Lesezeit ca. 2 Min.
arrow_back

Mit der Kraut-Kugel mitten rein ins Gemüse!


Logo von AngelWoche
AngelWoche - epaper ⋅ Ausgabe 120/2018 vom 23.05.2018

Eigentlich ist der „Ball Maker“ von Nash ein Gerät, mit dem man perfekte Futterbälle produzieren kann. Aber auch zum Angeln lassen sich die nahrhaften Kugeln effektiv einsetzen – besonders im Kraut.


Die Idee für diesen Foto-Report kam uns im April auf der Fishing Masters Show in Brandenburg/Havel. Dort zeigte uns auf dem Stand von Nash Teamangler Tobias Steinbrück, wie man aus normalem ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,39€statt 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von AngelWoche. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 120/2018 von MEERESANGELN: Die Wahl der „Waffen“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEERESANGELN: Die Wahl der „Waffen“
Titelbild der Ausgabe 120/2018 von FORELLEN: Spoonangeln – welche Schnur?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FORELLEN: Spoonangeln – welche Schnur?
Titelbild der Ausgabe 120/2018 von KARPFENANGELN: KARPFEN: MIT PLAN ZUM ERFOLG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KARPFENANGELN: KARPFEN: MIT PLAN ZUM ERFOLG
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
MEERESANGELN: Die Wahl der „Waffen“
Nächster Artikel
MEERESANGELN: Die Wahl der „Waffen“
Mehr Lesetipps

... Grundfutter feste Kugeln presst. Und zwar mit dem „Ball Maker“. Diese kleine Presse hat an der Seite einen Schlitz für Angelschnur, so dass man direkt in die Futterkugel auch noch einen Haken samt Köder einpressen kann. Wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, dann ist das doch eigentlich die ideale Art, um einen Friedfischköder an freier Schnur mitten im Kraut anbieten zu können. Die Kugel samt Köder wird ausgeworfen, sie sinkt im Kraut zu Boden, löst sich auf und übrig bleibt der Hakenköder mitten im Lockfutter. Rolf Schwarzer und Marvin Heins haben diese Idee in einem Seerosenbett ausprobiert, und funktioniert hat es auch!

1 Das Grundfutter ist feucht angemischt, der „Ball Maker“ bereit


2 Die eine Hälfte des Ball Makers wird lose bis zum Rand befüllt


3 Jetzt den Stempel des Ball Makers in die andere Hand nehmen


4 Stempel in das lose Futter einführen


5 Dann kräftig zusammenpressen


6 An beiden Enden den Auswerfer mit den Fingern drücken


7 Die beiden Hälften des Ball Makers trennen


8 Und fertig ist die Futterkugel


9 Das Ganze jetzt mit Vorfach und Köder: Halb füllen, Vorfach einlegen, ganz füllen, pressen


10 Und so sieht die beköderte Futterkugel aus. Leider lässt sie sich in dieser Form nur mit der Hand werfen und eignet sich für das Angeln im Nahbereich


09:30


BALL MAKER

So sieht der zweiteilige Ball Maker aus. Davor die angelfertige Montage mit dem Vorfach in der Futterkugel. Auf die Hauptschnur ist eine Pilotkugel als Bissanzeiger gefädelt

10:00


KRAUTKUGEL

Die gepresste Futterkugel ist fertig zum Einsatz. Am besten lässt sie sich mit der Hand direkt am Angelpatz versenken

10:05


PILOTKUGEL

Der Köder ist an freier Schnur mitten in den Seerosen präsentiert. Eine Pilotkugel schwimmt als Bissanzeiger darüber

10:30


BISS!

Die Pilotkugel setzt sich in Bewegung, der Köder hat ganz offenbar einen Interessenten gefunden

10:33


BRASSEN

Der Anhieb sitzt und ein ordentlicher Brassen wandert direkt in den Kescher

11:20


ROTAUGE

Etwas später folgt dann noch ein vorzeigbares Rotauge. Die Methode hat also funktioniert. Das Angeln mit freier Schnur ist spannend und hat auch seinen ganz besonderen Reiz – wir bleiben dran!