Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Nachgefragt: Haben Pflanzen Frühlingsgefühle?


Land & Berge - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 12.02.2020

Der Amselmann fl ötet aus Leibeskräften vom Dachgiebel, wir blinzeln im Straßencafé in die Sonne - und ganz nebenbei zu dem freundlichen Herrn am Nachbartisch … Auch der Apfelbaum blüht auf, ist mehr weiße Duftwolke als Baum. Wie kommt es, dass off enbar auch Pfl anzen spüren, dass es Zeit ist, auf Frühling umzuschalten?


Bei uns Menschen ist es das Licht, das für Frühlingsgefühle sorgt. Wenn die Tage ...

Artikelbild für den Artikel "Nachgefragt: Haben Pflanzen Frühlingsgefühle?" aus der Ausgabe 2/2020 von Land & Berge. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Land & Berge, Ausgabe 2/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Land & Berge. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Liebe Leserinnen, liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von 9 Touren auf denSpuren der Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
9 Touren auf denSpuren der Liebe
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Der Große Arber: Warum ein Berg in Niederbayern den Schwaben gehört. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Große Arber: Warum ein Berg in Niederbayern den Schwaben gehört
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Auf der Suche nach der Stille. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf der Suche nach der Stille
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Bühne frei für die Natur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bühne frei für die Natur
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Die Macht des Salzes. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Macht des Salzes
Vorheriger Artikel
9 Touren auf denSpuren der Liebe
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der Große Arber: Warum ein Berg in Niederbayern den Schwabe…
aus dieser Ausgabe

... länger werden, bekommen wir mehr Sonnenlicht ab, das Schlafh ormon Melatonin sinkt, das Glückshormon Serotonin steigt. Deswegen fühlen wir uns im Frühjahr so befl ügelt.

Doch wie machen Pfl anzen das? Wie wissen sie, wann es Zeit ist, zu blühen?

Franziska Turck vom Max-Planck-Institut für Pfl anzenzüchtungsforschung in Köln spricht von zwei wesentlichen Faktoren: der Tageslänge und der Temperatur. „Pfl anzen haben eine Art innere Uhr, die die Tageslänge misst“, erklärt die Biologin. „Dafür zuständig ist ein Gen, das erst aktiviert wird, wenn es über zehn Stunden lang hell ist.“ Florigen, wie das Blühhormon genannt wird, ist nicht stabil - nur wenn es hell bleibt, bleibt auch das Hormon bestehen, ansonsten wird es wieder zerstört. „Es braucht dafür kein strahlendes Sonnenlicht - im Labor kann man die Pfl anzen sogar mit einer schummerigen Rotlichtlampe in die Irre führen …“, erzählt die Expertin. „In der Natur jedoch wird das Florigen erst wirksam, wenn die Tage länger sind als elf oder zwölf Stunden - das ist bei uns etwa ab Mitte April. Dann gibt das Gen den Startschuss, die Knospen zu öff nen.“

Doch was passiert, wenn es Mitte April eiskalt ist? „Auch dafür haben Pfl anzen Sensoren - allerdings wissen wir bisher nicht, wie sie die Temperatur messen“, erklärt Franziska Turck. Was die Forscher jedoch herausgefunden haben: Ein paar warme Tage allein genügen nicht, um die Knospen aufspringen zu lassen - es muss vorher lange genug kalt gewesen sein, die Pfl anze muss tatsächlich einen Winter durchlebt haben. „Auch das steuern Pfl anzen mithilfe von Genen“, weiß die Biologin.

Haben Gene also ein Gedächtnis? Merken sie sich, wie lange es kalt war? „Ja, so könnte man es sagen“, bestätigt sie. „Es gibt ein Gen, das das Blühen der Pfl anze hemmt: Flowering Locus C. Dieses Gen wird nach einer bestimmten Anzahl kalter Tage quasi weggepackt, unzugänglich gemacht.

Wenn dann das blühhemmende Gen also von der Bildfl äche verschwunden ist und die Tage lang genug sind, kann’s losgehen mit den prächtigen weißen Duft wolken, gelben Blütenmeeren und bunten Blumenwiesen.

Susanne Drießle

Nachgefragt im nächsten Heft , Land & Berge 3/20: Warum riecht man den Regen schon vor den ersten Tropfen?

Foto: imago images/blickwinkel