Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

NACHHALTIGKEIT IST SEXY! ECO-DESSOUS


Séparée - epaper ⋅ Ausgabe 23/2020 vom 04.12.2019

Mit gutem Gewissen Dessous shoppen? Das funktioniert besonders gut, wenn die Modelle nachhaltig und unter fairen Bedingungen produziert sind. Dann darf’s doch gerne ein Teil mehr sein, oder? Wir stellen fünf Labels aus dem deutschsprachigen Raum vor, die beweisen, wie modern, sexy oder cool die einst biedere Öko-Wäsche im Jahr 2019 aussieht …


Artikelbild für den Artikel "NACHHALTIGKEIT IST SEXY! ECO-DESSOUS" aus der Ausgabe 23/2020 von Séparée. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: PR

DANIELA PARADEIS

HANDGEMACHTE SEXYNESS
Lust auf verführerische, sinnliche und sexy Modelle? Dann sind die handgemachten Kreationen von Dessous-Designerin Daniela Paradeis aus Wien die richtigen. Inspiriert von Vintage-Mode und Bondage-Look lanciert das Label ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Séparée. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 23/2020 von Rollen.spiel: Ich will ein Pony!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rollen.spiel: Ich will ein Pony!
Titelbild der Ausgabe 23/2020 von MÄNNER-WICHTELN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MÄNNER-WICHTELN
Titelbild der Ausgabe 23/2020 von FICKEN FÜR DEN FRIEDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FICKEN FÜR DEN FRIEDEN
Titelbild der Ausgabe 23/2020 von PASSENDE SCHNITTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PASSENDE SCHNITTE
Titelbild der Ausgabe 23/2020 von DER HOBBY-GYNÄKOLOGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER HOBBY-GYNÄKOLOGE
Titelbild der Ausgabe 23/2020 von Ene, mene, miste, es rappelt in der Kiste …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ene, mene, miste, es rappelt in der Kiste …
Vorheriger Artikel
Mann als Objekt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sorry, Baby, Ying nicht mehr länger!
aus dieser Ausgabe

HANDGEMACHTE SEXYNESS
Lust auf verführerische, sinnliche und sexy Modelle? Dann sind die handgemachten Kreationen von Dessous-Designerin Daniela Paradeis aus Wien die richtigen. Inspiriert von Vintage-Mode und Bondage-Look lanciert das Label immer wieder kleine Serien in limitierter Auflage, die durch raffinierte Schnitte, optisch und haptisch spannende Materialien und Details überraschen. Wer möchte, kann sich auch Dessous nach Maß anfertigen lassen.
www.danielaparadeis.com

WAS HAT DIE VERMÜLLUNG der Ozeane mit dem Dessous-Kauf zu tun? Beim ersten Gedanken nicht viel, weitergesponnen jedoch eine ganze Menge. Würden wir nachhaltiger, sprich ressourcenschonend und müllvermeidend leben, so gäbe es auch weniger Plastikmüll. Zu einem grünen Lifestyle gehört es auch, über die Wahl seiner Kleidung nachzudenken und sich statt für den schnellen günstigen Konsum für Slow Fashion zu entscheiden. Für qualitativ hochwertige Mode, die länger als eine Saison trendy ist und – bestenfalls – aus umweltfreundlichen Materialien produziert wird. Meist sind es Basic-Teile wie Trenchcoat, Jeans oder eine weiße Blusen, in die Slow Fashion-Freunde investieren. Eine gute Idee, finden wir. Aber wie sieht es denn mit dem Angebot an nachhaltigen Dessous aus? Zugegeben, es gibt deutlich weniger Eco-Marken als konventionelle Wäsche-Labels, deutsche Labels sind auf dem internationalen Markt (noch) echte Geheimtipps. Das sollte sich ändern, denn die kleinen Marken, die oftmals von Frauen für Frauen gegründet wurden, wissen, was und wie sie es tun: grün, sexy und zeitgemäß. Wir stellen Marken vor, die Eco-Chic ein neues Image schenken und uns Frauen ein gutes Gewissen beim Shoppen

LOVJOI

SCHWARZ UND SPITZE
Beim neuen Label Lovjoi aus Süddeutschland wird jedes Dessous-Set nur auf Bestellung angefertigt. „Das schont Ressourcen“, sagt Label-Gründerin Verena Paul-Benz, die ihre Designs in ihrer eigenen Manufaktur im Ort Dürmentingen anfertigen lässt. Fünf syrische Flüchtlinge, die in ihrer Heimat bereits eine professionelle Ausbildung zum Schneider absolviert haben, nähen die Styles aus schwarzer Spitze, GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und Tencel-Fasern des renommierten Herstellers Lenzing. Es fällt auf: Die Wäsche gibt’s ausschließlich in Schwarz. Übrigens: Schwarz ist die beliebteste Farbe, wenn es um verführerische Dessous geht.
www.lovjoi.com

ERLICH TEXTIL

SKANDINAVISCHER STIL
Erlich Textil aus Köln produziert minimalistische Wäsche aus nachhaltigen Bio-Textilien, die sich weich und bequem wie eine zweite Haut anfühlen. Ob ein schlichter Body in Schwarz mit Rollkragen im Sixties-Look oder ein weißes Set mit Spitzen-Details: die modernen Basics lassen sich prima tagsüber tragen, sich aber auch schnell mit Hilfe von Accessoires wie Ohrringen, Ketten und High Heels verführerisch-sinnlich stylen. Slow Fashion at its best.
www.erlich-textil.de

COCO MALOU

ROMANTISCHE BASICS
Hinter dem klangvollen Namen Coco Malou verbirgt sich ein neues Wäsche-Label aus Stuttgart, das erst seit wenigen Monaten erhältlich ist. Gründerin und Designerin Corinna Borucki setzt bei ihren femininen BHs, Höschen und Hemdchen in Schwarz und Weiß auf das Material Tencel. „Da Tencel auf Holzfasern basiert und uns die Umwelt sehr am Herzen liegt, wird für jedes verkaufte Set in Kooperation mit WeForest ein Baum gepflanzt“, so Corinna Borucki. Das wollen wir doch gerne unterstützen.
www.coco-malou.com

GEWINNEN
Séparée verlost ein Set aus Camisole und String von Coco Malou unter allen Einsendungen angewinnspiel@separee.com. Dazu einfach bis zum 31. 01. 2020 eine Mail mit dem Betreff„Eco Dessous“, der gewünschten Größe und der Versandadresse an uns schreiben.Viel Glück!

OPAAK

DESSOUS MAL EDGY UND ERWACHSEN
Feminismus, Girl Power, Body Positivity und Selbstliebe stehen bei Opaak ganz oben auf der Prioritäten-Liste. Das Kölner Label, gegründet im Jahr 2014 von Agathe D. Muffert, unterstützt Frauen dabei, sich in der eigenen Haut wohlzufühlen. Wer jetzt an etwas weniger Rüschen, Schleifchen und Spitze denkt, liegt richtig – bei Opaak gibt es keine Schnörkel und kein typisches Dessous-Dekor. Die Kreationen wirken streng, stark, cool, etwas edgy und progressiv. Produziert wird im Sinne der Nachhaltigkeit in Europa.
www.opaak.de