen oder geschlossen, mehr Auswahl gibt es nicht. Den Tanz der Technik, das Spiel der Klappen und Elektromotoren übernimmt der aktuelle Elfer von seinem technisch ehrgeizigen Vorgänger. Nur 19 Sekunden dauert es laut Porsche, ihn zu öffnen bzw. zu schließen.

Breite Karosserie und Allradantrieb sind seit der Ende 2006 vorgestellten Generation 997 Pflicht, nicht Kür. Beim 992 ist auch das Achtgang-PDK serienmäßig, eine Alternative gibt es beim Targa 4 mit 385 PS nicht. Tatsächlich lässt sich nur der schärfere, 450 PS starke Targa 4S auf Wunsch mit einem neu entwickelten Siebengangschaltgetriebe in Verbindung mit Sport-Chrono-Paket ausrüsten, mit dem parallel ein leichter Gewichtsvor- teil im Vergleich zum Modell mit PDK einhergeht. Bei der Leistung macht die Aufladung den Unterschied, der Hubraum von 3,0 Litern ist bei beiden identisch. Damit erreicht der Targa 4 eine Spitze von 289 km/h, der 4S ist 304 km/h schnell – das sind 2 bzw. 3 km/h mehr als bei den Vorgängern.

Wet Mode, das Erkennen der nassen Fahrbahn durch Sensoren in den Radhäusern, und das elektronisch geregelte Dämpfersystem PASM sind wie bei den anderen Elfern der Generation 992 serienmäßig. Beim Targa 4S sind darüber hinaus die größere, an den roten Bremssätteln erkennbare Bremsanlage und PTV Plus mit elektronisch geregelter Hinterachssperre ab Werk an Bord. Der Allradantrieb mit dem stärker ausgelegten, wassergekühlten Vorderachsgetriebe entspricht den verwandten Carrera-4-Modellen.

Im August und damit passend zur Sommer-Saison kommt der 992 Targa auf den Markt. Der 911 Targa 4 kostet 128.486 Euro, die 4S-Version 143.956 Euro.

911 TARGA 4 TYP 992: SONDERMODELLE HABEN BEI PORSCHE TRADITION

Vom 991 Speedster ist der Look bereits bekannt: Porsche Exclusive bereitet Stilelemente der fünfziger und sechziger Jahre neu auf und garniert damit die Sondermodelle der Heritage Design Edition. Startnummer-Folierung, goldfarbene Schriftzüge, Plakette am Heckdeckelgitter oder Cord auf den Sitzen und Türverkleidungen im Stil des 356 sowie historisierende Wappen gehören zum trendbewussten HDE-Targa 4S dazu. Hierzu knallt Lack im exklusiven Cherrymetallic. Und wer mag, kann sich noch die passende Armbanduhr von Porsche Design dazubestellen. Uhr und Auto sind jeweils auf eine Stückzahl von 992 Einheiten limitiert. Im Herbst stehen die ersten Designer-Elfer beim Händler, bestellt werden kann schon jetzt. Der Preis liegt bei 183.223 Euro.

911 Targa 4 + Targa 4S Typ 992

Motor: wassergekühlter Boxermotor mit Biturbo-Aufladung und Ottopartikelfilter (PDF), VarioCam Plus: Nockenwellenverstellung ein- und auslassseitig, Ventilhubumschaltung auf der Einlassseite
Zylinder: 6
Bohrung x Hub: 91 x 76,4 mm
Hubraum: 2981 ccm
Leistung: 283 kW (385 PS) bei 6500/min; Targa 4S: 331 kW (450 PS) bei 6500/min
Drehmoment: 450 Nm bei 1950/min; Targa 4S: 530 Nm bei 2300/min
Verdichtung: 10,2: 1
Gemischaufbereitung: Benzindirekteinspritzung
Kraftübertragung: Allradantrieb mit elektr. geregelter Lamellenkupplung, variable Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse; Targa 4S: PTV mit mech. Hinterachs-Quersperre mit asym. Sperrwirkung
Getriebe: Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe PDK; Targa 4S: a. W. Siebengangschaltgetriebe
Karosserie: selbsttragend, Mischbauweise
Fahrwerk: Federbein-Achse mit einzeln an Quer- und Längslenkern aufgehängten Rädern (vorn), Leichtbau-Mehrlenkerachse mit einzeln an fünf Lenkern geführten Rädern (hinten); elektromechanische Servolenkung, Porsche Stability Management (PSM) inkl. ABS
Bremsen: Vierkolben-Alu-Monobloc-Bremssättel, gelochte und innenbelüftete Scheibenbremsen 330 x 34 mm (vorn), 330 x 28 mm (hinten); Targa 4S: Sechskolben-Alu-Monobloc-Bremssättel (vorn), Vierkolben-Alu-Monobloc-Bremssättel (hinten), gelochte und innenbelüftete Scheibenbremsen 350 x 34 mm (vorn), 350 x 28 mm (hinten)
Radstand: 2450 mm
Spur: 1591 mm (vorn), 1557 mm (hinten); Targa 4S: 1589 mm (vorn), 1557 mm (hinten)
L x B x H: 4519 x 1852 x 1297 mm
Räder/Reifen: 8,5 J x 19 mit 235/40 ZR 19 (vorn), 11,5 J x 20 mit 295/35 ZR 20 (hinten); Targa 4S: 8,5 J x 20 mit 245/35 ZR 20 (vorn), 11,5 J x 21 mit 305/30 ZR 21 (hinten)
Leergewicht: 1665 kg; Targa 4S: 1640 kg (Schaltgetriebe)
Zul. Gesamtgewicht: 2060 kg; Targa 4S: 2055 kg (Schaltgetriebe)
Höchstgeschwindigkeit: 289 km/h; Targa 4S: 304 km/h (Schaltgetriebe)
Beschleunigung 0‒100 km/h: 4,4 s; Targa 4S: 4,4 s (Schaltgetriebe)
Tankinhalt: 67 l
Durchschnittsverbrauch: 9,8 l SP; Targa 4S: 10,3 l SP
Basispreis: 128.486 Euro; Targa 4S: 143.956 Euro


Fotos: Porsche