Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Management: Hilfe am Hörer


Schulverpflegung - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 23.09.2019

Seit Anfang 2019 gibt es in Bayern ein Servicetelefon an der Fachstelle Kitaund Schulverpflegung am Kompetenzzentrum für Ernährung. Wer die Nummer wählt, erhält am Hörer Hilfe.


Artikelbild für den Artikel "Management: Hilfe am Hörer" aus der Ausgabe 4/2019 von Schulverpflegung. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Schulverpflegung, Ausgabe 4/2019

Knapp 80 Anfragen gingen an der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung ein, seit das Servicetelefon ins Leben gerufen wurde. Dieses entstand im Rahmen des In Form-geförderten Projekts „Niedrigschwelliges Angebot zur Verbesserung der Verpflegungsqualität für Kitas und Schulen“, das im Zeitraum vom 15. März 2017 bis zum 14. März 2019 an der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern durchgeführt wurde. Im Blick waren ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Schulverpflegung. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Kurz notiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kurz notiert
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Bio trumpft auf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bio trumpft auf
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Schulessen in Berlin: Berliner Schüler essen kostenfrei. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schulessen in Berlin: Berliner Schüler essen kostenfrei
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Workshop: Bio kann jeder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Workshop: Bio kann jeder
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Food: Nährstoffe im Fokus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Food: Nährstoffe im Fokus
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Schätzen, schnippeln, schmecken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schätzen, schnippeln, schmecken
Vorheriger Artikel
Kochbus zu Besuch
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Tipps & Trends
aus dieser Ausgabe

... dabei Kitas und Schulen, die Unterstützungsbedarf benötigen, aber bisher noch keine Angebote der Vernetzungsstelle wahrgenommen haben. Für diese Einrichtungen sollte ein schnelles und unbürokratisches Angebot zur Verbesserung der Verpflegung entwickelt werden.

Um herauszufinden, warum Verpflegungsbeteiligte bayerischer Kitas und Schulen keine externe Beratung in Anspruch nehmen und um die Probleme und Hürden zur Verbesserung der Verpflegungsqualität zu analysieren, fanden bayernweit Interviews statt. Hierbei wurden gezielt Einrichtungen befragt, die bisher keine Angebote der Vernetzungsstelle genutzt hatten. Es zeigte sich, dass der Bekanntheitsgrad der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern und deren Angebote gering ist. Vor allem Einrichtungen, die Unterstützung benötigen, kannten die zahlreichen Angebote dieser Anlaufstelle nicht. Vor diesem Hintergrund sollte Kitas und Schulen, Trägern und Caterern eine einfache Kontaktaufnahme zur Vernetzungsstelle ermöglicht werden. Hierzu bietet diese der Zielgruppe nun eine schnelle und unkomplizierte Hilfestellung bei akuten Fragen. Die telefonische Sprechzeit des Servicetelefons schafft die Voraussetzung für eine konzentrierte Hilfestellung.

Vanessa Veit


Wir sprachen mit Vanessa Veit, Ansprechpartnerin für das Servicetelefon an der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern, über die Gründe für das Angebot, die häufigsten Fragen und wie die Beratungsleistung konkret aussieht.

Frau Veit, wie viel Zeit können Sie sich im Schnitt etwa pro Anfrage nehmen? Was umfasst die Beratungsleistung konkret?
Durchschnittlich dauert ein Gespräch am Servicetelefon fünf bis zehn Minuten. Da jedoch individuell auf jede Anfrage eingegangen wird, kann ein Gespräch durchaus auch länger dauern. Weiterhin endet die Beratungsleistung nicht mit dem Telefonat, sondern je nach Anfrage erfolgt eine weitere Kontaktaufnahme. So werden ergänzende Informationen per E-Mail versendet, z. B. Links zu Informationsmaterialien der Vernetzungsstelle, oder es erfolgt eine erneute Kontaktaufnahme, falls das Anliegen nicht sofort am Telefon geklärt werden kann.
Außerdem kann es sein, dass die Anrufer an zuständige Stellen weitervermittelt werden, z.B. bei Anfragen, für die die örtliche Lebensmittelüberwachung bzw. das Gesundheitsamt zuständig ist.

Tun sich die Verantwortlichen Ihrer Erfahrung nach leichter, eine Beratung per Telefon anzunehmen?

Der bisherigen Erfahrung nach wird das Servicetelefon vor allem deshalb genutzt, da es eine schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme bietet. Am häufigsten nahmen dabei bislang Einrichtungsleitungen und Lehrkräfte bzw. pädagogisches Personal das Angebot wahr. Außerdem nutzen Kindertageseinrichtungen das Angebot häufiger als Schulen.
Am Telefon legen die meisten Anrufer keinen besonderen Fokus auf die Anonymität. Letztere wird jedoch ab und an bei Anfragen mittels Kontaktformular genutzt.

Wollen Sie das Angebot des Servicetelefons noch ausweiten, z. B. durch längere Kontaktzeiten oder als Chat?
Aktuell soll das Angebot des Servicetelefons in der bisherigen Weise bestehen bleiben. Unabhängig von den Sprechzeiten des Servicetelefons kann jederzeit das Online-Kontaktformular genutzt werden, sodass eine zeitunabhängige Kontaktaufnahme schon derzeit möglich ist.

Inwieweit raten Sie Verpflegungsverantwortlichen auch zu einer Beratung vor Ort?
Eine individuelle Beratung vor Ort kann die Vernetzungsstelle nicht anbieten. Allerdings kann am Servicetelefon der Kontakt zu den regionalen Kolleginnen der Vernetzungsstellen in den sieben bayerischen Regierungsbezirken vermittelt werden, z. B. um Einrichtungen vor Ort miteinander zu vernetzen.
Außerdem werden durch die regionalen Vernetzungsstellen bayernweit Informationsveranstaltungen und Workshops rund um die Kita- und Schulverpflegung angeboten, z. B. zum Hygienemanagement oder der Workshop „Kitamahlzeiten wertschätzend gestalten“.
Für eine langfristige individuelle Beratung bietet die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern das Coaching Kita- und Schulverpflegung an. Im Coaching werden die Einrichtungen ein Kita-bzw. Schuljahr lang begleitet, um ihre Verpflegung zu verbessern.

Welches sind die am häufigsten gestellten Fragen bzw. Probleme, die in puncto Kita-/Schulverpflegung eine akute Beratung benötigen? Können Sie uns ggf. auch erste Hilfestellungen zu einzelnen Anfragen nennen?
Am häufigsten werden allgemeine Informationen rund um das Thema Kita- und Schulverpflegung angefragt. Hier können wir auf unser umfangreiches Informationsmaterial verweisen und punktgenau die benötigten Informationen zusammenstellen. So sind die Bayerischen Leitlinien der Kitabzw. Schulverpflegung eine grundlegende Hilfestellung, darüber hinaus geben die Erfolgsrezepte Kitabzw. Schulverpflegung oder das Praxisheft „Mahlzeit!“ viele praktische Tipps zur Umsetzung der Verpflegung.
Ebenso ist häufig die Lebensmittelauswahl für Krippenkinder und die Zwischenverpflegung in der Kita Thema der Anfragen. Hierzu stellt das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) hilfreiche Informationen bereit.

Inwieweit konnte dem einen oder anderen Verpflegungsverantwortlichen nicht am Telefon geholfen werden, und warum? Was empfehlen Sie dann?
Häufig fragen die Anrufer nach einer Empfehlung für einen Caterer. Allerdings darf die Vernetzungsstelle als staatliche Einrichtung aufgrund von Wettbewerbsvorteilen keine Aussagen zu Speisenanbietern geben. In diesem Fall kann der Austausch zwischen den Einrichtungen untereinander angestoßen werden.

Wie ist das Feedback, das Sie zum Servicetelefon erhalten?
Das Angebot wird sehr positiv aufgenommen. Dem Großteil der Anrufer kann direkt geholfen werden, wofür die Ratsuchenden sehr dankbar sind. Insbesondere die einfache Kontaktaufnahme und schnelle Beantwortung wird gelobt. Sehr erfreulich ist, dass zwei Drittel der Anfragen von Personen stammen, die die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung zuvor nicht kannten. Über das Servicetelefon können so genau diese Personen angesprochen werden und auf das umfangreiche Angebot der Vernetzungsstelle hingewiesen werden.
Liebe Frau Veit, herzlichen Dank für das Gespräch!


„Sehr erfreulich ist, dass zwei Drittel der Anfragen von Personen stammen, die die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung zuvor nicht kannten.“


Bayerisches Servicetelefon

Sie wollen Kontakt über das kostenlose Servicetelefon aufnehmen?
Eine Beratung am Hörer erhalten Sie durch die Ansprechpartner der Fachstelle Kita- und Schulverpflegung am KErn dienstags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer (0800)9221407. Vorrangig besteht das Angebot für Anfragen aus Bayern, sollten sich aber auch Interessierte aus anderen Bundesländern melden, wird diesen im Rahmen der Möglichkeiten geholfen.
Alle Beraterinnen haben einen ernährungswissenschaftlichen Studienhintergrund und sind erfahrene Mitarbeiterinnen der Fachstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern. Wer das Online-Kontaktformular nutzen möchte, findet dies unter:www.schulverpflegung.bayern.de oderwww.kitaverpflegung.bayern.de


Fotos: © peterschreiber.media–stock.adobe.com, privat