Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 8 Min.

METROPOLE: BARCELONA : BARCEL ONA


Spa Inside - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 01.07.2019

Die Schöne am Mittelmeer ist eine der angesagtesten Metropolen Europas. Ein entspanntes Lebensgefühl und eine Brise Seeluft – die Mischung ist ideal, um ein paar entspannte Tage hier zu verbringen, bevor es ans eigentliche Urlaubsziel geht.


Artikelbild für den Artikel "METROPOLE: BARCELONA : BARCEL ONA" aus der Ausgabe 4/2019 von Spa Inside. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Spa Inside, Ausgabe 4/2019

Das Schöne an der katalanischen Metropole: Sie macht es einem ganz leicht, Kultur- und Strandurlaub zu verbinden. Zieht es Sie in diesem Jahr etwa an die Costa Brava oder die Costa Daurada, planen Sie doch einen Zwischen-Stopp in Barcelona ein. Wir können Ihnen jetzt schon versichern: Sie werden begeistert sein von dieser pulsierenden Stadt – auch wenn Sie sie in den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Spa Inside. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von SPA LIGHTS: NEWS : WELTWEIT SCHÖNER ENTSPANNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPA LIGHTS: NEWS : WELTWEIT SCHÖNER ENTSPANNEN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von SPA STAR AWARDS : Sie greifen nach den Sternen : SPECIAL AWARD 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPA STAR AWARDS : Sie greifen nach den Sternen : SPECIAL AWARD 2019
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von THEMA DES MONATS: DIE TRENDS 2019 : SPA AT HOME : Ein Bad mit Mehrwert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
THEMA DES MONATS: DIE TRENDS 2019 : SPA AT HOME : Ein Bad mit Mehrwert
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von LANDSCAPES: Einmal im Leben .: An Bord des Pride of Africa von Kapstadt nach Daressalam. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LANDSCAPES: Einmal im Leben .: An Bord des Pride of Africa von Kapstadt nach Daressalam
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von BEAUTY : Schoönheit aus dem Meer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEAUTY : Schoönheit aus dem Meer
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ZEITLOS SCHÖN : Ein Unternehmen mit Herz und Mission. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZEITLOS SCHÖN : Ein Unternehmen mit Herz und Mission
Vorheriger Artikel
ALLES IM FLUSS: Erholung für Aktive
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ÜBERRASCHEND ANDERS : Junger Esprit hinter alten Mauern
aus dieser Ausgabe

Das Schöne an der katalanischen Metropole: Sie macht es einem ganz leicht, Kultur- und Strandurlaub zu verbinden. Zieht es Sie in diesem Jahr etwa an die Costa Brava oder die Costa Daurada, planen Sie doch einen Zwischen-Stopp in Barcelona ein. Wir können Ihnen jetzt schon versichern: Sie werden begeistert sein von dieser pulsierenden Stadt – auch wenn Sie sie in den Sommermonaten mit Tausenden von Touristen teilen müssen. Den Spirit Barcelonas fangen Sie am besten ein, wenn Sie sich einfach treiben lassen. Stets mit einem Blick nach oben. Nicht nur weil der Himmel so blau ist. Den Kopf werden Sie oft in den Nacken werfen, etwa wenn Sie vor der einzigartigen, noch immer unvollendeten Basilika Sagrada Família stehen, der Casa Milà oder der Casa Batlló, diesen einzigartigen Gebäuden des Architekten Antoni Gaudí. Wir laden Sie zum Bummel durch vier faszinierende, ganz unterschiedliche Viertel ein, die die Facetten Barcelonas zeigen. Haben Sie genug von den engen Gassen der gotischen Altstadt, dem eleganten Eixample-Viertel und dem lässigen Gràcia, und brauchen einfach mal eine frische Brise und weite Sicht? Dann geht es in den Hafen und an den Strand.(sch)

FEIERLAUNE an Strand und Mee

Die besten Party-Adressen finden sich am Strand von La Barceloneta: angesagte Clubs mit weltbekannten DJs, coole Bars, wo die lange Nacht mit einem Chupito (Schnaps) beginnt. In Barcelona wird gefeiert – gerne, laut und lang. Um 1 Uhr nachts geht’s erst richtig los

Barceloneta

Schwimmen, Surfen, Sonnen oder Yoga und Beach-Volleyball – alles geht. Barcelonas Strand ist gut 4,5 Kilometer lang.

DasFreizeitparadies liegt direkt vor der Haustür, am Mittelmeer. Zu erreichen: zu Fuß, mit der Metro, der Straßenbahn, mit Bus oder Fahrrad. An sieben Strandabschnitten genießen Touristen wie Einheimische das Lebensgefühl der Stadt. Der Platja de la Barceloneta ist der bekannteste und beliebteste davon und zusammen mit den Stränden Sant Miquel und Sant Sebastian auch der älteste Barcelonas.

Im Westen wird er durch den Port Vell (den alten Hafen) begrenzt. Hier liegen die Super-Yachten vor Anker, liegen die Waren der Souvenirhändler wie Teppiche auf den Pflastern, und im alten Hafengebäude sitzen Gäste heute in modernen Restaurants. Wer nach oben schaut, entdeckt die legendäre Hafenseilbahn aus den 1920er Jahren. Sie verbindet die zwei der wichtigsten Orte der Stadt: den Strand und den 173 Meter hohen Hausberg Montjuïc. Im Osten markieren der Port Olímpic mit den markanten Türmen und Frank Gehrys goldglänzendem Metallfisch das Ende des trubeligen Beaches. Der nachfolgende Platja de la Nova Mar Bella wurde zu den Olympischen Spielen angelegt: 500 Meter vor allem für Familien und Einheimische, die abseits der vollen Touristenstrände etwas Ruhe suchen. Doch eine Chiringuito, wie die kleinen bescheidenen Bar-Restaurants direkt am Strand heißen, gibt es immer irgendwo. Meistens haben sie bis 2 Uhr morgens geöffnet! Leckere Tapas, frischer Fisch und freie Sicht aufs Meer.

Schiefer Turm? Ja, auch Barcelona hat einen. Allerdings ist er ein paar Jährchen jünger als der berühmte in Pisa. Die Skulptur „L’Estrel Ferit – Der verwundete Stern“ der deutschen Künstlerin Rebecca Horn zieht am Strandabschnitt Sant Miquel seit 1992 die Blicke auf sich. Vier aufeinander gestapelte Quader aus rostendem Metall und Glas sind eine Hommage an die Fischerbuden, die hier früher standen

Fotos: Shutterstock.com; iStock/Zakharova Natalia/Georgijevic

Happy Birthday Natura Bissé! Das luxuriöse Kosmetiklabel aus Barcelona bringt seit 40 Jahren Schönheit in die Welt. Die mehrfach ausgezeichnete Pflegemarke wird bereits von der zweiten Generation der Gründerfamilie Fisas geleitet. Coole Sache: Ganz neu setzt Natura Bissé bei Behandlungen eine Virtual-Reality-Brille ein, um damit die Kunden mit Videos noch intensiver zu entspannen. www.naturabisse.com

Ciutat Vella

Die mittelalterliche Altstadt ist das historische Herz Barcelonas. Verschlungene Gassen führen von einem Highlight zum anderen.

Im Gassenlabyrinth der Altstadt, der Ciutat Vella, tauchen Sie ein in 2000 Jahre Geschichte. Aber keine Angst, so leicht verirrt sich keiner. Immer wieder stößt man auf einen anderen malerischen Platz, öffnet sich die Enge vor einem stolzen gotischen Bauwerk oder einem farbenfrohen Gebäude des Modernismus – wie dem Palau de la Mùsica. Das Wahrzeichen der Altstadt ist die Kathedrale La Seu aus dem 13. Jahrhundert. Ein Hingucker ist die Seufzerbrücke, die den Palau de la Generalitat – Sitz der katalanischen Regierung – mit dem Casa dels Canonges verbindet. Nicht weit davon: Überreste der römischen Stadtmauer. Auf dem Weg zur Prachtstraße La Rambla lohnt ein Blick auf den majestätischen Plaça Reial. Hier können Barcelona-Besucher ein Päuschen einlegen und sich bei Tapas und einem Glas Cava für die nächste Entdeckungsrunde stärken.

Überall hat Miro seine Spuren hinterlassen. Nicht nur in der Fundació Joan Miró im Parc de Montjuïc ist seine Kunst zu bewundern. Die farbenfrohen Mosaike liegen einem zu Füßen, wie Pla de l’Os auf La Rambla oder ragen hoch in den Himmel. Die 20 Meter hohe Skulptur „Dona i Ocell – Frau und Vogel“ im Parc Joan Miró war seine letzte große Arbeit für den öffentlichen Raum. Der Mercat de Santa Caterina im Viertel El Born war 1848 der erste überdachte Markt der Stadt. Seit der Renovierung tummeln sich unterm gewellten Design-Dach, das ein virtuelles Meer aus Obst und Gemüse zeigt, Bars und Cafes. Wir haben gut im Restaurant Cuines Santa Caterina gegessen. Fragen Sie nach dem Tagesgericht.

Fotos: Lluís Carro,

Tipp

Wenn Sie keine Lust auf lange Warteschlangen haben, um etwa die Sagrada Família und den Güell Park zu besuchen, dann ist der Barcelona-City-Pass genau richtig. Im Preis (ab 76,50 Euro für Erwachsene und 37, 50 Euro für Kinder) sind auch Flughafentransfer und die Fahrt mit den Hop-on-Hop-off-Bussen enthalten. www.barcelona.com

La Rambla – die Lebensader Barcelonas. Sie ist die wohl bekannteste und prächtigste Promenade der Stadt. Auf etwa 1,2 Kilometern flanieren Gäste unter schattenspendenden Bäumen, bestellen in teuren Cafés Tapas und Cava, schauen tollkühnen Akrobaten bei ihren Kunststücken zu oder applaudieren Musikern aus aller Welt. Rechts und links dieses Fußgänger-Boulevards fahren die Autos, laden elegante Geschäfte zum Shoppen. Die Strecke unterteilt sich in fünf Abschnitte und verbindet die Plaça de Catalunya im Norden mit dem Kolumbus-Denkmal am Alten Hafen. An der Plaça de Catalunya beginnt die Rambla de Canaletes. Dort gibt es einen kleinen Brunnen, den Font de Canaletes. Der Legende nach kommt jeder, der aus dieser Quelle trinkt, nach Barcelona zurück. Nach jedem Spiel des FC Barcelona versammeln sich die seine Fans – dann ist der Teufel los. Zeitungsstände und Souvenirkioske prägen die Rambla dels Estudis, in einem Meer aus Blumen wird auf der Rambla de Sant Josep gebadet.

Fotos: 123rf/tomas1111, phototraveler

Eixample

Wer vom Jugendstil und seiner spanischen Ausprägung fasziniert ist, wird hiersicherlich einige Stunden verbringen.

Im Stadtviertel Eixample sind sie zu finden, die berühmten, verehrten, bestaunten Gebäude des Modernisme, so die Bezeichnung für den katalanischen Jugendstil. Am eleganten Shopping-Boulevard Passeig Gracià reihen sie sich auf wie Perlen an einer Schnur: die Prachtexemplare Gaudís, wie die farbenfrohe Casa Batlló (wird derzeit renoviert und versteckt sich unter Planen) und die einzigartige Casa Milà (beide Weltkulturerbe). Auch die Casa Lleó i Morera von Domènech i Montaner und modernistische, von der katalanischen Gotik beeinflusste Bauten wie die Casa Amatller von Puig i Cadafalch stehen da. Die Häuser zeugen vom ewigen Wettstreit der betuchten Bourgeoisie Ende des 19. Jahrhunderts. Nicht nur die Häuser sind in Eixample Kunst, auch Bänke und Straßenlaternen sind modernistisch. Die Straßen sind breit, luftig und licht, von Bäumen gesäumt – in jeder gibt es einladende Cafés, Restaurants und tolle Shops.

Fotos: 123rf/Svetlana Day/Lukas Bischoff

So pracht- wie fantasievoll zeigen sich die Bauten des Modernisme, des katalanischen Jugendstils. Geprägt sind sie von organischen Formen, unbändiger Detailverliebtheit und Freude an der Farbe. Die meisten Gebäude dieser Epoche gibt es im Eixample zu entdecken.

So duftet Barcelona

COFFEE ROASTERS

Die junge wilde Kaffee- manufakur hat sich Bio und Transparenz auf die Kaffee- bohnen geschrieben. Frisch gebrüht kommt der schwarze Genuss im Hidden Café Ecke C/ Constança esquina Déu i Mata in die Tassen.

NOBU-HOTELJapan grüßtBarcelona

Im September ist es soweit, das Nobu Barcelona öffnet an der Plaça dels Països Catalans seine Türen: 259 elegante Zimmer und Suiten, Nobu-Restaurant, japanische Tapas-Cocktailbar Kozara, Café Luxxe und ein kleines feines Spa. Drei Behandlungsräume wird es geben, ebenso Sauna, Dampfbad und Whirlpool. Das topausgestattete Gym kann man 24 Stunden besuchen. Das Nobu Barcelona ist das dritte Haus der Marke in Spanien und begeistert mit seinem entspannt-luxuriösen Stil, der ganz der japanischen Tradition huldigt. Gleichzeitig wird der Bezug zur katalanischen Metropole und zu Gaudí hergestellt. Die Kunstwerke in den Zimmern etwa sind eine Mischung aus Gaudís Mosaikkunst und aus Kinzuki, der japanischen Variante davon. barcelona.nobuhotels.com/

Fotos: Shutterstock/Georgios Tsichlis; Freepic; Petritxol; Amatller

Der Park Güell ist Unesco-Weltkulturerbe. Die Parkanlage wurde von Antoni Gaudí gestaltet. Über eine große Freitreppe gelangen Gäste vorbei am Gaudí-Salamander zum Mittelpunkt des Parks, der riesigen ovalen Aussichtsterrasse. 8 Uhr öffnet der Park. Kommen Sie am besten um diese Uhrzeit, dann haben Sie den Park für sich allein.

SÜSSER GENUSS
Schokolade von Amatller und Petritxol Xocoa kennt in Barcelona jedes Kind. Geschmolzen in der Tasse gehört sie zu Churros einfach dazu

Wer Churros-Kringel oder -Stangen nicht in dicke süße Schokolade taucht, hat etwas verpasst. Die knusprig frittierte, mit Zimtzucker bestreuten Churros genießen Süßmäuler in Spanien zu jeder Tageszeit, doch am liebsten ganz früh morgens. Gibt es an jeder Ecke. Köstlich sind die der kleinen charmanten Bar La Granja Dulcinea (Carrer de Petritxol, 2, www.granjadulcinea.com) im Barri Gótic.

ADRESSEN UND TIPPS

Wichtig: Sehenwürdigkeiten wie Sagrada Família, Park Güell, Casa Batllo und andere Must-Sees sollte man unbedingt schon im Voraus online buchen.
Allgemeine Infos zu Barcelona und jede Menge Tipps: www.barcelonaturisme.com, www.visitbarcelona.comSchoko-Fans: Führung durch die Casa Amatller am Passeig de Gràcia samt Verkostung und Besuch des Schokoladenmuseums. www.amatller.org/la-casa/chocolates-amatllerRad-Fans: Lust Barcelona per Fahrrad zu erkunden? Hier kann man Räder leihen und geführte Touren buchen:www.barcelona.de/de/fahrrad-verleih-barcelona.htmlSurf-Fans: www.barcelonasafari.com/surfen-barcelona

ZUM EINSTIEG

Baedeker smart Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in fünf Kapiteln. Gegliedert sind sie in drei Kategorien: Top 10, Nicht verpassen und Nach Lust und Laune. So weiß jeder sofort, was ein Muss ist. 240 Seiten in Spiralbindung, 15,95 €.
Michael Müller Übersichtlich und griffig. Den Auftakt machen „Lotsenseiten“ zu Stadtvierteln und Sehenswürdigkeiten, zu Kulinarik, zum Nachtleben und zum Shopping. 300 Seiten, 17,90 €.

GRÀCIA

Klein, aber oho! Diesen Stadtteil Barcelonas muss man einfach entdecken.

Gràcia ist eine spannende Nachbarschaft mit studentischem Charme. Wer Barcelona zu Fuß erkundet, sollte sich auf dem Weg vom Eixample-Viertel zur Sagrada Família Zeit dafür nehmen. Es lohnt sich. Gràcia beginnt an der Passeig de Gracia gleich hinter der Avinguda Diagonal. Nach ein paar Schritten stehen Fußgänger schon wieder staunend vor einem modernistischen Gebäude, der Casa Fuster, heute ein Luxushotel. Spazieren sie die Straße weiter, ändert sich das Bild. Enge Gassen, schattige Plätze, kleine Geschäfte, Märkte und jede Menge Kneipen laden zum Verweilen. Hübsche Boutiquen präsentieren Mode und Accessoires abseits des Mainstream, Bäckereien knusprig frisches Bio-Brot, an Straßenständen werden Churros feilgeboten.
Eine Restaurant-Ikone des Viertels ist das Flash Flash (www.flashflashtortilleria.com): 50 Tortilla-Kreationen schmecken im 1960er-Jahre-Design. Gràcia ist anders, hat es sich doch seine Unabhängigkeit von Barcelona bewahrt – es war mal ein eigenständiges Dorf. Dieses sympathische Viertel ist Schauplatz im großen katalanischen Roman „Placa del Diamant“ von Mercè Rodoreda. Genießen Sie auf der lauschigen Placa Virreina, der Placa del Sol oder der Placa de la Vila Gràcia mit dem imposanten Uhrenturm die Atmosphäre in einem der Cafés. Gràcia ist bekannt für seine Straßenfeste. Unser Tipp: Festa Major de Gràcia vom 15. bis 21. August 2019. 18 Straßen werden dafür von den Bewohnern dekoriert, eine kreativer als die andere.