Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN


Wassersport Wirtschaft - epaper ⋅ Ausgabe 10/2020 vom 27.12.2019

Klare Strukturen: Nach Fertigstellung der neuen Superhalle 1 auf dem Düsseldorfer Messegelände wurden für die boot 2020 nahezu alle Hallen neu aufgeteilt – ein Wegweiser Von Hans Wischer


Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Ihre Bewährungsprobe hat sie bereits mit zwei Veranstaltungen bestanden, jetzt nimmt Düsseldorfs neue Messehalle 1 vom 18. bis 26. Januar 2020 Kurs auf die boot und ersetzt die bisherigen Hallen 1 und 2, wird zur Heimat mittelgroßer Motoryachten und holländischer Stahlboote. Damit die sich optimal in den Ausstellungsbereich für Motorboote einfügen, wurden nahezu alle Hallen für die klaren Strukturen der einzelnen Marktsegmente neu aufgeteilt. Einem möglichen Rundlauf folgend, bekommen Motorboote mit Außenbordern in Halle 3 ihren Schauplatz, bezieht der Bundesverband Wassersportwirtschaft (BVWW) seine Messe-Heimat in Halle3/Stand A94.1 und gibt es unter dem Motto „Start Boating“ kompetente Beratung für alle, die zum ersten Mal Boot fahren möchten. Gemeinsam mit dem Magazin „boote“ vom Delius-Klasing-Verlag wird ein attraktives Einsteigercenter gestaltet, in dem Experten vor dem ersten Bootstrip mit Rat und Tat bereitstehen. In Halle 4 geht es zu den Außenborder-Motoren und den sogenannten Tow Boats und Sportbooten. In Halle 5 sind Luxus-Tender und Shadowboats (große Tender und Versorgungsboote für Superyachten) zu sehen. Halle 6 bleibt unverändert das Herzstück des Luxussegments mit Platz für Boote von 20 bis 40 m Länge. Die Halle 7a komplettiert die Superyachtshow mit Informationsständen von Werften, Konstrukteuren und Designern. Halle 7 beherbergt Maritime Kunst, und in Halle 8a untergebracht sind Trendsportarten wie Surfen, Kiten, SUP, die Beach World, THE WAVE und der Flatwaterpool. In Halle 9 stehen Festrumpfschlauchboote, bekannt als Ribs (inflatable rigid boats), und kleinere Dinghies/Beiboote. Zubehör, Innenbordmotoren und Ausrüstung sind zu sehen in den Hallen 9 und 10 sowie in einem Teil der Halle 11. In den Hallen 11 und 12 werden der Tauchsport, die Water Pixel World und die love your ocean-Kampagne zu finden sein. Der Tauchsport-Tourismus bekommt sein Zuhause in der Halle 13, in der zusammen mit Halle 14 die Wassersport-Tourismus-Anbieter, Vercharterer, Marinas und die Travel World sowie Kanus und Kajaks angesiedelt sind. Die Hallen 15 bis 17 widmen sich Segelbooten und -yachten, von der Jolle bis zum Dickschiff. Und gemeinsam mit dem SVG Verlag wird in Halle 15 die neue Kampagne „Start Sailing“ ihr Zentrum finden.

Fachbesucher können sich auf https://www.boot.com/en/Trade_Visitors/ Registration zum regulären Eintrittspreis für Besucher vorab als Trade Visitor registrieren lassen und das Messegelände bereits täglich ab 9.30 Uhr betreten sowie die exklusive B2B Lounge in Halle 13 aufsuchen.

Beim International Breakfast Meeting, das von der boot und European Boa ting Industry, dem Dachverband der nationalen europäischen Bootswirtschaftsverbände, arrangiert wird, geht es am Dienstag, 21. Januar 2020, von 8.30 bis 10.30 Uhr (CCD Ost, Raum M) um das Thema nachhaltiges Bootfahren mit Schwerpunkt alternative Kraftstoffe und Motorsysteme. Die Europäische Kommission sowie Innovatoren aus den Bereichen Elektro, Hybrid und Wasserstoff werden ihren Beitrag leisten zu einer spannenden Diskussion über ein Schlüsselthema für die Freizeitschifffahrt. Im Mittelpunkt stehen die Strategie der Europäischen Union zur Dekarbonisierung der europäischen Industrie und das Bestreben, in den kommenden Jahrzehnten einen klimaneutralen Kontinent zu entwickeln. Die alternativen Lösungen werden voraussichtlich Wasserstoff-, Hybrid-und Elektromotoren sein. Die Veranstaltung bringt hochrangige Experten zusammen, um eine Vordenkerrolle in einem Schlüsselthema für die Industrie, die Regierungen und die breite Öffentlichkeit zu übernehmen. Anmeldung zur Teilnahme am International Breakfast Meeting: https://www.boot.de/de/Fachbesucher/IBM_2020_Registrierung

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Petros Michelidakis, boot-Director: „Das frühzeitige Erkennen neuer Trends und Entwicklungen wird der Branche helfen, Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung zu verstehen und effektiv zu nutzen.“

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Philip Easthill, Generalsekretär EBI: „Umweltverträglichkeit ist ein zentrales Thema für die Freizeitschifffahrt, in der es eine Reihe aufregender Innovationen gibt.“

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

In internationalen Wirtschaftskreisen ist die Bedeutung der Wassersportwirtschaft bei weitem noch nicht so anerkannt, wie sie es verdient hat. Demzufolge engagieren sich Investoren noch viel zu selten in den Yachtbau und die angeschlossenen Branchensegmente. Das muss sich ändern, meint boot Director Petros Michelidakis und freut sich schon auf den Sea Tourism Summit und die gute Gelegenheit, die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Branche herauszustellen. Am Freitag vor der boot, am 17. Januar, steht dafür ein besonderes Ganztagesereignis an, das von dem Wirtschaftsmagazin „The Economist“ und der boot gemeinsam ausgerichtet wird: Der Sea Tourism Summit mit dem Schwerpunkt Navigating a Sea of Opportunities (Konferenzsprache: Englisch) beginnt um 9 Uhr und endet mit einem gemeinsamen Gala Diner, bei dem der ehemalige italienische Premierminster Matteo Renzi als Ehrengast spricht. Geplant ist das Event mit hochkarätigen Rednern und Themen für Fachbesucher. Der Teilnahmebeitrag beträgt 249 Euro, Anmeldungen unter https://www.boot.com/summit. Namhafte Führungskräfte aus Regierung, Politik und Wirtschaft sowie führende Vertreter der EU und internationaler Institutionen werden an diesem anregenden Dialog zur Ideenfindung teilnehmen, offen diskutieren und neue Vorschläge zu den Themen unterbreiten, die auf der Veranstaltung behandelt werden.

Die Themen und die bis Redaktionsschluss bestätigten Redner:

• The Economists Outlook: The World in 2020 (John Andrews, beratender Herausgeber/Redakteur „The Economist“)
Changing of the Guard in Europe: How will the global economic and business innovate economy (Sigmar Gabriel, ehemaliger Vizekanzler und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland)
• The Nautical Tourism Industry: contributing to an extrovert and innovative economy
• The Importance of Sustainability in Tourism and Recreation (Maria Damanaki, Geschäftsführerin Oceans at The Nature Conservancy / Vienna Eleuteri, Gründungsmitglied, Initiatorin und stellvertretende Vorsitzende Water Revolution Foundation)

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

• How ist the nautical Tourism Sector contributing to the World`s Economy? (Jean Pierre Goudant, Präsident European Boating Industry / Andrea Razeto, Präsident ICOMIA / Robert Marx, Präsident Bundesverband Wassersportwirtschaft / John Kalogetrakis, CEO JMK, Antrhopcentric Corporate Training and People Development)
• Shipbuilding and Yachting: What lies ahead? (Paolo Vitelli, Präsident Azimut Benetti group / Anthony Sheriff, Vorstandsvorsitzender Princess Yachts / Massimo Perotti, Vorsitzender und CEO Sanlorenzo / Martin Redmayne, Vorsitzender und Chefredakteur The Superyacht Group)
• Looking into the Future of the Tourism Industry

Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V. Halle 3 Stand A94.1

Wie in den letzten Jahren auch, steht das Team des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft während der gesamten Messelaufzeit als Ansprechpartner für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Besuchen Sie den BVWW an seinem neuen Standort in Halle 3, Stand A94.1 und profitieren als Verbandsmitglied von folgenden Vorteilen: kostenloser Kopier-und Faxservice, Nutzung des Besprechungsraums (nach vorheriger Terminabsprache) und die Möglichkeit, unkompliziert Fachfragen mit Verbandsjustiziar Stefan W. Meyer direkt vor Ort abzuklären (Terminvereinbarung wird angeraten).

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Zudem finden Besucher am Stand einen Hallenplan mit der Übersicht aller ausstellenden Mitglieder. Mehr zum Thema „Mitgliederservice“ unter: www.bvww.org

Einladung zur BVWW-Jahreshauptversammlung

Alle Mitgliedsunternehmen sind eingeladen, am Freitag, 24. Januar 2019, ab 18 Uhr an der Jahreshauptversammlung des BVWW teilzunehmen. In einem informativen Teil wird über die wichtigsten Entwicklungen im Verband, das abgelaufene Geschäftsjahr und über die Projekte, die der BVWW im neuen Jahr voranbringen möchte, berichtet. Anschließend können sich alle Teilnehmer bei einem gemeinsamen Abendessen – es gibt knuspriges Spanferkel vom Grill mit allem Drum und Dran – über die neuesten Ereignisse auf der Messe und in der Branche austauschen. Anmeldungen werden erbeten an: info@bvww.org

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Artikelbild für den Artikel "MESSEN: GRÖSSE ZEIGEN" aus der Ausgabe 10/2020 von Wassersport Wirtschaft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wassersport Wirtschaft, Ausgabe 10/2020

Verband der Sportboot-und Schiffbau-Sachverständigen e.V. Halle 3 Stand A94.2 und Halle 7a, Stand G28

Fachkompetente Beratung durch VBS-Sachverständige: Neben der Kaufberatung gibt es an den beiden Ständen weitere nützliche Tipps und Informationen zu den Bereichen CE-Konformitätserklärung, Schadensfrüherkennung, Inspektionen, Osmose-Vorsorge und vieles mehr. Die Sachverständigen des VBS stehen nicht nur den Messebesuchern, sondern auch allen Bootshändlern, Werften und weiteren Ausstellern bei Fachfragen kostenlos zur Verfügung.
Über den VBS können Kunden auf ein flächendeckendes Netz an qualifizierten und kompetenten Sachverständigen zurückgreifen. Die Organisation besteht aus rund 40 Sachverständigen, die ihre Sachkunde vorab nachweisen müssen und die es sich zum Ziel gemacht haben, diese kontinuierlich durch Fortbildungsmaßnahmen zu pflegen und zu erweitern. Nähere Informationen zu den vielfältigen Arbeitsgebieten der VBS-Sachverständigen erhalten Sie im Internet unter www.vbsev.de.

Fachverband Seenotrettungsmittel e.V. Halle 10, Stand D32

Fachfragen zu den Themengebieten Ausrüstungsempfehlungen, Pyrotechnik, Wartung, elektronische Rettungsmittel, Rettungswesten und mehr werden herstellerunabhängig und kompetent am Stand des Fachverbandes Seenotrettungsmittel beantwortet. Alles Wichtige ist zudem in der Informationsbroschüre „Sicherheit an Bord“ zusammengefasst, die am Stand gratis erhältlich ist. Sowohl Einsteiger als auch alte (See-)Hasen werden hier auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Dazu gibt es verständliche Erklärungen zu Technologien und der Funktionsweise von Systemen.
Nähere Informationen zu den FSR-Mitgliedsunternehmen erhalten Sie im Internet unter www.fsr.de.com.

BVWW-Arbeitgeberkampagne

„Komm zu uns in die Bootsbranche“: Am BVWW-Stand in Halle 3 Stand A94.1 und am Eingang Nord erhalten Aussteller und Besucher alle wichtigen Informationen zur Arbeitgeberkampagne und hilfreiche Tipps für den beruflichen Einstieg in die Bootsbranche. Unternehmen können ihre Job-Angebote vorab kostenfrei auf die Website www.bootsjobs.de einstellen und somit die Messebesucher auf sich aufmerksam machen.

Einladung zum Charter-Symposium Nach dem erfolgreichen Charter-Symposium zur Jubiläumsausgabe der boot 2019 lädt der Arbeitskreis Charterboot (AKC) auch für die boot 2020 wieder Vertreter aus der Charterbranche und interessierte Gäste mit Bezug zu dieser zu einer entsprechenden Informationsveranstaltung ein. Das Charter-Symposium findet statt auf der boot Düsseldorf am Dienstag, 21. Januar 2020, von 16 bis 18 Uhr in Halle 8b, Raum 801. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen per Mail unter Angabe der teilnehmenden Personen werden erbeten an info@bvww.org. Nach Begrüßung durch den AKC-Vorsitzenden Rolf Brezinsky werden drei Experten über interessante Fachthemen referieren. Im Anschluss ist ein Imbiss geplant, in dessen Rahmen die Referenten für Rückfragen zur Verfügung stehen. Folgende Themen sind geplant:

• Google Bewertungen – Fluch oder Segen?

Online Bewertungen spielen bei der Buchungsentscheidung eine wichtige Rolle. Doch sind sie eher Fluch als Segen? Referent Dr. Thomas Müller, Geschäftsführer Coeln Concept GmbH, geht auf das Thema von Bewertungen im Internet ein, erläutert, wie man bestmöglich damit umgeht und was zu tun ist bei falschen bzw. gefälschten Bewertungen.

• Digitale Relevanzen bei der Reiseziel-und Themenentscheidung

Welche Rolle spielen digitale Erlebbarkeit und Social-Media-Aktivitäten bei der Reisezielentscheidung im Wassertourismus? Ellen Böhling von der Tourismus-und Regionalentwicklung inspektour GmbH wird diese Thematik vorstellen und anhand eines Praxisbeispiels erläutern.

• Das komplexe Verhältnis Kunde – Agentur – Stützpunkt, Eigner

Im Charterbereich sind oft viele Akteure geschäftlich miteinander verbunden. Aber wer ist rechtlich zu belangen, wenn es zu Schwierigkeiten kommt? Und welches Recht gilt auf dem internationalen Chartermarkt? Rechtsanwalt Stefan W. Meyer wird dieses komplexe Verhältnis beleuchten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2020 von MESSEN: HEITER BIS WOLKIG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MESSEN: HEITER BIS WOLKIG
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von TECHNIK: BREITBAND GEHT LÄNGSSEITS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TECHNIK: BREITBAND GEHT LÄNGSSEITS
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von MARKT: ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARKT: ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von FÜHRERSCHEIN JA, BOOT NEIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜHRERSCHEIN JA, BOOT NEIN
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von NACHRICHTEN: LANDSCHAFTEN NEU GESTALTEN – WASSERWEGE IM WANDEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHRICHTEN: LANDSCHAFTEN NEU GESTALTEN – WASSERWEGE IM WANDEL
Titelbild der Ausgabe 10/2020 von VERBAND: HERAUSFORDERUNG ZUKUNFT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERBAND: HERAUSFORDERUNG ZUKUNFT
Vorheriger Artikel
EDITORIAL: ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT SEITE 20
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MESSEN: HEITER BIS WOLKIG
aus dieser Ausgabe