Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

MIT MARCEL SIEM: MIT MUT ZUM ZIEL


GOLF MAGAZIN - epaper ⋅ Ausgabe 70/2019 vom 24.06.2019

Marcel Siem gehört auch bei großen Turnieren zu den Publikumslieblingen. Er fällt nicht nur aufgrund seines blonden Pferdeschwanzes auf; er ist unangepasst. Kein Wunder, dass er Ihnenkeinen Standard-Schlag erklären möchte, sondern lieber einen aus der Kategorie Königsdisziplin– den Lob-Shot


Artikelbild für den Artikel "MIT MARCEL SIEM: MIT MUT ZUM ZIEL" aus der Ausgabe 70/2019 von GOLF MAGAZIN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: GOLF MAGAZIN, Ausgabe 70/2019

Training funktioniert auch auf Kunstrasen. Marcel Siem auf dem Übungsgrün in der Auermühle in Ratingen.


Visualisierung mit Ausrichtungs-Sticks: Anders als beim Standard-Schlag sind die Linien von Füßen und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von GOLF MAGAZIN. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 70/2019 von PHILHARMONIE? EHER NICHT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PHILHARMONIE? EHER NICHT!
Titelbild der Ausgabe 70/2019 von TEE TIME. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEE TIME
Titelbild der Ausgabe 70/2019 von AKTION: Werden Sie Caddie von Bernhard Langer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTION: Werden Sie Caddie von Bernhard Langer!
Titelbild der Ausgabe 70/2019 von US OPEN: Gary Woodland drückt Pebble Beach den Stempel auf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
US OPEN: Gary Woodland drückt Pebble Beach den Stempel auf
Titelbild der Ausgabe 70/2019 von PGA CHAMPIONSHIP: FAUST AUF FAUST!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PGA CHAMPIONSHIP: FAUST AUF FAUST!
Titelbild der Ausgabe 70/2019 von VORSCHAU OPEN CHAMPIONSHIP: GAME OF THRONES WAR GESTERN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VORSCHAU OPEN CHAMPIONSHIP: GAME OF THRONES WAR GESTERN
Vorheriger Artikel
MIT NELLY KORDA: Mehr Abwechslung mit dem Driver
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MARCEL SIEM: „Die letzten zwei Jahre haben schon weh getan,…
aus dieser Ausgabe

... Schlägerkopf nicht parallel.


1. ANSPRECHPOSITION: OFFENES SCHLÄGERBLATT UND OFFENER STAND

► „Das Wichtigste beim Lob-Shot ist, dass erstens die Schlagfläche zur Fahne zeigt und zweitens der Stand offen ist“, demonstriert Marcel. Dabei stehen die Linien der Füße und die des geöffneten Schlägerkopfes wie ein „V“ zueinander (Foto). Als Schläger eignet sich das Sand-Wedge (56 Grad) oder – wer eins im Bag hat – das sogenannte Lob-Wedge mit 60 Grad. Die Ausführung des Lob-Shots und der Gebrauch eines Sand-oder Lob-Wedges setzen eine akzeptable Lage des Balls voraus; nur dann kann der Schlag gelingen.

2. HÄNDE RUNTER: DYNAMISCHER LIE

► „Je weiter die Schlagfläche geöffnet ist, umso tiefer müssen die Hände“, betont Marcel. „Das ist ganz wichtig, da sonst die Bälle nach rechts fliegen und zu kurz bleiben.“ Bezogen auf die Weite des Rückschwungs erklärt Marcel, dass „die Länge des Rückschwungs gar nicht so wichtig“ sei. „Das hängt von der Entfernung zum Ziel ab. Wichtig ist vor allem der Durchschwung.“ Vom Gefühl her sollte man die doppelte Distanz schwingen, da das Schlägerblatt weit aufgedreht ist. „Wenn man einen Fünf-Meter-Lob-Shot machen möchte, sollte man so weit ausholen, als ob man zehn Meter weit schlagen wollen würde.“

Neben der Schwungrichtung verdeutlicht Marcel, dass man mit hoher Geschwindigkeit durch den Ball schlagen muss.

MARCELS CHECK-LISTE FÜR DEN LOB-SHOT

1. Ansprechposition
2. Hände runter
3. Schwungrichtung
4. Finish

3. SCHWUNGRICHTUNG: MIT SPEED DURCH DEN BALL

► „Der Durchschwung ist besonders wichtig“, sagt Marcel. Dabei gilt: Mit Tempo durch den Ball zu schwingen. Der Tipp vom Fachmann: „Lieber kürzer zurückschwingen, und vorne kraftvoll durch den Ball gehen.“ Warnend fügt Marcel hinzu: „Wenn man zu weit ausholt, wird es schwierig, den Ball sauber zu treffen.“ Zur Schwungrichtung erklärt er: „Man muss auf der Fußlinie entlang schwingen, und zwar mit dem Oberkörper und nicht mit den Armen.“ Wobei essentiell ist: „Mit Mut voll durchziehen.“ Das Brustbein muss sich Richtung Ziel bewegen.

Beim Ansprechen werden die Hände hinunter gedrückt (Foto rechts), wobei wichtig ist, dass die Rückseite des Schlägers möglichst aufliegt.


4. FINISH: MUTIG ZUM ZIEL

► Man muss mit „Power und Selbstvertrauen“ durch den Ball schwingen, verdeutlicht Marcel immer wieder. Während der vierfache European Tour-Sieger einen Ball hoch fliegen und weich neben der Fahne landen lässt, sagt er lässig: „Man muss schon Speed haben, also knackig durch den Ball gehen. Wenn man da ein bisschen Angst zeigt, dann toppt man den Ball oder man schlägt ihn fett.“ Je schneller man durch den Ball geht, umso mehr Backspin generiert man und umso höher fliegt der Ball.

Nach dem Treffmoment dreht sich der gesamte Körper Richtung Ziel; der Ball fliegt in hohem Bogen zur Fahne.


FOTOS: ALWIN MÜLLER