Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

MICHAEL WENDLER: Steckt seine c Ex hinter der Pleite?


OK! - epaper ⋅ Ausgabe 23/2019 vom 29.05.2019

„Der Schock war groß!” – warum ihm das Finanzamt droht und was seine Ex damit zu tun haben könnte


Artikelbild für den Artikel "MICHAEL WENDLER: Steckt seine c Ex hinter der Pleite?" aus der Ausgabe 23/2019 von OK!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: OK!, Ausgabe 23/2019

LUZKRATIV
Immerhin: Seine Liebe zu Laura lässt die Kasse klingeln. Gemeinsam gehen sie ins „Sommerhaus der Stars” – siehe auch Seite XX!


SEIN AUTO
Er liebt dicke Karren: Für einen Jeep, wie der Wendler ihn besitzt, muss man mindestens eine mittlere fünfstellige Summe hinlegen


Deswegen hat der Wendler jetzt Ärger

EX-DOMIZIL
2018 verkaufte der Schlagerstar seine Luxus-Ranch in Dinslaken für angeblich 4,5 Millionen Euro


Knietief im Dispo?! Michael Wendler (46) hat ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von OK!. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 23/2019 von STARS Die uns bewegen: Eva Longoria & Co.: Kleine Leute, großer Spaß!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARS Die uns bewegen: Eva Longoria & Co.: Kleine Leute, großer Spaß!
Titelbild der Ausgabe 23/2019 von HEIDI KLUM: Platzt jetzt die Hochzeit?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HEIDI KLUM: Platzt jetzt die Hochzeit?
Titelbild der Ausgabe 23/2019 von PEOPLE: GERDA LEWIS: DRAMA UM DIE NEUE BACHELORETTE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PEOPLE: GERDA LEWIS: DRAMA UM DIE NEUE BACHELORETTE!
Titelbild der Ausgabe 23/2019 von NADINE KLEIN: ICH HABE NOCH NIE SO VIEL GELACHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NADINE KLEIN: ICH HABE NOCH NIE SO VIEL GELACHT
Titelbild der Ausgabe 23/2019 von Daniela: wir lieben deinen Humor!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Daniela: wir lieben deinen Humor!
Titelbild der Ausgabe 23/2019 von MARGOT ROBBIE & BRAD PITT: Fremdflirt mit Folgen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARGOT ROBBIE & BRAD PITT: Fremdflirt mit Folgen
Vorheriger Artikel
NADINE KLEIN: ICH HABE NOCH NIE SO VIEL GELACHT
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Daniela: wir lieben deinen Humor!
aus dieser Ausgabe

Knietief im Dispo?! Michael Wendler (46) hat (mal wieder) finanzielle Probleme: Das Land Nordrhein-Westfalen will exakt 1 115 150,14 Euro Steuerrückzahlung von ihm. Und zwar sofort! „Das war ein Schock”, gibt Michael im Gespräch mit RTL zu. Der Grund für die horrende Forderung: Angeblich führte der Sänger sein Gestüt in Dinslaken nicht wirklich als Unternehmen, sondern betrieb lediglich „Liebhaberei”. Für den Wendler totaler Unfug! Er vermutet hinter der Forderung des Finanzamts einen Racheakt, weil er bereits vor drei Jahren nach Amerika ausgewandert ist und seitdem in Deutschland keine Steuern mehr zahlt.

Der Wendler lebt im Luxus

SEIN BOOT
Der Schlagersänger schippert am liebsten auf seinem eigenen Boot an der Küste Floridas entlang


SEIN HAUS
Vor drei Jahren wanderte Michael Wendler nach Amerika aus, lebt dort im sonnigen Florida


ZOFF?
„Alles wird sich in meinem Leben verändern und neu sein”, sagte Claudia nach der Trennung. Rechnet sie jetzt mit ihrem Ex ab?


„Ziel und Zweck des Amtes ist es, mich wie eine Sau durchs Dorf zu treiben, medial bloßzustellen und mir die Auftrittsplattformen zu zerstören” , empört der 46-Jährige sich im Interview. Aber ist das der Steuerbehörde wirklich zuzutrauen – oder steckt vielleicht jemand ganz anderes hinter der Schikane? Hat seine Ex da möglicherweise ihre Finger im Spiel? Unklar. Doch es ist vorstellbar, dass Claudia Norberg (48) Rachegedanken hat. Immerhin wird sie von ihrem Ex und seiner Neuen, Laura Müller, nonstop vorgeführt! Die Blondine muss sogar aus dem gemeinsamen Haus in Florida ausziehen, wenn ihre Nachfolgerin zu Besuch aus Deutschland kommt. Im Oktober 2018 trennten sich die beiden nach 29 Jahren Beziehung. Seitdem muss Claudia mit ansehen, wie Michael öffentlichkeitswirksam mit seiner 18-jährigen Freundin turtelt und ihre angestrebte Influencer-Karriere pusht. Der Schlagerstar redet sogar schon von einem Baby! Das würde wohl die Gefühle von jeder verlassenen Frau verletzen. Zumal Claudia noch keinen neuen Partner hat und ihrem Ex das Liebesglück womöglich neidet …

Gut vorstellbar also, dass die 48-Jährige dem Finanzamt einen entscheidenden Tipp gegeben hat. Denn Claudia weiß aus erster Hand, dass ihr Ex seine Geschäfte womöglich nicht immer ganz sauber abwickelt. In Deutschland hat sie selbst Schulden in Höhe von 4,3 Millionen Euro, weil ihre Plattenfirma CNI, bei der auch Michael als Künstler angestellt war, 2016 in die Insolvenz ging. Wendler versprach damals, seiner Frau beizustehen: „Mir selbst geht es finanziell gut, aber natürlich kann auch ich eine so große Summe(die Schulden, Anm. d. Redaktion) nicht einfach aufbringen!” Ob die Forderungen der Gläubiger aktuell noch bestehen? Gut möglich, bei DER Summe! Jedenfalls wird Claudia nach der Trennung wohl keine Hilfe mehr von Michael erwarten können. Will sie ihm deswegen an den Karren fahren? Dem Wendler jedenfalls geht gewaltig die Düse: Er kann die 1,1 Millionen Euro nicht auf einen Schlag zurückzahlen und fürchtet um gut bezahlte Jobs. Denn er weiß: „Es ist doch klar, dass die Veranstalter unsicher werden unter solchen Umständen.”
Julia Dreblow


Fotos: ddp images, Getty Images, Instagram@wendler.michael (3), picture alliance