Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

„Mein Bier brau ich selber“


Bild der Frau kreativ - epaper ⋅ Ausgabe 2/2021 vom 03.09.2021

Frisch aus dem Kochtopf

Artikelbild für den Artikel "„Mein Bier brau ich selber“" aus der Ausgabe 2/2021 von Bild der Frau kreativ. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau kreativ, Ausgabe 2/2021

Die Journalistin hat 2014 in Hamburg ihr Herz an Hopfen und Malz verloren

Das erste selbst gebraute Bier vergisst man nicht. „Es war ein Pale Ale und ist mir auf Anhieb gelungen“, erzählt Sünje Nicolaysen (44), die 2014 zunächst zum Bier-Fan und schließlich zur Bierbuch-Autorin wurde: „Damals habe ich in einem Braugasthof in Hamburg erste gute Biere getrunken. Ein echter Augenöffner.“

Auf gute Nachbarschaft

Mittlerweile funktioniert sie die Küche in ihrer Wohnung gerne zur kleinen privaten Braustube um. Auch zur Freude der Nachbarn. „Viele befürchten ja, dass Heimbrauen ordentlich riecht. Tatsächlich duftet es am Brautag wirklich angenehm, und das sogar leider nur eine Stunde lang“, schwärmt die Journalistin, die mit „Dem ultimativen Brau-Guide“ (siehe Tipp) bereits ihr zweites Buch auf den Markt gebracht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau kreativ. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Last oder Schatz? Reine Ansichtssache. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Last oder Schatz? Reine Ansichtssache
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von DEKORIEREN MAGAZIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DEKORIEREN MAGAZIN
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Balkon-Paradiese in Pink. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Balkon-Paradiese in Pink
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Oasen in Orange und Gelb. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Oasen in Orange und Gelb
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Von der Tabakscheune zum Traumhaus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von der Tabakscheune zum Traumhaus
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Raffinierte Regale. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Raffinierte Regale
Vorheriger Artikel
Gelierprobe
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ein Stück vom Himmel
aus dieser Ausgabe

... hat. Ihr besonderer Genießertipp: Öfter mal auf Wein zum Essen verzichten.

„Bier punktet mit deutlich mehr verschiedenen Aromen.“ Besonders interessant sei dabei die Kombi von Käse und Bier. „Mein Tipp: Ein Camembert zum India Pale Ale oder ein Blauschimmelkäse zu einem Stout.“

Beim Brauen gesungen, gerät das Bier

Brauer-Weisheit

Das brauchen Sie: Gärflasche & Aufsatz

■ Ein Fassungsvermögen von 5 Litern sollte sie schon haben. Obendrein brauchen Sie Gummistopfen und Gärspund, damit die Kohlensäure entweichen kann und alles keimfrei bleibt.

Thermometer

■ Bierbrauen ist eine gradgenaue Angelegenheit. Das Thermometer muss Werte zwischen 25 und 100 °C abdecken können.

Topf & Kochlöffel

■ Wichtig fürs Maischen und Hopfenkochen, 8–10 Liter müssen reinpassen. Auf Kochlöffel mit langem Stiel achten.

Eimer

■ Auf Hitzebeständigkeit achten – dünnes Plastik ist hier fehl am Platz. Rund 10 Liter Fassungsvermögen sind super.

Küchensieb & Teelöffel

■ Optimal, wenn sich das (grobmaschige) Sieb in den Topf hängen lässt – Sie haben dann beide Hände frei. Der Teelöffel ist als feine Dosierhilfe nötig.

Messbecher

■ Mit ihm wird das Brauwasser je nach Rezept dosiert.

Pumpe & Schlauch

■ Maximal 1 1 / 2 Meter reichen. Praktisch: eine Schlauchklemme .

Trichter

■ Der sorgt dafür, dass das Bier am Ende vollständig in der Gärflasche und nicht auf dem Küchenfußboden landet.

Küchenwaage

■ Augenmaß ist nichts für Anfänger. Eine grammgenaue Küchenwaage sorgt für die richtige Dosierung von Hopfen und Malz.

Leere Bügelflaschen

■ Nächstes Mal das Pfand der leer getrunkenen Flaschen nicht einlösen – sondern fürs eigene Bier verwenden.

Reinigungsmittel

■ Pingelige Sauberkeit muss sein. Ein Braureiniger auf Aktivsauerstoffbasis hilft.

Der Weg zum eigenen Bier

Gerade einmal sechs Schritte sind es, die Hobbybrauer bis zum ersten „Prosit!“ gehen müssen. Manche davon, wie das Maischen, haben’s durchaus in sich. Andere, wie die Flaschenreifung am Ende, laufen dagegen geradezu tiefenentspannt ab. Interessant ist jeder von ihnen, findet auch Brau-Autorin Sünje

1 | Maischen

■ Kein Alkohol ohne Zucker. Damit sind hier keine weißen Körnchen gemeint, der Zucker kommt beim Brauen vielmehr aus dem (meistens verwendeten) Gersten-Malz. Im ersten Schritt werden Malz und Wasser im Topf erhitzt. Um den Zucker aus dem Malz zu lösen, braucht es dabei mehrere Temperaturstufen, die beachtet werden müssen. Bei diesem ersten Brauschritt entsteht die sogenannte Maische.

2 | Läutern

■ Die Maische wird als Nächstes geläutert. Das heißt, das Malz von der Flüssigkeit getrennt, der Restzucker im Malz ausgewaschen. Dafür das große Sieb in den Topf hängen und das Malz hineinschöpfen. Über diesen Treber wird die Flüssigkeit gegossen, um den Zucker aus dem Malzschrot zu spülen.

3 | Hopfenkochen

■ Was fehlt? Der Hopfen! Der kommt jetzt ins Spiel. Die Flüssigkeit aus Schritt 2 wird zum Kochen gebracht, dann der Hopfen dazugegeben. Das Getreide ist für die Aromen verantwortlich und sorgt dank seiner von Natur aus konservierenden Eigen schaften für die Haltbarkeit. Ganz, ganz wichtig: Ab jetzt ist peinlich sauberes Arbeiten oberstes Gebot.

4 | Hefegabe & Gärung

■ Auftritt für die Hefe: Sie wandelt den Zucker in Alkohol und Kohlensäure um und macht aus dem Würzwasser endlich ein richtiges Bier. Dieser schöne Gärvorgang spielt sich in den folgenden zehn (oder mehr) Tagen in aller Ruhe im Gärgefäß ab. Die optimale Umgebungstemperatur hängt dabei immer vom individuellen Rezept ab.

5 | Abfüllen

■ Schon die Flaschen sauber gemacht? Prima, dann kommt jetzt in jede etwas Zucker hinein, damit später genug Kohlensäure im Bier ist. Zum Abfüllen empfiehlt es sich, zu zweit zu arbeiten, das macht den Vorgang deutlich stressärmer bzw. kleckerfreier.

6 | Flaschenreifung

■ Die Flaschen nun zwei bis vier Wochen stehend lagern. Wer mag, gestaltet schon mal seine ganz persönlichen Etiketten.

Bu ch-Tipp

„Der ultimative Brau-Guide“ von Sünje Nicolaysen und Jörg Iversen erklärt hübsch illustriert die einzelnen Zutaten bzw. Brauschritte und erläutert detailliert 20 verschiedene Braurezepte (Heyne Verlag, 16,99 €).