Lesezeit ca. 4 Min.

MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER


Logo von TV Digital XXL-Ausgabe
TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 20/2022 vom 16.09.2022

DOKU

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
FASZINIEREND Der Tierfilmer Andreas Kieling beim Dreh mit einem Salzwasserkrokodil in Australien

Mit einem Knall startete Andreas Kieling seine Karriere als Tierfilmer. 1991 fuhr er sechs Monate lang mit einem Kanu auf dem Yukon River in Alaska. 3200 Kilometer von der Quelle in British Columbia bis zum Beringmeer in Alaska, in einer der unzugänglichsten und schönsten Landschaften der Welt. Anfangs waren noch seine Freundin und ein Freund an Bord. In den letzten Monaten war er auf sich allein gestellt, hatte nur seinen Hund und jede Menge Filmrollen dabei. Er wäre auf dieser Reise beinahe erfroren und hatte Konflikte mit Ureinwohnern, die von seiner Anwesenheit nicht begeistert waren. Aber er hatte auch seine ersten Begegnungen mit Braunbären, Schwarzbären und Grizzlys, für die er eine Vorliebe entwickelte. Die Doku über sein Yukon-Abenteuer wurde in der ARD 1992 als Zweiteiler unter dem Titel „2000 Meilen Freiheit“ gezeigt. Seitdem unternahm Kieling Reisen an fast jeden Winkel dieser Erde, fotografierte und filmte die faszinierende Tierwelt. Von den letzten Löwen Asiens über die Koalabären Australiens bis zu den Saiga-Antilopen in Kasachstan. Zahlreiche Produktionen fürs Fernsehen sind dabei entstanden, zum Beispiel die erfolgreiche ZDF-Reihe „Kielings wilde Welt“, deren Folgen in der ZDF-Mediathek dauerhaft zum Abruf bereitstehen. Dazu kamen zahlreiche Bücher und Tourneen. Heute ist Andreas Kieling längst einer der bedeutendsten Tierfilmer der Welt; ein neues Buch würdigt seine Karriere (siehe Tipp auf Seite 8).

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
BEEINDRUCKEND Mit spektakulären Aufnahmen von Alaskas Grizzlybären begann Kielings Karriere
Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
MAGISCH Begegnung mit einem jungen Gorilla in Afrikas ältestem Nationalpark Virunga

Vom Elefanten attackiert

Nicht immer ging es dabei harmlos zu, Kieling geriet mehrmals in lebensgefährliche Situationen. Zum Beispiel als er in Namibia von einem Elefanten attackiert wurde. „Ich habe mich wie immer sehr langsam bewegt, weil dies Tiere in den meisten Fällen beruhigt“, erzählt Kieling im Gespräch mit TV DIGITAL. Aber dann sei er gestolpert, gefallen und habe dabei nach seinem Stativ mit der Kamera gegriffen, was der Elefant wohl als Aggression deutete. „Er trompetete, lief auf mich zu und hat mich mit seinem Rüssel in den Sand gedrückt. Man denkt ja, die Tiere würden ihre Stoßzähne einsetzen, aber das war nicht der Fall. Es wäre ein Leichtes für ihn gewesen, auf mich draufzutreten, aber das hat er zum Glück nicht getan. Nach einer Weile ist er dann abgehauen.“

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
GOLDIG Stolz posiert der fünfjährige Andreas mit einem Löwenbaby im Ostberliner Zoo

Ähnlich ungemütlich wurde es für Kieling, als er in Brasilien eine gefährliche Begegnung mit einer Großen Anakonda hatte. Diese unheimlichen Giganten gehören zu den größten Schlangen der Welt. Es begann damit, dass Kieling und sein Stamm-Kameramann Frank Gutsche drei Wochen lang auf dem Rio Paraguay durchs brasilianische Pantanal fuhren. „Wir hatten uns in den Kopf gesetzt, eine Anakonda zu fangen“, erzählt Kieling. „Eines Morgens sah ich endlich eine. Ich holte einen Sack, in dem ich die Schlange transportieren wollte, und schlich mich an sie heran. Als ich sie gerade greifen wollte, schoss sie aus dem Wasser und wickelte sich um meinen Körper. Alles ging wahnsinnig schnell, und ich lag wie ein verschnürtes Paket in diesem Tümpel. Zum Glück mit dem Kopf über Wasser.“ Die Anakonda drückte immer stärker zu, berichtet Kieling, der Druck auf seinen Brustkorb sei brutal gewesen. Vor der Reise hatte er sich mit dem Anakonda-Experten Lutz Dirksen unterhalten: „Er riet mir, mich in einer solchen Situation tot zu stellen. Irgendwann würde die Schlange erkennen, dass ich nicht zu ihrem Beutespektrum gehöre und von mir ablassen. So war es nach einer gefühlten Ewigkeit dann auch. Es war ein Wunder, dass sie mich nicht erstickt hat.“

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

BUCHTIPP

Kielings beste Bilder und Geschichten: „Andreas Kieling - 30 Jahre Tierfilm“ (National Geographic, 288 Seiten, 49,99 €)

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
KRITISCH Auf Borneo prüft ein Nasenaffe, ob die Bilder nach seinem Geschmack sind

»Ich kann mich in die Seele der Tiere hineinversetzen.«

ANDREAS KIELING, TIERFILMER

Auge in Auge mit dem Gorilla

Welches sind die wichtigsten Eigenschaften eines Tierfilmers? Geduld und Mut? Kieling nennt etwas anderes. „Natürlich muss ich in der Wildnis geduldig sein, beharrlich und zäh“, sagt er. „Aber das Wichtigste ist, dass ich mich sehr gut in die Seele von Tieren hineinversetzen kann.“ Das sei wichtiger als Geduld, sagt Kieling und gibt ein einfaches Beispiel: „Wenn ich einen hungrigen Löwen sehe, halte ich mich lieber fern. Der zweite wichtige Punkt: Ich lasse die Tiere erst mal entscheiden, wie sehr sie sich mir nähern wollen. Wenn ich ihnen zu schnell zu nahekomme, stresst sie das, und sie können für mich gefährlich werden.“

»Ich muss geduldig, beharrlich und zäh sein.«

ANDREAS KIELING, TIERFILMER

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
VERTRAUT Dieser junge Jaguar frisst Andreas Kieling aus der Hand

Direkt in die Seele eines Tieres blickte Kieling bei seinem ersten Besuch der Berggorillas im Dreiländereck Uganda, Ruanda und Kongo. Entgegen seiner Gewohnheit war er nicht auf eigene Faust unterwegs. Er wurde von ruandischen Soldaten zu den Tieren geführt, die in 3000 Meter Höhe leben. „Als wir die Gorillas entdeckten, war ich überwältigt“, erzählt Kieling. „Kein anderes Tier hat eine solche Aura, sie strahlen Sanftmut und Souveränität aus.“ Der Anführer der Gruppe, der Silberrücken, kam auf Kieling zu. „Man soll Gorillas nie in die Augen blicken, deshalb drehte ich ihm den Rücken zu“, sagt Kieling. „Was dann passierte, konnte ich kaum glauben. Der Silberrücken setzte sich zwei Meter neben mich, und gemeinsam blickten wir ins Tal unter uns. Wir sahen die Dächer der Dörfer. Überall standen Blechhütten.“ Schlagartig sei ihm in diesem Moment klar geworden, wie dicht der Mensch den Gorillas schon auf den Pelz gerückt sei, wie brutal ihr Lebensraum von der Zivilisation zerstört werde. „Ich entschloss mich, dem Silberrücken allen Warnungen zum Trotz doch in die Augen zu schauen. Sein intelligenter Blick ging mir durch Mark und Bein. Es schien fast, als würde er in dem Moment ganz ähnliche Gedanken haben wie ich. Ich war so aufgewühlt von diesen wunderbaren Tieren und der Bedrohung, der sie ausgesetzt waren, dass ich weinen musste.“

SVEN SAKOWITZ

Artikelbild für den Artikel "MEINE GRÖSSTEN ABENTEUER" aus der Ausgabe 20/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
SCHINDEREI Kieling trägt sein Equipment durch den South Alligator River in Australiens North Territory

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 20/2022 von Diva mit Abgründen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diva mit Abgründen
Titelbild der Ausgabe 20/2022 von GROSS, GRÖSSER, HELENE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GROSS, GRÖSSER, HELENE
Titelbild der Ausgabe 20/2022 von HOCHSTAPLER ohne Skrupel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HOCHSTAPLER ohne Skrupel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Diva mit Abgründen
Vorheriger Artikel
Diva mit Abgründen
GROSS, GRÖSSER, HELENE
Nächster Artikel
GROSS, GRÖSSER, HELENE
Mehr Lesetipps