Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Manjaro 21 mit KDE Plasma


LinuxWelt - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 28.05.2021

Mit Manjaro ist vor zehn Jahren ein Abkömmling von Arch Linux an den Start gegangen, der die Aktualität der Arch-Linux- Pakete mit einem vergleichsweise leicht zu installierendem Livesystem kombiniert. Der Installer ist hier Calamares, ein ausgereiftes Python-basiertes Programm, das auch von Lubuntu, Kubuntu und der KDE- Ausgabe von Fedora genutzt wird. Das Ergebnis ist kein pures Arch Linux, denn das Manjaro-Team unterhält eigene Repositorys, in welche Arch-Pakete mit einer meist kleinen Verspätung eintreffen. ...

Artikelbild für den Artikel "Manjaro 21 mit KDE Plasma" aus der Ausgabe 4/2021 von LinuxWelt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LinuxWelt, Ausgabe 4/2021

Neues KDE Plasma mit vielen Fortschritten: Fünf Monate haben die KDE-Entwickler die Oberfläche des Desktops poliert und die Wayland-Unterstützung vorangetrieben.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LinuxWelt. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Tools für Ihr Linux. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tools für Ihr Linux
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Ubuntu-Nutzer als Wayland-Betatester?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ubuntu-Nutzer als Wayland-Betatester?
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Auf DVD: Fünfmal Linux. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf DVD: Fünfmal Linux
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Sagen Sie uns Ihre Meinung – und gewinnen Sie!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sagen Sie uns Ihre Meinung – und gewinnen Sie!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Xubuntu Core 21.04. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Xubuntu Core 21.04
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Fedora 34. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fedora 34
Vorheriger Artikel
Xubuntu Core 21.04
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Fedora 34
aus dieser Ausgabe

... Auch gibt es grafische Konfigurationswerkzeuge auf dem Desktop – den Paketmanager Pamac und den Manjaro-Einstellungsmanager zur Installation von Sprachpaketen und aktuellen Kernel-Versionen.

Das neue Display-Server-Protokoll kann in KDE das altgediente Xorg optional ersetzen, ist aber noch nicht Standard. Es steht nach der Installation des Pakets „plasma-wayland-session“ auf der Anmeldemaske als Option unten links bereit und zaubert dann weiche Animationen und geschmeidige Effekte auf den Desktop.

Für Zugriffe auf das Dateisystem anderer Linux-Rechner über SSH liefert KDE von Haus aus die Schnittstelle KIO mit, um im Dateimanager Dolphin beispielsweise eine Verbindung zu einem SSH-Server mit „s“ zu öffnen. Bislang legte KIO geöffnete Dateien auf dem lokalen Datenträger temporär ab, beobachtete die Änderungen und lud die geänderten Dateien wieder auf den Server hoch. In der neuen KDE-Version nutzt diese Schnittstelle jetzt temporär angelegte Fuse-Mountpunkte. Diese erlauben dann auch anderen Anwendungen, die nicht aus dem KDE-Umfeld stammen, in Dolphin Dateien über das Netzwerk zu bearbeiten.

Die vorinstallierten Anwendungen umfassen KDE-Programme und Firefox – ansonsten wenig mehr. Allerdings macht es Manjaro über bereits platzierte Verknüpfungen einfach, Softwarepakete wie Libre Office nachzuinstallieren. Dennoch bleibt Manjaro mit KDE eine Distribution für fortgeschrittene Anwender, die besonders aktuelle Pakete bevorzugen. Die Benutzer-Repositorys, genannt AURs (Arch User Repositories), liefern sowohl für Arch als auch Manjaro eine riesige Auswahl weiterer Programme.

Mehr Infos zu Manjaro