Lesezeit ca. 10 Min.
arrow_back

Mediterranes Gartenfest Benvenuto!


Logo von So isst Italien
So isst Italien - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 03.05.2022
Artikelbild für den Artikel "Mediterranes Gartenfest Benvenuto!" aus der Ausgabe 4/2022 von So isst Italien. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: So isst Italien, Ausgabe 4/2022

Dekorativ

Was passt besser für eine Tischdeko als Pflanzen, die vor Ort im Garten wachsen? Kleine Vasen mit zarten Blüten, Zweigen und frischen Kräutern sind nachhaltig und sehr hübsch anzusehen. Auch Zitronen machen auf dem Gartentisch etwas her!

GEMÜSESTICKS & Käsedip

Rezept auf Seite 17

PROSECCO- COCKTAIL

Rezept auf Seite 18

ZITRONENDRINK mit Trauben

Rezept auf Seite 17

FENCHEL-PESTO- FUSILLONI mit Garnelenspieß

Rezept auf Seite 18

Bunter Grillteller

MARINIERTES RINDERSTEAK mit Grillgemüse

Rezept auf Seite 21

So klappt’s

Wer sein Steak gern medium isst, sollte Folgendes beachten: Vorm Grillen muss das Fleisch Zimmertemperatur haben. Das Steak wird bei direkter Hitze von jeder Seite 2–4 Minuten gegrillt. Dann ein paar Minuten in Alufolie ruhen lassen.

EISTEE mit Früchten und Basilikum

Rezept auf Seite 23

ZWEIERLEI PESTO- BLÄTTERTEIGSTANGEN

Rezept auf Seite 21

GEGRILLTE HÄHNCHENKEULEN mit Peperoncino

Rezept auf ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von So isst Italien. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Auf in den Frühsommer mit italienischen Köstlichkeiten!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf in den Frühsommer mit italienischen Köstlichkeiten!
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Streetfood in Italien. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Streetfood in Italien
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Was bringt die Saison?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was bringt die Saison?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Streetfood in Italien
Vorheriger Artikel
Streetfood in Italien
Was bringt die Saison?
Nächster Artikel
Was bringt die Saison?
Mehr Lesetipps

... Seite 23

Frisch vom heißen Rost

Gegrillte Forelle im Prosciuttomantel mit Zucchinisalat

Feines Aroma

Es braucht gar nicht viel, um sich den Geschmack Italiens nach Hause zu holen. Hochwertiges Olivenöl, Peperoncini, Knoblauch, Zitronen sowie ein bunter Mix aus frischen Kräutern lassen Sie im Nu von Bella Italia träumen – wie bei diesem Gericht.

Trota al prosciutto con insalata di zucchine

FÜR 4 PERSONEN

3 Zucchini

2 rote Peperoncini

3 Knoblauchzehen

4 Biozitronen

8–9 EL natives Olivenöl extra

1 EL flüssiger Honig

4 Zweige Rosmarin

8 Stiele Thymian

4 Forellen (à ca. 350 g, küchenfertig)

12 dünne Parmaschinkenscheiben

1/2 Bund Dill

1/2 Bund Minze

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Die Zucchini waschen, putzen und mit dem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen hobeln. Die Peperoncini waschen, nach Belieben entkernen und fein würfeln. 1 Knoblauchzehe schälen, andrücken und fein hacken.

2 1 Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben und die Frucht auspressen. 5 EL Öl mit Zitronensaft, -schale, Honig, Peperoncino, Knoblauch, Salz und Pfeffer verquirlen. Mit den Zucchinistreifen vermengen und bis zum Servieren durchziehen lassen.

3 Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. Die übrigen Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Restliche Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. 1 Frucht in dünne Scheiben schneiden, die übrigen beiden quer halbieren. Zitronenscheiben ggf. halbieren.

4 Die Forellen waschen, trocken tupfen und jeweils mit 1 Zweig Rosmarin, 2 Stielen Thymian, etwas Knoblauch und Zitronenscheiben füllen. Mit etwas Salz würzen und mit je 3 Schinkenscheiben fest umwickeln. Mit Küchengarn oder Holzspießen feststecken, mit 2–3 EL Öl bestreichen und auf dem heißen Grill rundherum grillen. Zitronenhälften mit übrigem Öl bestreichen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und ebenfalls grillen. Dill und Minze waschen, trocken tupfen und feine Spitzen sowie Blättchen abzupfen. Unter den Zucchinisalat heben. Die Forellen mit etwas Zitronensaft aus den gegrillten Zitronen beträufeln, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit dem Zucchinisalat servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 60 Minuten

Gemüsesticks & Käsedip

Cruditès di verdure con salsina saporita

FÜR 4 PERSONEN

80 g Pinienkerne

150 g getrocknete Tomaten in Öl (Glas)

2 Knoblauchzehen

300 g Schmand

1/2 Biozitrone (abgeriebene Schale und Saft)

2 EL natives Olivenöl extra

150 g reifer Paglietta

1 TL getrockneter Oregano

1 TL edelsüßes Paprikapulver

1 Prise Zucker

2 Salatgurken

2 rote Paprikaschoten

4 Karotten

3 Stiele Petersilie

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne goldbraun rösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen. Anschließend fein hacken. Die getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen und grob hacken. Knoblauch schälen und grob in Stücke schneiden.

2 Getrocknete Tomaten mit Schmand, Knoblauch, Zitronenschale und -saft sowie Olivenöl pürieren. Den Paglietta mit einer Gabel zerdrücken und unter die Masse rühren. Pinienkerne, Oregano, Paprikapulver und Zucker unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Gemüse waschen, putzen, ggf. schälen und in gleich große Sticks schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Mit dem Käsedip anrichten und mit der Petersilie garniert servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten

Zitronendrink mit Trauben

Drink al limone e uva

FÜR 6 GLÄSER (À CA. 300 ML)

200 g rote Weintrauben

3 Biozitronen

4 Stiele Minze

500 ml heller Traubensaft, gut gekühlt

200 ml Limoncello, gut gekühlt

einige Eiswürfel

300 ml Tonicwater, gut gekühlt

1 Die Trauben von den Rispen zupfen, waschen und halbieren. 1 Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden, übrige Zitronen auspressen. Minze waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen.

2 Traubensaft, Zitronensaft und den Limoncello mischen. Trauben, Zitronenscheiben, Minze und Eiswürfel dazugeben. Alles mit gekühltem Tonicwater aufgießen und den Drink servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten

Prosecco-Cocktail

Cocktail al prosecco

FÜR 6 GLÄSER (À CA. 300 ML)

1 Biozitrone

einige Eiswürfel

300 ml Averna, gut gekühlt

600 ml Prosecco, gut gekühlt

Die Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Schale mit einem Sparschäler in Streifen dünn abschälen. Diese sowie Eiswürfel auf 6 Gläser verteilen. Jeweils 50 ml Averna in die Gläser geben. Alles mit dem Prosecco aufgießen und den Cocktail sofort servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 10 Minuten

Fenchel-Pesto-Fusilloni mit Garnelenspieß

Insalata di fusilloni con finocchi e pesto e spiedino di gamberi

FÜR 6 GLÄSER (À 200 ML)

1 Biolimette

1 Zucchini

4 Knoblauchzehen

3 Stiele Thymian

400 g rohe Garnelen (ohne Kopf, geschält, entdarmt)

8 EL natives Olivenöl extra

1 roter Peperoncino

2 Fenchelknollen

400 g Fusilloni

150 ml Weißwein

1 Bund Basilikum

3 EL Pinienkerne, geröstet

6 EL Rapsöl

5 EL frisch geriebener Parmesan

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Limette heiß abwaschen, trocken reiben und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2 Knoblauchzehen schälen, andrücken und hacken. Thymian waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen.

2 Garnelen waschen, trocken tupfen und abwechselnd mit Limettenscheiben und Zucchinistücken auf gewässerte Holzspieße stecken. 6 EL Olivenöl mit Knoblauch, Thymian, Salz und Pfeffer verrühren und die Spieße damit einreiben. Abgedeckt mindestens 3 Stunden im Kühlschrank marinieren.

3 Die Garnelenspieße aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Übrigen Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Peperoncino waschen, nach Belieben entkernen und in Ringe schneiden. Den Fenchel waschen, das Grün zum Garnieren beiseitelegen und die halbierten Knollen in Scheiben schneiden.

4 Die Fusilloni nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. Das übrige Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Peperoncino und Fenchel darin andünsten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen, mit Weißwein ablöschen und diesen etwas verkochen lassen. Das Gemüse abgedeckt 5–6 Minuten dünsten.

5 Für das Pesto Basilikum waschen und trocken schütteln. Blättchen mit Pinienkernen und Rapsöl in ein hohes, schmales Gefäß geben und fein pürieren. Parmesan unterrühren und das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6 Eine Grillpfanne erhitzen, die Garnelen-Gemüse-Spieße darin scharf anbraten (alternativ auf dem heißen Grill garen). Fenchelgrün waschen, trocken tupfen und grob hacken. Fusilloni mit dem Fenchelgemüse und dem Pesto vermengen und die Pasta auf Teller verteilen. Mit je 1 Garnelenspieß anrichten und mit Fenchelgrün garniert servieren.

TIPP: Für mehr Farbe und Geschmack noch ein paar Kirschtomaten mit auf die Spieße stecken.

ZUBEREITUNGSZEIT 55 Minuten zzgl. 3 Stunden Kühlzeit

Grillkäse auf Tomaten-K räuter-Salat

Formaggio alla griglia con insalata di pomodori ed erbe aromatiche

FÜR 4 PERSONEN

400 g bunte Kirschtomaten

600 g gemischte Tomaten (unterschiedliche Farben und Sorten)

1 Knoblauchzehe

50 g Kapern in Lake (Glas)

6 EL natives Olivenöl extra

4 EL heller Balsamicoessig

1 EL Aprikosenkonfitüre

200 g Grillkäse

1/2 Bund Basilikum

1/2 Bund lilafarbenes Basilikum

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Kirschtomaten waschen und halbieren. Übrige Tomaten waschen und je nach Größe in Scheiben oder Spalten schneiden. Knoblauch schälen, andrücken und fein hacken. Kapern abtropfen lassen.

2Für das Dressing Öl, Essig und Konfitüre verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten, Knoblauch und Kapern unter das Dressing mengen und den Salat bis zum Servieren ruhen lassen.

3 Den Grillkäse in Scheiben schneiden und auf dem heißen Grill rundherum grillen. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Käse und Basilikum unter den Tomatensalat mengen und das Gericht servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten

Eine Schüssel Gutes

Extra kross

Selbst gemachte Zitronencroûtons sind das i-Tüpfelchen auf dem Salat. Dazu 1/2 Ciabatta in grobe Würfel schneiden. 5 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Würfel darin unter Wenden braten. Mit Salz und 1 TL Biozitronenschale würzen.

Klein & bunt

Frische Beeren sind nicht nur besonders schmackhaft, sie sind auch noch richtig gesund und liefern jede Menge Vitamine sowie Mineralstoffe. Durch ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen können sie zudem die Darmgesundheit positiv beeinflussen.

Sommerdessert

Zitronentiramisu mit Beeren

Tiramisù al limone con frutti di bosco

FÜR 4 PERSONEN

2 Biozitronen

200 g Sahne

1 Pck. Vanillezucker

250 g Mascarpone

200 g Sahnejoghurt

50 g Zitronenmarmelade

70 g Puderzucker zzgl. etwas mehr zum Bestäuben

50 ml Limoncello

250 g Löffelbiskuits

einige gemischte Beeren (z. B. Blaubeeren und Himbeeren)

1 Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. Von 1 Zitrone die Schale in feinen Zesten abschälen, von der übrigen Zitrone die Schale fein abreiben. Beide Früchte halbieren und auspressen.

2 Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone, Joghurt, Marmelade, 3–4 EL Zitronensaft, fein abgeriebene Zitronenschale sowie die Hälfte des Puderzuckers verrühren. Die Sahne unterheben.

3 Den übrigen Zitronensaft mit Puderzucker und Limoncello glatt rühren. 1 Schicht Löffelbiskuits in einer Form verteilen und mit dem Limoncello-Mix beträufeln. Die Hälfte der Creme darauf verteilen und glatt streichen. Restliche Löffelbiskuits, restliche Tränke und übrige Creme einschichten. Das Tiramisu abgedeckt für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4 Die Beeren verlesen, ggf. vorsichtig waschen und trocken tupfen. Auf dem Tiramisu verteilen und mit etwas Puderzucker bestäuben. Das Zitronentiramisu dann mit den Zitronenzesten garnieren und sofort servieren.

TIPP: Statt Zitronenzesten können Sie auch grob geraspelte weiße Schokolade zum Garnieren verwenden.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten zzgl. 4 Stunden Kühlzeit

Mariniertes Rindersteak mit Grillgemüse

Bistecca marinata con verdure alla griglia

FÜR 4 PERSONEN

2 Zweige Rosmarin

3 Knoblauchzehen

1 EL bunte Pfefferkörner

2 EL brauner Zucker

1 EL Meersalz

4 Rindersteaks (à ca. 150 g)

8 EL natives Olivenöl extra

100 ml Rotwein

2–3 EL Cognac

1 Aubergine

2 rote Paprikaschoten

1 gelbe Zucchini

6–8 große Champignons

1 kg grüner Spargel

1/2 Bund Petersilie

3–4 EL Balsamicoessig

1 Ciabatta etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und hacken. 2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Pfefferkörner in einem Mörser zerstoßen. Mit 1 EL Zucker, Meersalz, Rosmarin und Knoblauch vermischen und die trocken getupften Steaks damit einreiben. In eine verschließbare Schale geben, 2 EL Öl, Rotwein und Cognac dazugießen. Fleisch abgedeckt mindestens 3 Stunden im Kühlschrank marinieren.

2 Steaks aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Aubergine, Paprika und Zucchini waschen und putzen. Aubergine und Zucchini in dicke Scheiben, Paprika in breitere Streifen schneiden. Champignons putzen. Den Spargel im unteren Drittel schälen, von holzigen Enden befreien, waschen und trocken tupfen.

3 Gemüse in einer Schüssel mit übrigem Zucker, Salz, Pfeffer und restlichem Öl mischen. Auf dem heißen Grill (nach Belieben in einer grillfesten Form) garen. Steaks aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und ebenfalls auf dem heißen Grill garen. Petersilie waschen und trocken tupfen. Blättchen abzupfen und hacken. Übrigen Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Gemüse vom Grill nehmen, mit gehacktem Knoblauch bestreuen, mit Balsamicoessig beträufeln und mit den Steaks anrichten. Mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passt Ciabatta.

ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten zzgl. 3 Stunden Kühlzeit

Zweierlei Pesto- Blätterteigstangen

Grissini di pasta sfoglia e pesto

FÜR CA. 26 STÜCK

2 Rollen Blätterteig (Kühlregal)

125 g grünes Pesto (Glas)

125 g rotes Pesto (Glas) 

3–4 EL helle Sesamsaat

1 Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Blätterteige entrollen und quer auf die Arbeitsfläche legen. Jeweils 1 Hälfte mit einer Pestosorte bestreichen und die zweite Hälfte darüberklappen.

2 Die Blätterteige in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden und diese jeweils zweimal verdrehen. Die Teiglinge auf die vorbereiteten Bleche setzen, mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Ofen in 10–12 Minuten goldbraun backen. Die Blätterteigstangen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten

Juni / Juli 2022 21

Pikant & fruchtig

Herzhafter Apfel- Käsekuchen vom Blech

Torta salata di mele e formaggio

FÜR 1 KUCHEN (40 X 20 CM)

2 Schalotten

5 Äpfel

1 Biozitrone (Saft)

100 g Fontina

80 g Gorgonzola

150 g Crème fraîche

3 Eier etwas weiche Butter zum Fetten

1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)

4 Stiele Kerbel

 etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Schalotten schälen und fein würfeln. Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

2 Fontina fein reiben. Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken, mit Crème fraîche und Eiern glatt rühren. Fontina, Schalotten sowie etwas Salz und Pfeffer unterrühren. Eine ofenfeste Form (ca. 40 x 20 cm) mit Butter fetten, dann mit dem Blätterteig auskleiden, dabei auch einen Rand bilden. Den Käseguss auf dem Teigboden verstreichen und gleichmäßig mit den Apfelspalten belegen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen in 20–25 Minuten goldbraun backen.

3 Kerbel waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen. Apfelkuchen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden, mit Kerbel bestreuen und servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 55 Minuten

Eistee mit Früchten und Basilikum

Tè freddo con frutta e basilico

FÜR 6 GLÄSER (À CA. 300 ML)

1 Beutel grüner Tee

1 Beutel schwarzer Tee

1 Beutel Früchtetee

100 g Zucker

3 Biolimetten

2 Pfirsiche

2 Nektarinen

200 g Himbeeren

3 Stiele Basilikum einige Eiswürfel 

800 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser, gut gekühlt

1 500 ml Wasser auf kochen, Teebeutel damit überbrühen. Zucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Alles 10 Minuten ziehen lassen, dann die Beutel entfernen und den Tee etwas abkühlen lassen. Anschließend für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2 Die Limetten heiß abwaschen und trocken reiben. 2 Limetten halbieren und auspressen, übrige Limette halbieren und in dünne Spalten schneiden. Pfirsiche und Nektarinen waschen, entsteinen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Himbeeren ggf. vorsichtig waschen. Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen.

3 Den Limettensaft unter den gekühlten Tee rühren. Vorbereitete Früchte sowie Eiswürfel ebenfalls dazugeben. Den Eistee auf Gläser verteilen, mit gekühltem Mineralwasser aufgießen und das Getränk mit Basilikumblättchen garniert sofort servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten zzgl. 2 Stunden Kühlzeit

Gegrillte Hähnchenkeulen mit Peperoncino

Cosce di pollo alla griglia con peperoncino, miele e salvia

FÜR 4 PERSONEN

16 Salbeiblätter

2 rote Peperoncini

8 EL natives Olivenöl extra

2 EL flüssiger Honig

4 Hähnchenkeulen

30 g Rucola

1 Knoblauchzehe

250 g Ricotta

50 g Sahne

200 g Joghurt

1/2 Biozitrone (abgeriebene Schale)

2–3 EL Granatapfelkerne

etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Salbeiblätter waschen, trocken tupfen und hacken. Peperoncini waschen, halbieren und entkernen, dann fein würfeln. Beides mit Öl, Honig, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Hähnchenkeulen trocken tupfen und mit 2/3 der Marinade in einem verschließbaren Gefäß vermengen. Fleisch 2 Stunden im Kühlschrank marinieren, dann aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und auf dem heißen Grill rundherum goldbraun grillen.

2 Rucola verlesen, waschen, trocken schleudern und hacken. Knoblauch schälen und hacken. Ricotta, Sahne und Joghurt verrühren. Rucola, Knoblauch und Zitronenschale unterrühren und den Dip mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenkeulen vom Grill nehmen und mit der übrigen Marinade beträufeln. Den Dip mit den Granatapfelkernen garnieren und zu den Hähnchenkeulen servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten zzgl. 2 Stunden Kühlzeit