Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Manuela M. (51): „Meine Schwester ist so furchtbar einsam“


Frau von heute - epaper ⋅ Ausgabe 41/2019 vom 04.10.2019

Nach dem Tod von Karins Mann ist nichts mehr wie es war – selbst ihre Schwester Manuela kann sie nicht trösten


Artikelbild für den Artikel "Manuela M. (51): „Meine Schwester ist so furchtbar einsam“" aus der Ausgabe 41/2019 von Frau von heute. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau von heute, Ausgabe 41/2019

Gesprache sind wichtig: Einsame Menschen leiden auch oft unter einem geringen Selbstwertgefühl


Natürlich sind wir erwachsen, jeder hat seine eigenen Probleme und muss damit zurechtkommen. Aber mir zerreißt es das Herz, dass meine ältere Schwester so furchtbar einsam ist. Immer, wenn ich mit ihr telefoniere oder wir uns treffen, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau von heute. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Gute Nachrichten der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gute Nachrichten der Woche
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Trend-Special: So tragen wir jetzt JEANS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trend-Special: So tragen wir jetzt JEANS
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Thema der Woche: Autor Reza Hojati sagt, wie’s geht: „SCHLANKSEIN beginnt im Kopf“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema der Woche: Autor Reza Hojati sagt, wie’s geht: „SCHLANKSEIN beginnt im Kopf“
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Geschminkt? Aber natürlich!: Schön mit Minimal-Make-up. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geschminkt? Aber natürlich!: Schön mit Minimal-Make-up
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Viel Natur, wenig Plastik: Kosmetik mit gutem Gewissen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Viel Natur, wenig Plastik: Kosmetik mit gutem Gewissen
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Der wahre Diät-Report: Lisa-Marie (28): 44 PFUND WEG mit Punkte zählen: „Jetzt schaue ich wieder gern in den Spiegel“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der wahre Diät-Report: Lisa-Marie (28): 44 PFUND WEG mit Punkte zählen: „Jetzt schaue ich wieder gern in den Spiegel“
Vorheriger Artikel
Super-Eiweiß-Diät mit Turbo-Effekt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Von Pfifferling bis Shitake: Die Heilkraft der PILZE
aus dieser Ausgabe

... betont sie, wie allein sie in letzter Zeit ist.

Seit dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren hat Karin sich ziemlich zurückgezogen. Die beiden hatten auch wirklich eine sehr besondere Beziehung, führten bis zuletzt eine liebevolle, glückliche Ehe. Der Verlust war für Karin traumatisch.

Sie macht uns schlimme Vorwürfe

Seitdem ist nichts mehr wie vorher, ich komme kaum noch an sie heran. Im Gegenteil: Mittlerweile macht sie mir und meiner Familie sogar Vorwürfe. Wir vermittelten ihr den Eindruck, dass sie uns „lästig“ sei. „Ihr seid doch insgeheim froh, dass ich mich mal länger nicht melde. Mir könnte sonst etwas passieren – niemand würde es merken, weil es keinen kümmert.“ Solche Bösartigkeiten kenne ich überhaupt nicht von meiner Schwester und sie tun mir wirklich weh. Zumal selbst die Kleinsten in unserer Familie immer einen guten Draht zu Karin hatten und sich sehr freuen würden, wenn sie öfter vorbeikommen würde. Aber auf Einladungen folgen in der Regel Absagen – und dann hagelt es wieder dieses Selbstmitleid. Ich kann damit immer schlechter gehen…

Expertenrat:Vermitteln Sie ihr ein anderes Gefühl

Viele Menschen haben ein Problem mit dem Alleinsein – bei Manuelas Schwester kommt erschwerend hinzu, dass sie den Tod ihres Mannes offenbar noch nicht verarbeitet hat. So etwas dauert. Manuelas Instinkt, Karin weiterhin beizustehen und sie aus der Einsamkeit zu holen, ist richtig. Und Manuela sollte versuchen, einen anderen Weg zu gehen. Denn vielleicht hilft ihrer Schwester, wenn sie wieder richtig gebraucht wird. Manuela sollte Karin ganz konkret um Rat bitten, sie auf ihre Lebenserfahrung aufmerksam machen, von der Manuela profitieren kann. Vielleicht gibt es Neffen oder Nichten, die die Schwester ebenfalls mehr mit einbeziehen können. Möglicherweise hat sie nämlich bei all dem Kummer den Blick dafür verloren, wie wichtig sie für die Familie ist, wie sehr sie geschätzt wird. Ganz sicher kann die Familie das so auf liebevolle, verständliche Weise ganz schnell wieder ändern.

INFOS zum Thema

Einer Studie zufolge fühlen sich nur wenige Menschen im mittleren und hohen Alter einsam. Insbesondere bei über 80-Jährigen kommt es aber zu einem Anstieg der Einsamkeit, bei Frauen etwas stärker als bei Männern. Schicksalsschläge, Erkrankungen, abnehmende körperliche Mobilität oder zunehmende Armut begünstigen das Empfinden sowie das tatsächliche Risiko einer sozialen Isolation.


Fotos: iStock