Lesezeit ca. 22 Min.
arrow_back

Messevorschau


Logo von TASPO BAUMZEITUNG
TASPO BAUMZEITUNG - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 29.04.2022
Artikelbild für den Artikel "Messevorschau" aus der Ausgabe 2/2022 von TASPO BAUMZEITUNG. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO BAUMZEITUNG, Ausgabe 2/2022

Baumschutz

Baumschutz mit Design

MeierGuss (65556 Limburg) bietet Baumschutzsysteme aus dem 100 Prozent wiederverwertbaren Material Gusseisen an. Die Baumroste zeichnen sich durch die freitragende und hochbelastbare Konstruktion (ungebremste Radlasten bis 5 t) aus. Die neuen Flächenrostsysteme ermöglichen viele Gestaltungsmöglichkeiten bei ausreichender Dimensionierung der

Pflanzgruben. Durch die Verwendung von offenporigen Substraten seien nach einem verkehrsgerechten Einbau Wasserspeicherkapazitäten von bis zu 25 Prozent (250 l/m³) möglich. Zusätzlich könnten Belüftungsund Bewässerungssysteme an die Multifunktionsöffnungen der Baumroste angeschlossen werden. Kontakt: www.meierguss. de/baumschutz. bmz

Sprühleistung verdoppelt

Der schweizer Hersteller Birchmeier (CH-5608 Stetten) hat durch die Kopplung zwei nebeneinander befestigter 18 Volt Akkupacks aus der Cordless Alliance Familie (CAS) das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 16,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO BAUMZEITUNG. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von VORFREUDE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VORFREUDE
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Schöne Alleen im Norden gesucht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schöne Alleen im Norden gesucht
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Der Zustand des Waldbodens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Zustand des Waldbodens
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Wertvolle urbane Wälder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wertvolle urbane Wälder
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Gefährliche Fällung
Vorheriger Artikel
Gefährliche Fällung
BAUMBÜCHER
Nächster Artikel
BAUMBÜCHER
Mehr Lesetipps

... Sprühgebläse auf 36 Volt hochgerüstet. Das führt zu einer verlängerten Laufzeit um ca. 50 %. Für die Befestigung der Akkus hat Birchmeier eine 2-in-1-Lösung entwickelt: Die Trageeinheit mit beiden Akkupacks kann entweder am Rückensprühgerät angebracht oder als Hüftgurt getragen werden. Aufgrund der großen Sprühweite und gleichzeitig hohen Zielgenauigkeit eigne sich das Akku-Sprühgebläse zur Behandlung von Einzelbäumen bei Befall mit dem Eichenprozessionsspinner. Das Gebläse wurde bereits erfolgreich auf die Tauglichkeit für BT-Mittel und Nematoden getestet. Das Gebläse lasse sich im Rahmen der SKT auch in den Baum mitnehmen. Kontakt: www.birchmei er.com.

Klima schonen mit Pflanzkohle

Um Bäume auf städtischen Standorten erfolgreich zu pflanzen und zu erhalten, gibt es unterschiedliche Pflanzkonzepte von Knapkon. Sie bieten Zusatznutzen wie Humusfixierung, CO2 -Speicherung, Wasserfilterung und -speicherung.

Durch das Einbringen von aktivierter Pflanzenkohle speichern sie große Mengen CO2 langfristig im Boden., so Knapkon. Gerade für Bäume lohne es sich, diesen langfristigen Speicher für Wasser, Luft und Nährstoffe zu verwenden. Besonders innovativ sei das Baumpflanzkonzept aus Stockholm. Dies hat Knapkon weiterentwickelt und bietet ein passendes Baumsubstrat an: Skeleton Baumsubstrat mit PBA Initial. Darüber und über verschiedene Konzepte zur Pflanzung, Erhaltung und Sanierung von Baumstandorten informiert das Unternehmen unter www. knapkon.de. // — bmz—

Nematoden gegen EPS

Tilco-Alginure (23858 Reinfeld) stellt auf den Deutschen Baumpflegetagen in Augsburg ein biologisches Bekämpfungsmittel gegen die Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS) vor. Nemasys® SF enthält die nützlichen Nematoden Steinernema feltiae. Diese wirken aktiv gegen die Larvenstadien L1-L3 des Eichenprozessionsspinners. Der frühe Einsatz zu Beginn des Laubaustriebes sei ein idealer Baustein für ein integriertes Schädlingsbekämpfungsprogramm. Die Ausbringung von Nemasys® SF erfolgt am Stamm und im Außenbereich der Baumkrone mittels der üblichen Spritzgeräte. Die großflächige Ausbringung erfolgt mit einer Feldspritze. Die Nematoden dringen aktiv in die Schädlinge ein und setzen dort symbiotische Bakterien frei, die den Schädling abtöten. Der Einsatz von Nemasys® SF könne in Kombination mit Bacillus thuringiensis-Präparaten und weiteren mechanischen Maßnahmen erfolgen, um so den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu optimieren und gegebenenfalls auch zu reduzieren. Nemasys® SF sei für den ökologischen Landbau zulässig und der Umgang mit Nemasys® SF sei unbedenklich für Menschen, Haustiere und Pflanzen. Kontakt: www.alginure.de. // — bmz—

Gesicherte Baumkronen

In der kommunalen Baumpflege kommen häufig Kronensicherungen zum Einsatz, die Verkehrsflächen vor herabfallenden Kronenteilen sichern und das Erscheinungsbild der Bäume erhalten sollen. Der Forstversandhändler Grube KG (29646 Bispingen) hat dafür die Boa-Systeme von Arboa Tree Safety in sein Sortiment aufgenommen, eine ZTV-konforme Komplettlösung, die sich durch einen hohen Anteil gleicher Bestandteile für unterschiedliche Tragklassen auszeichne. Neben dem Seil enthalten die Sets laut Anbieter auch passende Spreizbänder, Ruckdämpfer und Scheuerschutz sowie farbige Jahreskennscheiben, die einfache Nachkontrollen ermöglichen sollen. Für Neuanpflanzungen ist zudem die Ballenverankerung Arboa Arbofix verfügbar, die wie die natürliche Pfahlwurzel funktioniere. Kontakt: www.grube.de. // — bmz—

Biotopbäume sichern

Wenn jahrhundertealte Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit eigentlich weichen müssten, bedeutende Artvorkommen, wie zum Beispiel des Eremiten (Osmoderma eremita) jedoch erhalten werden sollen, stellt dies die Beteiligten vor große Herausforderungen. Mit Hilfe einer neuartigen Technik lassen sich solche Biotopbäume heute aber noch über viele Jahre verkehrssicher erhalten, wie Brudi & Partner (82131 Gauting) mitteilt.

Ein Exoskelett aus dem Hochleistungswerkstoff Carbon wurde inzwischen im Rahmen mehrerer Pilotvorhaben verbaut. Zum Einsatz komme aufgewertetes Carbon, das aus Reststoffen der Windenergienutzung gewonnen und anschließend rückstandsfrei zurückgebaut und wiederverwendet werden könne. Kontakt: www.tree-con sult.org. // — bmz—

Verbesserter Boden

Als Beispiel für den Einsatz ihres Bodenverbesserers nennt TerraCottem (46397 Bocholt) die Landesgartenschau Überlingen. Dort wurden umfangreiche Heckenpflanzungen mit Terra-Cottem angelegt. Am Rande der Überlinger Altstadt gibt es seit Jahrhunderten innerhalb der Stadtmauern eine Gartenanlage. Im Zuge der Landesgartenschau 2020/21 wurde diese erneuert. Kontakt: www.terracot tem.de. // — bmz —

Effizientes Baummanagement

Der Baumfachbetrieb Grüner Zweig (49545 Tecklenburg) ist seit über 25 Jahren spezialisiert auf Baumpflege, Baumkontrollen, Baumgutachten und Baummanagement. Eines seiner Messe–Themenschwerpunkte ist das Baummanagement. Das Unternehmen bietet eine effiziente und kostensichere Verwaltung, Pflege und Entwicklung des Baumbestandes. Dafür übernimmt es die Verkehrssicherungspflicht und führt regelmäßige Baumkontrollen und notwendige Baumpflege gemäß der anerkannten Regelwerke aus. Der Betrieb steht als zertifizierter Partner im kommunalen, gewerblichen sowie privaten Bereich zur Verfügung. Das Unternehmen zeichne sich durch ein modernes, digitales und innovatives Prozessmanagement in allen Geschäftsbereichen aus. Kontakt: www.gruenerzweig.de. // — bmz—

EPS-Nester verkleben

Einen neuen Ansatz gegen den Eichenprozessionsspinner (EPS) stellt Hermann Meyer (25462 Rellingen) vor: das Verkleben der Nester mit dem biologisch abbaubaren Mittel Catefix. Es wird im Niederdruckverfahren auf das Nest gesprüht und verklebt Raupen und Haare. Dies sei auch kurz vor Ausflug des Falters noch möglich, ebenso eine Behandlung verlassener Nester. Sie verhindere Probleme mit alten, vom Wind verwehten Brennhaaren. Am Meyer-Stand gibt es Informationen über das Mittel sowie auch über die Applikationstechnik. Außerdem präsentiert Meyer in Augsburg einen Bewässerungssack für Altbäume: den TREE-IB–Bewässerungssack in zwei Varianten. Für Parkbäume als 1.500–Liter-Sack entwässert er auf 5,60 Meter Länge über 27 Löcher. Befüllt wird er in der Regel mit 1.000 Litern, zum Beispiel aus einem IBC-Container. Maximal fasse er 1.500 Liter. Der TREEIB 1500 beschreibe einen 1/4 Kreis. Mit vier Befüllungen, die nach je ca. 6–8 Stunden aus dem Sack heraussickern, habe man die Wurzeln rund um die Traufkante der Krone gewässert. Auf Verbundpflaster werde der 430 Liter fassende TREEIB City eingesetzt, etwa am Kopf von Parkbuchten. Kontakt: www.meyershop.com. // — bmz—

Bildung

Zukunftsbäume und mehr3

Die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK, 60327 Frankfurt am Main) hat gemeinsam mit dem Bund deutscher Baumschulen im letzten Jahr eine Broschüre über Zukunftsbäume herausgegeben, die sie jetzt in Augsburg vorstellen. In der Broschüre werden insgesamt 65 neue und bewährte Arten und Sorten aus der GALK-Straßenbaumliste vorgestellt und detailliert beschrieben. Sie kann in gedruckter Form bestellt oder auch digital heruntergeladen werden. Umfangreiche Informationen bietet auch das GALK-Internetportal. Dort werden Themen angeboten von Grünflächenmanagement und Kommunaler Baumkontrolle über Klimafolgen bis hin zur GALK-Straßenbaumliste, die – wie auch der GALK-Straßenbaumtest – als interaktive Anwendung fortgeschrieben wird. Kontakt: www. galk.de. // — bmz —

Anwendertreffen

Seit Jahren wird die Software Arbostat der Arbosafe GmbH (82131 Gauting) zur Auswertung von Zugversuchen eingesetzt. Das nächste Arbostat-Anwendertreffen wird am 19.9.2022 in Augsburg im Kongress am Park stattfinden. In diesem Rahmen werden die neuen Standards der SAG Baumstatik für die Zugversuchsmethode vorgestellt. Forscher erläutern ihre aktuellen Untersuchungsergebnisse und deren Bedeutung für die gutachterliche Praxis. Es können auch Anwendungsfälle und Ergebnisse von Zugversuchen diskutiert werden. Am Nachmittag finden gemeinsame Messungen statt. Kontakt: www.arbosafe.com. // — bmz—

Fortbildung

Die Nürnberger Schule (90518 Altdorf bei Nürnberg) bietet umfangreiche Seminare und Fortbildung an. Für Kletterbegeisterte gibt es beispielsweise eine theoretische und praktische Einführung in das Arbeiten mit dem Einfachseil für mehr Beweglichkeit in der Baumkrone. Neu ist der Kurs zum zertifizierten Umweltbaubegleiter. Dabei geht es um die Vorgehensweise zur Koordination von Baumaßnahmen zur Vermeidung von Umweltgefährdungen sowie die zeitliche Einordnung und Durchführung umweltrelevanter Maßnahmen. Außerdem gibt es einen erweiterten Lehrgang „Geprüfte/r Fachagrarwirt/in Baumpflege – Bachelor Professional“. Mit dem sieben Module à vier Tage umfassenden Vorbereitungslehrgang kann nun auch der Abschluss Bachelor Professional erreicht werden. Kontakt: www.nuernbergerschu le.de. // — bmz —

Baumschutz auf Baustellen

Bei der Sachverständigenbüro Leitsch GmbH (64521 Groß-Gerau) rückt neben den Kernbereichen Baumkontrolle und Baumgutachten der Schutz von Bäumen auf Baustellen immer mehr in den Fokus. Im Mittelpunkt stehen dabei ein optimaler Baumschutz unter ökologischen und ökonomischen Aspekten und ein reibungsloser Ablauf der Baumaßnahme. Denn die Einbindung von Baum-Sachverständigen schon in der Planungsphase unterstützt Bauträger und Bauaufsicht bei der Einhaltung der rechtlichen Vorgaben und relevanten Normen. Durch umfangreiche Erfahrung könne das Büro kreative Lösungen anbieten und neue Wege entwickeln, zum Beispiel bei der Bewässerungssteuerung. Das Wissen wird in der Baum-Akademie weitergegeben: Nicht nur der Baumschutz, insgesamt 18 verschiedene Themen stehen als Präsenz-oder Onlineseminar zur Auswahl. Neu ist zum Beispiel der zweieinhalbtägige Kurs zum Sachkundenachweis Artenschutz in der Baumkontrolle und Baumpflege. Kontakt: www.svb-leitsch. de. // — bmz—

Software

Effektives Baummanagement

Nach langer Pause freut sich die d.b.g. Datenbankgesellschaft mbH (14612 Falkensee) darauf, wieder auf den Deutschen Baumpflegetagen in Augsburg auszustellen. Interessierte können sich über den neuesten Stand der Entwicklungen der d.b.g. Software im Bereich Baum-und Freiraummanagement sowie Verkehrssicherheitskontrollen informieren.

Das Unternehmen bietet Software-Lösungen, die die Arbeitsprozesse unterstützen. Im Bereich des Freiraummanagements stellt es mobile Konzepte bereit, die eine schnelle, zuverlässige und nahtlose Datenerfassung im Gelände ermöglichen sollen. Die d.b.g. Software biete dem Anwender eine komplett papierlose Kommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer von der Vergabe bis zur Ausführung von Pflegemaßnahmen.

Das Grünflächenkataster d.b.g itreo® verfüge über moderne Oberflächen und Funktionen, um individuelle Anforderungen der Nutzer umzusetzen.

Arbeitsvorbereitung und Leistungsdokumentation von Instandhaltungsaufgaben erfolgen mobil (Android/iOS) oder mittels d.b.g. itreo®-Webservice. Kontakt: www.datenbank gesellschaft.de. // — bmz —

Lückenlose Dokumentation

„ImmoSpector tree“ von map topomatik (22765 Hamburg) ist ein Baumpflege-Managementtool. Dabei werden Liegenschaften und Baumbestände digital in einem Kataster gespeichert. Es ist als Online-Portal im Internet zu bedienen, aber auch offline funktionsfähig, denn das Programm biete zusätzlich zur Webanwendung auch eine App, in der das Baumkataster unabhängig vom Internet auf Smartphones oder Tablets nutzbar sei. Durchgeführte Kontrollen und Maßnahmen zur Baumpflege werden mit der App sofort vor Ort dokumentiert.

„ImmoSpector tree“ sorge mit einer lückenlosen Dokumentation für Rechtssicherheit, so das Unternehmen. Das System erfordere weder zusätzliche Softwareinstallationen noch Wartung. Die App laufe auf jedem Gerät: iOS, Android und WindowsPhone. Ein Testzugang sei jederzeit möglich und unmittelbar sofort online verfügbar. Kontakt: https://map-topo matik.de. // — bmz —

Baumkontrolle mit Chip

Ein digitales Baumkataster inklusive originalgetreuer Karte, die Möglichkeit zur lückenlosen Arbeitsdokumentation und eine Erinnerungsfunktion bei anstehenden Kontrollen: „EineStadt” (86153 Augsburg) digitalisiert die öffentliche Arbeit rund um Baumkontrolle und Co.

Das System basiert auf Nahfunkkommunikation: Ein wartungsfreier Chip wird am Baum angebracht und kann dann vom Smartphone eingescannt werden. Sämtliche Infos und Baumkoordinaten sind digital gespeichert, Dokumentationen können direkt online hinterlegt werden. Und auch Bürger*innen können mit dem Handy eventuelle Probleme über das System melden.

Die App erleichtere Städten die Verwaltung von sämtlichen Bäumen und Grünanlagen und sorge dafür, dass Anforderungen wie die Verkehrssicherheit eingehalten werden. Mit EineStadt können Kontrollen bis zu 5-mal schneller durchgeführt werden, so das Unternehmen. Kontakt: www.einestadt.de. // — bmz —

Baumkataster

Baumsicht (87651 Bidingen) z eigt in Augsburg die aktuelle V ersion ihres Baumkatasters. D ie Anwendung sei individuell a npassbar und läuft mobil auf T ablets und Smartphones. Die D aten können auf den Büror echner übertragen und in vers chiedene Formate und Bericht e ausgegeben werden. N eben der Software und ents prechenden Seminaren führt d as Unternehmen auch selbst B aumkontrollen durch, erstellt B aumkataster, untersucht Bäum e und schreibt Gutachten. D ie Arbeitsgebiete seien haupts ächlich das südliche Baden-W ürttemberg und Bayern mit d en Großräumen Ulm, Augsb urg, München sowie Ingols tadt. Kontakt: https://baum s icht.de. // — bmz —

Webbasiert

Auf Basis von mehr als zwei Jahrzehnten praktischer Arbeitserfahrung hat das Unternehmen ReJö-Software GbR (61231 Bad Nauheim) ein eigenes Baumkataster erstellt: E.N.T.S. (Environment Nature Tree System) zur Neuaufnahme und Kontrolle der Bäume. Am Gesamtprozess der Verwaltung und Pflege eines Baumbestands sind oft mehrere Akteure beteiligt, wie zum Beispiel Bürgermeister, Grünflächenämter, Bauhöfe oder verschiedene Baumpfleger. Vor diesem Hintergrund habe das Unternehmen die E.N.T.S.-Software webbasiert entwickelt und biete eine maßgeschneiderte Lösung für alle Beteiligten an. Kontakt: https:// e-n-t-s.de. // — bmz—

Mobile Schadenserfassung

Für fachgerechte Schadenserfassungen und Bestandskontrollen ist es unumgänglich, Bäume, Grünflächen und Spielplätze vor Ort zu untersuchen. Der effizienteste Weg dafür ist die Aufnahme der Kontrolldaten mittels mobiler Endgeräte wie Toughbook, Tablet oder Smartphone. Die Software Archikart (01979 Lauchhammer) stellt hierfür die passenden Apps bereit. Aktuelle Kataloge für Baumkontrollen nach FLL oder Spielplatzkontrollen nach DIN 1176 werden von der Softwarelösung standardmäßig mitgeliefert. Dabei können Änderungen in der FLL jederzeit berücksichtigt werden, so das Unternehmen. Aber auch individuelle Anpassungen an den frei definierbaren Kontrollmerkmalen seien kein Problem. Durch mobile Kartenunterstützung mit Digitalisierfunktion lassen sich notwendige Standorterfassungen oder -anpassungen durchführen. Der Nutzer profitiere von einer enormen Zeitersparnis durch geringere Nachbearbeitung der Kontrollen. Darüber hinaus biete Archikart von der Auftragsvergabe über die Leistungsverrechnung bis hin zur detaillierten Auswertung noch weitere nützliche Funktionen für ein ganzheitliches Baum-und Grünflächenmanagement. Kontakt: www.archikart.de. // — bmz —

Keine Installation erforderlich

Die Verkehrssicherungspflicht betrifft alle Eigentümer*innen von Bäumen. Mit der VertiGIS Lösung ProOffice Baumkataster lässt sich dieser Pflicht nachkommen und die durchgeführten Pflegemaßnahmen und Kontrollen gerichtsfest belegen, so das Unternehmen. Die Baumkatasterlösung decke die gängigen Standards FLL und ZTV Baumpflege ab und ermögliche ein effizientes digitales Arbeiten im Innen-und Außendienst, online und offline. Die integrierte Karte und GPS minimieren den Zeitaufwand im Außendienst. Alle Daten können inklusive Foto lückenlos dokumentiert werden. So lassen sich Schäden direkt am Objekt aufnehmen und die Verkehrssicherungspflicht auch nach einer Fällung gewährleisten. VertiGIS (53177 Bonn) bietet die Lösung sowohl inhouse als auch auf der Hosting-Plattform an, sodass keine Installation erforderlich ist. Die Softwarelösung ProOffice wird europaweit eingesetzt. Kontakt: www.vertigis.com/. // — bmz —

Für schnellen Überblick

Arbokat ist ein Baumkataster für schnelles und einfaches Arbeiten in Gelände und Büro, entwickelt vom Sachverständigenbüro Peter Klug – Arbus (73108 Gammelshausen). Mit Arbokat können Einzelbäume, Baumgruppen und Bestände effektiv erfasst, kontrolliert und gemanagt werden. Das Programm biete jederzeit einen schnellen Überblick über alle relevanten Daten. Entsprechend der gesetzlichen Nachweispflicht (Verkehrssicherungspflicht) werden Kontrollen und durchgeführte Maßnahmen unveränderbar und rechtssicher dokumentiert, so das Unternehmen. Ob ein Kleinbestand von 200 Bäumen zu verwalten sei oder zusammen mit mehreren Kollegen ein größeres Stadtgebiet betreuet werde oder ob in einer landesweit agierenden Behörde gearbeitet werde – Arbokat sei in höchstem Maße skalierbar und kosteneffizient einsetzbar. Kontakt: www.arbus.de. // — bmz —

Gegen Trockenstress

Kommunale Grünflächen und Stadtbäume benötigen dringend eine Lösung, die hilft, dem Trockenstress entgegenzuwirken. Für das effiziente Bewässerungsmanagement stellt die mm-lab GmbH (70806 Kornwestheim) eine neuartige Telematiklösung bereit. Diese identifiziere zum einen den individuellen Wasserbedarf der Bäume. Zum anderen unterstütze sie die Gießstrategie der jeweiligen Kommune. Wann wurde die Buche an der Bushaltestelle zuletzt mit welcher Wassermenge versorgt? Wie optimiere ich die Gießtour? Mit dem Telematikpaket „Smart kompakt“ für die Stadtgrünbewässerung erhalten die Nutzer des Systems eine präzise Antwort, so das Unternehmen. Denn es übernehme die Bäume aus dem Kataster, gebe Empfehlungen basierend auf Wetterprognosen, Niederschlagsmengen und Bodenfeuchtewerten und steuere die Wassermenge, die nach jeweiligem Bedarf ausgegeben werden soll. Ein Tool, das bei der Tourenplanung und ebenso die Fahrer*innen direkt vor Ort unterstütze. Kontakt: www.mmlab.de. // — bmz —

CO2 -Speicherung erfassen

Bäume binden langfristig CO2 aus unserer Atmosphäre. Schätzungen gehen von einer Aufnahmefähigkeit von rund 10 kg CO2 pro Baum und Jahr aus. Die RIWA GmbH (87700 Memmingen) setzt auf eine fundierte Näherungsberechnung für Einzelbäume und bietet für ihr Baumkataster (LBaumsoftware isiWebGIS oder Baummodul im RIWA GIS-Zentrum) direkt einen genäherten Wert für die CO2 -Speicherung der erfassten Bäume mit an. Als Ausgangswerte werden unter anderem Höhe, Stammumfang, Kronendurchmesser und Holzdichte betrachtet. Das Ergebnis ist eine CO2 -Formzahl = Kohlendioxidmenge (kg) in der oberirdischen Biomasse. Dabei handelt es sich um einen Schätzwert.

Der Vorteil für Gemeinden: Durch den bekannten Wert an gespeichertem CO2 für Einzelbäume falle es dem Entscheidungsträger leichter, Geld für den Erhalt, die Neupflanzung sowie die jährliche Kontrolle des Baumbestandes in den Haushalt einzustellen und somit nachhaltig zu agieren. Kontakt: www.riwa.de. // — bmz —

Mit Historie

Im gisME® Baummanagement (48308 Senden) lässt sich der Baumbestand über selbsterklärende Masken einpflegen, mit rechtssicherer Historie, so das Unternehmen. Über regelkonforme Kontrollformulare (nach FLL-Richtlinie) werden Baumkontrollen angelegt und Schäden und Maßnahmen erfasst. Beobachtungen lassen sich durch das automatische Hinterlegen von Fotos dokumentieren. Gearbeitet werde dabei aus der Liste oder aus der digitalen Karte heraus. So lassen sich Baumakten und Arbeitslisten für die anstehenden Maßnahmen erstellen und über die Statistik aussagekräftige Antworten über den Baumbestand treffen. Kontakt: www.gisme. net. // — bmz —

Intelligent

Durch das Management der städtischen Grünflächen soll die Technologie von Greehill (10785 Berlin) bei der Erreichung der Ziele zur Eindämmung der Auswirkungen des Klimawandels helfen. Die Technologie und die auf maschinelles Lernen gestützte Analyse sorgen dafür, dass große Datenmengen in kürzester Zeit verarbeitet werden können. Dies ermögliche den Fachleuten ein schnelles Handeln. Das intelligente Werkzeug werde bei der Verwaltung des Stadtgrüns eingesetzt, könne aber auch in anderen Bereichen der Stadtverwaltung (wie zum Beispiel Gebäude, Straßen oder Beleuchtung) verwendet werden. Kontakt: www.greehill. com. // — bmz —

Bewässerung

Sichere Versorgung für Bäume

In Deutschland wird es immer wärmer, damit einher gehen immer länger andauernde Dürreperioden. Daher steht in vielen Städten der Wasserhaushalt der Bäume weit oben auf der Agenda. Sie spenden Schatten und kühlen durch Wasserverdunstung die Umgebungsluft. Das hierzu benötigte Wasser wird allerdings zunehmend knapper. Stadtplaner sind dabei, Lösungsansätze und zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln. Eines davon ist die so genannte Schwammstadt: Dabei wird anfallendes Regenwasser in Stadtgebieten lokal aufgenommen und gespeichert, anstatt es zu kanalisieren und abzuleiten. Hierfür nötige Produkte hat die Funke Kunststoffe GmbH (59071 Hamm-Uentrop) in den letzten Jahren entwickelt und im Markt eingeführt. Mit einem „Rundum-sorglos-Paket“ für die Bewässerung und die Belüftung lassen sich Baum-Standorte optimal gestalten, so das Unternehmen. Kontakt: www.funke gruppe.de. // — bmz —

Puls messen am Baum

Die Herzfrequenz ist beim Menschen ein wichtiger Vitalitätsparameter. Auch beim Baum kann dieser Parameter nun verwendet werden, um dessen Gesundheitszustand zu ermitteln. Als Spin-off der TU München konnte das Team im August 2021 mit dieser Idee die Treesense GmbH (80802 München) gründen. Treesense Pulse heißt die zentrale Sensortechnologie, die mithilfe elektrischer Impulswiderstandsmessungen ein Monitoring des Baum-Wasserhaushalts ermögliche. Die aus der Medizintechnik stammende Technologie misst mithilfe minimalinvasiver Nadeln einen elektrischen Widerstand in den Xylem-Kanälen, je mehr Wasser in den Xylem-Kanälen, desto niedriger der gemessene Wert. Die Daten werden kabellos über ein LoRaWAN-Netzwerk versendet und auf der Treesense Cloud automatisiert. Kontakt: www.tree sense.net. // — bmz —

Bäumen bei Hitze helfen

Bäumen bei Trockenheit und Hitze helfen möchte Flügel (37520 Osterode am Harz). Vor allem in heißen und trockenen Sommermonaten können folgende Maßnahmen zum Überleben der Bäume beitragen, erklärt das Unternehmen:

● ausreichende Bewässerung, z. B. mit dem neuen und smarten Gießsystem Planuvia, welches GPS-basierte Gießprotokolle erstelle, prinzipiell kompatibel mit allen Baumkatastern sei, keine gesonderte Software benötige

● thermischer Rindenschutz für Stamm und Kronenteile, z. B. mittels ARBO-FLEX 7+, dessen Schutzzeitraum sieben und mehr Jahre betrage und für den ökologischen Obstbau zugelassen ist

● oberirdischer Verdunstungsschutz, z. B. mittels DUNS-TOL, ebenfalls ein Pflanzenstärkungsmittel, das während des Transports, der Lagerung und Verpflanzung, aber auch an sehr heißen Tagen die Blätter der Bäume vor zu hoher Verdunstung schütze. Kontakt: www.flue gel-gmbh.de. // bmz

Bäume auftanken

Eine mietbare Baumtankstelle bietet Nils von Samson-Himmelstjerna (22961 Hoisdorf) als Lösung für eine sichere Bewässerung – gerade für große Bäume und während längerer Bauvorhaben – an. Das System aus Schläuchen und einem 1.000 Liter fassenden Behälter bringe Wasser über ein oberirdisches Schlauchsystem an den Wurzelbereich der gesamten Baumscheibe. Die Wasserabgabe lasse sich fein dosieren. Das Schlauchsystem sei flexibel einsetzbar und extrem strapazierfähig. Ein Wasserbehälter könne eine Baumscheibe bis zu fünf Tage lang 24 Stunden gleichmäßig wässern, so das Unternehmen. Kontakt: www.die baumtankstelle.de. // — bmz —

Drahtlose Feuchtesensoren

Plantobelly (23562 Lübeck) ist Entwickler und Vertreiber von drahtlosen Bodenfeuchtesensoren, die vornehmlich im kommunalen Bereich und im Garten-und Landschaftsbau zur Überwachung der Bodenfeuchte in der Anwachsphase von Stadtbäumen eingesetzt werden. Die Sensoren messen die Bodenfeuchte permanent in einem 12h-Rhythmus und versenden die Werte dann mittels LoRaWan. Die aktuellen und die historischen Werte werden auf einer Webseite dargestellt, individuelle Warnschwellen oder Meldungen können konfiguriert werden.

Die Sensoren und die Sendebox werden vergraben und senden über einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren (Garantie 5 Jahre)

Daten. Der Sensor bleibt somit unsichtbar, sei vor Vandalismus und Diebstahl geschützt und arbeite trotzdem weiter.

Die aktuellen Bodenfeuchtewerte bieten eine Basis für die Steuerung von Beregnungsanlagen, in erster Linie seien sie aber ein Hilfsmittel bei der Neupflanzung von Bäumen. Sich abzeichnender Wassermangel könne zuverlässig erkannt werden und Maßnahmen – wie etwa Wassersäcke oder auch Bewässerung per Tankfahrzeug – können frühzeitig ergriffen werden.

Darüber hinaus sind Einsatzzwecke bis hin zur Überwachung und Bewässerungssteuerung von Rabatten, Beeten oder Pflanzkübeln möglich. Kontakt: www.plantobelly.de. // — bmz —

Gießrand

Der Gießrand arboGreenWell™ von Arboa (70199 Stuttgart) hat wegen seiner Stapelbarkeit einen äußerst geringen Platzbedarf bei Lagerung und Transport. Er sei schnell ohne Werkzeug installiert, selbststabil und benötige keine Anbindung. Arboa tree safety hat unter exklusiver Lizenz der australischen Entwickler für den arbo-GreenWell™ in Europa in eine Fertigung investiert. Damit sei eine dauerhaft verlässliche Belieferung der europäischen Kunden möglich. Kontakt: www.arboa.com. // — bmz —

Gießen mit Nachweis

Auftraggeber konnten bisher nur unzureichend überprüfen, ob die in Auftrag gegebene Gieß-Dienstleistung erbracht worden ist. Ebenso konnten Auftragnehmer nicht nachweisen, dass sie die geforderte Wassermenge ausgebracht haben. Die intelligente Gießlanze „Gisela“ der Trident Ars Machinarum GmbH (24955 Harrislee) soll dieses Problem lösen. Sie sei Teil eines umfassenderen Ansatzes für die Dokumentation von Gieß-und Pflegemaßnahmen im Feld. Diese bestehe zusätzlich zur Gießlanze aus einer Smartphone-App, dem „Grünpflegenotar“. Gisela melde dem Grünpflegenotar die ausgebrachte Gießmenge, dieser füge dann automatisch die GPS-Position mit Datum und Uhrzeit hinzu. Der Auftraggeber könne sich den Status seiner Gießaufträge online betrachten oder als PDF exportieren. Dabei stehe ihm eine Kartenansicht zur Verfügung. Kontakt: www.tri dent-gmbh.de. // — bmz —

Maschinen

Saubere Arbeit

Fink Maschinentechnik (84405 Dorfen) stellt Woodzilla vor, einen wendigen Holzhacker. Trotz seiner kompakten Größe setze er enorme Kräfte frei. Wo er auftaucht, leiste er ganze Arbeit und hinterlasse keine

Spur, schon gar keine der Verwüstung, wie der Hersteller betont. Deshalb bleibe am Einsatzort nichts zurück außer einer sauberen Arbeit. Seine Daten:

● Trommelhacker mit 48 mal 32 Zentimeter Einzug und Siebkorb,

● Gesamtgewicht liegt unter 3,5 Tonnen,

● 360° Maschinendrehkranz,

● Z-Kran mit Teleskop und 5,5 Meter Reichweite,

● 4-fach hydraulische Abstützung,

● Funkfernsteuerung. Kontakt: www.fink-mt.de. //— bmz —

Mensch und Maschine schützen

Cepak (A-3970 Weitra) entwickelt und produziert Halterungen zum Schutz von Mensch und Maschine, so etwa den Halter STH. Hierbei handelt es sich um einen elastischen Werkzeughalter, der zum Beispiel in den engen Verhältnissen eines Arbeitskorbes Personen schütze, da er bei Kontakt elastisch ausweichend sei, so das Unternehmen. Als weiteres Produkt stellt Cepak die SSM Stammschutzmatte vor, eine elastische und hochverschleißfeste Schutzmatte für die Baumrinde und den Wurzelansatz. Mittels speziellem Einhand-Zurrgurt sei sie einfach und schnell montiert. Die Flexbox, eine elastische Ablagebox, reduziere das Verletzungsrisiko von Personen in den engen Platzverhältnissen eines Arbeitskorbes. Die Box sei zur sicheren Ablage z. B. von Werkzeugen, Handy, Tablet oder Ersatzakkus geeignet. Der Motorsägenhalter F2-BA-SIC: stellt laut Cepak ein Einsteigermodell zur Verwahrung von Kettensägen dar. Bei Fremdkontakt mit Personen, typisch im Beinbereich, vermindere er das Verletzungsrisiko, splittere nicht und stelle sich immer wieder in seine Ursprungslage zurück. Kontakt: www.toolprotect.at. // — bmz —

Digitale Steuerung

Mit seiner neuen EVO-Serie verspricht GreenMech (57462 Olpe) eine verbesserte Hackeinheit, mehr Effizienz und leichtere Wartung. Ein deutliches Plus biete die verbesserte Maschinensteuerung „Smart Sense“. Das integrierte System habe viele praktische Funktionen. Im Start-Display erfassen Benutzer bereits alle relevanten Parameter der Maschine. Über die Tasten unterhalb des Displays gelangt man zu weiteren Ansichten, kann Werte verändern und speichern. Über die Steuerbox werden diese Werte mit den Daten des Motors und der Hydraulik abgeglichen und verarbeitet. „Smart Stress“ ist die neue Vorschub-Steuerung, die es ermöglicht, den Materialvorschub und die Motordrehzahl an das zu verarbeitende Material anzupassen. Hierdurch arbeite die Maschine noch effizienter. Kontakt: www.green mech.de. // — bmz —

Starke Akkusäge

Als stärkste Akku-Profisäge im Markt bezeichnet Stihl (Waiblingen) die neue MSA 300. Sie eigne sich insbesondere für lärmsensible Bereiche, das Einsatzspektrum reiche vom punktuellen Fällen über Entasten bis zum Ablängen mittelstarker Bäume. Der integrierte Kühlluftfilter schütze Motor und Elektronik und verleihe der Maschine eine hohe Lebensdauer. Auch in puncto Arbeitskomfort überzeuge die MSA 300: Ihr Antivibrationssystem reduziere die Übertragung von Schwingungen und schone so die Kräfte des Anwenders. Für den Betrieb der MSA 300 empfiehlt der Hersteller den ebenfalls neu entwickelten Akku AP 500 S aus dem Stihl AP-Akkusystem. Kontakt: www.stihl.de. // — bmz —

Hackgut erzeugen

Der österreichische Hackerhersteller Eschlböck (A-4731 Prambachkirchen) entwickelt und erzeugt unter dem Markennamen „Biber" mit zwölf Baugrößen und über 40 Typen ein großes Produktprogramm an Holzhackmaschinen. Biber 60 ist die neue Einsteigermaschine in die Hackguterzeugung, so das Familienunternehmen. Mit 70 Zentimeter Einzugsbreite und 2 Meter langem Einzugsband ausgestattet, werden alle Holzarten bis 40 cm Holzstärke, aber auch Restholz und astiges Material zu Hackgut verarbeitet. Biber 60 verfüge über den Komfort der Großen und dank Kran und Spaltbiber seien beim Stammdurchmesser kaum Grenzen gesetzt. Der neue Biber 7 sei mit Schnellwechselklingen und neuer schadenminimierender Messersicherung ausgestattet. Kontakt: www.eschlboeck.at. // — bmz —

Ferngesteuerter Geräteträger

Der Geräteträger Moritz von Pfanzelt Maschinenbau (87675 Rettenbach) ist ein multifunktional einsetzbarer Geräteträger für den Forst und die Landschaftspflege. Die Dreipunkthydraulik ermögliche den universellen Einsatz mit unterschiedlichsten Standard-Anbaugeräten, auch anderer Hersteller. Dies beginne bei einer Stockfräse und ende bei einem Doppelmessermähbalken. Neben der in das Fahrzeug integrierten Seilwinde bietet Pfanzelt weitere eigene Anbaugeräte für den Moritz an. Dazu zählen zum Beispiel die Forstfräse MAX, ein Forstmulcher, eine Hilfswinde sowie eine Sä-Streifenfräse und eine Pflanzmaschine. Dabei werden alle Funktionen, auch die der Anbaugeräte, über die serienmäßige Funkfernsteuerung gesteuert. Kontakt: www.pfanzelt. com. // — bmz —

Leistungsstarke Säge und neuer Helm

Mit der akkubetriebenen Top-Handle-Säge T540i XP und der Rear-Handle 540i XP hat Husqvarna (89079 Ulm) in Zusammenarbeit mit Forst-und Baumpflege-Profis zwei Profi-Kettensägen entwickelt. Die Säge sei für den kommerziellen Vollzeiteinsatz geeignet. Zudem ermögliche die integrierte Öse die sichere Befestigung eines Sicherheitsseils, um die Säge beim Arbeiten im Baum vor Herabfallen zu sichern. Die serienmäßige Schneidausrüstung für die Profi-Akku-Kettensägen der 500er Serie wurde optimiert, so das Unternehmen. Hochwertiger Stahl sowie eine strapazierfähige laminierte Oberschicht sollen bei der Husqvarna X-Precision Schiene für eine hohe Einsatzdauer und geringere Wartung sorgen. Das volle Potenzial entfalte die Profi-Akku-Säge dank der Kombination der X-Precision Schiene und der neuen X-Cut Kette SP21G. Durch die schmale Nutbreite der X-Pre-cision (1,1 mm) entstehe beim Einsatz ein geringerer Widerstand, sodass die maximale Leistung des Akkus für die Arbeiten im und am Baum zur Verfügung stehe. Mit dem Arboristen-Helm „SPIRE Vent“ und anderem Bedarf ergänzt Husqvarna sein Angebot für die Baumpflege. Die Polsterung des Helms kann gewaschen werden, der Vierpunkt-Kinnriemen aus Öko-Leder sei angenehm zu tragen und hautfreundlich. Kontakt: www. husqvarna.com. // — bmz —

Klettern

Auch für enge Astgabeln

Der neue Kambiumschoner Eject von Petzl (82538 Geretsried) ist in der Länge verstellbar und vom Boden aus abziehbar. Er ermögliche es, auch in engen Astgabeln ein Arbeitsseil zu installieren, ohne den Baum zu beschädigen, so das Unternehmen. Darüber hinaus bietet er mehrere Installationsmöglichkeiten an einem oder an zwei Ästen und verfügt über eine Verstelleinrichtung, um die Länge des Kambiumschoners anzupassen. Durch die Rolle mit hohem Wirkungsgrad, die für einen leichten Seildurchlauf am Anschlagpunkt sorgt, werden Aufstieg am Seil und Fortbewegung im Baum optimiert. Die mitgelieferte Abziehkirsche erleichtere den Ausbau vom Boden aus. Mit einem Gewicht von nur 490 g sei der Kambiumschoner mit Seilen von 10-13 mm Durchmesser kompatibel. Als neues Zubehör bietet Petzl die Transporttasche Duffel. Sie verfügt über eine große Öffnung für den einfachen Zugriff auf das Arbeitsmaterial, eine Innenklappe mit zwei Fächern und ein großes Seitenfach, um Helm oder Schuhe getrennt zu verstauen.

Die Tasche ist für verschiedene Tragemöglichkeiten konzipiert. Schulterträger und Rücken sind gepolstert und sorgen beim Tragen als Rucksack für zusätzlichen Komfort, so Petzl. Die Tasche biete dank der abnehmbaren Schultergurte verschiedene Trageoptionen. Kontakt: www. petzl.com. // — bmz —

Vielseitiger Hüftgurt

Einen Hüftgurt für Profis der Baumpflege, die maximale Vielseitigkeit und außergewöhnlichen Komfort suchen, bietet C.A.M.P. (I-23834 Premana). Das Unternehmen hebt die Verbindungsmöglichkeiten mit dem Tree Access SRT Chest Progressions-Brustgurt und dem Turboknee Ascender System für Anwender der SRT-Technik hervor. Die große Materialrobustheit habe es ermöglicht, die europäischen CE EN-Zertifizierun-gen sowie die amerikanischen ANSI-und ASTM-Zertifizierungen zu erhalten. Der Gurt biete viele Anschlagmöglichkeiten: zwei mobile Befestigungsbrücken aus verstärktem Seil mit Schlauchband und Anschlagring; Seitenösen an den Enden der unteren Seilbrücke; doppelter ventraler Befestigungspunkt (metallisch/textil); zwei Seitenringe am Gurt zum Positionieren; zahlreiche Materialschlaufen und Laschen zur Anbringung der Karabiner. Beim Komfort hebt das Unternehmen hervor: einstellbare Verbindung der mobilen Seilbrücken am Gurt, um die Hängeposition zu variieren; ergonomische Polsterung mit variabler Dicke; STS ANSI-Schnallen an den Beinschlaufen. Ausgestattet ist der in zwei Größen erhältliche Hüftgurt mit NFC-TRACK-Chip zur digitalen Identifikation. Kontakt: www.camp.it. // — bmz —

Spiralkabel mit Falldämpfer

Abgesehen davon, dass der Absturz eines Werkzeuges aus der Höhe eine große Gefahr für anwesende Personen oder Dinge darstellt, kann ein Absturz auch zum Totalverlust des Werkzeuges selbst führen. Und der kann teuer werden. Besser ist es, Werkzeuge und Ausrüstung schützen, zum Beispiel mit dem Tool Frog von Aliens (83679 Sachsenkam). Das Spiralkabel sei von hoher Qualität und Elastizität und könne auch nach starker Beanspruchung immer wieder eine „falldämpfende“ Wirkung aufbauen.

Das Kabel ist UV-beständig und kann auch mit Reinigungsmitteln behandelt werden, so das Unternehmen. Die Farbe des Karabinerhakens kann gewählt werden. Das Einhängen gehe ungewöhnlich schnell, andere, sonst schwer erreichbare Ankerpunkte seien leichter zu erreichen als mit traditionellen Karabinern. Der Tool Frog schließe automatisch bei Kontakt. Kontakt: www.aliens-out door.de. // — bmz—

Sonstiges

Praktische Tasche

Als Ergänzung zu seiner Palette hat FTC (F-26780 Malataverne) eine Tasche entwickelt für die Ausrüstung von Baumpfleger*innen. Sie bietet vier Transportmöglichkeiten, von einziehbaren Schulterträgern und Tragegurt bis zu den großen und den kurzen Tragegriffen. Sie kann stehend oder liegend benutzt werden, um in die obere Helmtasche oder ins Hauptfach zuzugreifen. Die Fächer der KOOMPASSIA Tasche: Helmtasche, innere Reißverschluss-Taschen, flache Reißverschluss- Tasche unter der Klappe, Daisy Chains außerhalb der Tasche, Regenhülle, Tasche mit Identifizierungskarte. Kontakt: www. ftc-tree.com. // — bmz —

Neuer Name

Wie die IML-Unternehmensgruppe (69168 Wiesloch) mitteilt, hat sie zum 1.01.2022 alle Geschäftsbereiche der argus electronic GmbH übernommen. Aus argus electronic wird IML Electronic. Für alle bisherigen Kunden der argus electronic GmbH ändere sich durch die Übernahme nichts, das Team wie auch der Standort Rostock blieben bestehen. Zusätzliches Know-How, das durch IML bei der Baumkontrolle einfließe, biete einen Mehrwert. Kontakt: www.imlelectronic.de. // — bmz —

Baumsortiment der Zukunft

Wilhelm Ley Baumschulen (53340 Meckenheim) kultiviert Allee-, Blüten-und Straßenbäume, Obstgehölze, Solitärsträucher und Solitärkoniferen. Diese werden durch eigene Vermehrung gesichert, so das Unternehmen. Jahrzehntelange Erfahrung werde mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen verbunden. Das Unternehmen produziere Zukunftsbäume ab der Jungpflanze bis zum fertigen Alleebaum. Kontakt: www. ley-baumschule.de. // — bmz —

Für saubere Atemluft

Climbtools (45478 Mülheim a. d. Ruhr) stellt die Atemschutzmaske Elipse P3-RD von GVS vor, die auch in der Baumpflege zum Einsatz kommt (Rußrinde, Eichenprozessionsspinner). Die Maske entspreche der höchsten Schutzklasse für einen Partikelfilter. Das Gesichtsstück passe sich dem Gesicht gut an und lasse sich bequem tragen, ohne das Sichtfeld zu behindern. Der Atemwiderstand sei sehr gering; ein Vorteil beim Klettern. Durch die Möglichkeit, die Maske auszuwaschen und die Doppelfilter auszuwechseln, bleibe sie dauerhaft wirksam. Die Maske ist kompatibel mit anderen PSA Schutzausrüstungen einschließlich Visieren und Helmen. Kontakt: www.climbtools. de. // — bmz—

Gut versichert

Seit fast 100 Jahren begleitet die Hava (34123 Kassel) die „Grüne Branche“ und versichert die Betriebshaftpflicht in den letzten Jahren besonders von Baumpfleger*innen, Baumgutachter*innen oder Forstwirt*innen. Über ihre Betriebshaftpflicht lassen sich Personen-oder Sachschäden absichern, welche etwa durch eine Baumfällung entstehen können. Neben der klassischen Baumpflege bietet die Hava auch für gutachterliche Tätigkeiten im Bereich Baum-oder Artenschutz Versicherungslösungen. Für den Betrieb einer Kletterschule oder die berufliche Nutzung von Drohnen gebe es besonderen Schutz sowie für die Absicherung von Schäden an Biodiversität und Grundwasser. Kontakt: www.hava-kassel. de. // — bmz —

Kraftstoff

Seit über 50 Jahren versorgt Scharr Fuels (86156 Augsburg) den Mineralölhandel mit Energieträgern. Das Produktportfolio reiche dabei von hochwertigem Heizöl über schwefelfreien Dieselkraftstoff bis hin zum Sonderkraftstoff Gerätebenzin für den Forst-und Gartenbereich. Die Produkte tragen den Markennamen Cleanlife® und sorgten für geringere Umweltbelastungen sowie für einen gesunden Arbeitsplatz, wie das unternehmen betont. Das Cleanlife® Gerätebenzin sei dabei nicht nur benzol-, schwefel-und bleifrei, sondern werde zusätzlich auch durch die Initiative „Scharr blue“ klimaneutral gestellt. Dadurch würden Klimaschutzprojekte unterstützt. Kontakt: www.clean-life. de. // — bmz —