Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Mafia 2: Definitive Edition


Play5 - epaper ⋅ Ausgabe 7/2020 vom 03.06.2020

Zehn Jahre nach dem ursprünglichen Release erhält das Gangster-Drama ein Remaster.Wir überprüfen,ob die Neuauflage ein Angebot ist,das man nicht ablehnen kann.


Artikelbild für den Artikel "Mafia 2: Definitive Edition" aus der Ausgabe 7/2020 von Play5. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Play5, Ausgabe 7/2020

Empire Bay ist hübsch gestaltet und durchaus abwechslungsreich,leider ist die Stadt aber auch nur Kulisse und bietet keinerlei Nebenbeschäftigungen.


ACTION Überraschung,Überraschung! Gerade erst wurde die Mafia Trilogy von 2K vorgestellt,schon ist das erste Produkt der Reihe erhältlich. Gleichzeitig mit der Ankündigung erschien nämlich die Mafia 2: Definitive Edition. Also ein Remaster des vor knapp zehn Jahren erschienenen zweiten Teils,welches ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Play5. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Die Geister,die ich rief. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Geister,die ich rief
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Sony Playstation Studios als neue Dachmarke für hauseigene Spiele. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sony Playstation Studios als neue Dachmarke für hauseigene Spiele
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von The Last of Us: Part 2 Neue Videoserie gestartet. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
The Last of Us: Part 2 Neue Videoserie gestartet
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Das Quartett. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Quartett
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von DIE SPIELEBRANCHE IM HOMEOFFICE ARBEITEN WÄHREND DER CORONA-KRISE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE SPIELEBRANCHE IM HOMEOFFICE ARBEITEN WÄHREND DER CORONA-KRISE
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Ghost of Tsushima. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ghost of Tsushima
Vorheriger Artikel
Predator: Hunting Grounds
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Moving Out
aus dieser Ausgabe

... alle drei damals veröffentlichten Story-DLCs enthält. Wir durften bereits eine Woche früher in das nun aufgehübschte Empire Bay zurückkehren und können euch deshalb direkt verraten,ob das spielbare Gangster-Drama auch heute noch überzeugt.

Kriminell gute Inszenierung Die Definitive Edition ändert natürlich nichts an Story,Schauplatz oder Charakteren. Wie schon vor zehn Jahren schlüpfen wir in die Haut des jungen Kriminellen Vito Scaletta,der gemeinsam mit seinem besten Freund Joe Barbaro langsam in den Rängen der Mafia aufsteigt. Dabei feiern sie viele kriminelle Erfolge,erleben Rückschläge,treffen Förderer,aber auch Gangster,die nur auf eine Gelegenheit warten,den beiden Jungspunden ein Messer in den Rücken zu rammen.

Die Geschichte spielt in den 40er- und 50er-Jahren in Empire Bay,einer fiktiven Großstadt,die sehr an New York und Chicago erinnert. Das Flair der Ära zwischen Weltkrieg und wirtschaftlichem Aufschwung wird hervorragend eingefangen und mit passender Musik untermalt. Die Story selbst nutzt natürlich viele aus Film und Literatur bekannte Mafia-Klischees,verwendet diese aber durchaus gekonnt. Da auch die Figuren toll geschrieben wurden,eigene Motivationen haben,im Spielverlauf aber auch an sich selbst und ihrer Arbeit zweifeln,entsteht eine authentische Mafia-Atmosphäre. Auch noch zehn Jahre nach Release saßen wir gespannt vorm Bildschirm,wenn Vito mal wieder in Schwierigkeiten geriet,oder lehnten uns grinsend zurück,wenn sich die toll vertonten Gangster mal wieder hemmungslos beschimpften.

Gameplay mit Altlasten An Inszenierung und Erzählung gibt es also weiterhin nichts auszusetzen,doch das Gameplay von Mafia 2 konnte schon zum ursprünglichen Release nicht komplett überzeugen und die Mängel des Spiels fallen heutzutage natürlich noch deutlicher auf. Die KI von NPCs ist immer noch ziemlich blöde,die Steuerung ist manchmal etwas hakelig,man kann nicht frei speichern und Empire Bay ist zwar richtig groß und frei erkundbar,aber trotzdem nicht mehr als eine Kulisse. Es gibt neben den Hauptmissionen eigentlich keine Beschäftigungsmöglichkeiten,da keine echten Nebenmissionen zu finden sind und es auch kaum Geschäfte gibt,in denen man einkau- fen oder die man ausrauben kann. Zudem erwarten einen,wenn man in der Stadt unterwegs ist,auch keinerlei Zufallsereignisse wie etwa Unfälle,Verfolgungsjagden oder Schießereien zwischen rivalisierenden Gangs. Dadurch gehen einem die teils sehr langen Fahrten zwischen Auftraggeber und Missionsziel nach kurzer Zeit bereits ziemlich auf die Nerven.

Mafia 2: Definitive Edition ist trotzdem kein Spielspaß-Killer,denn wenn man über die unsinnige Open World hinwegsehen kann,erwartet einen in den Missionen selbst genau das,was man von einem Spiel mit diesem Setting erwartet. Man überfällt Geschäfte,klaut heimlich Sachen aus Regierungseinrichtungen,flüchtet vor der Polizei oder liefert sich Schießereien mit Cops und anderen Gangstern. Hinzu kommen Quests,die spielerisch zwar nicht sonderlich anspruchsvoll sind,aber richtig viel Mafia-Atmosphäre verströmen. So verkauft man beispielsweise Zigaretten von einem Laster,schmiert Streifenpolizisten oder entsorgt eine Leiche. So lahm Mafia 2 abseits der Missionen auch ist,die Aufträge selbst machen immer noch Spaß.

Die Hauptgeschichte ist in etwa zehn bis zwölf Stunden durchgespielt,doch die drei ebenfalls enthaltenen DLCs The Betrayal of Jimmy,Jimmy’s Vendetta und Joe’s Adventures packen noch mal einige Stunden Spielzeit drauf. Allerdings muss man auch sagen,dass die Erweiterungen kein besonders gutes Missionsdesign haben. Da zudem auch die Inszenierung bei Weitem nicht so gut ist wie im Hauptspiel,fehlt auch etwas die Motivation,sich durch die teils frustrierenden Aufträge zu schlagen.

Gelungene Schönheitskur

Technisch ist die Mafia 2: Definitive Edition jedoch ein gelungenes Remaster. Klar,man merkt dem Titel sein Alter an und die immer noch sehr auffälligen Pop-Ups beim Fahren durch die Stadt sind absolut nicht mehr zeitgemäß,doch die Figurenmodelle sind nun weitaus detaillierter,die Texturen schärfer und die Performance stabiler. Hinzu kommt,dass die Farben nun viel knackiger sind als noch im Original,wodurch das Spiel an manchen Stellen sogar richtig hübsch ausschaut.

Soll man sich Mafia 2: Definitive Edition nun kaufen? Die Antwort ist ein klares Jein. Mafia 2 war schon damals hübsch,wer also noch eine Originalversion besitzt und kein Riesenfan des Spiels ist,kann auch problemlos noch die alte Fassung zocken. Besitzer der alten Steam-Version müssen ohnehin keine Kohle mehr ausgeben. Das Spiel wird in der Bibliothek automatisch auf die Definitive Edition geupdatet. Wer den Titel jedoch damals verpasst hat,das Setting mag und über die Schwächen des Spiels hinwegsehen kann,bekommt hier klar die beste Version des atmosphärischen Gangster-Dramas.

Als knallharter Gangster erwarten euch natürlich auch allerlei Schießereien. Die Ballerei macht Spaß,allerdings fällt hier auch die blöde KI besonders auf.


Manche Widersacher sollen nicht liquidiert,sondern nur eingeschüchtert werden. Also nutzt der schlagfertige Vito seine Fäuste


Auch heutzutage besticht Mafia 2 durch eine hervorragende Atmosphäre,die Fans von Gangster-Filmen direkt in ihren Bann zieht.


Meinung


„Atmosphärischer Leckerbissen mit Macken“ Christian Dörre Redakteur


Ich mochte Mafia 2 damals und ich mag auch die Definitive Edition zehn Jahre später. Die Makel des Spiels fallen heutzutage aber natürlich noch stärker auf als noch im Jahr 2010. Die Spielwelt ist hübsch,aber auch leider komplett belanglos. Alles dient nur als Kulisse. Dadurch sind auch die teils langen Fahrten zu Missionszielen stinklangweilig. Doch wer hier durchhält,wird immer noch mit einer toll erzählten,atmosphärischen Gangster-Story belohnt,die durchgängig mit interessanten Charakteren glänzt. Als großer Fan von Mafia-Filmen holt mich der Titel also immer noch ab und dank der technischen Überarbeitung sieht das zehn Jahre alte Spiel immer noch ordentlich aus. Wer die Geschichte von Vita Scaletta damals verpasst hat und über die genannten Schwächen hinwegsehen kann,sollte dem Ganoven-Drama jetzt eine Chance geben.

Pro & Contra

olle,authentische Mafia-Atmosphäre Spannende Story Gut geschriebene Charaktere,die ihre eigenen Taten reflektieren Genialer Soundtrack,der die 40er- und 50er-Jahre grandios einfängt Sehr gute deutsche Vertonung Gelungenes Remaster mit hübschen Lichteffekten und verbesserten Texturen Auffällige Pop-ups Steuerung teils hakelig Blöde KI Keine Sidequests oder Nebenbeschäftigungen Viele teils sehr lange Fahrten zu Missionszielen,bei denen nichts passiert