Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Maßarbeit


Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 03.04.2020

Ein Integrierter für vier Personen: Der Dethleffs Trend I 6557 DBM offeriert einer ganzen Familie Platz für die Reise, geht dabei aber manchen Kompromiss ein.


Artikelbild für den Artikel "Maßarbeit" aus der Ausgabe 5/2020 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Reisemobil International, Ausgabe 5/2020

Wie verlockend: ein Integrierter, zugelassen für die vierköpfige Familie. Ab 59.790 Euro gibt es einen 3,5-Tonner auf Fiat Ducato mit Tiefrahmenchassis. Der schicke Dethleffs ist 6,60 Meter lang, 2,33 Meter breit und 2,94 Meter hoch. Der 2,3-Liter-Turbodiesel leistet 140 PS und entspricht der Abgasnorm Euro 6.

Modern wirkt das Innere, zu erreichen durch die 65 Zentimeter breite Eingangstür. Den Grundriss des Trend I 6557 DBM bilden Dinette und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Krise ja. Aber die Zukunft wartet schon.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Krise ja. Aber die Zukunft wartet schon.
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Polster neu beziehen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Polster neu beziehen
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Auf neuer Basis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf neuer Basis
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Einstieg in die Oberklasse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einstieg in die Oberklasse
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Eura Mobil Contura 760 QB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eura Mobil Contura 760 QB
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Bett & Bike. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bett & Bike
Vorheriger Artikel
Eura Mobil Contura 760 QB
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Bett & Bike
aus dieser Ausgabe

... Küche, Bad, Hub- und Queensbett, dazu einige Schränke. Eine Heckgarage komplettiert das Angebot.

So weit, so gut. Doch wie macht sich der Dethleffs in der Praxis? Antwort gibt die Tour einer vierköpfigen Familie ins Skigebiet Kals-Matrei in Osttirol. Ziel ist der Nationalpark-Camping oberhalb von Kals - gleich neben der Piste, mitten im Schnee des ausgehenden Februars 2020.

Gut 430 Kilometer lang ist die Anreise: Landstraße, Autobahn, Bergstrecken, Pass Thurn und Felbertauerntunnel - Motorleistung sowie Fahrverhalten des frontgetriebenen Integrierten sind auf dieser Strecke tadellos. Selbst der 2,20 Meter lange Hecküberhang macht sich auf dieser Route nicht negativ bemerkbar. Der Verbrauch liegt bei 10,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Ein guter Wert.

Schnell ist das rollende Zuhause am Platz eingerichtet. Der 142 Liter fassende AES-Kühlschrank (plus 15 Liter integriertes Frostfach) von Dometic zapft sofort den Landstrom als Energiequelle an. Gut gelöst: Mittig im Kühlschrank hält eine Schublade Gemüse frisch.

Um das Mobil erheben sich bis zu 3.000 Meter hohe, schneebedeckte Berge. Das herrliche Panorama ist durch das Fenster an der Dinette zu bewundern. Die steht 13 Zentimeter gegenüber dem Boden erhöht auf einem beheizten Podest. Sie setzt sich zusammen aus dem Tisch, einer 102 Zentimeter breiten Bank mit einer Sitztiefe von 50 Zentimetern und den drehbaren Frontsitzen. Das Platzangebot ist ziemlich knapp bemessen - ein Kompromiss, der aus der relativ kurzen Fahrzeuglänge resultiert. So stößt die 99 mal 55 Zentimeter große Tischplatte schnell an ihre Grenzen, wenn vier Teller darauf stehen.

Tiefe des Raums: Der Trend I 6557 DBM bietet ein Queensbett im Heck, ein kompaktes Bad und den Küchenblock gegenüber der Dinette. Zu der gehören auch die drehbaren Frontsitze.


Frostige Angelegenheit: Der Integrierte macht auch im Schnee eine gute Figur. Der Blick aus dem Fenster zeigt die hohen Berge rund um den Campingplatz in Kals, Osttirol.


Wo das Leben so spielt: Familienfrühstück an der Dinette, Kaffee kochen in der Küche. Deren Arbeitsfläche ist knapp bemessen.


Dann muss als zusätzliche Ablage ein 35 mal 28 Zentimeter großes Klappbrett am Küchenblock gegenüber herhalten. Dieses Brett, es sitzt nahe dem mit 49 Zentimetern engsten Durchgang im Innenraum, ist dringend nötig: Die eigentliche Arbeitsfläche vor dem Zweiflammkocher von Dometic misst gerade mal 12 mal 47 Zentimeter, da Herd und Edelstahlspüle das meiste der ohnehin knappen 82 mal 60 Zentimeter großen Fläche einnehmen.

Dahinter ergibt sich ein weiterer, zwölf Zentimeter tiefer Streifen auf der gesamten Breite des Möbels. Der ist bei hochgeklappter Glasabdeckung des Kochers aber kaum zu erreichen, und es bleibt nicht viel Platz, etwas abzustellen. Da ringt der ambitionierte Hobbykoch arg mit seiner Kompromissbereitschaft.

Die Spüle ist mit 35 mal 28 Zentimetern ausreichend groß. Auch der Abstand zwischen Wasserhahn und Spülenboden ist mit 27 Zentimetern weit genug für ansehnliche Töpfe. Minus: Dethleffs spendiert den zwei Flammen keine elektronische Zündung.

Drei Schubladen im Küchenblock nehmen Besteck und Kochlöffel, Teller und Töpfe auf. Hinter einer Tür nebenan verbergen sich zwei große Fächer. Pluspunkt: Der Mülleimer im unteren Abteil ist herausziehbar. Im oberen Fach sind gut erreichbar die Gasabsperrhähne platziert. Weiteres Küchenutensil passt in den Dachstauschrank über der Kombüse. Löblich: Dessen Einlegeboden ist, wie alle anderen in dem Fahrzeug auch, mit einer Rüttelkante versehen.

TECHNISCHE DATEN

Noch ein bisschen schmökern: Im Hubbett leuchten zwei einzeln zu schaltende Lampen auf das Buch. Die lichte Höhe ist angenehm. Der Vorhang lässt sich unter der Fahrzeugdecke fixieren.


Spaß für zwei: Das Queensbett bietet auch tagsüber Platz, um sich zu entspannen. Beidseitig stehen hohe Kleider-, mittig hängen zwei Dachstauschränke.


Basisfahrzeug: Fiat Ducato mit 2,3-Liter-MJETTurbodiesel, 88 kW (120 PS), Breitspur-Tiefrahmenchassis, ABS/EBD, ESP, ASR, Hill Holder und -Descent, Wohnkabine Wände Alu-Sandwich mit Isolierung aus EPS und Holzeinlagen (34 mm) Boden/Dach GfK-Sandwich 49/35 mm Maße und Massen: (L x B x H) 660 x 233 x 294 cm, Radstand: 345 cm, Stehhöhe innen 213 cm, zulässige Gesamtmasse 3,5 Tonnen Betten: Queensbett im Heck 173 + 15 x 148 cm, Hubbett 195 x 150 cm Füllmenge: Frisch-/Abwasser 116/90 l Serienausstattung (u. a.): Queens- und Hubbett, Dachhaube über der Dinette, Fahrerhaus-Jalousie, hinterlüftete Dachstauschränke, Piloten-Fahrersitze mit integrierter Kopfstütze, Heckgarage mit zwei Türen, Truma Combi 6, 142-Liter-Absorberkühlschrank, 2-Flamm-Kochfeld, LED-Beleuchtung, Überspannungsschutz, 95-Ah-AGM-Bordbatterie Sonderausstattung (in Auszügen): 140 PS (88 kw) 779 Euro, Fiat Chassis-Paket (+ 24 kg) 2.999 Euro, Family- Paket (+39 kg) 2.999 Euro, Markise (+ 50 kg) 1.159 Euro, automatische Gasflaschenumschaltung samt Crashsensor (+ 13 kg) 469 Euro, Feuerlöscher (+ 4 kg) 139 Euro, Rückfahrkamera (+ 2 kg) 429 Euro Verbrauch: 10,5 l Grundpreis: 59.299 € Testwagenpreis: 68.272 € www.dethleffs.de

An die Dinette schließt sich nach hinten das 81 mal 103 Zentimeter große Bad an. Hier sind Kassettentoilette und Waschbecken untergebracht. Beides ist selbst bei geschlossener Lamellenschiebetür gut zu benutzen. Um zu duschen, wird eine Innenwand samt Waschbecken nach vorn geschwenkt. Der Wasserhahn wird dank dem herausziehbaren Schlauch zur Dusche. Prima: viel Funktion auf wenig Fläche.

Vorn im Wohnraum führt eine vierstufige Aluleiter ins 135 Zentimeter hoch gelegene serienmäßige Hubbett. Über der Matratze, sie misst 150 mal 195 Zentime- ter, erreicht die lichte Höhe angenehme 79 Zentimeter. Die nur neun Zentimeter dicke Matratze federt ein Lattenrost. Licht zum Lesen spenden zwei einzeln zu schaltende Leuchten.

LADETIPPS

LADETIPPS Der Dethleffs Trend I 6557 DBM ist ein vergleichsweise leichtes Fahrzeug. Mit vollen Tanks, zwei Reisenden und deren Gepäck bleiben üppige 352 Kilogramm Restzuladung. Selbst wenn der Integrierte zu viert genutzt wird, was dank des Hubbetts problemlos möglich ist, bleiben gute 182 Kilogramm Restzuladung übrig. Alles im grünen Bereich also.


KLEINER TIPP: ADBLUE RICHTIG TANKEN

Unterwegs mahnte der Fiat Ducato plötzlich im Display, der AdBlue-Tank müsse nachgefüllt werden. Dieses Mittel ist bei der Verbrennung nötig, damit der Dieselmotor die Abgaswerte der Norm Euro 6d-Temp einhält. Also ran an die Tankstelle, einen Kanister mit zehn Litern gekauft (knapp 16 Euro). Der 17 Liter fassende Tank sitzt im Fahrzeug links neben dem Fahrersitz, zu erreichen durch die geöffnete Fahrertür. Die Ausgusstülle des Kanisters ist zwar beweglich, aber das Behältnis selbst ziemlich schwer und unhandlich. Das macht das Einfüllen nicht gerade leicht. Außerdem hält im Einfüllstutzen des Tanks von unten eine gefederte Sicherungsklappe dagegen. Wer also vermeiden will, dass der Großteil des AdBlue daneben läuft, braucht einen Trichter. Der sollte so lang sein, dass er besagte Klappe nach unten drückt und an seinen Seiten Luft aus dem Tank entweichen lässt. Damit ist es leicht, den Tank zu füllen - und die Reise fortzusetzen.

Nichts wie rein damit: Sperriges, etwa eine Skiausrüstung für die ganze Familie, passt locker in die Heckgarage. Für ausgewachsene Fahrräder ist sie zu klein.


Viel Funktion auf wenig Raum: Das Bad ist zwar kompakt, aber sehr funktionell. Waschbecken und die drehbare Toilette sind gut zu benutzen. Um zu duschen, wird eine Wand komplett zur Seite geschwenkt.


Unterschiedlich gut zu erreichen: Die Kleiderschränke am Queensbett halten Jacken auf Kleiderbügeln. Wer an das Fach unterm Bett will, muss die Matratze hochhalten.


Nicht ganz so üppig dient sich das Queensbett im Heck an. Dessen Matratze misst 173 mal 148 Zentimeter, sie ist 15 Zentimeter dick. Ein Schaumstoff-Quader, der über die gesamte Breite reicht, verlängert die Liegefläche auf 188 Zentimeter.

Aber: Der Bettunterbau, von Kopf bis Hüfte Lattenrost, bis ans Fußende Brett, lässt sich nicht ausziehen, um die verlängerte Matratze zu stützen. Der Effekt: Sie hängt am Fußende schlapp runter. Das ist unbequem. Außerdem muss, wer die beiden Stauschränke unter der Liegefläche erreichen will, die Matratze mit einer Hand nach oben drücken. Dieser Umstand strapaziert die Kompromissbereitschaft schon ziemlich.

Leicht indes lassen sich die beiden Hängeschränke mit Stange rechts und links neben dem Queensbett erreichen. Sie nehmen Jacken und Mäntel auf. Kleidung und Wäsche finden in den je zwei Dachstauschränken über Matratze und Dinette ihren Platz. Schuhe verschwinden in einem Fach im doppelten Boden vor dem Bett. Er macht sich durch eine Stufe von 19 Zentimetern gegenüber dem Boden im Wohnraum bemerkbar, wo die Stehhöhe ansonsten 213 Zentimeter beträgt.

Den größten Stauraum des Integrierten bildet die Heckgarage. Sie erstreckt sich über die gesamte Fahrzeugbreite und ist von zwei Seiten aus zu öffnen. Das beleuchtete, beheizte Abteil mit einer 230-Volt-Steckdose ist 86 Zentimeter lang und 97 Zentimeter hoch. Zwar passen hier keine Fahrräder hinein, wohl aber Sperriges. Ausgestattet ist die Garage mit zwei Schienen samt Zurrösen. Daran lässt sich Sportgerät sichern.

Vier Paar Skier, Skischuhe und Helme liegen zum Einsatz bereit. Und geduldig wartet der Dethleffs bis zum Nachmittag auf die vierköpfige Familie, die von der Piste zurückkommt ins warme, gemütliche Zuhause auf Rädern.

MEIN FAZIT

Claus-Georg Petri: Dethleffs beweist mit dem Trend I 6557 DBM Mut und Können. Mut, weil der selbst ernannte Freund der Familie auf nur 6,60 Meter Länge einen Integrierten für vier Personen auf die Räder stellt, Können, weil dem Hersteller dieses schwierige Vorhaben weitgehend gelingt. Allerdings sollten die Benutzer wissen, worauf sie beim Reisen Wert legen. Wer gepflegt kochen möchte, dürfte mit dem Küchenblock und dessen knapp bemessener Arbeitsfläche schnell hadern. Auch eine gewisse Enge darf kein Problem darstellen - dafür bekommt der Urlauber einen relativ kompakten Integrierten. Was fehlt, ist eine herausziehbare Unterstützung für die Matratze im Queensbett.

Mit dem Grundpreis von knapp 60.000 Euro liegt Dethleffs am unteren Ende dieses Segments - wenngleich Zubehörpakete die Kaufsumme spürbar in die Höhe treiben. Dennoch gelingt mit dem Trend I 6557 DBM der Einstieg in die Klasse der Integrierten gut.